Zeige Veranstaltungen...
Wochenende morgen heute
Suche nach Veranstaltungen
2022
-
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
+
Do
Fr
Sa
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
1
2
5
6
7
19
20
23
24
25
27
30
31
Samstag 03.12.2022; Uhrzeit: 19:00 Uhr
Iffeldorf: Georgian Wind Soloists
Georgian Wind Soloists

Die Georgian Wind Soloists  sind eine passionierte Kammermusikformation überwiegend aus Georgien. Ein Höhepunkt war für das Ensemble die Uraufführung des Bläserquintetts von Gija Kancheli, das für den ARD-Musikwettbewerb 2014 in Auftrag gegeben wurde. Kancheli, der seine Heimat Georgien 1991 verlassen hatte und seither im Westen lebte, entwickelte eine ganz eigene sehr berührende Tonsprache; seine Musik solle - so formulierte es Kancheli selbst - „den Eindruck von Schönheit und Ewigkeit“ vermitteln.
In eindrucksvollen Bearbeitungen für Bläserquintett erklingen außerdem Ravels Hommage an die französische Musik des 18. Jahrhunderts sowie das in  Amerika komponierte Streichquartett von Dvorák, das seit seiner Uraufführung 1894 nichts  von seiner Popularität eingebüßt hat.

Stefanie Pagitsch   Flöte
Giorgi Gvantseladze   Oboe
Levan Tskhadadze   Klarinette
Irakli Zandarashvili   Horn
Moritz Winker   Fagott

Programm
- Maurice Ravel (1875 - 1937)
    Le Tombeau de Couperin (Bearbeitung für Bläserquintett)
- Gija Kancheli (1935 - 2019)
    Wind Quintet
- Antonín Dvorák (1841 - 1904)
    Streichquartett F-Dur op. 96 („Amerikanisches Streichquartett“; Bearbeitung für Bläserquintett)

Iffeldorfer Meisterkonzerte
Hofmark 9,
82393 Iffeldorf
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 03.12.2022; Uhrzeit: 19:30 Uhr
Wolfratshausen: György Gyivicsán, Posaune + Philharmonisches Orchester Isartal
György Gyivicsán, Posaune + Philharmonisches Orchester Isartal

György Gyivicsán, Posaune
Philharmonisches Orchester Isartal
Leitung: Henri Bonamy

Robert Schumann: Ouvertüre, Scherzo und Finale E-Dur, op. 52 (1841/45)
Ferdinand David: Concertino für Posaune und Orchester Es-Dur, op. 4 (1838)
Anton Bruckner: Symphonie d-moll "Nullte" WAB 100 (1869)

György Gyivicsán, Professor für Posaune zunächst an der Universität von Szeged, seit Februar 2019 an der Liszt-Universität in Budapest in Ungarn, ist vielen wegen seiner YouTube-Videos des Posaunen-Ensembles von Szeged bekannt, das sich aus ausgewählten Studenten seines Studios an der Universität von Szeged zusammensetzt. Er studierte u. a. in Szeged, Freiburg und Bern und ist weltweit als Solist unterwegs. Im Dezember 2003 gewann er den internationalen Posaunenwettbewerb in Porcia (Italien). György Gyivicsán spielt in diesem Konzert das Posaunenkonzert von Ferdinand David, einem Violinvirtuosen und Komponisten des 19. Jahrhunderts, der u. a. unter Mendelssohn Konzertmeister im Gewandhausorchester war. Das Konzert ist ein Auftragswerk, eine musikalische Danksagung an seinen Kollegen Carl Traugott Queisser im Orchester in Leipzig.

Schumann begann die Komposition von Ouvertüre, Scherzo und Finale fast unmittelbar nach der Uraufführung seiner ersten Symphonie. Zunächst als einzelne Ouvertüre geplant, entstanden sehr bald auch die beiden anderen Sätze. Interessanterweise gibt es zwischen dem Posaunenkonzert und dem einleitenden Werk des Abends eine Verbindung: Ferdinand David leitete 1841 die erste Uraufführung in Leipzig, die leider keinen Erfolg hatte; erst die im Jahr 1845 überarbeitete Fassung, ebenfalls unter der Leitung von Ferdinand David, fand eine wesentlich bessere Aufnahme beim Publikum.

Lange Zeit herrschte Unklarheit, wann Bruckner die "Nullte" eigentlich komponiert hat. Er selbst hatte ein Jahr vor seinem Tod auf das Titelblatt u. a. die Anmerkungen "ungültig" und eine durchgestrichene Null geschrieben. In der ersten Bruckner-Biographie nahmen die Autoren die Null als Ordnungszahl und folgerten daraus (die Partitur ist eindeutig auf 1869 datiert), daß das Werk in einer verschollenen Frühfassung vor der ersten Sinfonie (vollendet 1866) entstanden sein muß. Inzwischen geht die Forschung davon aus, daß die Null auf dem Titelblatt nicht für "komponiert vor Nr. 1" steht, sondern für "ungültig".

Loisachhalle Wolfratshausen
Hammerschmiedweg 6
82515 Wolfratshausen
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 03.12.2022; Uhrzeit: 19:30 Uhr
Garching: BLUES NIGHT
Musik?Festival
BLUES NIGHT
Konzert mit 3 Bands inkl. Bewirtung

In der Garchinger Blues Night dürfen Sie sich auf drei einzigartige deutsche Blues Bands freuen, die den Größen aus New Orleans, Clarksdale und Memphis spielerisch und atmosphärisch in nichts nachstehen. Mit dabei sind B.B. & The Blues Shacks, die mit ihrem Rythm & Blues seit 30 Jahren und mit über 4000 Shows weltweit aus der Szene nicht mehr wegzudenken sind.
Wer klassisch starken Blueserleben will, ist bei den Bluesanovas an der richtigen Stelle. Die mehrfachen Blues Challenge Gewinner sind für großartiges Entertainment der Alten Schule bekannt und sind gemeinsam mit Eric Clapton dieses Jahr auf Tour.
Als Aushängeschild der deutschen Blues Szene und einzigartigem Virtuosen wird Kai Strauss dem Abend einen fulminanten Abschluss geben.
Begleitet wird der Abend mit einem besonderen Menü.

Bürgerhaus Garching
Bürgerpl. 9,
85748 Garching bei München
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 03.12.2022; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Freising: JAMARAM - 21 Jahre Road-Circus
JAMARAM - 21 Jahre Road-Circus

Wir sind noch lange nicht platt, der runde Geburtstag wird nach 12 Alben und über 2.000 Konzerten in 30 Ländern mit diversen Releases und noch mehr Live-Konzerten ausgelassen gefeiert.
Freut euch mit uns auf Hits und Sensationen aus 20 + 1 Jahren Bandgeschichte.
Seid dabei, es wird definitiv fett!

Lindenkeller
Veitsmüllerweg 2
85354 Freising
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 03.12.2022; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Gauting: arah Christian, Violine & Hisako Kawamura, Klavier
Sarah Christian, Violine & Hisako Kawamura, Klavier: Beethoven, Janá?ek und Strauss

Sarah Christian und Hisako Kawamura spielen ein Konzert im bosco.

Sarah Christian möchte die Vielfalt, ehrliche Emotion und Energie der klassischen Musik ihren Zuhörern vermitteln. In ihrem künstlerischen Leben genießt sie es, alle Einflüsse zu vereinen und auf nichts verzichten zu müssen: Solistin, Konzertmeisterin der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, Kammermusikerin und künstlerische Leiterin einer Kammermusikreihe in ihrer Heimatstadt Augsburg. Dabei stellt sie den höchsten Anspruch an sich selbst. Ihr Fokus bei der Auseinandersetzung mit dem Notentext liegt immer auf dem Inhalt der Musik, dem sie sich stets mit großem Respekt nähert.

Hisako Kawamura ist Preisträgerin diverser Wettbewerbe u.a. des Concours Clara Haskil in Vevey, des ARD-Musikwettbewerbs und des Concours Géza Anda in Zürich. Kammermusik ist ihre Leidenschaft, bei der sie den Austausch musikalischer Ideen und Inspirationen mit den Partnermusikern sehr schätzt. So musiziert sie regelmäßig zusammen mit Musikern wie Sarah Christian, Clemens Hagen sowie Maximilian Hornung.

