Zeige Veranstaltungen...
Wochenende morgen heute
Suche nach Veranstaltungen
2021
-
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
+
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
Mo
Di
Mi
Donnerstag 17.06.2021; Uhrzeit: 19:30 Uhr
Germering: Quadro Nuevo
Quadro Nuevo "Mare"
Verschoben vom 23.04.2021

Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit. Weitere Informationen finden sie hier.

„Mare“ ist Musik gewordenes Wellenrauschen. Die mediterrane Leichtigkeit des Seins war immer schon prägend für die Instrumental-Kunst von Quadro Nuevo: italienische Tangos, französische Valse, ägäische Mythen-Melodien, orientalische Grooves, Brazilian Flavour und neapolitanische Gassenhauer. Sie alle dienen als vergnügliche Barke für lustvoll im- provisierte Abenteuerfahrten. Die Anregungen und In- spirationen hierzu holte sich Quadro Nuevo auf ausge- dehnten Reisen: Musikalische Juwelen aufgelesen auf den Plätzen und an den Gestaden des Südens.

Mulo Francel, Saxofon, Klarinette & Mandoline / Andreas Hinterseher, Akkordeon, Bandoneon & Trompete / D.D. Lowka, Bass & Percussions / Chris Gall, Piano

Stadthalle Germering
Landsberger Str. 39,
82110 Germering
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Donnerstag 17.06.2021; Uhrzeit: 19:30 Uhr
Kloster Seeon: Kammerkonzert der Stipendiaten der Akademie des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks
Kammerkonzert der Stipendiaten der Akademie des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks

Im 19. Jahrhundert entwickelte sich mit der aufblühenden bürgerlichen Musikkultur gleichzeitig der Wunsch nach Werken der gehobenen Kammermusik für reine Bläserensembles, die neben dem dominierenden Streichquartett bestehen konnten. Einer der ersten Komponisten, der für sich die Besetzung des Holzbläserquintetts entdeckte, war der 1763 in Schwetzingen geborenen Franz Danzi. Er sah in den vielfältigen farblichen Nuancierungen des Bläsereinsatzes die großen Möglichkeiten zur Ausdrucksgestaltung. Im Lauf des 20. Jahrhunderts entstanden vermehrt Kompositionen für diese Gattung.

Programm:
Jean Françaix (1912 – 1997) – Bläserquintett Nr. 1
Carl Nielsen (1865 – 1931) – Windquintett
Franz Danzi (1763 – 1826) – Bläserquintett op. 56 Nr. 2, g-Moll

Musiker: Jonathan Groß (Klarinette), Hana Hasegawa (Fagott), Berat Efe Sivritepe (Horn), Ronja Macholdt (Flöte), Jesús Pinillos Rivera (Oboe)

Kloster Seeon
Klosterweg 1,
83370 Seeon-Seebruck
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 19.06.2021; Uhrzeit: 17:30 Uhr
Gauting: David & Danino Weiss Quartett feat. Wolfgang Lackerschmid: The New Gipsy Sound
David & Danino Weiss Quartett feat. Wolfgang Lackerschmid: The New Gipsy Sound

Der Gipsy Swing, auch Jazz Manouche oder Hot Jazz genannt, ist bis heute gewissermaßen eine Familienangelegenheit – was auch eine andere gerne verwendete Bezeichnung andeutet: Sinti Swing. Schon immer pflegten die Sinti als mobile Volksgruppe ihre eigene Kultur. Zu ihrem musikalischen Stammvater wurde Django Reinhardt, der mit dem Gitarrenswing seines „Hot Club de France“ den einzigen originär europäischen Stil des frühen Jazz kreierte. Seinem Vorbild eiferten und eifern viele Sinti nach; der Gipsy Swing wird dabei in den Familien von Generation zu Generation ganz ohne Noten tradiert – die meisten Sinti Swinger sind Autodidakten und Intuitivmusiker.
Eine der größten und produktivsten Familien ist die Weiss-Familie. Zahlreiche herausragende Hot-Jazz-Musiker entstammen ihr, der vielleicht bekannteste ist der 2012 gestorbene Gitarrist Traubeli Weiss. Von ihm, ihrem Onkel, lernten auch David und sein Cousin Danino Weiss, und doch schlugen sie wie viele Sinti-Musiker ihrer Generation, also den heute 20- bis 30-Jährigen, neue Wege ein. Schon allein, weil sie sich nicht für Gitarre oder Geige entschieden, die klassischen Lead-Instrumente des Gipsy Swing, sondern David für das Akkordeon und Danino fürs Klavier. Auf diesen Instrumenten wurden sie von vorneherein mit einer breiteren Palette des Jazz groß.
Ihre Begleiter sind keine Sinti, sondern Peter Cudek, einer der versiertesten und variabelsten Bassisten der süddeutschen Szene, und Guido May, ein international renommierter Schlagzeuger, der vor allem im schweren Groove seine Heimat hat und seit vielen Jahren als Drummer von Pee Wee Ellis am Erbe von James Brown mitstrickt.
The New Gipsy Sound“ ist eine Fusion der Gipsy-Tradition mit neuen Melodien und Grooves. Der Sound des David & Danino Weiss Quartetts zaubert Gipsy-Swing-Fans ebenso ein Lächeln auf die Lippen wie Classic-Jazz-Liebhabern oder den Freunden jazziger Chansons. Eine Verbeugung vor der Sinti-Tradition mit allen Mitteln des Jazz in instrumentaler Vollendung – das ist „The New Gipsy Sound“.

DAVID WEISS accordion
DANINO WEISS piano
ALEXANDER HAAS bass
GUIDO MAY drums

Wolfgang Lackerschmid, 1956 in Tegernsee geboren, ist seit den siebziger Jahren gleichermaßen als Vibraphon-Virtuose und Komponist erfolgreich. Er spielte live und auf über 100 Tonträgern unter anderem mit Jazzlegenden wie Chet Baker, Attila Zoller, Lee Konitz, Albert Mangelsdorff, Larry Coryell, Buster Williams, Paquito D´Rivera, Jacques Loussier oder seit 1978 auch bei verschiedenen "Vibraphon Summits". Als musikalischer Leiter und Produzent bringt er, als einer der kreativen Mitgestalter der internationalen Musikszene, immer wieder innovative Projekte zur erfolgreichen Umsetzung.
Seine Kompositionen verbinden den klassischen Duktus des Schlagwerk- und Kompositionsstudiums mit den Erfahrungen eines Musikers, dessen Schaffen sich geographisch über Amerika, Asien und viele Teile Europas erstreckt und musikalisch durch deren ethnische und kulturelle Unterschiede geprägt ist.  Wolfgang Lackerschmids Jazzkompositionen sind weltweit zum Bestandteil des Repertoires zahlreicher namhafter Kollegen geworden.

Bosco Bürger- und Kulturhaus
Oberer Kirchenweg 1,
82131 Gauting
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 19.06.2021; Uhrzeit: 19:00 Uhr
Unterhaching: Ensemble GAMBELIN
Ensemble GAMBELIN

Christian Elin, Bassklarinette/Saxophon
Charlotte Schwenke, Viola da Gamba

Werke von J. S. Bach, Claudio Monteverdi, Christian Elin, Marin Marais und Sieur de Sainte Colombe

Zwei Instrumente, die sich vorher nie begegnet sind: Bassklarinette/Saxophon und Viola da Gamba. Zwei musikalische Stile, zwischen denen drei Jahrhunderte Musikgeschichte liegen: Renaissance- bzw. Barockmusik trifft auf Jazz und Moderne.

Das Ensemble GAMBELIN belässt es nicht bei einer Gegenüberstellung dieser Stile, sondern schafft etwas vollkommen Neues.
Die Kompositionen von Christian Elin, speziell für diese Besetzung entstanden, greifen all die erstaunlichen Parallelen in der musikalischen Praxis von Barockmusik und Jazz auf: harmonische Modelle, die Freiheit der Improvisation, Swing und Inégalité, das Spiel mit Obertönen. Auf diese Weise erlebt das Publikum auch die Musik der beiden großen französischen Gambenvirtuosen Marin Marais und Sieur de Sainte Colombe vollkommen neu.

Das Ensemble GAMBELIN war mit diesem Programm u.a. zu Gast bei den Händel-Festspielen in Halle und bei der Münchner Residenzwoche.

Kubiz
Jahnstraße 1,
82008 Unterhaching
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 19.06.2021; Uhrzeit: 20:30 Uhr
Gauting: David & Danino Weiss Quartett feat. Wolfgang Lackerschmid: The New Gipsy Sound
David & Danino Weiss Quartett feat. Wolfgang Lackerschmid: The New Gipsy Sound

Der Gipsy Swing, auch Jazz Manouche oder Hot Jazz genannt, ist bis heute gewissermaßen eine Familienangelegenheit – was auch eine andere gerne verwendete Bezeichnung andeutet: Sinti Swing. Schon immer pflegten die Sinti als mobile Volksgruppe ihre eigene Kultur. Zu ihrem musikalischen Stammvater wurde Django Reinhardt, der mit dem Gitarrenswing seines „Hot Club de France“ den einzigen originär europäischen Stil des frühen Jazz kreierte. Seinem Vorbild eiferten und eifern viele Sinti nach; der Gipsy Swing wird dabei in den Familien von Generation zu Generation ganz ohne Noten tradiert – die meisten Sinti Swinger sind Autodidakten und Intuitivmusiker.
Eine der größten und produktivsten Familien ist die Weiss-Familie. Zahlreiche herausragende Hot-Jazz-Musiker entstammen ihr, der vielleicht bekannteste ist der 2012 gestorbene Gitarrist Traubeli Weiss. Von ihm, ihrem Onkel, lernten auch David und sein Cousin Danino Weiss, und doch schlugen sie wie viele Sinti-Musiker ihrer Generation, also den heute 20- bis 30-Jährigen, neue Wege ein. Schon allein, weil sie sich nicht für Gitarre oder Geige entschieden, die klassischen Lead-Instrumente des Gipsy Swing, sondern David für das Akkordeon und Danino fürs Klavier. Auf diesen Instrumenten wurden sie von vorneherein mit einer breiteren Palette des Jazz groß.
Ihre Begleiter sind keine Sinti, sondern Peter Cudek, einer der versiertesten und variabelsten Bassisten der süddeutschen Szene, und Guido May, ein international renommierter Schlagzeuger, der vor allem im schweren Groove seine Heimat hat und seit vielen Jahren als Drummer von Pee Wee Ellis am Erbe von James Brown mitstrickt.
The New Gipsy Sound“ ist eine Fusion der Gipsy-Tradition mit neuen Melodien und Grooves. Der Sound des David & Danino Weiss Quartetts zaubert Gipsy-Swing-Fans ebenso ein Lächeln auf die Lippen wie Classic-Jazz-Liebhabern oder den Freunden jazziger Chansons. Eine Verbeugung vor der Sinti-Tradition mit allen Mitteln des Jazz in instrumentaler Vollendung – das ist „The New Gipsy Sound“.

DAVID WEISS accordion
DANINO WEISS piano
ALEXANDER HAAS bass
GUIDO MAY drums

Wolfgang Lackerschmid, 1956 in Tegernsee geboren, ist seit den siebziger Jahren gleichermaßen als Vibraphon-Virtuose und Komponist erfolgreich. Er spielte live und auf über 100 Tonträgern unter anderem mit Jazzlegenden wie Chet Baker, Attila Zoller, Lee Konitz, Albert Mangelsdorff, Larry Coryell, Buster Williams, Paquito D´Rivera, Jacques Loussier oder seit 1978 auch bei verschiedenen "Vibraphon Summits". Als musikalischer Leiter und Produzent bringt er, als einer der kreativen Mitgestalter der internationalen Musikszene, immer wieder innovative Projekte zur erfolgreichen Umsetzung.
Seine Kompositionen verbinden den klassischen Duktus des Schlagwerk- und Kompositionsstudiums mit den Erfahrungen eines Musikers, dessen Schaffen sich geographisch über Amerika, Asien und viele Teile Europas erstreckt und musikalisch durch deren ethnische und kulturelle Unterschiede geprägt ist.  Wolfgang Lackerschmids Jazzkompositionen sind weltweit zum Bestandteil des Repertoires zahlreicher namhafter Kollegen geworden.

Bosco Bürger- und Kulturhaus
Oberer Kirchenweg 1,
82131 Gauting
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 20.06.2021; Uhrzeit: 19:00 Uhr
Seefeld: Duo Elin Sakas
Duo Elin Sakas

Christian Elin (Sopransaxophon, Bassklarinette)
Maruan Sakas (Piano)

Mit Christian Elin und Maruan Sakas haben sich zwei Grenzgänger zu einem besonderen Duo zusammengetan: Beide Musiker sind sowohl im Jazz als auch in der Klassik zu Hause und diese Liebe zur Freiheit der Improvisation sowie zur Klarheit der klassischen Form drückt sich auch in ihren Programmen aus. Im Spannungsfeld zwischen Klassik, Jazz, Minimal Music und ethnischen Anklängen stehend, zeichnet das Duo Elin-Sakas mit viel Sinn für Klangschönheit eine schlichte und tiefgehende Musik, deren klanglicher Reiz durch die Vielfalt von Elins Instrumentarium - von den tiefen, dunklen Tönen der Bassklarinette bis hin zum strahlenden Sopransaxophon - noch intensiviert wird.

Das Duo gastiert regelmäßig bei hochrangigen nationalen und internationalen Festivals, Klassik- und Jazzreihen und debütierte in der Philharmonie Berlin.

Altes Sudhaus im Schloss Seefeld
Schlosshof 6
82229 Seefeld
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 20.06.2021; Uhrzeit: 19:00 Uhr
Unterföhring: Jazzango: Happy, Happier ... Finnland
Jazzango: Happy, Happier ... Finnland
Klangreise mit Tuija Komi, Tarja Prüss und Vlad Cojocaru

WIR BITTEN DARUM IHR TICKET AUSSCHIESSLICH ZU RESERVIEREN!

„Happy, happier…Finnland“ geht dem finnischen Glücksgeheimnis musikalisch und humorvoll auf den Grund. Die sympathische finnische Sängerin Tuija Komi und die deutsch-finnische Autorin Tarja Prüss bringen finnische Frauenpower auf die Bühne, begleitet vom virtuosen Akkordeonisten Vlad Cojocaru. Das Trio nimmt sie mit auf eine abwechslungsreiche Reise von der hübschen Hauptstadt Helsinki bis ins wilde Lappland und stellt ihnen spannende finnische Besonderheiten vor.

