Blickpunkt:
  • Suche nach Veranstaltungen
Ergebnisse
Ergebnissanzeige zurücksetzen
Samstag 28.10.2017; Uhrzeit: 19:00 Uhr
Herrsching: ODEON-Jugendsinfonieorchester 10 Jahre “zum Reformationstag”
ODEON-Jugendsinfonieorchester
10 Jahre “zum Reformationstag”

Julio Doggenweiler Fernández, Leitung
Michael Nodel, Violine
Valerie Steenken, Violine

Das ODEON-Jugendsinfonieorchester München besteht derzeit aus etwa 70 Musikerinnen und Musikern im Alter von 15 bis 25 Jahren. In wöchentlichen Proben erarbeitet das Orchester mit seinem künstlerischen Leiter Julio Doggenweiler Fernández jährlich vier Programme mit einem sehr breitgefächerten Repertoire, das von Georg Friedrich Händel bis hin zu zeitgenössischen Komponisten wie zuletzt Jörg Widmann reicht. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den Werken der Romantik und der klassischen Moderne, deren Förderung und Verbreitung erklärtes Ziel des ODEON-Jugendsinfonieorchesters ist. Unterstützt wird die intensive musikalische Arbeit durch Stimmproben mit Dozenten aus den Reihen der Münchner Philharmoniker, deren Patenorchester das ODEON seit 2010 ist. Schon nach dem ersten Konzert des ODEON-Jugendsinfonie- orchesters München im Jahr 2007 attestierte die Süddeutsche Zeitung dem jungen Orchester ein „stabiles symphonisches Fundament“, auf dem man „Höheres bauen“ könne und lobte die „ehrgeizigen und hochmotivierten Akteure“ für ihre außerordentlich „inspirierte musikalische“ Leistung. Inzwischen zählt es zu den führenden Jugendorchestern der Region. Sein musikalisches Niveau bewies das ODEON in der Vergangenheit mit ersten Plätzen bei verschiedenen Wettbewerben, so etwa beim Bayerischen Orchesterwettbewerb 2007 und 2011, beim Deutschen Orchesterwettbewerb 2008 sowie beim internationalen Wettbewerb „Summa Cum Laude“ in Wien 2009, bei dem das ODEON-Jugendsinfonieorchester München gleich drei erste Preise davon trug, unter anderem auch den als „Bestes teilnehmendes Ensemble“. Zuletzt gewann das ODEON-Jugendsinfonieorchester einen 1. Preis „Summa cum laude“ beim Orchesterwettbewerb des „Europäischen Musikfestivals für die Jugend“ in Neerpelt (Belgien).

Die beiden Solisten Valerie Steenken und Michael Nodel sind mehrfache Preisträger bei Jugend musiziert und studieren derzeit an der Münchner Musikhochschule

Julio Doggenweiler Fernández wurde in Santiago de Chile geboren. Nach seinem Querflötenstudium an der Musikhochschule Hannover und weiterem Studium in New York war er fünf Jahre lang 1. Soloflötist des Orquesta Sinfónica de Chile. Zwischen 1990 und 1994 studierte er Dirigieren an der Musikhochschule München bei Prof. Rolf Reuter und Prof. Hermann Michael. Meisterkurse bei Sergiu Celibidache rundeten seine Ausbildung ab. Er war Finalist des Dirigenten Wettbewerbs "The Masterplayers" in Lugano/ Schweiz.
 

Programm:
Felix Mendelssohn-B.: Ouvertüre " Die Hebriden", op. 26
Johann Seb. Bach:      Doppelkonzert für zwei Violinen d-moll
                                  BWV 1043
Felix Mendelssohn-B.: Sinfonie Nr. 5 d-Moll, op 107
                                 "Reformations-Sinfonie"

Großer Saal im Haus der bayerischen Landwirtschaft
Riederstr. 70
82211 Herrsching
Samstag 28.10.2017; Uhrzeit: 19:00 Uhr
Fürstenfeld: Leonhardi-Hoagart Mit Rudi Zapf Trio, Brucks kleine Blasmusik, 3XANG
Leonhardi-Hoagart
Mit Rudi Zapf Trio, Brucks kleine Blasmusik, 3XANG
Konzert

Programmplanung und Moderation: Ulrich Habersetzer (BR)

Volksmusik ohne Grenzen verspricht der Leonhardi-Hoagart 2017. Auch in diesem Jahr treffen in Fürstenfeld ganz unterschiedliche Gruppen aufeinander. Der Hackbrett- und Knopfakkordeon-Virtuose Rudi Zapf kommt mit seinem Trio zum Hoagart. Sein Programm trägt den Titel „Grenzenlos“, und so klingt auch seine Musik − von bayerisch bis irisch, von Klezmer bis Tango. Paul Roh ist im Landkreis vor allem als Leiter der Stadtkapelle Fürstenfeldbruck und der Blasmusik Schöngeising bekannt. Beim Leonhardi-Hoagart 2017 präsentiert er sich als Trompeter mit „Brucks kleine Blasmusik“, einem eigens aus der Taufe gehobenen Ensemble, das Stücke aus dem oberbayerischen Raum spielt. Darüber hinaus wird das Trio 3XANG auftreten, in dem sich drei Sängerinnen aus drei Generationen zusammengefunden haben. Für Bewirtung im Saal sorgt die Fürstenfelder Gastronomie.