Programm
L. v. Beethoven, Sonate für Violine und Klavier G-Dur op. 96
Leos Janá?ek, Sonate für Violine und Klavier
***
Richard Strauss, Violinsonate Es-Dur op. 18

bosco, Bürger- und Kulturhaus Gauting
Oberer Kirchenweg 1,
82131 Gauting
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 04.12.2022; Uhrzeit: 11:00 Uhr
Olching: Oxana Shevchenko – Klavier & Sofya Gandilyan – Cembalo
GEGENÜBERSTELLUNGEN
Oxana Shevchenko – Klavier, Sofya Gandilyan – Cembalo

203. Eleven-Eleven Matinee

Ein Konzert zum Doppeljubiläum von Bachs Wohltemperierten Clavier und Hindemiths „Ludus Tonalis“

Mit diesem Konzertprojekt erkunden Sofya Gandilyan (Cembalo) und Oxana Shevchenko (Klavier) die Fugenkünste zweier großer deutscher Komponisten, für die die Musiktradition der Polyphonie eine besonders wichtige Rolle spielte. Direkt gegenübergestellt wird die jeweilige Klangsprache und Klangcharakteristik der Komponisten mit den entsprechenden Instrumenten. Klavier und Cembalo Seite an Seite, gespielt von zwei außergewöhnlichen Musikerinnen. So entspinnt sich ein Wettbewerb und eine gegenseitige Beeinflussung zwischen den Präludien und Fugen aus dem „wohltemperierten Clavier“ und Stücken aus „Ludus Tonalis“ von Hindemith. Überaus spannend und welch glückliche Fügung dieses Doppeljubiläum von 300 und 80 Jahren dieses Konzertprogramm entstehen ließ.

KOM-Kulturwerkstatt am Olchinger Mühlbach
Hauptstraße 68
82140 Olching
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 04.12.2022; Uhrzeit: 17:00 Uhr
Germering: Sweet Soul X-Mas-Revue 2022
Sweet Soul X-Mas-Revue 2022

Moderation: Ron Williams

Mit mehr als 50 Jahren Erfahrung in Sachen Soulmusik, präsentieren die Macher mit der Sweet Soul X-Mas Revue dem Publikum nun ein besonderes Weihnachtsprogramm mit Christmas Classics wie „White Christmas“, „Silent Night“, „Merry Christmas“, „Mommie Kissing Santa Claus“ oder auch „Heaven Help Us All“. Daneben dürfen natürlich die zur Weihnachtszeit passenden Soul-Klassiker auf keinen Fall fehlen. Die Sweet Soul X-Mas Revue, das ist Weihnachten voller Soul“ Lassen Sie sich dieses musikalische Weihnachtshighlight auf keinen Fall entgehen.

Stadthalle Germering
Landsberger Str. 39,
82110 Germering
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 04.12.2022; Uhrzeit: 19:00 Uhr
Planegg: Gospels at Heaven "A Christmas Gospel Night"
Gospels at Heaven
A Christmas Gospel Night

Endlich dürfen Sie wieder Ihre Stimme erschallen lassen! Auch bei seinem fünften Auftritt im Kupferhaus wird Gospels at Heaven seine Besucher wieder zu Begeisterungsstürmen hinreißen.

Der Name steht für Stimmgewalt, Lebenslust und Professionalität. Seit seiner Gründung 1999 hat der Chor mit seiner mitreißenden Gospelmusik die Herzen unzähliger ZuhörerInnen verzaubert, getreu ihrem Motto: Musik muss Herz und Seele berühren. Kein Wunder also, dass Gospels at Heaven vor ausverkauften Hallen singt und auf hunderte erfolgreiche Konzerte zurückblickt. Im Schlachthof, im Circus Krone, im Münchner Prinzregententheater, bei diversen Benefizkonzerten (u.a. Münchener Sternstunden) – die Künstler bestechen allesamt mit großem musikalischen Können und einer beeindruckenden gesanglichen Bandbreite. Das Repertoire ist beeindruckend: traditionelle Gospels und Spirituals, aber auch mitreißende Stücke aus dem Bereich des Contemporary Gospel.

Instrumentale Unterstützung erhält der Chor von dem hochkarätigen Jazzpianisten Markus Minarik und dem begnadeten Percussionist Hans Mühlegg.

Singen, tanzen, klatschen Sie mit und lassen Sie sich verzaubern!

Kupferhaus Planegg
Feodor-Lynen-Straße 5,
82152 Planegg
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 04.12.2022; Uhrzeit: 19:00 Uhr
Landsberg: Nik Bärtsch’s Mobile
Nik Bärtsch’s Mobile
„Continuum“

Neben Ronin, mit denen der Schweizer Pianist Nik Bärtsch schon mehrfach im Stadttheater zu Gast war, pflegt er noch eine zweite Formation namens Mobile. Die Unterschiede sind graduell. Mobile besteht im Kern nur aus Piano, Saxofon und Perkussion und bewegt sich wie Ronin im Spannungsfeld zwischen Komposition und Interpretation, von Bärtsch auch Ritual Groove Music genannt. Der Beat und der Groove spielen dabei eine zentrale Rolle, Piano und Sax liefern die Farben. Mit seiner Musikidee, die genauso von Minimal Music (Philip Glass, Steve Reich, etc.) wie auch vom Jazz-Funk, aber auch von klassischer Musik inspiriert ist, schafft Nik Bärtsch einen wahrlich einzigartigen Sound.  Nik Bärtsch ist damit eines der größten Musik-Unikate unserer Zeit. Wir freuen uns daher sehr, ihn nach dem ausgefallenen Konzert im Jahr 2021 nun wieder auf der Landsberger Bühne erleben zu dürfen.

Stadttheater Landsberg
Schlossergasse 381,
86899 Landsberg am Lech
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Donnerstag 08.12.2022; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Ebersberg: Dreiviertelblut
Dreiviertelblut

Kurios-krude Geschichten u?ber das Leben, den Tod und alles, was dazwischen liegt, sind die Spezialität von „Dreiviertelblut“. Auf dem jüngsten Album „Diskothek Maria Elend“ klang all das in manchen Songs sogar umwerfend tanzbar. Das einstige Duo aus Komponist Gerd Baumann und Texter Sebastian Horn war da zu einer siebenköpfigen Band angewachsen, und der unverkennbare „Dreiviertelblut“-Sound war voller, komplexer, vielschichtiger und mitreißender geworden. Wie das neue Album der folklorefreien Heimatsound-Band klingen wird, lässt sich an diesem Abend herausfinden: Es erscheint in der Woche davor.

„Hinterfotzig, hintergründig, hochpoetisch – und an vielen Stellen weitaus düsterer als der Bayerische Wald in einer winterlichen Neumondnacht“ – Augsburger Allgemeine

Alter Speicher Ebersberg
Im Klosterbauhof 4,
85560 Ebersberg
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Donnerstag 08.12.2022; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Gauting: Hattori Hanzi
Hattori Hanzi: Freejazz and more

Dass Samba und Punk, Elektro und Gospel, oder Freejazz und Schlager nichts miteinander zu tun haben, wird von dieser Band eindeutig widerlegt.

Es ist jedoch weder das Eine noch das Andere. Vielmehr eine Fusion all derer Stilistiken, die einen hohen Anteil transportierbarer Energie mit sich bringen. Auf unkonventionelle als auch meisterliche Art treffen diese Genres aufeinander und präsentieren sich von ihrer unverfrorensten Seite. Wo Klangcollagen in astronomische Entfernungen blicken lassen, bilden Schlagzeug und Bass einen bodenständigen Anker zurück ins Hier und Jetzt. Die Lead Stimme trägt in dieser Band eine original Hammond Orgel aus den 50er Jahren. Obwohl diesem Instrument ohnehin schon über 250 Millionen Klangvarianten zur Verfügung stehen, wurde der Signalweg umfangreich erweitert um die Klangpalette soweit auszubauen, dass sie von Retro bis Future reicht. Den größten Anteil der Musik hat das freie Zusammenspiel der Band sowie das Komponieren und Improvisieren Live auf der Bühne. Aus diesem Grund kann es keine Voraussage zu Klängen und Genres geben. Was aber versprochen wird, ist ein höchst energetisch und emotionales Konzert mit jeder Menge Spaß, wahnsinniger Verrücktheit und höchster musikalischer Qualität.