Tuija Komi singt Finnisches von Tango über Pop, Jazz, Weltmusik bis hin zu eigenen Kompositionen. Auch als „Blume des Nordens“ wurde die stimmgewaltige finnische Sängerin, Songwriterin und Moderatorin aus München bezeichnet.

Die deutsch-finnische Journalistin, Fotografin und Finnland-Kennerin Tarja Prüss hat „111 Gründe, Finnland zu lieben“ und „111 Orte in Helsinki, die man gesehen haben muss“ geschrieben. Ihr Finnland Blog wurde mit dem „Scandinavian Travel Award“ als bester Blog über den Norden ausgezeichnet.

Bürgerhaus Unterföhring
Münchner Str. 65,
85774 Unterföhring
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Mittwoch 23.06.2021; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Fürstenfeld: Leléka
Leléka

JazzFirst
+++ Ersatztermin für den 22.04.20 +++
Der Termin dieser Veranstaltung wurde vom 22.04.20 auf den 23.06.21 verlegt. Karten und Abos behalten ihre Gültigkeit.

Leléka – Gesang, Povel Widestrand – Klavier, Thomas Kolarczyk – Kontrabass, Jakob Hegner – Schlagzeug

Leléka ist ein junges interkulturelles Berliner Quartett um die ukrainische Sängerin Viktoria Korniykova, deren Stimme den Band-Charakter bestimmt. Die von dynamisch groovenden Passagen bis zu zarten Folk- und Balladentönen reichende Klangwelt findet den passenden Rahmen in einer zeitgemäßen Musiksprache. Gekonnt verflechten die vier Künstler traditionelle ukrainische Motive mit modernen Jazzrhythmen. 2017 waren Leléka Preisträger beim Berliner Weltmusikfestival „creole“, 2018 Gewinner des Nachwuchspreises der Jazzwoche Burghausen.

„Das ist Musik wie aus einem Traum. Man sieht abgeerntete, weite Felder, man hört einen kraftvollen Groove und die wirklich unglaubliche Stimme von Sängerin Viktoria Anton.“ (Jury Jazzwoche Burghausen)

"Musik, die berührt und unter die Haut geht; (…) Musik, die Tradition und Moderne zusammenbringt." (Oberbayerisches Volksblatt)

Veranstaltungsforum Fürstenfeld .
Fürstenfeld 12,
82256 Fürstenfeldbruck
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Donnerstag 24.06.2021; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Pullach: Leléka
Leléka

„Eine Stimme mit Aura und einem hellen, weichen Klang voll fesselnd natürlicher Kraft. Ganz archaische und starke menschliche Botschaften hatte das Konzert dieser Band zu bieten - und nach dem Antikriegsstück verharrt das Publikum 20 Sekunden in atemloser Stille. Wenn Musik das schafft, noch dazu in einem Saal für über 1.000 Zuhörer, wie der Wackerhalle in Burghausen, dann hat das seine Gründe." BR Klassik

„Leléka“ ist ein junges multikulturelles Berliner Quartett um die ukrainische Sängerin Viktoria, deren Stimme den Charakter und die Atmosphäre der Musik dieser Band bestimmt. Die von dynamisch groovenden Passagen bis zu zarten Folk-Balladentönen reichende Klangwelt der Band fndet den passenden Rahmen in einer durchaus zeitgemäßen Jazzsprache, die das Quartett zu einem abwechslungsreichen Konzept entwickelt hat.

Somit ist „Leléka“ das gelungene Beispiel einer jungen Formation, die innerhalb dieses Grenzbereich-Genres einen wohl überlegten Platz besetzt, was die Band auch zu Preisträgern beim Weltmusik-Wettbewerb creole Berlin sowie beim Europäischen Nachwuchs -Jazzpreis Burghausen 2018 machte.

Viktoria Korniykova (vocals)
Robert Wienröder (piano)
Thomas Kolarczyk (double bass)
Jakob Hegner (drums)

Bürgerhaus
Heilmannstraße 2
82049 Pullach i. Isartal
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Donnerstag 24.06.2021; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Unterföhring: iNtrmzzo On the Road again
iNtrmzzo
On the Road again

Als Live-Stream geplant. Wenn die aktuellen Vorschriften es erlauben, kann vor Publikum gespielt werden.

Wer mag es nicht, wenn Musik aus der Stereoanlage des Autos rauscht, die Haare im Wind wehen (zumindest für zwei der Bandmitglieder), begleitet von den Lieblings liedern aus den 70er und 80er Jahren? iNtrmzzo tut es!

Das Ensemble ist wieder mit einer atemberaubenden Vocal Comedy Roadshow un terwegs. Unglaublicher Beatbox, groovige Songs und klassische Balladen kombiniert mit absurder Komödie, präsentiert von Europas innovativster A-Cappella-Band aus den Niederlanden. Schnallen Sie sich an und machen Sie sich bereit für eine Fahrt mit iNtrmzzo!

In einer dynamischen und unterhaltsamen Theatershow präsentieren die vier Nieder länder herausragende Gesangsdarbietungen. Sie sind in einer Vielzahl von Musikstilen wie Pop, Dance, Klassik und Gangsta‘ Rap zuhause und garnieren Ihre Sangeskunst mit einer gesunden Portion Humor zwischen Theater und Comedy.

Bürgerhaus Unterföhring
Münchner Str. 65,
85774 Unterföhring
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Donnerstag 24.06.2021; Uhrzeit: 20:30 Uhr
Planegg: Das Hippie Kammerorchester
Das Hippie Kammerorchester

Der Zauber und die Kraft der visionären 70er Jahre bewegte die Menschen weltweit und brach mit sämtlichen gesellschaftlichen Traditionen. Der Soundtrack dazu ist legendär und spiegelt das Lebensgefühl einer ganzen Epoche wider. Joni Mitchell, Janis Joplin und die Frauenbewegung, die Beatles und fernöstliche Philosophien, die Stones, Rebellion und Drogen, Mrs. Robinson, der Bruch mit der biederen Bürgerlichkeit, Imagine, Solidarität und Pazifismus, Achselhaar und Hippieklamotten, Woodstock, Utopie und sexuelle Befreiung, Demonstrationen, Happenings, Sit-ins, Come together!

Julia von Miller, Ruth und Hans von Chelius und Jan Bartikowski begeben sich auf einen äußerst unterhaltsamen Hippie-Trail und erweisen den Songs und dem Spirit der 70er stimmgewaltig und extrem groovig ihre Referenzen – Fleetwood Mac lassen grüßen!

Politische Umbrüche, Klimaveränderungen, eine weltweite Pandemie - wir alle brauchen Mut und gemeinsame Visionen, neue Gedanken und Freude an der Veränderung. Gebt Eurer Sehnsucht einen Raum! Listen to the music!

Kulturforum Planegg
Pasinger Straße 8
82152 Planegg
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Freitag 25.06.2021; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Unterhaching: Tuija Komi Quartett: Midnight Sun
Tuija Komi Quartett: Midnight Sun
Nordische Klangwelten und ein  Vokal-Feuerwerk

Stephan Weiser, Piano; Peter Cudek, Kontrabass; ­Martin Kolb, Schlagzeug, Perkussion

"Sonne um Mitternacht muss man erlebt haben. Denn dann kann man sie mit fröhlichem Nachdruck besingen wie die Finnin Tuija Komi, die aus dem Leuchten ein Schwelgen macht. So kann Musik entstehen, die mit dem Charme der Erfahrung den Swing des Nordens mit der Begeisterung für die Kraft des Melodischen verknüpft." (Südd. Zeitung).

Wenn Tuija Komi, die sympathische finnische Sängerin, Songwriterin und Wahlmünchnerin, die Bühne betritt, dann tut sie das mit ungeheurer Präsenz. Allein die Kraft ihrer Stimme schafft eine Atmosphäre, die dem Publikum Zugang zu der Welt des nordischen Landes der Mitternachtssonne gewährt. Mit leichter Hand und gewaltiger Stimme verwandelt sie jeden der gewählten Songs in den ihrigen. Das Eigenständige, dieser sehr persönliche Duktus – sowohl gesanglich, als auch musikalisch und in den Arrangements der Stücke – ist es dann auch, was dem Konzertprogramm sein ganz besonderes Leuchten verleiht.

Kubiz
Jahnstraße 1,
82008 Unterhaching
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 26.06.2021; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Puchheim: Bluestrings Sommer Open Air
Bluestrings Sommer Open Air

Sommer Open Air Konzert mit der jungen StreicherBigBand: Kreativ - Innovativ - Verspielt - Einmalig. Wieder zurück: Bluestrings - die einmalige StreicherBigBand mit dem Kultstatus - gastiert in dieser außergewöhnlichen Location Open Air auf dem PUC-Hügel. Die jungen Jazzstreicher der Kreismusikschule Fürstenfeldbruck, die inzwischen weit über den Großraum München bekannt sind und in Italien, Frankreich und Spanien konzertierten, präsentieren unter der Leitung des Jazzgeigers Frank Wunderer ein völlig neues Programm. Erleben Sie hautnah Spielfreude, gekonntes Satzspiel und kreatives Solospiel und lassen Sie sich von den neuen Kompositionen und Arrangements begeistern. Immer wieder ein unverwechselbares  Jazzhighlight der besonderen Art.
Die Bluestrings sind ein Förderprojekt der Bürgerstiftung für den Landkreis Fürstenfeldbruck. Mit freundlicher Unterstützung der BMW Driving Experience.

PUC
Oskar-Maria-Graf-Str. 2
82178 Puchheim
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 26.06.2021; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Ottobrunn: Quadro Nuevo
Quadro Nuevo


Wolf-Ferrari-Haus

    Kulturprogramm
    Vermietungsservice
    Über das Haus
    Kulturmagazin

Event Details
Zurück
Tickets kaufen
26.06.2021 um 20:00 Uhr.
Quadro Nuevo
Argentinischer Tango, Französische Walzer, Brasilianischer Bossa Nova & Neapolitanische Lieder

Quadro Nuevo tourt seit 1996 durch die Länder der Welt und gab über 3000 Konzerte:
Sidney, Montreal, Ottawa, Kuala Lumpur, Istanbul, New York, New Orleans, Mexiko City, Peking, Seoul, Singapur, Tunis, Tel Aviv. Vom beschaulichen Oberbayern über die Alpen bis Porto, von Dänemark über den Balkan bis zur Ukraine quer durch Europa.
Immer unterwegs hat das Instrumental-Quartett abseits der gängigen Genre-Schubladen eine ganz eigene Sprache der Tonpoesie entwickelt. Sie ist geprägt von der leidenschaftlichen Liebe zum Instrument und von größter Spielfreude. Das Geheimnis ist Hingabe: Selten hat man erlebt, dass Musik mit so viel Spannung, Verve und Einfühlungsvermögen in fremde Kulturen dargeboten wird.
Die Auftrittsorte der vier Musiker sind so verschieden wie die Wurzeln ihrer Musik: Quadro Nuevo ist nicht nur in Konzertsälen und auf Festivals zu Gast. Die spielsüchtigen Virtuosen reisen auch als Straßenmusikanten durch südliche Städte und fordern als nächtliche Tango-Kapelle zum Tanz, sie konzertieren in Jazz-Clubs und in der New Yorker Carnegie Hall.
Die CDs von Quadro Nuevo erhielten den Deutschen Jazz Award, kletterten in die Top Ten der Jazz- und Weltmusik-Charts und wurden in Paris mit dem Europäischen Phonopreis Impala ausgezeichnet. In den Jahren 2010 und 2011 erhielt Quadro Nuevo jeweils den ECHO Jazz als bester Live Act und wurde so mit dem höchsten Deutschen Musikpreis von der Deutschen Phono-Akademie geehrt.Seit seinem erlebnisreichen Aufenthalt in Buenos Aires Anfang 2014 wendet sich das Ensemble wieder intensiv dem Tango zu.
Im Rahmen der Ottobrunner Konzerte sind die vier Musiker mit ihrem Programm MARE zu hören.
dem höchsten Deutschen Musikpreis von der Deutschen Phono-Akademie geehrt.Seit seinem erlebnisreichen Aufenthalt in Buenos Aires Anfang 2014 wendet sich das Ensemble wieder intensiv dem Tango zu.
Die mediterrane Leichtigkeit des Seins war zweifellos immer schon prägend für die Instrumental-Kunst von Quadro Nuevo: italienische Tangos, französische Valse, ägäische Mythen-Melodien, waghalsige Fahrtenlieder entlang einer sonnenbeschienen Küstenstraße, orientalische Grooves, Brazilian Flavour und neapolitanische Gassenhauer. Sie alle dienen als vergnügliche Barke für lustvoll improvisierte Abenteuerfahrten. Die Anregungen und Inspirationen hierzu holte sich Quadro Nuevo auf ausgedehnten Reisen. Musikalische Juwelen aufgelesen auf den Plätzen und an den Gestaden des Südens.

Quadro Nuevo:
Mulo Francel: sax, clarinet, mandoline
Andreas Hinterseher: accordion, bandoneon, trumpet
D.D. Lowka: bass, percussion
Chris Gall: piano

Im Anschluss an die Konzerte kann man die Künstler bei einem „Meet-the-Artist“ Gespräch näher kennenlernen.

Wolf-Ferrari-Haus
Rathausplatz 2
85521 Ottobrunn
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 27.06.2021; Uhrzeit: 16:00 Uhr
Iffeldorf: Die Schlagzeuger der Münchner Philharmoniker
Die Schlagzeuger der Münchner Philharmoniker

Iffeldorfer Meisterkonzerte

Mit mitreißender Rhythmik und ganz ­eigenen, unglaublich vielseitigen Klängen beginnt die Spielzeit der Iffeldorfer Meisterkonzerte auf sehr besondere ­Weise und wartet sogar mit zwei Uraufführungen auf.
Die vier Schlagzeuger der Münchner ­Philharmoniker Sebastian Förschl, Stefan ­Gagelmann, Jörg Hannabach und ­Michael ­Leopold ­treten seit einigen Jahren sehr ­erfolgreich gemeinsam als Solistenensemble auf und begeistern mit ihrem umfangreichen ­Instrumentarium und perfektem Zusammenspiel das Publikum.

