• Suche nach Veranstaltungen
Ergebnisse
Ergebnissanzeige zurücksetzen
Samstag 23.02.2019; Uhrzeit: 19:30 Uhr
Puchheim: 5. PUC Newcomer Musikfestival
5. PUC Newcomer Musikfestival

Seit Beginn der Jazzreihe "Jazz around the World" im PUC im Jahr 2012 erhielten junge Bands die Chance als Vorband aufzutreten. 2015 begannen die Newcomer Musikfestivals und nach 4 erfolgreichen und
gefeierten Konzertnächten stehen auch beim 5. Newcomer Musikfestival wieder die "25-minutes" Vorbands der Jazzreihe im Mittelpunkt. An diesem Abend sind die jungen Musiker in wechselnden Konzerten zu hören und zeigen ihre unterschiedlichen Auffassungen von Musik und Improvisation. Das breite faszinierende
Spektrum reicht von Sing & Songwriting, Folk und Swing zu Latin, modern Jazz und Pop. Mit dabei Major Moon, das Jazzduo Beba Ebener und Thomas Frey, Lateback und weitere. Den genauen Festivalablauf entnehmen Sie bitte den Pressemitteilungen und den Festivalflyern.
Programmverantwortlicher: Frank Wunderer

PUC
Oskar-Maria-Graf-Str. 2
82178 Puchheim
Samstag 23.02.2019; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Garching: Saturday Night Fever
Saturday Night Fever
Musical von Stigwood & Oakes

Musik: The Bee Gees

Regie: Hakan T. Aslan
Musikalische Leitung: Felix Löwy
Mit dem Ensemble der Frank Serr Showservice International

Eine der meistgeliebten Tanz-Geschichten aller Zeiten mit den legendären Hits der Bee Gees: „Stayin’ Alive“, „Night Fever“, „Jive Talking“, „You Should Be Dancing“ und „How Deep is Your Love?“

Wir schreiben das Jahr 1976. Tony Manero ist ein junger Italo-Amerikaner, der in einem Farbenladen in der New Yorker Vorstadt Brooklyn arbeitet. Um seinem tristen Arbeitsalltag zu entfliehen, verbringt er jeden Samstagabend in der Disco „2001 Odyssey“. Der 19-Jährige träumt davon, eines Tages Brooklyn verlassen zu können, um an der Seite eines schönen Mädchens ein besseres Leben zu führen. Vorerst jedoch kann er seine Sehnsüchte nur auf der Tanzfläche – als umjubelter Disco-King – ausleben. Seine große Chance sieht Tony in dem Tanzwettbewerb des „2001 Odyssey“. Doch bevor er sich auf dem Siegerpodest feiern lassen kann, muss er noch seine umschwärmte Traumfrau überzeugen, sich mit ihm aufs Parkett zu wagen…

Als Kinofilm löste „Saturday Night Fever“ Ende der 70er eine weltweite Discowelle aus und machte John Travolta zum Welt-Star!

Theater im Römerhof
Riemerfeldring 2
85748 Garching bei München
Samstag 23.02.2019; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Holzkirchen: Opera Brass
Opera Brass: Bläserkonzert

Wenn sich die Blechbläser der Bayerischen Staatsoper zusammentun, um gemeinsam Musik zu machen, darf der Zuhörer ein abwechslungsreiches Programm erwarten. Die Reise führt in die – wie könnte es anders sein – Welt der Oper. Mit Hits zwischen Liebe und Tod. Von Monteverdi bis Gershwin. Mit von der Partie: der Holzkirchner Lokalmatador Uli Pförtsch an der Posaune.

KULTUR im Oberbräu
Marktpl. 18A
83607 Holzkirchen
Samstag 23.02.2019; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Gröbenzell: Mathias Rehfeldt
Mathias Rehfeldt organ meets synthesizer „Dark Matter“

Orgel und Synthesizer - epische Klangwelten zwischen Filmmusik, Elektronik und Orgelklängen. Was passiert, wenn Technik und jahrhundertealte Tradition aufeinanderprallen? Die zwei größten und mächtigsten Klangkörper der Gegenwart und Vergangenheit. Diese Frage stellt sich Mathias Rehfeldt mit seinem Projekt “Dark Matter”. In seinen Kompositionen vereint er Orgelmusik, Elektronik und Filmmusik. Der in München lebende Konzertorganist und Komponist stellt an der Stockwerkorgel sein Album vor - “Dark Matter” (Dt. Dunkle Materie) steht in diesem Fall für etwas Unbekanntes und Neues, das Rehfeldt mit seinem Crossoverprojekt erforscht. Epischer cinematischer Bombast und zarte sphärische Klangwelten - eine Weltraumsaga auf der Orgel.