HANSI ENZENSPERGER Hammond B3-organ
MANFRED MILDENBERGER drums
IGOR KLUJIC bass

bosco, Bürger- und Kulturhaus Gauting
Oberer Kirchenweg 1,
82131 Gauting
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Freitag 09.12.2022; Uhrzeit: 18:00 Uhr
Garching: WEIHNACHTSKONZERT DER MUSIKSCHULE GARCHING
Konzert
WEIHNACHTSKONZERT DER MUSIKSCHULE GARCHING

Die Musikschule Garching lädt Sie herzlich zum zweiten großen Jahreskonzert ins Bürgerhaus Garching ein.
Mit festlicher Musik zu Weihnachten gestalten unsere Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit den Lehrenden der Musikschule ein vielfältiges und unterhaltsames Konzertprogramm und verkürzen somit die Wartezeit auf das schönste Festdes Jahres.

Bürgerhaus Garching
Bürgerpl. 9,
85748 Garching bei München
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Freitag 09.12.2022; Uhrzeit: 19:00 Uhr
Gilching: Paul Daly Trio
Paul Daly Trio

Die Paul Daly Band ist eine in München beheimatete Folkband mit Mitgliedern aus Irland, England und den USA. Paul Daly komponiert und textet einige Songs der Band und alle Bandmitglieder sind sehr erfahrene Musiker in verschiedenen Genres. Ihre Musik könnte man als Folk mit einem sehr irischen Touch beschreiben. Die Paul Daly Band ist sowohl auf Pub- und Kleinkunstbühnen, als auch in Konzerthallen, sowie Festivalbühnen zu Hause.
Paul Daly aus Dublin lebt seit 35 Jahren in Deutschland. In der 80ern reiste er für einige Jahre als Musiker durch Europa bevor er sich in München niederließ. Derzeit betreibt er 2 Irish Pubs und neben Gitarre spielt er die Irish Bouzouki und Banjo.
Phil Newton aus Liverpool lebt seit Mitte der 80er in München nachdem er sein Studium über die griechische Antike abschloss. Er arbeitet u.a. als Übersetzer und hat auch bereits eine CD mit eigenen Songs veröffentlicht. Seit vielen Jahren spielt Phil sowohl Solo als auch in Bands und ist bei der PDB für die zweite Stimme und den Bass zuständig.
Paul Solecki Multi-Instrumentalist und Singer / Songwriter aus Kansas, USA. Paul ist in der irischen Musik genauso zuhause wie beim Bluegrass oder American Folk. Bei der Paul Daly Band spielt er Gitarre, Mandoline oder Bass.

KultCafe Gilching
Am Bahnhof 3,
82205 Gilching
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Freitag 09.12.2022; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Freising: Django 3000 - unplugged
Django 3000 - unplugged

"Echte Djangos brauch keinen Strom!"
Django 3000, die Chiemgauer Desperados, laden zu einem Konzert der besonderen Art:

Ein in ihrer Heimat Staudach-Egerndach längst legendär gewordenes Konzertformat, welches Besucher aus der gesamten Nation seit Jahren ins beschauliche Alpenvorland im Chiemgau lockt, geht auf Reisen. Mit haarsträubenden Anekdoten aus dem Leben einer bayerischen Gipsyband und jeder Menge Rhythmus im Blut kommt der Django3000 Caravan in intimer Atmosphäre völlig ohne Verstärker, dafür mit glühender Gipsy-Leidenschaft hautnah zu Euch! Django 3000 Unplugged, das ist ein so intimes wie mitreißendes Konzerthighlight ohne Netz und doppelten Boden. Gipsy Soul, wie Gott sie geschaffen hat: pur und unvermittelt! Echtes Herzblut braucht eben keine Steckdose.

Django 3000 sind viel herumgekommen vom Ural bis nach Indien, und sie haben einiges zu erzählen aus der „wuiden weiden Welt“! Wer ihnen also schon immer nahe genug sein wollte, um das Weiße in den Augen dieser urigen Burschen zu sehen, der hat jetzt die einzigartige Gelegenheit dazu.

Lindenkeller
Veitsmüllerweg 2
85354 Freising
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 10.12.2022; Uhrzeit: 17:00 Uhr
Puchheim: Weihnachtskonzert Musikschule
Weihnachtskonzert Musikschule

Schüler:innen der Musikschule Puchheim setzen das Bilderbuch "Von kleinen und großen Geschenken" von Jennifer Coulmann musikalisch um. Eine liebevolle Geschichte für Kleine und Große und den wahren Zauber des Weihnachtsfestes, gelesen von Ines Neuland.

Puchheimer Kulturcentrum PUC
Oskar-Maria-Graf-Straße 2,
82178 Puchheim
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 10.12.2022; Uhrzeit: 19:00 Uhr
Fürstenfeld: BACH Chor & Orchester Fürstenfeldbruck - Weihnachtsoratorium
BACH Chor & Orchester Fürstenfeldbruck - Weihnachtsoratorium die Kantaten I - III & Magnificat D-Dur

Leitung: Gerd Guglhör

Solisten: Ulrike Hofbauer (Sopran), Katharina Guglhör (Alt), Hermann Oswald (Tenor), Gerrit Illenberger (Bass)

Johann Sebastian Bachs Weihnachtsoratorium gehört zu Weihnachten wie Tannenbaum und der Lichterglanz. Bach vertonte die Weihnachtsgeschichte nach dem biblischen Bericht als sechsteiligen Kantatenzyklus. Mit Paukenwirbel und Trompetenfanfaren, festlich, feierlich, jubelnd eröffnet der prachtvolle Eingangschor das Konzert. Eine innige Sinfonia leitet mit pastoralen Holzbläser - Klängen zur Hirtenszene über. BACH Chor & Orchester Fürstenfeldbruck lassen die Kantaten I - III erklingen. Jan Dismas Zelenka, wird wegen seines hoch expressiven Stils und seiner überwältigenden Musiksprache getrost als „Dresdner Bach“ bezeichnet. Sie hören das Magnificat des Zeitgenossen Bachs, der lange vergessen, nun zurecht seit Jahren ein Revival erlebt.

Hinweis: Am 26. Dezember 2022 können Sie die Kantaten IV - VI von Bachs Weihnachtsoratorium im Konzert des „Philharmonischen Chors Fürstenfeld“ hören. Beim Kauf einer Konzertkarte für die Konzerte beider Fürstenfeldbrucker Chöre gibt es ein attraktives Kombiticket zum Preis von € 68 und € 54.

Veranstaltungsforum Fürstenfeld .
Fürstenfeld 12,
82256 Fürstenfeldbruck
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 10.12.2022; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Freising: KRAAN - Krautrock
KRAAN - Krautrock

Peter Wolbrandt
Hellmut Hattler
Jan Fride Wolbrandt
Martin Kasper

Was wäre die Geschichte der deutschen Rockmusik ohne Kraan? Zweifelsohne nicht nur unvollständig, sondern vor allem um ein besonders buntes, höchst kreatives Kapitel ärmer.

Kraan verschrieben sich von Beginn ihrer Karriere an einer spannenden Fusion aus Rock, Jazz und Ethno-Einflüssen und fügten ihrem Sound später US-Mainstream- und Soul-Elemente hinzu. Ihren Stil nannten sie kurz und ergreifend ´Wintrup Musik`, benannt nach ihrem Domizil im Teutoburger Wald. Eine kleine Erbschaft im Mai 1970 war quasi die Initialzündung der Band. Die vier Ur-´Kraaniche` Peter Wolbrandt, Jan Fride, Hellmut Hattler und Alto Pappert warfen ihr Geld zusammen und kauften sich eine Anlage plus einen Bandbus. Ihr Debütalbum nahmen sie in einer 2-tägigen (!) Studiosession auf und pflegten auch sonst den Hang zur Spontaneität. Die Galionsfiguren bei Kraan waren Bassist Hellmut Hattler und Gitarrist Peter Wolbrandt, gleichzeitig die beiden Hauptsongschreiber der Band.