Sebastian Förschl
Stefan Gagelmann
Jörg Hannabach
Michael Leopold

Programm:
Giovanni Sollima  (*1962): Millennium Bug I
Marc Schmolling (*1972): Mallet Quartett (UA)
Steve Reich (*1936): Drumming Part I
Tim Collins (1977): Jazz-Suite (UA)

Iffeldorfer Meisterkonzerte
Hofmark 9,
82393 Iffeldorf
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 27.06.2021; Uhrzeit: 19:00 Uhr
Iffeldorf: Die Schlagzeuger der Münchner Philharmoniker
Die Schlagzeuger der Münchner Philharmoniker

Iffeldorfer Meisterkonzerte

Mit mitreißender Rhythmik und ganz ­eigenen, unglaublich vielseitigen Klängen beginnt die Spielzeit der Iffeldorfer Meisterkonzerte auf sehr besondere ­Weise und wartet sogar mit zwei Uraufführungen auf.
Die vier Schlagzeuger der Münchner ­Philharmoniker Sebastian Förschl, Stefan ­Gagelmann, Jörg Hannabach und ­Michael ­Leopold ­treten seit einigen Jahren sehr ­erfolgreich gemeinsam als Solistenensemble auf und begeistern mit ihrem umfangreichen ­Instrumentarium und perfektem Zusammenspiel das Publikum.

Sebastian Förschl
Stefan Gagelmann
Jörg Hannabach
Michael Leopold

Programm:
Giovanni Sollima  (*1962): Millennium Bug I
Marc Schmolling (*1972): Mallet Quartett (UA)
Steve Reich (*1936): Drumming Part I
Tim Collins (1977): Jazz-Suite (UA)

Iffeldorfer Meisterkonzerte
Hofmark 9,
82393 Iffeldorf
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Mittwoch 30.06.2021; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Pullach: László Fenyö & Südwestdeutsches Kammerorchester Pforzheim
László Fenyö & Südwestdeutsches Kammerorchester Pforzheim

„Als Gewinner des Internationalen Pablo Casals Wettbewerbs überzeugt der Cellist László Fenyö nicht nur durch seine atemberaubende Technik, sondern vor allem durch seine gefühlsstarke Ausdrucksfähigkeit. Nicht umsonst wurde der Preisträger zahlreicher Wettbewerbe an die Hochschule für Musik in Karlsruhe berufen und gibt weltweit eine Vielzahl von Meisterkursen. Seine enorme technische Brillanz, ein sicheres Stilempfinden sowie ein ungewöhnlich breites Repertoire haben László Fenyö während seiner Studienzeit in Lübeck bei David Geringas mehrere große Wettbewerbserfolge eingebracht, so u.a. beim Internationalen Musikwettbewerb Genf, beim Rostropowitsch Wettbewerb Paris, beim Adam Cellowettbewerb Christchurch und beim Rundfunkwettbewerb Budapest.
Ein frischer und packender musikalischer Zugriff und stilistische Vielfalt von der Alten bis zur Neuen Musik sind die Erkennungszeichen des Südwestdeutschen Kammerorchesters Pforzheim. Das in der Basis mit vierzehn Musikern aus sieben Nationen besetzte Ensemble ist eines der ganz wenigen „Full time“-Kammerorchester Europas: So wird eine außergewöhnliche Homogenität und Flexibilität des Klangbildes möglich, die auch in größerer Besetzung mit Bläsern und weiteren Streichern aus einem festen Musikerstamm erhalten bleibt.

Bürgerhaus
Heilmannstraße 2
82049 Pullach i. Isartal
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Donnerstag 01.07.2021; Uhrzeit: 19:00 Uhr
Germering: Stadtkapelle Germering - Stadtkapelle Germering kompakt
Stadtkapelle Germering - Stadtkapelle Germering kompakt

Die Stadtkapelle Germering zeigt sich an diesem Abend im kompakten Kleinformat. Die Musiker*innen präsentieren in verschiedenen kleinen Ensembles bunte und facettenreiche Blasmusik. Mal schwungvoll und mitreißend, mal ruhig und entspannt, aber immer unterhaltsam und kurzweilig. Freuen Sie sich auf ein abwechslungsreiches Freiluftkonzert in der entspannten Atmosphäre des Bühnenhofs.

Stadthalle Germering
Landsberger Str. 39,
82110 Germering
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Donnerstag 01.07.2021; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Fürstenfeld: Gregor Hilden Organ Trio
Gregor Hilden Organ Trio

BluesFirst
+++Ersatztermin für den 17.12.20 +++
Die Veranstaltung wurde vom 20.03.20 zunächst auf den 17.12.20 und dann noch einmal auf den 01.07.2021 verlegt. Karten und Abos behalten ihre Gültigkeit - wir bitten um Ihr Verständnis.

Gregor Hilden - guitar, vocals; Wolfgang Roggenkamp - organ, vocals; Dirk Brand - drums

Mit unzähligen Auftritten, 12 CDs und einer Live-DVD hat sich das Gregor Hilden Organ Trio mittlerweile auch international einen guten Namen gemacht. Das Fachmagazin „Gitarre und Bass“ widmete Gregor Hilden mehrere Fea­tures, wies dabei auf Einflüsse von Peter Green und Larry Carlton hin und belegte sein Spiel mit Prädikaten wie „ökonomisch, flexibel und elegant“. Das charakterisiert Hildens Musik, eine groovige Melange aus Blues, Jazz und Soul, denn auch höchst zutreffend.

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12,
82256 Fürstenfeldbruck
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 03.07.2021; Uhrzeit: 19:00 Uhr
Germering: Jazzy Moments - So klingt der Sommer!
Jazzy Moments - So klingt der Sommer!

Die 2018 gegründete Germeringer Jazzcombo Jazzy Moments hat sich der bunten Klangwelt des Jazz verschrieben. Die Idee eine eigene Band zu gründen, reifte bei Claudia Dellian und Alfred Lorenz nach einer spontanen Buchung für eine Hochzeit. Die intensive Probenarbeit mit unterschiedlichen Musikerkolleg*innen hatte das Feuer entfacht und bereits 3 Monate später hatten sie die passenden Bandmitglieder gefunden. Die „Jazzys“ wuchsen schnell zu einer festen Einheit zusammen und bringen zeitlosen musikalischen Genuss in Form von Jazz, Swing, Latin, Blues und einer Prise Pop auf die Bühne. Sie begeistern mit treibenden Basslinien, energiegeladenen Sax-Riffs, epischen Gitarren-Solis, groovigem Rhythmus und einer einfühlsamen Stimme.  Dieses Konzert verspricht einen Sommerabend mit groovigem Jazzsound.

Mit: Claudia Dellian (Gesang), Alfred Lorenz (Saxofon), Martin Müller (Bass), Dirk Bertram (Gitarre), Volker Exner (Schlagzeug)

Stadthalle Germering
Landsberger Str. 39,
82110 Germering
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 04.07.2021; Uhrzeit: 19:00 Uhr
Germering: Vokal-Ensemble des CGUG & Duo KlangZeit
Vokal-Ensemble des CGUG & Duo KlangZeit
Musikalischer Sommer-Cocktail

Stellvertretend für ihre Vereine treten hier Caroline Lichtinger-von Stein und Marie-Josefin Melchior, die Dirigentinnen der Chorgemeinschaft Unterpfaffenhofen-Germering (CGUG) und des Germeringer Kammerorchesters (GKO), gemeinsam mit ausgewählten Mitmusiker*innen auf die Bühne. Im Vokal-Ensemble der CGUG lässt ein kleiner Kreis von Sänger*innen rote Rosen blühen und überrascht mit einem bunten Klang-Blumenstrauß vom klassischen Madrigal bis zu den Beach Boys.
Marie-Josefin Melchior (GKO, Violine) und Johann Zeller (Akkordeon) präsentieren im Duo KlangZeit konzertante Weltmusik vom feurigen Czardas bis zum verträumten Valse Musette sowie launige Lieder und Couplets. Groovig, spitzig, frech!

Stadthalle Germering
Landsberger Str. 39,
82110 Germering
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 04.07.2021; Uhrzeit: 19:30 Uhr
Puchheim: 1. American Roots Festival
1. American Roots Festival

Zur Premiere des Festivals sind drei Bands geladen:
das Jazz-Duo Daniel Fischer und David Klüttig, Johnny & The Yooahoos und Black Patti als Gastgeber. Hier eine kurze Vorstellung aller Beteiligten.
- Daniel Fischer und David Klüttig, die beiden Gitarristen des Monaco Swing Ensembles, vertonen das Lebensgefühl der frühen Pariser Boheme, zwischen urbaner Lässigkeit und folkloristischer Tradition: Rasanter Swing, schmachtende Musette Walzer, melancholische Csardas und Rumba, voller Melodien die erzählen von Liebesleid, Lebensfreud und Fernweh.

- Johnny & The Yooahoos, das sind Johnny Schuhbeck, Mandolin, Vocals; Bastian Schuhbeck, Banjo, Dobro, Vocals; Bernie Huber, Guitar, Harp, Vocals; Jonas Kollenda, Bass, Vocals. Mit ihrem wunderbaren dreistimmigen Satzgesang entführt die junge Band den Zuhörer in die Welt des Bluegrass und der vielfältigen Welt des Americana. Mit dieser Mixtur reihen sie sich ein, zwischen Großstadtdunst und ländlicher Idylle,
vielen Tönen und unabdingbarer Rawness.

- Black Patti kommt mit der neuen Platte "Satan"s Funeral" nach Puchheim. Zwischen Himmel & Hölle liegen im Blues & Gospel nur der Samstag Abend im wilden "Juke Joint" und der Sonntag morgen im frommen Gotteshaus. Sie sind Gegenspieler und dennoch schicksalhaft verwoben. Der Spiritual- und Gospeltradition widmet sich Black Patti auf ihrem neuen Album und stellt dieses nun Live vor. Als special guest hat sich der in Puchheim gerngesehene Bassist Ryan Donohue aus New Orleans angekündigt.

Freuen Sie sich auf dieses vielfältige Musikprogramm am amerikanischen Independence Day, dem 04. Juli.

PUC
Oskar-Maria-Graf-Str. 2
82178 Puchheim
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 04.07.2021; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Fürstenfeld: Anna Malikova
Fürstenfelder Klaviersommer:
Anna Malikova

Werke von F. Schubert, C. Franck, A. Skrjabin

Anna Malikovas sensationeller Erfolg beim renommierten ARD-Wettbewerb war der Startschuss ihrer langen und erfolgreichen Weltkarriere: Sie gewann 1993 den Ersten Preis, der erstmals nach zwölf Jahren wieder vergeben wurde. Geboren in Usbekistan, studierte sie am Moskauer Konservatorium bei dem legendären Klavierpädagogen Lew Naumow und begann ihre Konzerttätigkeit in der Sowjetunion. Neben ihren internationalen Auftritten hat Anna Malikova im Laufe der Jahre ein umfangreiches Repertoire auf CD vorgelegt, das sie ständig erweitert. Ihre gefeierte Gesamteinspielung der Klavierkonzerte von Camille Saint-Saëns erhielt einen Classical Internet Award.

„Anna Malikova kitzelte Klangkaskaden aus dem Flügel, die wie Glitzerregen den Raum erfüllten.“ (Neue Westfälische)

„Anna Malikova zeigte sich (...) als überragende Pianistin. Durch ihr lyrisch-melodiöses Spiel, aber auch durch strahlende Brillanz zog sie die Zuhörer im randvoll besetzten Saal in den Bann.“ (Schwäbische Zeitung)

Veranstaltungsforum Fürstenfeld .
Fürstenfeld 12,
82256 Fürstenfeldbruck
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Donnerstag 08.07.2021; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Unterföhring: Maxi Pongratz Solo
Maxi Pongratz
Solo

WIR BITTEN DARUM IHR TICKET AUSSCHIESSLICH ZU RESERVIEREN!

Nachdem Maxi Pongratz mit seiner Band „Kofelgschroa“ drei äußerst erfolgreiche Alben veröffentlicht hat, ist er jetzt wieder mit seinem Akkordeon solo unterwegs und hat jede Menge neue, wunderschöne, spannende und pur klingende Kompositionen im Gepäck.

Auf Wunsch der Eltern zum Gärtner ausgebildet, tauscht Maxi Pongratz noch als Teenager Harke gegen Akkordeon und zieht mit Letzterem von Wirtshaus zu Wirtshaus. In seinen Anfangsjahren als Musiker hat Pongratz noch Apfelstrudel im Hofbräuhaus gebacken, die Kandahar-Ski-Abfahrt für den Weltcup präpariert oder ist als Don Quijote mit dem Wandertheater durchs Land gezogen. Während der Passionsspiele 2010 in Oberammergau war er ein Bruder Jesu. An der Berufsfachschule für Musik in Altötting hat er Klassisches Akkordeon studiert (das Studium aber nicht abgeschlossen).

Bürgerhaus Unterföhring
Münchner Str. 65,
85774 Unterföhring
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Donnerstag 08.07.2021; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Landsberg: Enders Room
Enders Room 

Der große Saxophonist Johannes Enders betreibt seit Jahren eine Art Laboratorium namens Enders Room. Hier beschreitet er stilistische Pfade, die sich weit aus der Ästhetik von Jazzmusik heraus bewegen und eine hypnotische elektronische Musik ermöglichen. Mitunter veredelt Enders seine im eigenen Studio gebauten und programmierten Stücke auch als Improvisator. Im Kern sind sie jedoch so etwas wie ein privates Klanguniversum, bei dem jeder Sound, jeder Beat und jedes kleinste Detail zu einer musikalischen Sprache beitragen, die unverwechselbar Enders Room ausmacht.

Stadttheater Landsberg
Schlossergasse 381,
86899 Landsberg am Lech
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Freitag 09.07.2021; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Puchheim: Puchheimer Jugendkammerorchester
Puchheimer Jugendkammerorchester

PJKO-Konzert auf dem "Grünen Hügel" in Puchheim.
Schon zum 2. Mal findet auf dem PUC-Hügel ein Sommer Open Air Konzert mit dem Puchheimer Jugendkammerorchester PJKO statt. Unter der bewährten Leitung von Peter Michielsen stellt sich das 0rchester den besonderen Herausforderungen unter freiem Himmel und präsentiert Ihnen Werke von Bach, Elgar, Vivaldi u.a.
Erleben Sie ein Konzert der besonderen Art, mit Abendgezwitscher der Vögel bei untergehender Sonne und Nachtfaltern im Rampenlicht. Bei schlechtem Wetter findet das Konzert im PUC statt.