STOCKWERK®
Industriestr. 31
82194 Gröbenzell
Samstag 23.02.2019; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Peißenberg: Tom & Flo "Sound der 60er Jahre"
Tom & Flo "Sound der 60er Jahre"

Tom & Flo lassen den Sound der 60er Jahre zu neuem Leben erwachen. Mit Gitarre, Kontrabass, zwei klasse Stimmen und der rechten Portion Charme gelingt es ihnen, Jung und Alt zu begeistern. Die beiden Musiker liefern keine Oldie-Show ab, sie konzentrieren sich auf das Wesentliche und gerade deshalb klangen die Beatles, Simon & Garfunkel und die Everly Brothers selten frischer und authentischer. Mit ihren eigenen Songs geben sie ihrem Auftritt eine weitere persönliche Note und beweisen ihr Gespür für einprägsame Melodien. Angesiedelt irgendwo zwischen Eleganz und dem Groove, der unter die Haut geht.

Tiefstollenhalle Peißenberg
Tiefstollen 5
82380 Peißenberg
Samstag 23.02.2019; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Landsberg: Hochzeitskapelle & Kama Aina
Hochzeitskapelle & Kama Aina

„Wayfaring suite“
Support Joasihno

Der Bandname „Hochzeitskapelle“ ist eigentlich gar kein Witz. Denn gegründet hat sich diese Combo spontan bei Notwist Sänger und Gitarrist Markus Achers Hochzeit. Eine einmalige Sache, aber alle hatten so viel Spaß, dass daraus eine feste Formation entstanden ist. Regelmäßige Auftritte im Fraunhofer, im Herzkasperlzelt der Oiden Wiesn oder einfach auf der Straße und an Isar und Ammersee sind seitdem feste Bestandteile des Kulturlebens Münchens und des Umlands. Kama Aina, alias Takuji Aoyagi, wurde in Europa durch sein Album „club Kama Aina“ bekannt, einer kostbaren Sammlung verspielter Instrumentaltracks. Die Hochzeitskapelle hat Kama Ainas „wedding song“ zu einem Klassiker ihres Repertoires gemacht. So kam es zu dieser Zusammenarbeit zwischen Japan und Bayern. Die Kompositionen Kama Ainas, die zahlreiche Strukturen der elektronischen Musik entlehnen, treffen hierbei auf den sanftmütigen Rumpeljazz der Hochzeitskapelle. Das Dokument der gemeinsamen Arbeit ist das zweite Album der Hochzeitskapelle „Wayfairing Suite“. Aufgrund der räumlichen Distanz kommt es eher selten zu gemeinsamen Auftritten. Wir freuen uns daher sehr, dass es für Landsberg geklappt hat. Wir hören also die „Wayfairing Suite“ mit Kama Aina und dazu auch den ein oder anderen „Hochzeitskapelle-Klassiker“.

Joasihno, ist das Soloprojekt von Cico Beck, bekannt als Mitglied der Notwist Liveband oder durch Aloa Input. Live wird er unterstützt von Perkussionist Nico Siering. Joasihno, das ist ein musikalisches Feuerwerk en miniature. Mit elektronischem Soundscaping, verruckelten Rhythmen und krautrockartigen Spielereien passt Joasihno bestens ins Notwistuniversum, oder sagen wir in die Traditionslinien deutscher zeitgenössischer Musik à la Can/ Holger Czukay und Artverwandten.

Evi Keglmaier Bratsche & Tuba
Mathias Götz Posaune
Micha Acher Trompete & Tuba
Alex Haas Banjo, Kontrabass
Markus Acher Schlagzeug
Kama Aina Gitarre, Akkordeon
Cico Beck Electronics
Nico Siering Perkussion

Stadttheater Landsberg
Schlossergasse 381
86899 Landsberg am Lech
Samstag 23.02.2019; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Freising: Aaron Brooks & Band - support: Marlene Mercedes
Aaron Brooks & Band - support: Marlene Mercedes