„Lange Kollektiv-Improvisationen zwischen Jazz, Rock und Blues werden mit spielerischer Leichtigkeit für ein paar Takte von arrangierten Teilen unterbrochen“, schrieb das Magazin „Sounds“ im November 1975. „Da zeigt sich echtes Können und die Kraan-Leute verwirklichen ihre ausgefallenen musikalischen Ideen mit derart viel Einfühlungsvermögen und Präzision, als wollten sie augenzwinkernd an den Genius eines Frank Zappa erinnern.“

Seit Anfang 2008 wurde der längst in der Luft liegende Wunsch verwirklicht, auch Live wieder freier und den Fähigkeiten der Urmitglieder entsprechender aufzuspielen. Seither besteht KRAAN aus den drei Gründungsmitgliedern Peter Wolbrandt, Hellmut Hattler und Jan Fride Wolbrandt, absolvierten gefeierte Tourneen und veröffentlichten 2011 in dieser Besetzung ihr aktuelles Albums mit dem Titel „Diamonds“, das hochmodern und trotzdem 100% nach KRAAN klingt und damit deutlich zeigt, dass diese Band offenbar keinerlei Zeitschema zu unterliegen scheint; immerhin wird kein Prädikat im Zusammenhang mit KRAAN so oft gebraucht wie das Wort „zeitlos“.

Lindenkeller
Veitsmüllerweg 2
85354 Freising
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 10.12.2022; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Gröbenzell: Deborah Sasson: Weihnachtskonzert
Deborah Sasson: Weihnachtskonzert

EIN MUSIKALISCHES FEUERWERK FÜR GRÖBENZELL
Klassisch arrangiert, aber modern interpretiert – das ist das Markenzeichen von Echo-Klassik-Preisträgerin Deborah Sasson.

STOCKWERK
Industriestraße 29-31, Oppelner Str. 3-5,
82194 Gröbenzell
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 11.12.2022; Uhrzeit: 16:00 Uhr
Olching: Weihnachtskonzert mit dem Olchinger Sinfonieorchester
Weihnachtskonzert mit dem Olchinger Sinfonieorchester

Das Olchinger Sinfonieorchester (OSO) unter der Leitung seiner beiden Dirigenten Markus Elsner und Wolfgang Bareiß hat für das diesjährige Weihnachtskonzert wieder ein besonderes Programm erarbeitet. Diesmal erklingt „Die Feuerwerksmusik“ von G. Fr. Händel, das Klavierkonzert Nr. 21 in C-Dur KV 467 von W. A. Mozart, „Die Ouvertüre D-Dur im italienischen Stile“ D. 590 von Franz Schubert, sowie ausgewählte Filmmusiken: „Der Pate“, „Die glorreichen Sieben“ u.a. Wie bei allen vorherigen Weihnachtskonzerten gehören auch in diesem Jahr wieder weihnachtliche Weisen dazu und selbstverständlich ist auch das Publikum wieder zum Mitsingen eingeladen. Ein musikalischer Höhepunkt in der Adventszeit!

KOM-Kulturwerkstatt am Olchinger Mühlbach
Hauptstraße 68,
82140 Olching
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 11.12.2022; Uhrzeit: 17:00 Uhr
Fürstenfeld: Münchner Saitentratzer & Sarah Mettenleiter
Münchner Saitentratzer & Sarah Mettenleiter
Zauber der Weihnacht

Melanie Ebersberger – Hackbrett/Blockflöten
Susanne Riedl – Harfe
Harald Scharf – Kontrabass/Arrangement
Ulrich Wangenheim – Sopransaxophon/Bassklarinette
Sarah Mettenleiter - Gesang

Mit „Zauber der Weihnacht“ überraschen die Münchner Saitentratzer mit einem außergewöhnlichen Programm. Melanie Ebersberger am Hackbrett, Susanne Riedl an der Harfe und Harald Scharf am Kontrabass, bekannt für ihre saitenmusikalischen Ausflüge nach Europa und in die Welt, betreten ein bislang fast unbekanntes Gebiet und präsentieren alpenländische Weihnachtslieder in neuem Gewand. Kann man die traditionellen Hirten- und Krippenlieder weiterführen, neu arrangieren, ohne in die Kitschfalle zu gera ten oder sich in konstruierten Mustern zu verfangen? Zusammen mit der einfühlsamen Sängerin Sarah Mettenleiter und dem spielerisch improvisierenden Saxophonisten und Bassklarinettisten Ulrich Wangenheim gelingt den Münchner Saitentratzern etwas Wunderbares: Ohne dem traditionellen Klang des Herrgottswinkels Schaden anzutun, überführen sie die Weihnachtslieder in die Gegenwart und ergänzen sie mit originellen Anklängen an neue Musikstile. Ein modernes, urbanes Kripperl wird hier musikalisch errichtet – die Figuren aber sind filigran, traditionell und ursprünglich. Die Hirten, Maria und Josef und das schlafende Jesuskind erscheinen je nach Charakter feierlich, nachdenklich oder zauber haft zärtlich.

Veranstaltungsforum Fürstenfeld .
Fürstenfeld 12,
82256 Fürstenfeldbruck
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 11.12.2022; Uhrzeit: 17:00 Uhr
Garching: WEIHNACHTSKONZERT DES BLASORCHESTERS GARCHING
Konzert
WEIHNACHTSKONZERT DES BLASORCHESTERS GARCHING

Was wäre die Weihnachtszeit ohne Musik?
Deshalb lädt Sie das Blasorchester Garching sehr herzlich zum großen Weihnachtskonzert ins Bürgerhaus Garching ein. Das Blasorchester wird Sie unter derLeitung von Holger Hochmuth mit feierlichen Stücken zur Weihnachtszeit, aber auch moderner Filmmusik auf das Weihnachtsfest einstimmen.

Bürgerhaus Garching
Bürgerpl. 9,
85748 Garching bei München
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 11.12.2022; Uhrzeit: 19:00 Uhr
München: Ensemble JISR und Freunde
Ensemble JISR und Freunde

gedenkt der großen musikalischen Reise von ROMAN BUNKA (* 2. Dezember 1951 in Frankfurt am Main; † 12. Juni 2022 in München)

mit
Abathar Kmash (Oud)
Gergely Lukacs (Trompete)
Vlad Cojocaru (Accordeon)
Roman Seehon (Percussion)
Mohcine Ramdan (Gesang, Gembri)   

JISR // Brücke wurde 2016 von Mohcin Ramdan mit zwei geflüchteten Syrern, Ehab Abou Fakher und Abathar Kmash, gegründet. Eines der ersten Konzerte von JISR fand zusammen mit Roman Bunka im Mai 2016 bei Klang im Dach statt. Nun ist Roman nach einer ausgedehnten Asientour im Juni gestorben. Wir feiern diesen wunderbaren Musiker und Menschen in liebevollem Andenken kurz nach seinem 71. Geburtstag mit einem Konzert.

Das Berliner Jazz Festival 1994 präsentierte mit Roman Bunka einen der profiliertesten deutschen Oud-Spieler und Gitarristen, über den die Zeitschrift "Stereo" einmal schrieb: "Roman Bunka verbindet mit seinem märchenhaften Solo auf der arabischen Laute alle Völker und Kulturen!" Und in der Tat steht die Biographie des 1951 Geborenen für ein eigenes Kapitel jüngerer deutscher Musikgeschichte. Bei den deutschen Weltmusik-Pionieren Embryo (Kult-Kinofilm "Vagabundenkarawane" von Werner Penzel, 1978) und auf seiner ersten Solo-LP beeindruckt Bunka durch sein orientalisch eingefärbtes Gitarrenspiel. Schon 1976 spielt er mit dem indischen Meister-Perkussionisten Trilok Gurtu, der später mit John McLaughlin seine größten Erfolge feiert, in Bombay. Auf der Suche nach einem zweiten Saiteninstrument das geeigneter für seine musikalische Entwicklung in Richtung modale und mikrotonale Tonsysteme scheint, endeckt er die arabische Laute, die bundlose Mutter der Gitarre, die "Oud". Nach Konzerten mit Okay Temiz in der Türkei wird das Kairo der achziger Jahre für einige Zeit sein musikalisches Exil in der arabischen Welt. Dort begegnet er dem ägyptischen Star-Sänger und Schauspieler Mohamed Mounir - ???? ????, den er bis zu seinem Tod begleitete und für den er regelmäßig Lieder arrangierte. ("Wast el daira", Line Rec.) Solo-Konzerte in Tunis, Kairo, Assuan, Damaskus, Aleppo, Sanaa, Beirut und sein Auftritt auf dem Jazz-Festival in Granada bringen seine "ganz persönliche Entdeckungsreise durch die arabische Musik" (P. Pannke) einem interessierten Publikum näher.