PUC
Oskar-Maria-Graf-Str. 2
82178 Puchheim
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Freitag 09.07.2021; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Ottobrunn: Jazz meets Pop
Jazz meets Pop

LAURA KIPP – die neue Stimme des deutschen Jazz

Laura Kipp (voc)
Jens Loh (b)
William Lecomte (p)
Eckhard Stromer (dr)

Die junge außergewöhnliche Sängerin Laura Kipp ist tief verwurzelt im Jazz. Und doch weckt ihre Stimme auch Assoziationen an Folk und dem Chanson.
Die Wahlpariserin stand schon auf der Bühne mit Jazzgrößen wie Quincy Jones, George Benson und Dee Dee Bridgewater. Sie sang im Bundesjazzorchester Deutschland gemeinsam mit internationalen Stars. Ihre warme Stimme und intelligenten Texte laden unter dem Titel „Quiet Land“ ein, durch unbekannte Landschaften zu reisen und ins Pariser Großstadtleben einzutauchen.
William Lecomte ist ein musikalischer Kosmopolit, ein Reisender zwischen den verschiedensten musikalischen Welten. Als festes Mitglied der Band „Jean-Luc Pontys“ und „Vaia con Dios“ ist der Franzose aber auch Reisender zwischen den Kontinenten.
Mit Jens Loh verbindet ihn ein blindes musikalisches Vertrauen, gewachsen über viele Jahre der gemeinsamen Arbeit. Der Komponist und Bandleader des Trios spielte schon mit Größen wie Richie Beirach, Nils Landgren und Max Mutzke. Am Schlagzeug ist mit Eckhard Stromer ein langjähriger Weggefährte und vielseitiger Schlagzeuger zu hören, der ebenso feinsinnig wie energievoll spielt. Er arbeitete u.a. mit Randy Brecker und Ack van Rooyen und war nominiert für einen GRAMMY® Award.

Wolf-Ferrari-Haus
Rathausplatz 2
85521 Ottobrunn
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 10.07.2021; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Maisach: Joscho Stephan Trio
Joscho Stephan Trio

Wie kein anderer prägt Joscho Stephan mit seinem Spiel den modernen Gypsy Swing: Durch seinen authentischen Ton, mit harmonischer Raffinesse und rhythmischem Gespür, vor allem aber mit atemberaubender Solotechnik hat sich Stephan in der internationalen Gitarrenszene einen herausragenden Ruf erspielt. Dabei gelingt es ihm wie keinem anderen die legendäre Musik des Gypsy Swings neu zu interpretieren ohne seine künstlerischen Wurzeln zu verleugnen. In seiner jungen Karriere hat er sich nach neun CDs und einer DVD mit phantasievollen Gypsy-Swing-Versionen und Interpretationen in die internationale Spitze des Gypsy Swing gespielt Dabei zeigt sich der Virtuose auf seiner Maccaferri-Gitarre als origineller Interpret und phantastischer Solist, der mit explosiver Dynamik, feinsten Nuancen und überraschenden Phrasierungen seinen Ruf als origineller Neuerer des Genres festigt.

Räuber Kneißl Keller
Bräustüberl Maisach

Bräustüberl Maisach
Hauptstraße 24,
82216 Maisach
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 10.07.2021; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Puchheim: Zydeco Annie + Swamp Cats
Zydeco Annie + Swamp Cats

Zydeco Annie + Swamp Cats Open Air auf dem PUC-Hügel! Deutschlands Aushängeschild für die Cajun- und Zydecomusik Louisianas spielt bei schönem Wetter direkt auf dem Hügel neben dem PUC. So vielfältig wi in New Orleans die Geschichten, so vielfältig die Band Zydeco Annie + Swamp Cats. Sie verstehen es in ihrer Einzigartigkeit die eigenen Wurzeln mit dem Big Easy zu verknüpfen, die eigene Vergangenheit in der Musik der Kreolen widerspiegeln zu lassen. Die eigenen Songs erzählen von der Traurigkeit des Abschiednehmens, von purer Lebensfreude im Mardi Gras, von den Sehnsückten des einsamen Bayous bis hin zum geselligen Beisammensein beim Fais Deaux Deaux. Verbringen sie mit Zydeco Annie + Swamp Cats einen unvergeßlichen Abend in New Orleans, lassen Sie sich anstecken von Begeisterung und Lebensfreude, ergeben Sie sich der Hitze und dem Verlangen nach Mehr, wecken Sie die Sehnsucht nach Weite und Freiheit und nehmen Sie ein Stück davon mit nach Hause, ganz im Sine des "Spirit of New Orleans".

PUC
Oskar-Maria-Graf-Str. 2
82178 Puchheim
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 10.07.2021; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Ottobrunn: A Celebration of Soul, Funk, Rhythm & Blues
RAPHAEL WRESSNIG & THE SOUL GIFT BAND (A, I)
feat. Vocalist GISELE JACKSON (USA)

Gisele Jackson – lead vocals
Raphael Wressnig - Hammond B-3 organ, vocals
Enrico Crivellaro - guitars
Hans-Jürgen Bart - drums

In diesem Jahr steht das 4. JAZZFEST OTTOBRUNN im Zeichen starker weiblicher Blues/Soul- & Jazz/Pop-Stimmen. Mit zwei Konzerten und einer Photo-Ausstellung wird das Wolf-Ferrari-Haus in die Atmosphäre eines Jazz-Clubs getaucht. In den Pausen lädt in lauer Sommernacht der zauberhafte Rosengarten mit Brunnen und Bänken zum Flanieren und einem kalten Getränk ein.

Unter dem Titel „A Celebration of Soul, Funk, Rhythm & Blues“ tritt am ersten Abend die US-Amerikanische Sängerin Gisele Jackson gemeinsam mit dem bekannten Hammond-Organisten Raphael Wressnig & Band auf. Die aus Baltimore stammende Sängerin Gisele Jackson wurde der Rhythm & Blues schon in die Wiege gelegt: Ikonen des Funk & Soul wie Aretha Franklin, Mavis Staples oder John Lee Hooker waren unter ihren Babysittern, während ihr Vater in der Küche seines Musikclubs das Essen zubereitete. Ihre Karriere startete Gisele Jackson als „Raylette“ im Background Chor von Ray Charles sowie in der Band von Donna Summer und dem Godfather of Soul & Funk: James Brown! Mittlerweile gehört sie zu den wichtigsten US-amerikanischen Soul- und Blues-Sängerinnnen. Sie sang mit Kid Rock in der Carnegie Hall und wurde von Präsident Bill Clinton als Sängerin zu dessen Amtseinführung im Weißen Haus engangiert.

Der Hammond-Organist Raphael Wressnig erhielt bereits fünfmal den legendären US-amerikanischen „Down Beat“-Preis als „Best Organ Player of the Year“. Raphael Wressnig ist durch sein einzigartiges, ausdruckvolles Spiel auf der Original Vintage Hammond-Orgel zum Inbegriff eines modernen Hammond-Organisten geworden Seine Einspielung „Soul Gumbo“ ist in New Orleans entstanden (u.a. mit Walter „Wolfman“ Washington, GRAMMY®-Gewinner Jon Cleary, Stanton Moore und George Porter Jr.). Die CD „The Soul Connection“ entstand gemeinsam mit Wee Willie Walker und David Hudson. Und für sein neuestes Album stand Wressnig mit dem legendären Drummer James Gadson im Studio. Enrico Crivellaro zählt zu den stilprägenden Gitarristen im Blues und Jazz und Hans-Jürgen Bart ist Garant für „Fatback-Drums“ der Extraklasse.

Wolf-Ferrari-Haus
Rathausplatz 2
85521 Ottobrunn
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 10.07.2021; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Wolfratshausen: San2 & His Soul Patrol - The Rescue
San2 & His Soul Patrol
The Rescue

Wenn San2 mit Bluesharp und seiner Soul Patrol die Bühne betritt, dann als Entertainer. Ein Soulman auf seiner Mission. Ein Showman, durch und durch! Seine Seele hat San2 dem Rhythm & Blues verschrieben, der Liebe und seinem Publikum.

Groß und plakativ klingen die Songs, fahren rhythmisch in die Beine, lassen ihre Melodien in den Ohren der Zuhörer. Diese große, mitreißende Soul-Attitüde macht dabei so viel Spaß, wirkt so authentisch, dass man kaum glaubt, dass sie nicht direkt aus den legendären Motown-Hallen kommt. Nun, sie kommt eben aus dem Herzen.

2019 veröffentlicht San2 sein neues Album – das kommt daher wie ein Muscle-Car der frühen 1970er Jahre – zusammengesetzt aus Musikgeschichte, Blues und Bebop, auf einem klassischen Soul-Chassis gebaut und mit viel Rhythm & Blues unter der Haube.

Tighter, polierter und doch weniger höflich klingen die 11 Tracks im Vergleich zur letzten Platte. San2 schreibt Songs, die er selbst gerne auf einer Party hören möchte. Vollkommen frei, ungezwungen und mühelos verbindet er Altes mit Neuem. Alles retro-Anmutende wird gleich wieder ins Hier und Jetzt befördert. Und nur einen Augenblick später findet man sich schon in einem anderen Soundjahrzehnt wieder. Es ist erstaunlich, wie trotz – oder vielleicht auch wegen? – dieser extremen Experimentierfreude ein in sich so schlüssiges, plakatives Album entstehen konnte. Klassische Bläsersätze werden mit einem stilechten Juno-60 Synthesizer ersetzt, Bluesharp und Gitarre spielen energiegeladene Unisono Riffs auf abgefahrene Boogie Rhythmen, dazwischen gibt es hingebungsvolle Balladen.

Und über allem strahlt die Stimme San2‘s, eingetaucht in ein wenig Slap Delay und voller Saturation. Voller Leben, Liebe und Leid. Viel besser geht es nicht.

Alte Flosslände
Josef-Bromberger-Weg
82515 Wolfratshausen
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 11.07.2021; Uhrzeit: 18:00 Uhr
Germering: Kammerorchester der Münchner Philharmoniker
Kammerorchester der Münchner Philharmoniker
Leitung und Solist: Lorenz Nasturica-Herschcowici

Das hochkarätige Ensemble des Kammerorchesters der Münchner Philharmoniker setzt sich aus Mitgliedern der Münchner Philharmoniker zusammen und erlangte hohes Ansehen in München und auf zahlreichen Gastspielreisen innerhalb Deutschlands und Europas. Seit 2004 leitet Lorenz Nasturica-Herschcowici das Orchester.

Antonio Vivaldi
„Le Quattro Stagioni“ („Die vier Jahreszeiten“) op. 8

Astor Piazolla
„Las Estaciones Porteñas“ („Die vier Jahreszeiten“)

Stadthalle Germering
Landsberger Str. 39,
82110 Germering
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Dienstag 13.07.2021; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Wolfratshausen: 6 for Chords - Summer Jazz
6 for Chords - Summer Jazz

Die 6 for Chords melden sich mit einem sommerlichen Jazz-Pop-Programm aus der Corona-Pause zurück. Neben einer Best-Of-Auswahl der letzten Jahre bringen Sie auch neue Arrangements auf die Bühne – darunter einige aus den eigenen Reihen.

Das Münchener Vokalensemble präsentiert seit 2013 Werke aller Epochen und Stilrichtungen auf hohem Niveau, wobei der Jazz/Pop-Bereich einen großen Teil ihres Repertoires einnimmt.

Lehnen Sie sich entspannt zurück und genießen Sie mit dem neuen Programm „Summer Jazz“ einen Abend voller sommerlicher und musikalischer Highlights.

Alte Flosslände
Josef-Bromberger-Weg
82515 Wolfratshausen
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Mittwoch 14.07.2021; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Fürstenfeld: Gregor Hübner
Gregor Hübner

JazzFirst
+++ Ersatztermin für den 27.05.20 +++
Der Termin dieser Veranstaltung wurde vom 27.05.20 auf den 14.07.21 verlegt. Karten und Abos behalten ihre Gültigkeit.

Als Geiger ist man – Stephane Grappelli hin, Didier Lockwood her – im Jazz immer ein Exot. Was den Vorteil hat, dass man auch exotische Dinge machen kann, die weit über den üblichen Jazz-Tellerrand hinausblicken. Gregor Hübner ist dafür das perfekte Beispiel. Aus einer Geiger-Dynastie stammend, ist er klassisch ausgebildet. Früh interessierte er sich aber auch für freieres Musizieren und studierte so anschließend Jazz an der Manhattan School of Music. Seitdem, also inzwischen seit mehr als 20 Jahren, hat Hübner seinen Hauptwohnsitz in New York, auch wenn ihn Konzerte, Kooperationen und Lehraufträge – seit einiger Zeit ist er Professor an der Münchner Musikhochschule – immer wieder in die Heimat ziehen. Bei seinem Lieblingsprojekt „El Violin Latino“ arrangiert der Grammy nominierte Künstler Standards aus Cuba, Brasilien und Argentinien und stellt diesen eigene Kompositionen im Stil der jeweiligen Länder gegenüber: temperamentvoll, gefühlvoll, leidenschaftlich!

„Sexy und schlau, leidenschaftlich und verträumt bringt Hübners bekannte Melodien, unerwartete Arrangements und Originalkompositionen weit entfernter Mitglieder der Geigendiaspora zusammen.“ (Wall Street Journal)

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12,
82256 Fürstenfeldbruck
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Donnerstag 15.07.2021; Uhrzeit: 19:30 Uhr
Germering: Nick Woodland & Band
Bilder
Nick Woodland & Band
Falling Rain
Verschoben vom 09.07.2020

Als ebenso versierter wie vielseitiger Musiker stand Nick Woodland zusammen mit Pop-Größen wie Boney M., Donna Summer, der Punkrock-Band „The Clash“ oder der Jazz-Ikone Herbie Mann im Studio und schrieb Musikgeschichte. In Deutschland kennt man ihn auch als kongenialen Bühnenpartner des bayerischen Musikers und Kabarettisten Georg Ringsgwandl sowie als Bandmitglied von Marius Müller-Westernhagen. Mit seiner Band bringt er dreckigen Blues, temperamentvollen Country und virtuosen Folk, gewürzt mit Reggae- und Surf-Rock-Anleihen auf die Bühne. Ein Pflichttermin nicht nur für Blues-Fans!