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12
82256 Fürstenfeldbruck
Samstag 28.10.2017; Uhrzeit: 19:30 Uhr
Gröbenzell: GRÖBENTÖNE & FRIENDS
GRÖBENTÖNE & FRIENDS

Best of Musicals and Broadway – Der rote Teppich ist für Sie ausgerollt. Schmeißen Sie sich in Schale! It’s Showtime! Klassiker und aktuelle Hits der internationalen Showbühnen, hinreißende Gesangs-Soli und virtuose Instrumentpassagen sorgen für einen prickelnden Abend.
Der gemischte Chor Gröbenzell „Die GröbenTöne“ unter der Leitung von Thomas Huppertz hat ein Programm für Sie zusammengestellt, bei dem nicht nur Musik eine Rolle spielt … Lassen Sie sich überraschen!

Saal im Freizeitzentrum,
Wildmoosstr. 36
82194 Gröbenzell
Samstag 28.10.2017; Uhrzeit: 19:30 Uhr
Germering Stadthalle: The Irish Folk Festival 2017
The Irish Folk Festival 2017

The great escape Tour
Immer wieder wird für Musik aus Irland mit der dem Prädikat „typisch irisch“ geworben. Das Irish Folk Festival (IFF) meidet diese Bezeichnung jedoch wie der Teufel das Weihwasser. Denn was ist schon typisch irisch? Der Norden ist unbestritten anders als der Süden, der ländliche Westen mit dem urbanen Osten nicht zu vergleichen. Die grüne Insel in Schubladen zu stecken ist zum Scheitern verurteilt und zeugt letztendlich von Unkenntnis der zugehörigen Kultur/en. Die „great escape tour“ ist für Künstler da, die es nie in die Kategorie „typisch irisch“ schaffen würden. Sie sind einfach so einzigartig und innovativ, dass sie durch das Raster des Schubladen-Denkens fallen. Bei der 44.sten Auflage des IFF wird man Grenzgänger erleben, die beweisen, welche Dynamik und Potential irische Tradition hat. Ausbruchsgeschichten haben immer etwas Faszinierendes an sich. Sie beschäftigen unsere Fantasie.

Es geht immer wieder um das Streben nach Freiheit und den Preis, den man dafür zu bezahlen bereit ist. Die irische Geschichte und die mit ihr innig verbundene Musik, Tanz und Gesang bieten viele Beispiele dafür.

Mit dabei sind:
Socks in the Frying / FUSION FIGHTERS / CÚIG / Emma Langford

Stadthalle Germering
Landsberger Str. 39
82110 Germering
Samstag 28.10.2017; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Eching Bürgerhaus: Benedict Kloeckner (Violoncello) und Florian Krumpöck (Klavier)
Benedict Kloeckner (Violoncello) und Florian Krumpöck (Klavier)
Cello-Rezital

“Remarkable, really remarkable, perfect playing! Absolute control of technique, intonation and color” Daniel Barenboim über Benedickt Kloeckner

„Vergessen Sie Lang Lang und Arcadi Volodos. Auch in Österreich gibt es hochvirtuose Tastentiger.” Tageszeitung „Die Presse“ über Florian Krumpöck

Benedict Kloeckner und Florian Krumpöck – zwei Meistersoisten, die auf den großen Podien weltweit konzertieren, gastieren an diesem Tag im Bürgerhaus Eching. Benedict Kloeckner, Gewinner zahlreicher internationaler Wettbewerbe, zählt zu den am meisten bewunderten Begabungen der neuen Solistengeneration. Er spielt mit den erstklassigen Orchestern und namhaften Dirigenten. Als Gewinner des 17. Instrumentenwettbewerbs der Stiftung Musikleben wurde ihm ein Violoncello von Francesco Rugeri (1680) zugesprochen. Sein kongenialer Partner, Florian Krumpöck, wird gleichermaßen als Solist und Dirigent gefeiert und erweist sich als Ausnahmeerscheinung im internationalen Konzertleben. 2011 zu einem der jüngsten Generalmusikdirektoren Deutschlands ernannt, beherrscht er ein immenses Opern- und Konzert- sowie Klavierrepertoire. An diesem Abend widmen sich die Musiker vor allem Werken von Johannes Brahms.

Bürgerhaus Eching
Roßbergerstraße 6
85386 Eching
KultKomplott versteht sich als ein unabhängiges, kulturelle Strömungen aufnehmendes und reflektierendes Portal.