AARON BROOKS (USA) stellt an diesem Abend dem Freisinger Publikum sein Debüt Solo Album „HOMUNCULUS“ vor.
Ehemals Sänger und Songschreiber der phänomenalen, seit 2016 leider aufgelösten, US-amerikanischen Psychodelic Rockband SIMEON SOUL CHARGER tritt AARON BROOKS nun nach - zwei Jahren Abwesenheit vom Musikgeschäft aktuell mit seinem ersten offiziellen Solo-Projekt in Deutschland und ganz Europa auf.
Der gebürtige US-Amerikaner zog 2011 mit seiner ehemaligen Band nach Deutschland und pflegte in über 15 Ländern in ganz Europa und den USA eine eifrige Fangemeinde.
Brooks Debut-Solo-Album „HOMUNCULUS“ bietet eine breite Palette von nahezu filmisch-orchestral anmutenden Liedern mit poetischem Anspruch und wurde im September 2018 auf Gentle Art of Music veröffentlicht

Lindenkeller Freising
Veitsmüllerweg 2
85354 Freising
Sonntag 24.02.2019; Uhrzeit: 11:00 Uhr
Elmau: Brad Mehldau (Klavie) & Ian Bostridge (Tenor)
Brad Mehldau Klavier
Ian Bostridge Tenor

Mehldau: Neuer Liederzyklus sowie Lieder von Schumann

Schloss-Elmau
In Elmau 2
82493 Krün
Sonntag 24.02.2019; Uhrzeit: 12:00 Uhr
München: Varvara Manukyan (Cembal) & Grigor Arakelian (Armenische Viola)
Musikalische Begegnungen:
Gambensonaten von Johann Sebastian Bach und Armenische Musik des Mittelalters

Varvara Manukyan (Cembalo) & Grigor Arakelian (Armenische Viola)


Programm

Vardapet Komitas (1869-1935)
Ländliche Lieder (Suite)
Antuni (Obdachlos)
Es aghdjik em (Ich bin ein Mädchen)
Alagyaz (Berg Alagyaz)
Kenki Tzar (Weihrauchbaum)

Johann Sebastian Bach (1685-1750)
Sonate für Viola da Gamba und Cembalo BWV 1027 G Dur Adagio-Allegro-Andante-Allegro

Grigor Narekatsi (10. Jh.)
„Havik“ (Die Strahlenden Vögel)

Grigor Arakelian (1963)
Die Edelsteinrose: Gedicht basierend auf der gleichnamigen Ode (Tagh) von Grigor Narkatsi (10. Jh.)

Johann Sebastian Bach
Sonate für Viola da Gamba und Cembalo BWV 1028, D Dur Adagio-Allegro-Andante-Allegro

Bayrisches Nationalmuseum
Prinzregentenstraße 3,
80538 München
Sonntag 24.02.2019; Uhrzeit: 17:00 Uhr
Gröbenzell: Faschingskonzert
Faschingskonzert

Alles Walzer! Die Wiener Hofburg alias Zachäuskirche öffnet ihre Pforten für das gesellschaftliche Großereignis der Saison: Wir laden Sie herzlich zum Ball ein und alles, was Rang und Namen hat (oder auch nicht) gibt sich die Ehre. Mit unseren prominenten Gästen feiern wir eine rauschende Ballnacht. Mit dabei sind der Projektchor, Kirchenchor, umrahmt von Klavier und Orgel.

Evang. Luth. Zachäuskirche
Rathausstraße 8
82194 Gröbenzell
Sonntag 24.02.2019; Uhrzeit: 18:00 Uhr
Landsberg: Franz Lichtenstern / Katja Lämmermann / Freddy Kempf
Rathauskonzert

Werke von Beethoven, Rachmaninow, Schubert

Franz Lichtenstern Violoncello
Katja Lämmermann Violine
Freddy Kempf Klavier

Das Trio mit Freddy Kempf, Katja Lämmermann und Franz Lichtenstern war bereits vor einigen Jahren im Rathausfestsaal zu erleben. Im Zentrum des Konzerts steht diesmal das berühmte Trio in Es-Dur op. 100 von Franz Schubert, einer der Höhepunkte der Trioliteratur. Außerdem erklingt aus Beethovens drei Trios op. 1 die Nr. 3 in c-Moll und das hochvirtuose Trio élégiaque von Sergej Rachmaninow.