Stadthalle Germering
Landsberger Str. 39,
82110 Germering
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Donnerstag 15.07.2021; Uhrzeit: 19:30 Uhr
Germering: Nick Woodland & Band
Nick Woodland & Band
Falling Rain
Verschoben vom 09.07.2020

Als ebenso versierter wie vielseitiger Musiker stand Nick Woodland zusammen mit Pop-Größen wie Boney M., Donna Summer, der Punkrock-Band „The Clash“ oder der Jazz-Ikone Herbie Mann im Studio und schrieb Musikgeschichte. In Deutschland kennt man ihn auch als kongenialen Bühnenpartner des bayerischen Musikers und Kabarettisten Georg Ringsgwandl sowie als Bandmitglied von Marius Müller-Westernhagen. Mit seiner Band bringt er dreckigen Blues, temperamentvollen Country und virtuosen Folk, gewürzt mit Reggae- und Surf-Rock-Anleihen auf die Bühne. Ein Pflichttermin nicht nur für Blues-Fans!

Stadthalle Germering
Landsberger Str. 39,
82110 Germering
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Donnerstag 15.07.2021; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Oberhausen: Roland Hefter
Roland Hefter
"So lang´s no geht"

"So lang’s no geht“ heißt das nagelneue Bühnenprogramm und die zugehörige neue CD von Roland Hefter. Nach mittlerweile 30 Jahren auf der Bühne fallen ihm immer wieder neue Lieder und Geschichten ein. Die Themen tragen unverwechselbar seine Handschrift: Das Leben mit all seinen Facetten und seiner innigen Liebe zur Heimat und zum Dialekt, frei von patriotischen oder stolzen Attitüden. Immer verbunden mit der tiefen Dankbarkeit, hier in Bayern leben zu dürfen – in (s)einem weltoffenen Bayern, wohlgemerkt, das sich fern gängiger Klischees bunt und tolerant zeigt.

Neben den Sonnenseiten traut sich Roland Hefter aber auch eigene Niederlagen zu besingen. An diesen Rückschlägen jedoch nicht kaputt zu gehen, sondern zu wissen, dass es irgendwie doch immer weitergeht, ist auch im neuen Programm eine weitere Kernaussage, denn Enttäuschungen gehören halt auch dazu. Lebensweisheiten im bayerischen Dialekt mit eingängigen Melodien und dazwischen die Geschichten aus dem uns allen bekannten Alltag, die jeder kennt, wenn man mit offenen Augen bzw. ohne Scheuklappen durch ?s Leben spaziert.

Stroblbühne
Dorfstraße 6,
82386 Oberhausen
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Donnerstag 15.07.2021; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Pullach: Gregor Huebner
Gregor Huebner
Wer gerne musikalische Reisen in lateinamerikanische Gefilde unternimmt, sollte auf jeden Fall „El Violin Latino“ von Gregor Huebner im Ohr haben. Ein spannendes Projekt, das die Violine in den Mittelpunkt stellt.

Als Geiger ist man – Stephane Grappelli hin, Didier Lockwood her – im Jazz immer ein Exot. Was den Vorteil hat, dass man auch exotische Dinge machen und dafür weiter über den Jazz-Tellerrand hinausblicken kann als andere Instrumentalisten. Gregor Huebner ist dafür das perfekte Beispiel. Aus einer Geiger-Dynastie stammend, ist er klassisch ausgebildet. Früh interessierte er sich aber auch schon für freieres Musizieren, und so studierte er anschließend Jazz an der Manhattan School of Music.

Bei seinem Projekt „El Violin Latino“ arrangiert der in New York lebende und Grammy nominierte Gregor Huebner Standards aus Cuba, Brasilien und Argentinien und stellt diese eigenen Kompositionen im Stil der jeweiligen Länder gegenüber. Es entstehen leidenschaftliche Melodien: temperamentvoll, melancholisch, gefühlvoll.

Bürgerhaus
Heilmannstraße 2
82049 Pullach i. Isartal
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Donnerstag 15.07.2021; Uhrzeit: 21:00 Uhr
Gröbenzell: Bluestrings
Stockwerk Sommer: Bluestrings
Bluestrings, die StreicherBigBand

kreativ – innovativ – verspielt - einmalig

Die einzigartige StreicherBigBand der Kreismusikschule Fürstenfeldbruck – inzwischen mit Kultstatus - unter Leitung des Jazzgeigers Frank Wunderer begeistert mit mitreißender Spielfreude, gekonntem Satzspiel und kreativem Solospiel seit nunmehr 16 Jahren ihr Publikum. Die Tassilopreisträger von 2016 kreieren mit der aktuellen Besetzung ihren eigenen, innovativen Sound und überzeugen mit Spielwitz, ausgefallenen Spieltechniken und Experimentierfreude – von Ellington bis Prince von Apocalyptica bis eigene Werke. Die Bluestrings sind ein Förderprojekt der Bürgerstiftung für den Landkreis. Mit freundlicher Unterstützung der BMW Driving Experience.

OPEN AIR STOCKWERK
Oppelner Str. 5
Gröbenzell
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Freitag 16.07.2021; Uhrzeit: 19:00 Uhr
Puchheim: 4. Puchheimer Big Band Festival
4. Puchheimer Big Band Festival

Nach dem Motto der Dachauer BigBand und dem ersten Puchheimer Big Band Festival 2017 "Der verdammte Beat dieser Bands macht Euch verrückt!" findet an zwei Abenden auf der PUC-Wiese das 4. Big Band Festival als großes Open Air Event, im Rahmen von 10 Jahre Stadt Puchheim, statt: von Swingklassikern und modern Jazz zu Latin, Funk und Salsa ist alles dabei - von Filmmusik bis Folklore, von Ellington bis Hancock, von Basie bis Apocalyptica - fette Bläsersätze und stampfende Beats, groovige Streicher, fetzige Solis und natürlich jede Menge Spaß.

Das Line Up am Freitag:
19.00 - 19.45h Viscardi Big Band
20.00 - 20.30h Bluestrings - StreicherBigBand
20.45 - 21.45h Cantaloupe Munich International Jazz Orchestra
22.00 - 23.00h The Munich Lab Band

Viscardi - BigBand
Die Bigband des Viscardi-Gymnasiums Fürstenfeldbruck spielt seit 2013 unter der Leitung von Stefanie Wieland. Im Repertoire finden sich neben den "klassischen" Swingnummern auch viele energiegeladene Stücke aus Rock, Funk und Latin.

Bluestrings - StreicherBigBand
kreativ - innovativ - verspielt - einmalig. Die einzigartige StreicherBigBand der Kreismusikschule Fürstenfeldbruck -
inzwischen mit Kultstatus - unter Leitung des Jazzgeigers Frank Wunderer - begeistert mit mitreißender Spielfreude, gekonntem Satzspiel und kreativem Solospiel seit nunmehr 17 Jahren ihr Publikum und ist aus der Jazzstreicherszene nicht mehr wegzudenken. Mit der Bonds Bigband aus Weil am Rhein begründen sie an diesem Wochenende eine Orchesterpartnerschaft.

Cantaloupe - Munich International Jazz Orchestra
Trotz verregneter Premiere auf dem Puchheimer Stadtfest 2019 freut sich das Cantaloupe - Munich International Jazz Orchestra ein weiteres Mal die Bühnen des PUCs beehren zu dürfen! Und wer den mitreißenden Regentanz damals mitgemacht hat, weiß: Durch unsere gemeinsame Leidenschaft für Jazz, Funk und ausgewählte Pop-Songs werden interkulturelle Mauern eingerissen und Genregrenzen zum Fließen gebracht!

The Munich Lab Band
Gegründet wurde "The Munich Lab Band" im Jahr 2019 von den beiden Münchner Jazztrompetern Felix Ecke und Vincent Eberle. Die 18 Musiker der "Munich Lab Band", vorwiegend aus der Münchner Jazzszene, verstehen es durch unbändige Spielfreude und großartiges Zusammenspiel einen einzigartigen Bandsound zu kreieren und somit die Kompositionen auf ungeahnte Art und Weise zum Leben zu erwecken und den Zuhörer mit in ihren Bann zu ziehen.

PUC
Oskar-Maria-Graf-Str. 2
82178 Puchheim
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Freitag 16.07.2021; Uhrzeit: 19:00 Uhr
Pasing: Justyn Tyme
Justyn Tyme 

Ein Abend mit Funky Grooves, Latin Beats und jazzigen Riffs: Das Münchner Jazzensemble Justyn Tyme nimmt seine Zuhörer mit auf eine musikalische Reise in die Welt angesagter Sounds.

Eigene Kompositionen zwischen Modern Jazz, Funk, Latin und Weltmusik prägen den Sound der Band. Drums, E-Bass und Percussion weben einen dichten, dynamischen Teppich, Posaune und Saxophon als Frontline legen jazzige oder lyrische Melodielinien darüber, und das funkige Keyboard führt Harmonien und Rhythmik zu einem unverwechselbaren Groove zusammen. Dazwischen zeigen die Musiker ihre Spielfreude im Sinne des Wortes, experimentieren mit exotischen Instrumenten wie Berimbau, Dream Pipe und Kalimba oder improvisieren mit Blues Harp und Maultrommel. Für diesen individuellen Sound steht die Münchner Band seit vielen Jahren und tourte damit durchs In- und Ausland.

Thomas Maier – Tenor- und Sopransax, Berimbau, Kalimba
Max Dresse – Posaune
Markus Rösch – Keyboard, Piano
Thomas Gätjens – E-Bass
Uwe Braun – Percussion
Andi Hauer – Schlagzeug, Percussion, Blues Harp, Dream Pipe

Pasinger Fabrik
Kultur- und Bürgerzentrum der Landeshauptstadt München
August-Exter-Str. 1
81245 München
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Freitag 16.07.2021; Uhrzeit: 19:30 Uhr
Germering: Shreefpunk plus Strings
Shreefpunk plus Strings 

„Keine Angst vor Einfachem, keine Angst vor Komplexität“ – das ist das Motto, dem Matthias Schriefl mit seiner Band seit 2003 konsequent folgt. Shreefpunk gastierte schon in vielen großen Konzerthäusern Europas. Das zusätzliche Streichtrio würzt den handfesten Shreefpunk-Jazz mit kecken alpinen Staccati, polyrhythmischen Grooves, Jodeleinlagen und rockigen Soli. In dieser Besetzung gewann die Band den Neuen Deutschen Jazzpreis 2019 in Mannheim – der Solistenpreis ging an Matthias Schriefl.

Matthias Schriefl, Trompete, Alphorn usw. / Alex Eckert, Gitarre / Alex Morsey, Bass, Tuba / Claudia Schwab, Violine / Marie-Theres Härtel, Viola / DeeLinde, Cello

Stadthalle Germering
Landsberger Str. 39,
82110 Germering
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Freitag 16.07.2021; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Fürstenfeld: Silver-Garburg Klavierduo
Fürstenfelder Klaviersommer
Silver-Garburg Klavierduo

Spielt Werke von Mendelssohn („Ein Sommernachtstraum“), Rimski-Korsakow u.a.

Sivan Silver und Gil Garburg bilden eines der führenden Klavierduos unserer Zeit. Im Laufe ihrer 20-jährigen Karriere konzertierten Silver-Garburg in rund 70 Ländern auf fünf Kontinenten. Sie treten regelmäßig in bedeutenden Sälen auf: Carnegie Hall, Wiener Musikverein, Salzburger Festspielhaus, Oper Sydney oder Berliner Philharmonie. Sie arbeiten mit Top-Orchestern wie der St. Petersburg Philharmonie oder dem Melbourne Symphony Orchestra. Ihr jüngstes Album „Illumination“, 2019 veröffentlicht, stellten Silver-Garburg in der Elbphilharmonie Hamburg vor. Die beiden israelischen Pianisten leben mit ihrem Sohn in Berlin.

„Das Duo spielt derart leicht, virtuos und intensiv, dass es den Zuhörern den Atem raubt.“ (Südkurier)

„Es ist eine Kunst auf einsamer Spitze, die selten so perfekt ausgeübt wird wie von diesem Künstlerpaar …  Da sind zwei völlig gleichwertige Pianisten am Werk, deren einzelne Identität im gemeinsamen Atmen, Fühlen und Denken aufgeht.“ (Neues Volksblatt)

Veranstaltungsforum Fürstenfeld .
Fürstenfeld 12,
82256 Fürstenfeldbruck
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Freitag 16.07.2021; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Unterföhring: Ranky Tanky (USA)
Ranky Tanky (USA)
Work it, get funky!

WIR BITTEN DARUM IHR TICKET AUSSCHLIESSLICH ZU RESERVIEREN!

Hier passiert alles aus dem Bauch heraus, aber das mit großem künstlerischen Verstand und Können: Spirituals und Blues aus der Gegend um Charleston, Traditionen des südlichen Tieflandes großzügig angereichert mit Jazz, Funk, Gospel, R & B. Ranky Tanky haben Kraft, Seele und sind „begnadete Musiker“ (Songlines).

Kaum war diese Band 2017 am Horizont aufgetaucht, wurde sie auch schon in den Himmel gelobt – wo ihr wohl ein Platz sicher ist. Das liegt nicht nur daran, dass Ranky Tanky eine Kultur lebendig halten, die Gullah heißt, was so viel bedeutet wie „von Gott gesegnetes Volk“. Der Begriff stammt aus Westafrika und bezeichnet die Kultur, die sich unter Sklaven und ihren Nachfahren entlang der Küste von South Carolina entwickelt hat, mit eigener Sprache, Küche, Lebensart. Diesen besonderen Flavour haben Ranky Tanky in mitreißende Musik gegossen.

Bürgerhaus Unterföhring
Münchner Str. 65,
85774 Unterföhring
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Freitag 16.07.2021; Uhrzeit: 21:00 Uhr
Gröbenzell: I Dolci Signori
Stockwerk Sommer: I Dolci Signori

I Dolci Signori: Passione, emozioni e musica italiana

Ein gelungener italienischer Musikabend ist wie ein exzellenter Cuvée: I Dolci Signori präsentieren hierzu seit mehr als 10 Jahren die perfekten Zutaten.
Die 6 zuckersüßen Jungs von I Dolci Signori wissen, wie man das glutrote Versinken der Sonne in der Adria, den wohlschmeckendsten Espresso nach dem Brenner und eine romantische Gondelfahrt abseits des Canale grande in Venedig auch hier zuhause erlebbar macht. Die in über 800 Shows erfolgreich bewährten Zutaten zur I Dolci Signori – Show sind süditalienische Leichtigkeit, gewürzt mit der nötigen Portion Leidenschaft, Romantik, Charisma und Lebenslust. Eben eine feine Mischung aus Italo-Pop-Klassikern, geschmackvollen Eigenkompositionen aus den erfolgreichen CDs “Attenzione” (2003), “Fermare il tempo” (2009) und der aktuellen CD “Un po`di…noi!” (2014) sowie überraschenden Arrangements von Italo-Evergreens und aktuellen Hits. Musica, Passione, Eomzione - Genau das zelebrieren die beiden süditalienischen Sänger Rocky Verardo und Gianni Carrera zusammen mit vier international erfolgreichen Spitzenmusiker seit nun mehr als 10 Jahren europaweit in unnachahmlicher Manier. Passione, Emozione e Musica italiana – ein exzellenter Cuvée: perfekt in der Mischung und eine gute Zeit gereift.