Christoph Nicolaus und Rasha Ragab
Zieblandstr. 45; V. Stock
München-Maxvorstadt

Man kann mit dem Lift in den 4. Stock fahren und dann eine Etage nach oben gehen. 
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 11.12.2022; Uhrzeit: 19:30 Uhr
Ottobrunn: Kerstin Heiles
Chansons D`Amour - Kerstin Heiles singt EDITH PIAF
Produktion: Katrin Wildfeuer

Wechselbad aus Melancholie, Heiterkeit und großer Musik: Ein außergewöhnlicher musikalischer Theaterabend zwischen Glamour und Exzess, Zärtlichkeit und Männerverschleiß, Kunst und Katastrophe. Mit einer Stimme, die die legendäre Piaf wieder lebendig werden lässt, begibt sich Kerstin Heiles auf die Spuren der großen Chansonnière. Sie produziert anhaltende Gänsehaut mit den berühmten Chansons von „Milord“ über „Padame“ bis zu „Je ne regrette rien“. Sogar das Pariser Publikum feierte sie frenetisch.

Wolf-Ferrari-Haus
Rathausplatz 2,
85521 Ottobrunn
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 11.12.2022; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Gauting: Signum Saxophone Quartet & Tanja Tetzlaff, Violoncello
Signum Saxophone Quartet & Tanja Tetzlaff, Violoncello: Bach, Albinoni, Piazzolla und Villa-Lobos
Das Signum Saxophone Quartet trifft auf Weltklasse-Cellistin Tanja Tetzlaff. Gemeinsam spielen sie im bosco Werke von Bach, Ginastera und Villa-Lobos.

Die vier Musiker Blaž Kemperle, Hayrapet Arakelyan, Alan Lužar und Guerino Bellarosa sind sich in Köln begegnet, wo sie 2006 das Signum Saxophone Quartet gegründet haben. Studiert haben die Saxophonisten in Köln, Wien und Amsterdam; Anregungen und Inspiration erhalten durch das Quatuor Ébène, das Artemis Quartett und Gabor Takács-Nágy.
Nach Preisen bei internationalen Wettbewerben u.a. in Lugano und Berlin spielt SIGNUM mittlerweile in Konzertsälen und bei Festivals in Europa und der ganzen Welt; im Jahr 2013 folgte das Debut an der Carnegie Hall NY. Eine ganz besondere Auszeichnung ist die Ernennung zu „ECHO-Rising Stars 2014/2015“ durch die European Concert Hall Organisation (ECHO), und die Einladung in die wichtigsten Konzertsäle Europas: Barbican Centre London, Konzerthaus Wien, Concertgebouw Amsterdam, Palais des Beaux-Arts Bruxelles, Gulbenkian Lissabon, Festspielhaus Baden-Baden, Philharmonie Luxembourg, Elbphilharmonie Hamburg, Konzerthaus Dortmund, Philharmonie Köln.
Das Signum Saxophone Quartet sucht beständig nach neuen Herausforderungen und Begegnungen. Seine Experimentierfreude und Vielseitigkeit spiegeln sich sicherlich nicht nur in ihren originellen Programmen wider; und so sind die vier jungen Musiker nicht nur als Quartett-Formation zu hören, sondern kreieren gleichzeitig immer wieder spannende, nie gesehene Kollaborationen und Klänge.

BLAŽ KEMPERLE Sopransaxophon
HAYRAPET ARAKELYAN Altsaxophon
ALAN LUŽAR Tenorsaxophon
GUERINO BELLAROSA Baritonsaxophon

Das besondere Markenzeichen von Tanja Tetzlaff ist ihr außergewöhnlich breites Repertoire und die Lust auf grenzübergreifende Konzertformate. Sie spielt alle Standardwerke der Celloliteratur und ebenso Kompositionen des 20. und 21. Jahrhunderts, wie zum Beispiel die Konzerte von John Casken, Witold Lutos?awski, Jörg Widman und Bernd Alois Zimmermann. Über die klassische Musikpräsentation hinauszugehen, andere Kunstformen miteinzubeziehen und sich mit dem Zeitgeschehen auseinanderzusetzen, ist Tanja Tetzlaff ein besonderes Anliegen.
Im Verlauf ihrer Karriere spielte Tanja Tetzlaff u. a. mit dem Tonhalle-Orchester Zürich, Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Konzerthausorchester Berlin, Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen, Philharmonia Orchestra in London und Scottish Chamber Orchestra, Orquesta y Coro Nacionales de España, Orchestre de Paris, Polish National Radio Symphony Orchestra, Vancouver Symphony Orchestra und Cincinnati Symphony Orchestra sowie Tokyo Metropolitan und NHK Symphony Orchestra. Sie arbeitete mit namhaften Dirigenten, darunter Alan Gilbert, Daniel Harding, Philippe Herreweghe, Heinz Holliger, Paavo Järvi, Sir Roger Norrington und Robin Ticciati.
Tanja Tetzlaff ist eine gefragte Kammermusikerin und konzertiert regelmäßig bei internationalen Festivals, z. B. in Edinburgh, Bergen, Baden-Baden und bei den Schwetzinger Festspielen, bei denen sie im Mai 2019 „Artist in Residence“ war.

Programm
Bach: Suite Nr. 1 C-Dur, BWV 1066 (Transkription für Saxophonquartett)
Bach: Suite für Violoncello Nr. 3 C-Dur, BWV 1009
Bach: Brandenburgisches Konzert Nr. 3 G-Dur, BWV 1048 (Transkription für Saxophonquartett)
Ginastera: Danzas Argentinias (Transkription für Saxophonquartett)
Villa-Lobos: Bachianas Brasileiras Nr. 5 (Transkription für Violoncello und Saxophonquartett)

bosco, Bürger- und Kulturhaus Gauting
Oberer Kirchenweg 1,
82131 Gauting
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Montag 12.12.2022; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Puchheim: 112. Kammermusik in Puchheim
112. Kammermusik in Puchheim

"Variationen in heller Nacht"
Dieser Abend mit Mitgliedern des Staatstheaters am Gärtnerplatz führt ins Wien der Klassik und Spätromantik: zunächst zu Haydn, der in seinem Streichquartett Variationen über die österreichische Kaiserhymne und heutige deutsche Nationalhymne schrieb; dann zum Trio des Wahlwieners Brahms, der zu Ende seiner Komponistenlaufbahn die Liebe zur Klarinette entdeckte; und schließlich zu Schönberg, der vor seiner Hinwendung zur Atonalität in hochromantischer Harmonik ein Werk in künstlerischer Nachfolge von Brahms schuf, das Sextett "Verklärte Nacht" nach einem Gedicht von Richard Dehmel.

Joseph Haydn (1732-1809), Streichquartett C-Dur op. 76/3 Kaiserquartett
Johannes Brahms (1833-1897), Trio a-moll op. 114 für Klarinette, Violoncello und Klavier
Arnold Schönberg (1874-1951), Verklärte Nacht op. 4 für Streichsextett

Puchheimer Kulturcentrum PUC
Oskar-Maria-Graf-Straße 2,
82178 Puchheim
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Dienstag 13.12.2022; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Fürstenfeld: The Best of Black Gospel
The Best of Black Gospel

Ersatz für den 14.12.2021

The Best of Black Gospel vereint eine Auswahl der besten Gospelsänger der USA. Der Chor ist regelmäßig bei ARD und ZDF zu Gast, sein Programm beinhaltet die bekanntesten Gospelsongs wie „Oh Happy Day“, „Down by the Riverside”, „Amazing Grace“ und „Go Down Moses“. Seit 20 Jahren geht die Gruppe jährlich für zwei Monate auf Europatournee und avancierte mit über 1.500 Konzerten und über einer Million Konzertbesuchern zum gefragtesten Gospelchor auf unserem Kontinent. Die gesangliche Qualität und musikalische Hingabe der Sängerinnen und Sänger machen jedes Konzert zu einem Ausnahmeerlebnis, bei dem Gänsehautfeeling garantiert ist.