Historisches Rathaus Landsberg
Hauptplatz 152
86899 Landsberg am Lech

Sonntag 24.02.2019; Uhrzeit: 18:00 Uhr
Landsberg Rathaus: Trio Kempf, Lämmermann, Lichtenstern
Trio Kempf, Lämmermann, Lichtenstern

Freddy Kempf, Klavier
Katja Lämmermann, Violine
Franz Lichtenstern, Violoncello

Werke von Beethoven, Rachmaninow, Schubert
Das Trio mit Freddy Kempf, Katja Lämmermann und Franz Lichtenstern war bereits vor einigen Jahren im Rathausfestsaal zu erleben. Im Zentrum des Konzerts steht diesmal das berühmte Trio in Es-Dur op. 100 von Franz Schubert, einer der Höhrpunkte der Trioliteratur. Außerdem erklingt aus Beethovens drei Trios op. 1 die Nr. 3 in c-moll und das hochvirtuose Trio élégiaque von Sergej Rachmaninow. Freddy Kempf ist einer der erfolgreichsten Pianisten der Gegenwart, der rund um den Globus das Publikum begeistert. 1977 in London geboren, gab er bereits mit acht Jahren sein Konzertdebut mit dem Royal Philharmonic Orchestra. Diesem Orchester ist er bis heute unter anderem als Solist verbunden. Seine Frau Katja Lämmermann gewann zahlreiche Preise und Auszeichnungen und war Preisträgerin beim 54. Musikwettbewerb der ARD in der Kategorie Violine Solo. Sie ist seit 2011 erste Konzertmeisterin des Orchesters des Staatstheaters am Gärtnerplatz in München. Franz Lichtensterns, ebenfalls Mitglied des Orchesters des Staatstheaters am Gärtnerplatz, ist einer der beiden künstlerischen Leiter der Rathauskonzerte Landsberg. Seit Sommer 2017 hat er zudem die Ehre, Mitglied im Bayreuther Festspielorchester zu sein.

Historisches Rathaus
Hauptpl. 152,
86899 Landsberg am Lech
Sonntag 24.02.2019; Uhrzeit: 19:00 Uhr
Planegg: Blechschaden mit Bob Ross
Blechschaden mit Bob Ross
Faschingskonzert

„Wer den Spott hat, braucht für den Schaden nicht zu sorgen“ – diese umgedrehte Lebensweisheit steckt nicht nur dem alten Orchester-Haudegen Bob Ross in den Knochen, sondern auch vielen Philharmoniker-Kollegen - und zwar ganz besonders denjenigen aus der Blech-Abteilung. Deswegen haben sie sich leidenschaftlich dem Humor als universellem Frust-Ventil und der kompensatorischen Schadenfreude verschrieben und zaubern ihre virtuosen Kunststücke in Ohren und Herzen, bis ihnen der Saft und dem Publikum vor Lachen die Luft ausgeht.

Der absoluten Faschingslaune auf der Bühne sollte durchaus auch eine phantasievoll-närrische Bekleidung bei den Zuhörern entsprechen.

Kulturforum Planegg
Pasinger Str. 8
82152 Planegg
Sonntag 24.02.2019; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Gauting: Max.bab
Max.bab: Wild Pitch

1999 lernten sich die vier Musiker auf dem Gautinger Kulturspektakel kennen. Seitdem verbindet sie eine gemeinsame musikalische Lebensgeschichte und Freundschaft, die ihren unverwechselbaren Klang geprägt und verfeinert hat. Nach langer Zeit sind sie wieder im Bosco zu hören.
Nach gut 6 Jahren Entwicklungspause ist es wieder gelungen, Max.bab legt sein nunmehr achtes Album „Wild Pitch" vor. Und es beinhaltet Max.bab pur, mit allem was die Band seit 20 Jahren auszeichnet: Charakteristische melodische Eigenkompositionen von Jahnel und von Mosch, aus einem gemeinsamen Atem gespielt von vier Musikern, die mittlerweile auch eigenständige Wege gehen können. Die Musik zelebriert den ständigen, fließenden Wechsel aus überschäumender
Spielfreude und intimen, fragilen Passagen. Wer Max.bab kennt, wird sogleich eine große Vertrautheit spüren und wer sie nicht kennt, der erlebt hier vielleicht zum ersten Mal jungen frischen Jazz in perfekter Harmonie.

MAX VON MOSCH sax
BENEDIKT JAHNEL piano
BENNY SCHÄFER bass
ANDI HABERL drums

bosco, Bürger- und Kulturhaus Gauting      
Oberer Kirchenweg 1      
82131 Gauting
KultKomplott versteht sich als ein unabhängiges, kulturelle Strömungen aufnehmendes und reflektierendes Portal.