Open Air
STOCKWERK®
Oppelner Str. 5
Gröbenzell
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Freitag 16.07.2021; Uhrzeit: 21:00 Uhr
Pasing: Justyn Tyme
Justyn Tyme 

Ein Abend mit Funky Grooves, Latin Beats und jazzigen Riffs: Das Münchner Jazzensemble Justyn Tyme nimmt seine Zuhörer mit auf eine musikalische Reise in die Welt angesagter Sounds.

Eigene Kompositionen zwischen Modern Jazz, Funk, Latin und Weltmusik prägen den Sound der Band. Drums, E-Bass und Percussion weben einen dichten, dynamischen Teppich, Posaune und Saxophon als Frontline legen jazzige oder lyrische Melodielinien darüber, und das funkige Keyboard führt Harmonien und Rhythmik zu einem unverwechselbaren Groove zusammen. Dazwischen zeigen die Musiker ihre Spielfreude im Sinne des Wortes, experimentieren mit exotischen Instrumenten wie Berimbau, Dream Pipe und Kalimba oder improvisieren mit Blues Harp und Maultrommel. Für diesen individuellen Sound steht die Münchner Band seit vielen Jahren und tourte damit durchs In- und Ausland.

Thomas Maier – Tenor- und Sopransax, Berimbau, Kalimba
Max Dresse – Posaune
Markus Rösch – Keyboard, Piano
Thomas Gätjens – E-Bass
Uwe Braun – Percussion
Andi Hauer – Schlagzeug, Percussion, Blues Harp, Dream Pipe

Pasinger Fabrik
Kultur- und Bürgerzentrum der Landeshauptstadt München
August-Exter-Str. 1
81245 München
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 17.07.2021; Uhrzeit: 16:00 Uhr
Iffeldorf: Kancheli Bläserquintett
Kancheli Bläserquintett

Iffeldorfer Meisterkonzerte

Das Kancheli Ensemble ist eine passionierte Kammermusikformation aus Georgien, die in verschiedenen Instrumentenbesetzungen mit einem großen Repertoire in ihrer Heimat bei vielen Festivals regelmäßig auftritt. Ein Highlight des Ensembles war die Uraufführung des Bläserquintetts von Gija Kancheli, das für den ARD-Musikwettbewerb 2014 in Auftrag gegeben wurde.
In eindrucksvollen Bearbeitungen für Bläserquintett erklingen Ravels Hommage an die französische Musik des 18. Jahrhunderts sowie das in Amerika komponierte Streichquartett von Dvorák, das seit seiner Uraufführung 1894 nichts  von seiner Popularität eingebüßt hat.

Stefanie Pagitsch, Flöte
Giorgi Gvantseladze, Oboe
Levan Tskhadadze, Klarinette
Irakli Zandarashvili, Horn
Temur Bukhnikashvili, Fagott

Programm:
Maurice Ravel (1875 - 1937): Le Tombeau de Couperin (Bearbeitung für Bläserquintett)
Gija Kancheli (1935 - 2019): Wind Quintet
Antonín Dvorák (1841 - 1904): Streichquartett F-Dur op. 96 („Amerikanisches Streichquartett“; Bearbeitung für Bläserquintett)

MITSCHNITT BR KLASSIK

Iffeldorfer Meisterkonzerte
Hofmark 9,
82393 Iffeldorf
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 17.07.2021; Uhrzeit: 19:00 Uhr
Iffeldorf: Kancheli Bläserquintett
Kancheli Bläserquintett

Iffeldorfer Meisterkonzerte

Das Kancheli Ensemble ist eine passionierte Kammermusikformation aus Georgien, die in verschiedenen Instrumentenbesetzungen mit einem großen Repertoire in ihrer Heimat bei vielen Festivals regelmäßig auftritt. Ein Highlight des Ensembles war die Uraufführung des Bläserquintetts von Gija Kancheli, das für den ARD-Musikwettbewerb 2014 in Auftrag gegeben wurde.
In eindrucksvollen Bearbeitungen für Bläserquintett erklingen Ravels Hommage an die französische Musik des 18. Jahrhunderts sowie das in Amerika komponierte Streichquartett von Dvorák, das seit seiner Uraufführung 1894 nichts  von seiner Popularität eingebüßt hat.

Stefanie Pagitsch, Flöte
Giorgi Gvantseladze, Oboe
Levan Tskhadadze, Klarinette
Irakli Zandarashvili, Horn
Temur Bukhnikashvili, Fagott

Programm:
Maurice Ravel (1875 - 1937): Le Tombeau de Couperin (Bearbeitung für Bläserquintett)
Gija Kancheli (1935 - 2019): Wind Quintet
Antonín Dvorák (1841 - 1904): Streichquartett F-Dur op. 96 („Amerikanisches Streichquartett“; Bearbeitung für Bläserquintett)

MITSCHNITT BR KLASSIK

Iffeldorfer Meisterkonzerte
Hofmark 9,
82393 Iffeldorf
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 17.07.2021; Uhrzeit: 19:00 Uhr
Puchheim: 4. Puchheimer Big Band Festival
4. Puchheimer Big Band Festival

Nach dem Motto der Dachauer BigBand und dem ersten Puchheimer Big Band Festival 2017 "Der verdammte Beat dieser Bands macht Euch verrückt!" findet an zwei Abenden auf der PUC-Wiese das 4. Big Band-Festival als großes Open Air Event, im Rahmen von 10 Jahre Stadt Puchheim, statt: von Swingklassikern und modern Jazz zu Latin, Funk und Salsa ist alles dabei - von Filmmusik bis Folklore, von Ellington bis Hancock, von Basie bis Apocalyptica - fette Bläsersätze und stampfende Beats, groovige Streicher, fetzige Solis und natürlich jede Menge Spaß.

Das Line Up am Samstag:
19.00 - 19.45h Bonds Big Band
20.00 - 20.30h Bluestrings - StreicherBigBand
20.45 - 21.45h DOBA
22.00 - 23.00h Salsa Band

Bonds Big Band (special Guestes aus Weil am Rhein)
BBB ist eine BigBand von 18 jungen Musiker:innen, die im Jahr 2010 unter der Leitung von Christian Leitherer aus dem Bläserkreis der Musikschule Weil am Rhein entstanden ist. Inzwischen ist sie zu einem festen Klangkörper in der Weiler Musiklandschaft geworden. Mit ihrem Konzertprogramm aus Swing-, Latin, Pop- und Rockstücken gastieren die jungen MusikerInnen auch regelmäßig in der Schweiz und in Frankreich.

Bluestrings - StreicherBigBand
kreativ - innovativ - verspielt - einmalig. Die einzigartige StreicherBigBand der Kreismusikschule Fürstenfeldbruck - inzwischen mit Kultstatus - unter Leitung des Jazzgeigers Frank Wunderer - begeistert mit mitreißender Spielfreude, gekonntem Satzspiel und kreativem Solospiel seit nunmehr 17 Jahren ihr Publikum und ist aus der Jazzstreicherszene nicht mehr wegzudenken. Mit der Bonds Bigband aus Weil am Rhein begründen sie an diesem Wochenende eine Orchesterpartnerschaft.

DOBA
Die zehn Profi-Musiker aus München sind die Erfinder des "Worldpop" und begeistern die Zuhörer mit ihrem "vielseitigen, energiegeladenen Repertoire" (AZ) bei ihren ausverkauften Release-Shows in Deutschland, Österreich und Frankreich sowie auf Festivals wie der FUSION, der Brass Wiesn oder dem Spielbergfestival. Seitdem mischt "DOBA" als überzeugende Live-Band die deutsche Brass-Szene mit ihrer "unschlagbaren Mischung" (AZ München) auf!

Yango y El Barrio - Salsa Band
Django Aguilar ist ein aufstrebender Künstler, der sowohl in der Münchner Musikszene und als auch auf internationalen Bühnen zu Hause ist. Authentizität, Temperament und Leidenschaft stecken in jedem seiner Auftritte. Mit "Yango y El Barrio" (deutsch: Yango und Das Viertel) lebt er seine Leidenschaft zur Salsa voll aus. Mit dabei: Simon Japha (Timbales/Drums), Yonald Arnao (Congas), Rafael Tey (Bongos), Marco Duque (Piano), NN (Posaune), Fabian Böglsack und David Rizzuto (Trompete), Natalie Aguilar (Coro), Migjen Stenger (Coro und Guiro).

PUC
Oskar-Maria-Graf-Str. 2
82178 Puchheim
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 17.07.2021; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Wolfratshausen: The Whiskey Foundation - Blues and Bliss
The Whiskey Foundation - Blues and Bliss

Begleiten Sie The Whiskey Foundation in ihr Paralleluniversum und folgen Murat Kaydirmas Reibeisen-Stimme, die Sie zusammen mit einem energischen Klavier, einem schleppenden Beat und elektrisierenden Riffs in eine andere Zeit an einen anderen Ort transportiert. Zum Release ihres dritten Albums, „Blues and Bliss“, holen The Whiskey Foundation mit ihrer unweigerlich tanzbaren Mischung aus Rock, Blues und
Psychedelischer Musik die Südstaaten zu uns.

„Wären John Lee Hooker, Otis Redding oder Bo Diddley zu Gast gewesen, sie hätten ihre Freude an dem jungen Nachwuchs gehabt“, schreibt der Münchner Merkur über ein Konzert der Band.  „Betrunken machte das klingende Gesöff“, attestiert auch die Neue Westfälische, „Und anheimelnd glücklich, gab es doch feine Dosen Blues, Rock und ein bisschen Boogie Woogie zu vernehmen“. Und immer wieder, wie hier von der Abendzeitung, Lobeshymnen: „Die Stimme von Kaydirma klingt, als wäre sie jahrelang in großen Eichenfässern gelagert worden, um den nötigen Reifeprozess zu durchlaufen, der einen Whiskey vom Gesöff zum Genussgetränk macht.“ Bei der ausgiebigen Tour zum Albumrelease können Fans auch 2018 erneut in das „musikalische Gold“ (Neue Westfälische) der Whiskey Foundation eintauchen.

Erste Erfolge feierten Murat Kaydirma, Julian Frohwein, Pascal Fischer, Franz Klein und Janis Gursky alias The Whiskey Foundation bereits mit ihrem Debütalbum „Take the Walk“, das 2013 vielbeachtet auf den Markt kam, und ihren unermüdlichen Auftritten, die ihnen in der ganzen Nation eine eingeschworene, stetig wachsende Fangemeinde bescheren. Nur zwei Jahre nach ihrem Debüt begeisterte das Quintett zudem hunderttausende Musikfans als Vorband der AC/DC-Stadionkonzerte hierzulande sowie als Support der Deep-Purple-Shows in der Tschechischen Republik.

Stilsicher zwischen The Doors und The Black Keys, vereinen The Whiskey Foundation die Musik der 60er Jahre mit dem Rock der heutigen Zeit und entwickeln ihre ganz eigene Melange. Mit „Blues and Bliss“ präsentiert sich das Quintett technisch anspruchsvoller, während sie ihre musikalischen Wurzeln des Blues und Psychedelic Rock noch tiefer ergründen. Abseits von Genregrenzen modernisieren The Whiskey Foundation den Sound der 60er und frühen 70er Jahre und holen ihn ins 21. Jahrhundert.

Alte Flosslände
Josef-Bromberger-Weg
82515 Wolfratshausen
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 17.07.2021; Uhrzeit: 20:30 Uhr
Planegg: Lobkowitz Quartett & Max Peter Meis
Lobkowitz Quartett & Max Peter Meis

Mozarts Streichquintette haben Komponisten immer wieder dazu veranlasst sich mit dieser Gattung zu befassen, so auch Ferdinand Ries, von dem fünf Streichquintette überliefert sind. Das erstarkende Bürgertum des frühen 19. Jhdt. war begierig, die aktuellen Werke bei sich zu Hause im Musiksalon präsentieren zu können. Die 2. Sinfonie von Beethoven in der Fassung für Streichquintett wird im Kupferhaus Planegg zum ersten Mal seit seiner Uraufführung im Jahr 1803 wieder zum Klingen gebracht.

Und eine weitere Besonderheit gibt es an diesem Abend zu erleben. Mit dem Lobkowitz Quartett haben sich vier international bekannte Spezialisten der historischen Aufführungspraxis zusammengetan, um sich dem Repertoire der Klassik und der Frühromantik zu widmen. Dafür verwenden sie einerseits das Instrumentarium der Zeit um 1800, noch wichtiger aber ist ihr Wissen um die stilsichere Behandlung der Musik in Wien um 1800. Zu hören sind Mozarts Streichquintett in g-Moll KV 516 und Beethovens 2. Sinfonie für Streichquintett.

Die Künstler: Rüdiger Lotter (Violine), Isabella Bison (Violine), Firmian Lermer (Viola), Pavel Serbin (Cello), Gast: Max Peter Meis (Viola)

Kulturforum Planegg
Pasinger Straße 8
82152 Planegg
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 18.07.2021; Uhrzeit: 11:30 Uhr
Puchheim: Sommerkonzert der Musikschule
Sommerkonzert der Musikschule

Schüler:innen und Lehrkräfte der Musikschule Puchheim laden zur Matinee ein und möchten das Publikum mit ihrem Können begeistern und mitreißen.
Das Konzert ist als Präsenzveranstaltung geplant.

PUC
Oskar-Maria-Graf-Str. 2
82178 Puchheim
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 18.07.2021; Uhrzeit: 19:00 Uhr
Unterföhring: Airelle Besson - Radio One
Airelle Besson
Radio One (Frankreich)

WIR BITTEN DARUM IHR TICKET AUSSCHLIESSLICH ZU RESERVIEREN!