Veranstaltungsforum Fürstenfeld .
Fürstenfeld 12,
82256 Fürstenfeldbruck
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Mittwoch 14.12.2022; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Fürstenfeld: Jacob Mantz & Johanna Summer - The Gallery Concerts
Jacob Mantz & Johanna Summer
The Gallery Concerts

Jazz First

Jacob Mantz - Saxophon
Johanna Summer - Piano

Ohne Zweifel zählen Jacob Mantz und Johanna Summer zu den meistbeachteten Entdeckungen im jungen deutschen Jazz. Nun treten sie im Duo in ein inniges, offenes und schillerndes Zwiegespräch. Mit seinem Jakob Manz Project zeigt sich der erst 2001 geborene Saxofonist vor allem als leidenschaftlicher Vertreter des zeitgenössischen Jazz-Rock mit einer „verblüffend ausgebufften, raffinierten, kraftvollen, soulig-funkig groovenden Musik“, wie die Jazzthing schrieb. Dass er auch die leisen, lyrischen Töne beherrscht, zeigt er nun im Zusammenspiel mit der 1995 aus Plauen stammenden Johanna Summer. Altmeister Joachim Kühn ist begeistert von seiner jungen Klavierkollegin und schwärmt von ihrer „Musik voller Fantasie ohne jede Kategorie.“ Bei Summer passiert nichts um des Effekts willen, alles steht im Zeichen des musikalischen Storytellings, mit einem weitsichtigen Blick für Dramaturgie, Dynamik und Harmonie.

Manz und Summer kennen und schätzen einander seit ihrer gemeinsamen Zeit in der Talentschmiede des Bundesjugendjazzorchesters. Auf Basis von Jakob Manz Eigenkompositionen, Standards wie „Some Day My Price Will Come“ und neueren Jazz-Klassikern wie Pat Methenys „Always And Forever“ oder Esbjörn Svenssons „The Return of Mohammed“ erschaffen Manz und Summer ein eigenes musikalisches Universum, mal zart und zerbrechlich, mal rhythmisch zupackend, mal mitreißend melodisch.

Veranstaltungsforum Fürstenfeld .
Fürstenfeld 12,
82256 Fürstenfeldbruck
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Donnerstag 15.12.2022; Uhrzeit: 19:00 Uhr
Garching: WEIHNACHTSKONZERT DES WERNER HEISENBERG GYMNASIUMS
Konzert
WEIHNACHTSKONZERT DES WERNER HEISENBERG GYMNASIUMS

Das Werner Heisenberg Gymnasium mit seinen Musikensembles und einzelnen Solistinnen und Solisten lädt herzlich ein zu einem weihnachtlich winterlichen Konzert! Sowohl die verschiedenen Chöre über alle Jahrgangsstufen wie auch das Orchester und die Jazz Combo werden Stücke und Lieder verschiedener Epochen und Musikstile präsentieren.
Wir freuen uns auf einen gemeinsamen stimmungsvollen Abend.

Bürgerhaus Garching
Bürgerpl. 9,
85748 Garching bei München
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Donnerstag 15.12.2022; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Pullach: JACOB MANZ & JOHANNA SUMMER
JACOB MANZ & JOHANNA SUMMER
The Gallery Concerts I

Jacob Manz (saxophone), Johanna Summer (piano)

Bürgerhaus der Gemeinde Pullach i. Isartal
Heilmannstraße 2,
82049 Pullach im Isartal
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Donnerstag 15.12.2022; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Puchheim: Zydeco Annie + Swamp Cats
Zydeco Annie + Swamp Cats

ZYDECO ANNIE + SWAMP CATS feat. Helt Oncale (New Orleans). Ein langersehnter Wunsch geht mit Ihrem neuen Programm für Zydeco Annie + Swamp Cats in Erfüllung. In der spielfreien Zeit im Winter 2020/21 haben Sie Christmas-Songs geschrieben und mit viel Liebe zum Detail arrangiert. So entstand das wunderschönes Weihnachtsprogramm Louisiana Christmas Night Wie klingt Weihnachten in New Orleans? Diese Frage beantworten die Musiker mit wunderschönen Balladen, akkustischen Cajun twosteps und natürlich auch bekannten Christmas Songs. Die Texte der eigenen Lieder handeln von der Suche nach dem wahren Weihnachtsgefühl, der Ruhe in der Natur und natürlich auch von freudig leuchtenden Kinderaugen am Weihnachtsabend. Die Band wird seit einigen Jahren durch Helt Oncale an Fiddle und Gitarre aus New Orleans komplettiert. Unverfälscht authentisch singt er die bekannten Christmas Songs. Mit seiner weichen Stimme und der Kreativität der Formation sind einzigartige Arrangements und wunderschöne Cajun Songs entstanden. Freuen Sie sich auf eine weihnachtliche Gefühlsreise in die Südstaaten.

Puchheimer Kulturcentrum PUC
Oskar-Maria-Graf-Straße 2,
82178 Puchheim
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Donnerstag 15.12.2022; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Gauting: Quadro Nuevo
Quadro Nuevo: Das Weihnachtskonzert

Das akustisch-instrumentale Quartett spielt zur Vorweihnachtszeit eine sehr persönliche Auswahl an stimmungsvollen Melodien.

Erinnerungen an die eigene Kindheit. Draußen die Winterluft, drinnen der Kerzenduft. Bratäpfel schmoren im Ofen. Klänge der freudigen Erwartung. Quadro Nuevo spielt Weihnachtslieder. Ungewohnt und doch vertraut. Bekannte und selten gehörte Stücke werden von den vier Virtuosen charmant interpretiert. Einzigartig, filigran, gefühlvoll.
Mit Liedern wie "Es ist ein’ Ros’ entsprungen", "Maria durch ein’ Dornwald ging" und "Die dunkle Nacht ist nun dahin" blickt Quadro Nuevo zurück in die Jahrhunderte und setzt des Menschen Suche nach Trost und Liebe musikalisch um. Ein besonderes Konzert in der vierten Jahreszeit!

Quadro Nuevo tourt seit 1996 durch die Länder der Welt und gab über 3000 Konzerte. In dieser Zeit hat das Ensemble eine ganz eigene Sprache der Tonpoesie entwickelt. Sie ist geprägt von der europäischen Spielform des Tango, der leidenschaftlichen Liebe zum Instrument und von großer Spielfreude. Alle Alben von Quadro Nuevo wurden mit dem Deutschen Jazz Award ausgezeichnet und kletterten in die Top Ten der Jazz- und Weltmusik-Charts. Darüber hinaus erhielt das Quartett zwei Mal den ECHO und eine Goldene Schallplatte.

MULO FRANCEL, Saxophone, Klarinetten, Mandoline
D.D. LOWKA, Kontrabass, Percussion
ANDREAS HINTERSEHER, Akkordeon, Bandoneon, Trompete
TIM COLLINS, Vibraphon

bosco, Bürger- und Kulturhaus Gauting
Oberer Kirchenweg 1,
82131 Gauting
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Freitag 16.12.2022; Uhrzeit: 19:30 Uhr
Germering: Pure Desmond
Pure Desmond 

Das preisgekrönte Quartett widmet seine Musik der Erinnerung an Paul Desmond, einen der großen Stilisten des Cool Jazz. Pure Desmond begeistern ihr Publikum durch „eine edle kammermusikalische Ästhetik: durchsichtig, überschaubar, linear, kontrolliert emotional und zurückgelehnt bis zur totalen Entspannung“, wie es die Jury des Preises der Deutschen Schallplattenkritik formuliert hat. Der zeitlose Cool-Jazz-Klang bildet dabei einen interessanten Kontrast zu den neuen Kompositionen der Band.