Die französische Trompeterin und Komponistin Airelle Besson gehört zu einer neuen Generation von Jazz-Musikerinnen. In Paris geboren, spielte sie bereits mit sieben Jahren Trompete und wurde nach ihrem Studium am Pariser Konservatorium schnell zu einer der bekanntesten und erfolgreichsten Musikerinnen des Landes. 2014 als beste Interpretin des Jahres mit dem Django d’Or, Frankreichs wichtigstem Jazzpreis, ausgezeichnet, heimste sie darüber hinaus auch den Titel „Jazz-Entdeckung des Jahres“ bei Les Victoires du Jazz ein.

Musikalisch geht Airelle Besson neue Wege, sie ist offen und überschreitet ganz bewusst die üblichen Genregrenzen. So verwebt sie in ihrem Programm „Radio One“ zusammen mit ihrem exzellenten Quartett Einflüsse von New Orleans über Jacques Loussier und skandinavisch-kühler Schlichtheit bis hin zu brasilianischem Feuer. Ein fesselnder Klangrausch, der in keine Schublade passt. Entdecken Sie die französische Startrompeterin Airelle Besson!

Bürgerhaus Unterföhring
Münchner Str. 65,
85774 Unterföhring
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 18.07.2021; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Wolfratshausen: Laith Al-Deen - Kein Tag umsonst
Laith Al-Deen - Kein Tag umsonst

Es bleibt ein energetischer Augenblick, wenn „Kein Tag umsonst“ anklingt. Denn bei Laith Al-Deens neuem Album wird schon nach wenigen Zeilen klar, dass hier jemand etwas zu erzählen hat. Es ist eine Mischung aus Güte und Fragezeichen, tiefsinnigen Sequenzen und lebendigen Momenten, eine, die Aufmerksamkeit fordert. Zudem strotzt das Album vor packenden Melodien, die Al-Deens unverkennbare Stimme untermalen. ?„Kein Tag umsonst“ erschien am 22. Mai 2020 via earMUSIC.

Die 12 brandneuen Songs zeigen einen Laith Al-Deen, der im Leben angekommen ist. Das Album dreht sich um die Dinge, die einem Halt geben und im Leben verankern. In Zeiten des Wandels und der Selbstoptimierung kennen viele Menschen das Gefühl, den eigenen Ansprüchen nicht gerecht zu werden. Laith ruft in „Kein Tag umsonst“ dazu auf, einen Schritt zurückzutreten, das eigene Leben wieder schätzen zu lernen und sich auf das, was zählt, zu besinnen.

Ein besonderer Reiz der Songs liegt in ihren thematischen Überlappungen – immerhin stecken in ihnen u?ber 20 Jahre Berufserfahrung – die musikalisch aufregend klingen, ohne dabei die Melodik zu vernachlässigen. Laith Al-Deens einzigartig kraftvolle Stimme schafft es dabei, jedem Song einen unvergleichlichen Charme zu verleihen. „Kein Tag umsonst“ ist vielfältig, sei es das klangvolle „Du bist es wert“, oder der reflektierende Titelsong „Kein Tag umsonst“, und verliert niemals die unverkennbare Handschrift des Musikers.

Alte Flosslände
Josef-Bromberger-Weg
82515 Wolfratshausen
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Montag 19.07.2021; Uhrzeit: 19:30 Uhr
Landsberg: Trio Sfera
Trio Sfera

In der Besetzung Jo Barnickel, Fanny Kammerlander und Norbert Nagel
Inspiriert von ihrer langjährigen musikalischen Zusammenarbeit und ihrer innigen Verbindung zu Musik und Poesie, begeben sich Fany Kammerlander, Jo Barnikel und Norbert Nagel auf eine Reise in unbestimmte Sphären, geleitet von Ihrer grenzüberschreitenden Liebe zu unterschiedlichsten Musikstilen. In eigenen Werken, sowie in Bearbeitungen verehrter Komponisten, entstehen musikalisch sehr persönliche Tondichtungen – dabei ist die klangliche Vielfalt und die Kunst der Improvisation ein Markenzeichen dieses klassisch besetzten Trios.

Stadttheater Landsberg
Schlossergasse 381,
86899 Landsberg am Lech
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Montag 19.07.2021; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Puchheim: 105. Kammermusik in Puchheim
105. Kammermusik in Puchheim

"Fröhliche Jugend, düsterer Spuk"
Die Reihe Kammermusik in Puchheim wird seit 2006 von Mitgliedern des Staatstheaters am Gärtnerplatz gestaltet und hat mit inzwischen über hundert Konzerten einen festen Platz im Puchheimer Kulturleben. Ein heiteres Jugendwerk von Beethoven und ein Spätwerk von Mendelssohn in durchaus dunkler und fantastischer Stimmung spannen einen Rahmen um diesen Abend. Dazwischen erklingen eine barocke Quartett-Sonate von Fasch und ein spritzig-unterhaltsames Quartett des musikalischen Spaßmachers Francaix.

Ludwig van Beethoven (1770-1827), Trio WoO 37 G-Dur für Flöte, Fagott und Klavier
Johann Friedrich Fasch (1688-1758), Sonate F-Dur für zwei Oboen und zwei Fagotte
Jean Françaix (1912-1997), Quartett für Englisch Horn, Violine, Viola und Violoncello
Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847), Trio c-Moll op. 66 für Klavier, Violine und Violoncello

PUC
Oskar-Maria-Graf-Str. 2
82178 Puchheim
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Mittwoch 21.07.2021; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Wolfratshausen: Kapelle So&So - „Nua ned hudln“
Kapelle So&So - „Nua ned hudln“

Es ist ja nicht so als wären sich die sechs Burschen aus dem Rupertiwinkel, dem Pinzgau und dem Inntal erst vor kurzem über den Weg gelaufen, nein ganz im Gegenteil … Kennen tun sie sich schon etliche Jahre. Dennoch dauert es bis ins Jahr 2016, bis sie sich entscheiden die Formation „Kapelle So?&?So“ ins Leben zu rufen. Nach den ersten Konzerten wird schnell klar, dass es stilistisch für die sechs Vollblutmusikanten nur wenige Grenzen gibt.

Ob Volksmusik, Klassik oder Reggae, gespielt wird einfach alles was Spaß macht. Nahezu alle Stücke und Lieder sind Eigenkompositionen, was den unverwechselbaren Sound der Band ausmacht.

Alte Flosslände
Josef-Bromberger-Weg
82515 Wolfratshausen
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 24.07.2021; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Fürstenfeld: Anna Tsybuleva
Fürstenfelder Klaviersommer
Anna Tsybuleva

Spielt Sonaten von L. v. Beethoven und J. Brahms

Anna Tsybuleva stammt aus einem Dorf im Kaukasus. Erste Klavierstunden erhielt sie von ihrer Mutter; später studierte sie in Moskau und Basel. Mit einer Brahms-Interpretation gewann Anna Tsybuleva 2015 den Internationalen Klavierwettbewerb im britischen Leeds. Seither tritt Anna Tsybuleva in bedeutenden Sälen auf: Wigmore Hall in London, Palais des Beaux-Arts in Brüssel oder Tonhalle Zürich. Mehrere Tourneen führten sie durch Asien. Die russische Pianistin gastierte mit namhaften Orchestern wie der Royal Liverpool Philharmony.

„Das Klavierspiel dieser charismatischen russischen Künstlerin ist durchdacht, elegant und zugleich aufregend.“ (Fanfare Magazine)

„Sie kann lange, lyrische Linien sanft zum Singen bringen und weiß, wie sie ihre virtuosen Girlanden mit dem Orchester mischt. Eine ausgezeichnete, vielversprechende Künstlerin.“ (The Telegraph)

Veranstaltungsforum Fürstenfeld .
Fürstenfeld 12,
82256 Fürstenfeldbruck
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 24.07.2021; Uhrzeit: 21:00 Uhr
Puchheim: Quarteto Fracanapa
Quarteto Fracanapa

21.00 Uhr getanztes Konzert mit Quarteto Fracanapa
Einlass 20.30 Uhr mit Tanzmöglichkeit. Mit dabei auch "ImprovisTango", Tango-Orquesta-Atípica, Leitung: Frank Wunderer.

Das Quarteto Fracanapa überzeugt durch authentische argentinische Tangoseligkeit zwischen Nostalgie und Lebensfreude. Die argentinischen Musiker am Bandoneon und am Klavier leben den authentischen argentinischen Tango hier in Europa. Zusammen mit Violine und Kontrabass wird diese Musik als wirkliche Kammermusik interpretiert und geht direkt ins Herz. Fracanapa wurde 2008 gegründet und spielt als eines der europaweit besten Tangoensembles, meistens in der Originalbesetzung von Piazzollas "Quinteto Tango Nuevo". Astor Piazzolla hat den Tango Nuevo als Konzertmusik für die Bühne revolutioniert, weg von der Straße, den Bordellen und Cafés. Fracanapa liebt den tiefen, sentimentalen und auch markanten, heftigen Ausdruck dieser Musik und präsentiert sie weitgehend unplugged. Astor Piazzolla hat ein umfassendes Repertoire geschaffen. Seinen 100. Geburtstages im Jahr 2021 wollen wir mit seiner grandiosen Musik feiern!

Besetzung: Matías González (arg) - Bandoneón; Susanne Hofmann (dt) - Violine; Winfried Holzenkamp(dt) - Kontrabass; Pablo Woiz (arg) - Klavier.
www.jahreszeitentango.de; www.improvistango.de. Bis 1.00 Uhr
DJ Alfredo von El Farolito, Gröbenzell.

PUC
Oskar-Maria-Graf-Str. 2
82178 Puchheim
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 24.07.2021; Uhrzeit: 21:00 Uhr
Gröbenzell: Claudia Koreck
Stockwerk Sommer: Claudia Koreck

Vor allem auf den Live Bühnen feiert die gnadenlos grossartige LIVE Musikerin Claudia Koreck mit jeder ihrer unterschiedlichen Besetzungen den Spaß an der musikalischen Vielseitigkeit.
Die preisgekrönte Texterin und Komponistin kann live eine unglaubliche Intimität erzeugen und sich der Musik zart und leise hingeben; sie kann aber auch laut werden und ihre ganze Kraft in die sehr unterschiedlichen, doch immer aufregenden Arrangements der exzellenten Band legen.
Eine bunte wilde Mischung präsentiert sie, lässt sich auch im Genre nicht in Schubladen stecken.
Leise, laut, intim, kraftvoll, humorvoll - dieses emotionale Wechselspiel ist es, was ihre Live-Performances so unglaublich macht.
Den Mut, Neues auszuprobieren und die Stilvielfalt zu erweitern, hat sie immer wieder gezeigt. Die Singer /Songwriterin hat mittlerweile zehn Alben mit eigenen Werken veröffentlicht.

In diesem Jahr überrascht Claudia Koreck mit ihrem ersten Coveralbum:
Auf "Perlentaucherin" schenkt die erfolgreiche Singer-Songwriterin zwölf Hits aus Deutschland eine neue Intimität - von Nena und den Sportfreunden Stiller bis Udo Jürgens und Rammstein.
Auch diese Perlen wird sie dieses Jahr bei ihrem LIVE-Programm, auf ihre sehr spezielle, einfühlsame Art und Weise auf die Bühne bringen.
Denn LIVE ist ihr Lieblingszustand.
 
OPEN AIR STOCKWERK
Oppelner Str. 5
Gröbenzell
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 25.07.2021; Uhrzeit: 21:00 Uhr
Gröbenzell: Martin Schmitt
Stockwerk Sommer: Martin Schmitt

Der Klavierkabarettist Martin Schmitt sorgte bereits mehrfach für ein ausverkauftes STOCKWERK. Grund genug für ein erneutes Gastspiel in Gröbenzell. Nach seinen erfolgreichen Programmen „Schmitt“, „Aufbassn!“ und „Von Kopf bis Blues“ feiert der Münchner nun Premiere mit seinem neuen Programm "Jetzt ist Blues mit Lustig", bei dem die Musik freilich fester Bestandteil ist. Martin Schmitt ist im besten Sinne Unterhalter und versteht es meisterhaft, sein Publikum humorvoll mit in die Show einzubinden. Er steht für eine fein abgestimmte Mischung aus eigenen bayrischenen und bluesigen Musiktiteln und Kabarett. Sein pianistisches, sängerisches und kabarettistisches Potential verschmilzt wie immer zu einer Show mit einzigartigem Entertainmentfaktor. Lassen Sie sich überraschen…

Open Air STOCKWERK®
Oppelner Str. 5
Gröbenzell
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Montag 26.07.2021; Uhrzeit: 00:00 Uhr
Fürstenfeld: Dreiviertelblut
Dreiviertelblut
& Diskothek Maria Elend
Open-Air im Stadtsaalhof

Kurios-krude Geschichten über das Leben, den Tod und alles was dazwischen liegt sind die Spezialität von Dreiviertelblut. Das einstige Duo aus Komponist Gerd Baumann und Texter Sebastian Horn ist zu einer siebenköpfigen Band angewachsen. So ist der unverkennbare Dreiviertelblut-Sound ist voller, vielschichtiger und mitreißender geworden. Auf ihrem dritten Album “Diskothek Maria Elend” klingt all das in manchen Songs sogar umwerfend tanzbar.

„Dreiviertelblut spielen nicht nur erstklassige Musik, sondern transportieren ein Lebensgefühl: Eine Feier des Lebens und des Todes, tiefgründig und allumfassend, geerdet und entrückt.“ (Süddeutsche Zeitung)

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12,
82256 Fürstenfeldbruck
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Montag 26.07.2021; Uhrzeit: 20:30 Uhr
Ebersberg: Simon & Jan
Simon & Jan

„Anrührend wie Simon & Garfunkel und überraschend wie Rainald Grebe“, urteilte die Jury des Prix Pantheon 2014. Seither wurden die Shooting-Stars der Kabarett-Szene mit allen wichtigen Preisen geradezu überschüttet, zuletzt erhielten sie 2019 den Salzburger Stier.
Simon Eickhoff und Jan Traphan kombinieren als Duo „Simon & Jan“ sanfte, melodiöse Kompositionen, gespielt auf zwei Akustik-Gitarren, mit oft zynischen Texten. Mit ihrem neuen Programm lösen sie die Probleme der Menschheit. Dabei tun die preisgekrönten Liedermacher genau das, wofür wir sie kennen und lieben: Sie balancieren auf der Borderline nachts um halb eins durch die Irrungen und Wirrungen unserer Welt, jodeln gegen ungezähmten Fleischkonsum und begleiten unsere Spezies vor das letzte Gericht.