Lorenz Hargassner (Saxofon)
Johann Weiß (Gitarre)
Christian Flohr (Bass)

Stadthalle Germering
Landsberger Str. 39,
82110 Germering

Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Freitag 16.12.2022; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Freising: Double Drums "Groovin' Christmas - die X-mas Percussion Show"
Double Drums "Groovin' Christmas - die X-mas Percussion Show"

Weihnachtslieder mal anders: Double Drums zeigen, wieviel Rhythmus in Weihnachten stecken kann. Und dass Weihnachten und Schlagzeug sehr gut zueinander passen.

Vom Bach’schen Weihnachtsoratorium bis zu „Jingle Beats“- manch bekannte Weihnachtsmelodie haben Sie so ganz sicher noch nicht gehört und gesehen. Da groovt selbst das Backblech.

Ein abwechslungsreiches Weihnachtsspektakel, mal freudig-energetisch, mal besinnlich, mal voller Humor. Alles aus einem Guß der Weihnachtstrommelei aus dem Hause Double Drums!.. Süßer die Drummer nie klingen!

Lindenkeller
Veitsmüllerweg 2
85354 Freising
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Freitag 16.12.2022; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Maisach: L.I.A.B (lost in a bar) - Die Weihnachtsgeschichte neu erzählt und besungen.
L.I.A.B (lost in a bar)
Die Weihnachtsgeschichte neu erzählt und besungen.

Maria ist hochschwanger. Sie und ihr Ehemann Josef (der auch auf den Spitznamen „Jack“ ho?rt) mu?ssen aber ausgerechnet in der Adventszeit zur Volksza?hlung. Was als schneller Beho?rdengang an einem regnerischen Dezembertag geplant war, wird zum Abenteuer, das die Liebe des jungen Paares auf die Probe stellt. Denn auf dem Heimweg setzen die Wehen ein.
Ausgerechnet an Weihnachten! Das konnte doch niemand ahnen! Da weder Hotel noch Air B‘n‘B Wohnungen am Heiligen Abend zu bekommen sind, ist Maria gezwungen, ihr Baby in einem Stall zur Welt zu bringen. Und Josef, ihr treuer Mann, versucht die Bettruhe von Mutter und Kind zu bewahren - trotz trommelnder Hirtenjungen, Herden von ma?henden Schafen und abendla?ndischen Ko?nigen mit zwielichtigen Geschenken, die alle diesem blo?den Stern gefolgt sind, der einfach u? ber dem Stall geparkt hat und da nicht mehr weg will!

Die Weihnachtsgeschichte, neu erza?hlt und besungen, mit bahnbrechenden neuen Erkenntnissen u? ber das „hochheilige“ Paar.

Bräustüberl Maisach,
Hauptstr.25
 82216 Maisach
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Freitag 16.12.2022; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Miesbach: GoldMund | Mehr oder weniger Lametta
GoldMund | Mehr oder weniger Lametta

Festlich und hell, in Silber und Gold strahlend, demutsvoll das Große schmückend.

Ein Spiegel aller Facetten von Weihnachten, die nahekommen und nahegehen.

Hat in einer Schublade nichts zu suchen und glänzt in alle Richtungen, schranken-, hemmungs- und furchtlos.

Erinnert liebevoll lächelnd ein wenig an gestern, glänzt heute noch immer genauso schön, und wenn man mit dem richtigen Blick hinschaut, hört man es leise glitzern.

Es ist mehr oder weniger Lametta.

Und man kriegt sie alle, die einschlägigen Melodien. Neben O du fröhliche, Tschaikowskys Nussknacker, Humperdincks Hänsel und Gretel bis hin zu Elvis Presley liegt auch so manch chansoneskes Geschenk von Thomas Pigor oder Element of Crime unterm Christbaum – als Volkslied, Jazz, Klassik oder Chanson.

Kulturzentrum Waitzinger Keller Miesbach
Schlierseer Str. 16,
83714 Miesbach
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 17.12.2022; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Dachau: AN AYLER XMAS feat. Mars Williams
AN AYLER XMAS

“Some people can’t get enough Christmas music, but others can’t run away from it fast enough. For years, Chicago free-jazz veteran Mars Williams has been refining a concept that can bring the two camps together under the same roof. Bringing things together is what he does: a prodigal multi-instrumentalist), he’s played rock with the Psychedelic Furs and the Waitresses, free jazz with the likes of Hal Russell, Peter Brötzmann, and Paal Nilssen-Love, and a bit of everything in the long-running Liquid Soul, whose freewheeling fusion combines jazz, funk, dance music, hip-hop, and more….he got the idea to combine Ayler’s music—which often subjects simple, folk-derived themes to extremes of timbre and emotion—with traditional Christmas . The resulting music is intense enough to vaporize typical holiday treacle, but it’s still recognizably seasonal”- Chicago Reader

Line Up:

Mars Williams – saxophones, flutes, toys
Matthias Muche – trombone
Knox Chandler – guitar, electronics
Mark Tokar – double bass
Klaus Kugel – drums, percussions

Kulturschranne Dachau
Pfarrstraße 13,
85221 Dachau
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 17.12.2022; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Ebersberg: Stimmen der Berge
Stimmen der Berge
präsentieren Ludwig Thomas „Die Heilige Nacht“ mit den schönsten traditionellen Weihnachtsliedern

Das Vokalensemble „Stimmen der Berge“, bestehend aus den Tenören Benjamin Grund, Thomas A. Stephan Schlögl, dem Bariton Daniel Hinterberger und dem Bass Simon Käsbauer wurde im Jahr 2014  gegründet und ist seitdem auf Erfolgskurs. Die fünf stimmgewaltigen Sänger sind gern gesehene Gäste bei ARD, ORF und im Deutschen Musik Fernsehen, wo Sie mehrmals wöchentlich mit einer eigenen Sendung zu sehen sind.

Durch die klassische Ausbildung aller Mitglieder bei einem der renommiertesten Knabenchöre der Welt gelingt den fünf Sängern der Spagat zwischen Volksmusik und Klassik in perfekter Harmonie. Mit der „Heiligen Nacht“ von Ludwig Thoma sind die „Stimmen der Berge“ seit 2018 auf Tournee. Die Geschichte um die Herbergssuche, hineinprojiziert in die bayerische Landschaft, ist ein Kultklassiker der alpenländischen Literatur.

Alter Speicher Ebersberg
Im Klosterbauhof 4,
85560 Ebersberg
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 17.12.2022; Uhrzeit: 20:30 Uhr
Puchheim: Puchheimer Jugendkammerorchester PJKO
Puchheimer Jugendkammerorchester PJKO

Erleben Sie das vielfach preisgekrönte Orchester und die Musiker:innen der Streicherakademie in junger Frische unter langbewährter Leitung von Peter Michielsen mit Solo-, Kammermusik und Orchesterwerken.
Das Puchheimer Jugendkammerorchester PJKO ist eines der führenden deutschen Jugendkammerorchester, das mit zahlreichen nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet wurde. Es besteht aus 36 jungen Streichern im Alter von 12 bis 20 Jahren, zum größten Teil Schüler von Simone Burger-Michielsen und Peter Michielsen.
Das Musikerpaar unterrichtet eine Streicherklasse an der Kreismusikschule Fürstenfeldbruck, an der orchestereigenen Streicherakademie und an der Hochschule für Musik und Theater München.

Puchheimer Kulturcentrum PUC
Oskar-Maria-Graf-Straße 2,
82178 Puchheim
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 18.12.2022; Uhrzeit: 19:00 Uhr
Churfürstensaal: Anna Torge, Markus Möllenbeck und Gerald Hambitzer
Anna Torge, Markus Möllenbeck und Gerald Hambitzer
Süditalienreise mit Scarlatti und Freunden

Alte Musik in Fürstenfeld

Werke von D. Scarlatti, A. R. Capponi und N. F. Haym

Die Mandolinistin Anna Torge gilt als eine der führenden Solistinnen ihres Instruments. Sie trat mit namhaften Orchestern wie Concerto Köln und den Wiener Philharmonikern unter der Leitung von Mariss Jansons oder Daniel Harding auf. Anna Torge ist mehrfache Preisträgerin bei internationalen Wettbewerben und wurde in die renommierte Förderung „Live Music Now" aufgenommen. Gerald Hambitzer ist gefragter Solist und Kammermusiker an Cembalo, Clavichord und Fortepiano und Leiter des Instituts für Alte Musik in Köln. Noch während des Studiums begann seine internationale Konzerttätigkeit, die ihn in die Musikzentren Europas und bis nach Asien und Amerika führte. Als Solocellist trat Markus Möllenbeck u. a. mit Musica Antiqua Köln oder Musiciens du Louvre in allen wichtigen Musikzentren weltweit auf und nahm zahlreiche CD-Produktionen auf. Der Barockcellist lehrt u. a. in Essen und Bromberg (Polen).

Veranstaltungsforum Fürstenfeld .
Fürstenfeld 12,
82256 Fürstenfeldbruck
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 18.12.2022; Uhrzeit: 19:00 Uhr
Unterhaching: Ensemble Clemente - Concerto per la festa di Natale
Ensemble Clemente: Concerto per la festa di Natale
Musikalische Kostbarkeiten des italienischen Barock mit ausgesuchten Werken zum Weihnachtsfest
u.a. von G. Torelli, A. Vivaldi und D. Zipoli

Peter Clemente, Violine
Christoph Bachhuber, Flöte
Giorgi Gvantseladze, Oboe
Constantin Fitz, Violoncello
Philipp Stubenrauch, Kontrabass
Nicole Heartseeker, Cembalo

Es ist inzwischen schon Tradition, das Ensemble Clemente in der Vorweihnachtszeit zu Gast in Unterhaching zu haben. Dieses Jahr wird das für seine mitreißende Spielfreude und Klangfülle bekannte Ensemble Clemente am vierten Adventsonntag besondere Leckerbissen der italienischen barocken Kammermusik zu Gehör bringen. Die ausgewählten Werke mit ihren brillant virtuosen, aber auch ruhigen und besinnlichen Momenten lassen uns den Zauber der Adventszeit spüren.

Kubiz
Jahnstraße 1,
82008 Unterhaching
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Mittwoch 21.12.2022; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Bad Wiessee: Golden Voices of Gospel
Golden Voices of Gospel

Winner's Lounge
Spielbank Bad Wiessee
Winner 1,
83707 Bad Wiessee
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Donnerstag 22.12.2022; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Fürstenfeld: Bergweihnacht mit Monika Baumgartner
Bergweihnacht mit Monika Baumgartner

Zur Einstimmung auf die besinnliche Zeit präsentiert Monika Baumgartner ihre schönsten Weihnachtsgeschichten. Bei der „Bergweihnacht“ wird die beliebte Schauspielerin („Der Bergdoktor“, „Tatort“ u.v.a.) musikalisch von der „Familienmusik Servi“ begleitet. Das Echinger Ensemble setzt sich aus vier Mitgliedern zusammen: den Eltern Gertraud und Klaus (Gitarre, Maultrommel, Harfe) und den beiden Söhnen Johannes und Leonhard (Steirische Harmonika, Kontrabass, Flügelhorn, Piccolo-Trompete, Bariton). Die Musikerfamilie kennt man aus den „Wirtshausmusikanten beim Hirzinger“ sowie vom Bayerischen Fernsehen. Komplettiert wird die Bergweihnacht durch Sandro Schmalzl, der schon als Kind bei den Münchner Chorbuben mit vielen internationalen Auftritten glänzte. Als Solist ist der Münchner Tenor regelmäßig in Opernaufführungen, Konzerten und Oratorien wie z.B. als „Evangelist“ des Weihnachtsoratoriums zu erleben.

Veranstaltungsforum Fürstenfeld .
Fürstenfeld 12,
82256 Fürstenfeldbruck
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Montag 26.12.2022; Uhrzeit: 19:30 Uhr
Fürstenfeld: Philharmonischer Chor FFB J.S. Bach - Weihnachtsoratorium, Kantaten IV-VI
Philharmonischer Chor FFB
J.S. Bach - Weihnachtsoratorium, Kantaten IV-VI

Dirigent: Andreas Obermayer

„Jauchzet, frohlocket…“ – der Eingangschor des Weihnachtsoratoriums, das Johann Sebastian Bach für die Weihnachtstage 1734/35 komponierte, kann das Geschehen des Weihnachtsfests kaum besser in Worte fassen. Mit seinen mitreißenden Arien, Chorälen und freudig jubilierenden Chören stellt diese Vertonung der Weihnachtsgeschichte für viele einen unverzichtbaren Bestandteil der Weihnachtszeit dar. Der Philharmonische Chor Fürstenfeld und Bach Chor & Orchester Fürstenfeldbruck präsentieren zum ersten Mal nun alle Kantaten dieses Meisterwerks.

Am Samstag, 10.12., werden Jan Dismas Zelenkas Magnifikat D-Dur und die Kantaten I, II und III aus Johann Sebastian Bachs Weihnachtsoratorium vom Bach Chor & Orchester Fürstenfeldbruck unter der Leitung von Gerd Guglhör aufgeführt. Am Montag, 26.12., werden die Kantaten IV, V, VI und das Magnificat (in lateinischer Sprache) vom Philharmonischen Chor präsentiert. Thema dieser Kantaten des Weihnachtsoratoriums – Fallt mit Danken, fallt mit Loben / Ehre sei Dir Gott gesungen / Herr wenn die stolzen Feinde schnauben sind die Begegnung der Weisen aus dem Morgenland und Gottes Allmacht.

Veranstaltungsforum Fürstenfeld .
Fürstenfeld 12,
82256 Fürstenfeldbruck
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Mittwoch 28.12.2022; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Bad Tölz: Cubaboarische Tradicional
Cubaboarische Tradicional

Als fünf Musiker, Freunde und Mitbegründer von „Die Cubaboarischen“ haben wir, Andreas Meixner, Michael Mayer, Hans Förg, Sepp Rottmayr und Markus Wallner gemeinsam mit unserem Musikfreund und Sänger Hans Leiter die Nachfolge-Gruppe „Cubaboarische Tradicional“ gegründet.
Der Spitzen Latin-Percussionist Omar Belmonte komplettiert unsere Gruppe.

Wir werden den Stilmix aus beiden Musikwelten mit verstärkter Ausrichtung auf eine authentisch-traditionelle Darbietung zu Gehör bringen.
Wir konzentrieren uns dabei auf Bewährtes und Bekanntes, aber auch neue Klänge und Lieder, gekonnt und wie gewohnt mit mitreissender Spielfreude dargeboten. Es heißt also weiterhin: Ländler und Cha Cha Cha, CheGuevara und Jennerwein, Karibik und Tegernsee, Boarischer und cubanischer Son. Musik zum Lachen, Tanzen und Träumen.

Kommen Sie mit auf eine unvergessliche Reise zwischen den Klangwelten, vom weiss-blauen Chiemsee und den bayerischen Alpen auf die cubanische Zuckerinsel mit Rum, Zigarren und Palmenstränden!

Kurhaus Bad Tölz
Ludwigstraße 25,
83646 Bad Tölz
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Donnerstag 29.12.2022; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Miesbach: Cubaboarische Tradicional | Eine musikalische Reise nach Kuba
Cubaboarische Tradicional | Eine musikalische Reise nach Kuba

Musikalisch in beiden Kulturen zu Hause, bringen die Weltmusiker Andreas Meixner, Michael Mayer, Hans Förg, Sepp Rottmayr und Markus Wallner auf einzigartige und bewährte Weise Rhythmus und Lebensfreude pur auf die Bühne. Sänger Hans Leiter und Omar Belmonte, Latin Percussionist der Spitzenklasse, komplettieren die einzigartige Musikgruppe.

Gekonnt vereinen die sieben Männer die traditionsreichen alpenländischen und kubanisch-lateinamerikanischen Klangwelten auf wunderbare Art. Tuba und Tres cubano, Che Guevara und Jennerwein, Karibik und Tegernsee, Boarischer und Cha Cha Cha, Landler und Son.

Kulturzentrum Waitzinger Keller Miesbach
Schlierseer Str. 16,
83714 Miesbach
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
© 2022 kultkomplott.de | Impressum
Nutzungsbedingungen & Datenschutzerklärung
KultKomplott versteht sich als ein unabhängiges, kulturelle Strömungen aufnehmendes und reflektierendes Portal.