„Sie spielen Gitarre wie junge Götter“ – Kölner Stadtanzeiger

Altes Kino
Eberhardstraße 3,
85560 Ebersberg
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Donnerstag 29.07.2021; Uhrzeit: 19:00 Uhr
Germering: Folsom Prison Band - Hommage to Cash & Countrymusic
Folsom Prison Band: Hommage to Cash & Countrymusic

Die Folsom Prison Band erinnert an den legendären Johnny Cash und setzt fort, was Cash einst schuf. Eine Hommage zu Ehren des Königs der Country-Music mit Hits und Raritäten, bei der die Spur von anfänglichem Material bis zu den späten American Recordings reicht. Doch in diesem Programm steckt mehr: Aufgebaut um die Songs von Cash findet sich zudem Material seiner Weggefährten und derer, die den „King of Country“ beeinflusst haben: Willie Nelson, Hank Williams, Elvis Presley und Buddy Holly.
Gefühlvoll interpretiert Roman Hofbauer mit seiner einzigartigen Stimme die unsterblichen Songs der Musiklegende, unterlegt durch den stampfenden Rhythmus der Akustik-Gitarre. Musikalisch in Szene gesetzt wird der Sound durch den Country-Spezialisten Josef Baumgartner. Mit seiner Fender lässt er den knackigen original Sound erklingen, auf der Resonator-Gitarre beeindruckt er durch sein feines Spiel mit der Slide. Abgerundet wird das Klangbild durch den Einsatz des Banjos, das dem unwiderstehlichen Klang der „guten alten Zeit“ Ausdruck verleiht und direkt ins Mississippi-Delta führt.
Mit authentischem Sound und gefühlvollen Interpretationen kann man sich auf ein echtes Konzerterlebnis freuen, in dem die Tiefe und Schwere von Cashs Liedern glaubwürdig wiedergegeben wird, umrahmt von spannenden Hintergrundgeschichten und lustigen Anekdoten über deren Inhalt, Entstehung und die Zeit in der sie geschrieben wurden.
Erleben Sie einen Streifzug durch den amerikanischen Süden mit unsterblichen Cash-Klassikern wie „Walk the line“, „Ring of Fire“ oder „Man comes around“ sowie Nummern von Wegbegleitern des „Man in Black“.

Mit: Roman Hofbauer (Gitarre, Gesang), Josef Baumgartner (Gitarre, Banjo)

Stadthalle Germering
Landsberger Str. 39,
82110 Germering
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Donnerstag 29.07.2021; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Fürstenfeld: Duo Elin & Sakas
Duo Elin & Sakas
Mittsommernacht
JazzFirst

+++Ersatz für den 12.05.21+++
Die Veranstaltung wurde vom 16.12.20 zunächst auf den 12.05.21 und nun noch einmal auf den 29.07.21 verlegt. Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit. Wir danken für Ihr Verständnis.

Christian Elin – Saxofon & Bassklarinette, Maruan Sakas – Piano

Mit Christian Elin und Maruan Sakas haben sich zwei Grenzgänger zusammengefunden: Beide Musiker sind sowohl im Jazz als auch in der Klassik zu Hause. Diese Liebe zur Freiheit der Improvisation und der Klarheit der klassischen Form drückt sich auch in ihren Kompositionen aus. Wie will man beschreiben, wie der Regen fällt? Wie will man in Worte fassen, wie der Mond aufgeht? Wie wollte man schildern, wie Christian Elin und Maruan Sakas aus dem gemeinsamen Musizieren ein Weltbild entfalten? Es passiert einfach. Die Klangwanderungen der beiden Vollblutmusiker - mal durch verschlungene Innenwelten, mal durch offene Klanglandschaften - erzählen ihre eigenen Geschichten. Diese Musik weckt sofort das Gefühl von etwas Vertrautem. Diese Songs kann man riechen, zwischen den Fingern reiben oder durch sie hindurch laufen und sich nasse Füße holen.

„Das gesamte Konzert war ein Destilat aus wunderbaren Melodien, denen geschmeidige Harmonien zugrunde lagen und die auch ohne Schlagwerker in ihrer oft polyrhythmischen Stimulation faszinierten.“ (Kultkomplott)

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12,
82256 Fürstenfeldbruck
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Donnerstag 29.07.2021; Uhrzeit: 21:00 Uhr
Gröbenzell: Quadro Nuevo
Stockwerk Sommer: Quadro Nuevo
MARE

Quadro Nuevo als Quartett mit Chris Gall am Piano

MARE ist Musik gewordenes Wellenrauschen.
MARE ist südliche Meeresbrise, die seit jeher die Phantasie des Mitteleuropäers beflügelt.
MARE erglänzt in allen betörenden Klangfarben eines unbekannten Paradieses und duftet nach Dolce Vita, reifen Zitronen und gelben Bikinis.

Die mediterrane Leichtigkeit des Seins war zweifellos immer schon prägend für die Instrumental-Kunst von Quadro Nuevo:
italienische Tangos, französische Valse, ägäische Mythen-Melodien, waghalsige Fahrtenlieder entlang einer sonnenbeschienen Küstenstraße, orientalische Grooves, Brazilian Flavour und neapolitanische Gassenhauer.
Sie alle dienen als vergnügliche Barke für lustvoll improvisierte Abenteuerfahrten.
Die Anregungen und Inspirationen hierzu holte sich Quadro Nuevo auf ausgedehnten Reisen. Musikalische Juwelen aufgelesen auf den Plätzen und an den Gestaden des Südens.
Die temperamentvollen Vollblut-Musiker touren seit 1996 durch die Länder dieser Welt und gaben bisher rund 3500 Konzerte. Sie trugen ihre Lieder von Oberbayern bis Bari, quer über den Balkan durch Vorderasien bis Kairo, von Buenos Aires bis Hong Kong.
Die Auftrittsorte sind so verschieden wie die Wurzeln ihrer Musik:
Das Ensemble ist nicht nur auf Festivals und in renommierten Konzertsälen wie der New Yorker Carnegie Hall zu Gast.
Die spielsüchtigen Virtuosen reisen auch als Straßenmusikanten durch den mediterranen Süden und fordern als nächtliche Tango-Kapelle zum Tanz.

Quadro Nuevo erhielt zweimal den ECHO als „bester Live-Act des Jahres“, den German Jazz Award und eine Goldene Schallplatte.

Mulo Francel: sax, clarinet, mandoline
Andreas Hinterseher: accordion, bandoneon, trumpet
D.D. Lowka: bass, percussion
Chris Gall: piano

Open Air STOCKWERK®
Oppelner Str. 5
Gröbenzell
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Freitag 30.07.2021; Uhrzeit: 19:00 Uhr
Germering: Zydeco Annie & Swamp Cats feat. Helt Oncale
Zydeco Annie & Swamp Cats feat. Helt Oncale: Rendez-Vous à New Orleans

Eigene Songs, internationales Line-Up, voller Tourplan, begeistertes Publikum in ganz Europa
- Zydeco Annie & Swamp Cats ist Deutschlands Aushangeschild fur die Cajun- und Zydecomusic aus Louisiana (USA).
Louisiana, als Teil der Südstaaten der USA, geprägt von großen Sümpfen und Bayous, bekannt durch Mississippi und naturlich New Orleans, geliebt fur die Küche und die Musik – dorthin entführt die Band in ihrem Konzert und lädt Sie ein zu einem ganz besonderen Rendezvous.
Verführt durch die reichhaltige musikalische Kultur, gepaart mit den eigenen Wurzeln und zahlreichen Erfahrungen, entfachen die Musiker*innen in ihren eigens komponierten Songs ein Feuerwerk an farbenfroher Lebenslust, sehnsuchtsvoller Hingabe und pulsierender Energie.

Anja Baldauf alias Zydeco Annie stammt aus einer Akkordeonfamilie, seit frühester Kindheit ist das Akkordeon ihr täglicher Begleiter. Ihr Spiel ist so facettenreich wie das Leben selbst, in New Orleans hat sie sich verliebt, in unendliche Sehnsucht und sprühende Lebensfreude und verbindet dies mit ihrer Ernsthaftigkeit des Musizierens und ihrer Liebe zum Instrument zu einem grandiosen Ganzen.
Special Guest Helt Oncale, geboren und aufgewachsen in New Orleans, erlernt sein Handwerk in den Kunstlerkneipen des ?French Quarter? und spielt mit den Besten der Besten in den Clubs der ?Bourbon Street?. Als meisterhafter Könner an Fiddle, Gitarre, Mandoline, Banjo und seinem unverwechselbaren Gesang, bereichert er fröhliche Fiddle-Tunes genauso wie stampfenden Blues auf eine Weise, die den Herzschlag Louisianas spürbar machen und ein unnachahmliches Gefuhl des ?Big Easy? erleben lassen.

Stadthalle Germering
Landsberger Str. 39,
82110 Germering
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Freitag 30.07.2021; Uhrzeit: 21:00 Uhr
Gröbenzell: Cubaboarische Tradicional
Stockwerk Sommer: Cubaboarische Tradicional

Fünf Musiker, Freunde und Mitbegründer der bekannten Kultband „Die Cubaboarischen“ machen nach deren Auflösung in neuer Besetzung als „Cubaboarische Tradicional“ weiter.

Musikalisch in beiden Kulturen zu Hause, bringen die Weltmusiker Andreas Meixner, Michael Mayer, Hans Förg, Sepp Rottmayr und Markus Wallner auf einzigartige und bewährte Weise Rhythmus und Lebensfreude pur auf die Bühne. Sänger Hans Leiter und Omar Belmonte, Latin-Percussionist der Spitzenklasse, komplettieren die einzigartige Musikgruppe. Gekonnt vereinen die sieben Männer die traditionsreichen alpenländischen und kubanisch-lateinamerikanischen Klangwelten auf wunderbare Art. Tuba und Tres cubano, Che Guevara und Jennerwein, Karibik und Tegernsee, Boarischer und Cha Cha Cha, Landler und Son. Dazu der kräftige Hauch von Rum, Zigarren und Lederhosen.

Die Musik lädt ein zum Träumen, Lachen und Tanzen. Die Sing- und Spielfreude der Musiker, der stimmige fließende Wechsel zwischen den Rhythmen und zahlreichen Instrumenten auf der Bühne ist einfach mitreißend. Lassen Sie sich mitnehmen auf diese herrliche und unvergessliche musikalische Reise. Auf geht´s! „Heit gibt´s a Rehragout“!

OPEN AIR STOCKWERK
Oppelner Str. 5
Gröbenzell
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 31.07.2021; Uhrzeit: 19:00 Uhr
Germering: Ensemble Bachour
Ensemble Bachour: Musik entlang der Weihrauchstraße

Die Münchner Grenzsängerin Andrea Pancur, der syrische Oud-Meister Abathar Kmash und der Münchner Schlagzeuger Johann Bengen spielen Musik entlang einer der ältesten Handelsstraßen der Welt: der Weihrauchstraße. Auf diesem Handelsweg der Antike gelangten außer Weihrauch (arabisch: bachour) viele weitere wertvolle Gewürze und Edelsteine bis aus Indien über Syrien und das Mittelmeer nach Europa. Und genau so klingt die Musik der drei Musiker*innen: Die südindische Rhythmussprache Konnakol trifft auf arabische Skalen und beides vermischt sich mit europäischer Musik bis hin zum Zwiefachen. Kurz: eine unbedingt hörenswerte Mischung!
 
Mit: Andrea Pancur (Gesang, Gitarre), Abathar Kmash (Oud, Klarinette), Johann Bengen (Percussion, Schlagzeug)

Stadthalle Germering
Landsberger Str. 39,
82110 Germering
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 31.07.2021; Uhrzeit: 21:00 Uhr
Gröbenzell: Austria Project
Stockwerk Sommer: Austria Project

Weust a Herz hast wia a Bergwerk! Ein zünftig-rockiger Abend für alle Freunde des Austro-Pops. Die sechs Musiker von Austria Project haben sich mit Leidenschaft den Hits aus der Alpenrepublik verschrieben und spielen alles Gute und Hörenswerte von Ambros, Fendrich, STS, Danzer, Cornelius, Falco, Goisern & Co. Wie sehr sich die namhafte Band für die Musik aus dem Nachbarland begeistert, hört man nicht zuletzt auch bei den frischen Eigenkompositionen, mit denen sie das mitreißende Programm verfeinert. Hier treffen sich musikalische Vielseitigkeit und unterschiedlichste Musikerbiografien. Das Live-Erlebnis: Für jeden Alpenrocker ein absolutes Muss!

OPEN AIR STOCKWERK®
Gröbenzell,
Oppelner Straße 5
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 01.08.2021; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Gröbenzell: 3 Männer nur mit Gitarre
Stockwerk Sommer: 3 Männer nur mit Gitarre
„Oana muass ja macha“ – so nennt sich das druckfrische Album und zugehörige Bühnenprogramm der „3 Männer nur mit Gitarre“.

Wer oda wos is jetz des denkt sich vielleicht der Ein oder Andere… Hinter der Überschrift  “3 Männer nur mit Gitarre” verbergen sich nicht nur „oana“, sondern die in der Liedermacher- und Kabarettszene weit über unsere bayerische Landesgrenze hinaus bekannten Gesichter vom Keller Steff, Roland Hefter und Michi Dietmayr. Auch bei „Oana muass ja macha“ bleiben sich Steff, Roland und Michi in ihrer Art und ihren Liedtexten treu. Erfrischend lustig, sympathisch echt und manchmal auch boarisch ernst weil die drei eben nicht wahllos irgendwo draufhauen oder mitschwimmen, nur weil´s grad „ohgsagt is“. Die Lieder und G´schichten sind sorgfältig und bodenständig durchdacht, aus der Mitte des Lebens, wie wir diese auch alle selber erleben, kennen und mögen.Manchmal braucht´s im Liveprogramm genau deshalb auch kleine Einzelgespräche oder Soloeinlagen weil ganz direkt und ungeschminkt vom Musiker zum Publikum gehört ja auch mal „gredt“. Getreu dem Motto: Egal ob mit oder ohne “nackte Tatsachen“ – Oana muass ja macha!

OPEN AIR STOCKWERK®
Gröbenzell,
Oppelner Straße 5
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Donnerstag 05.08.2021; Uhrzeit: 19:00 Uhr
Germering: Ricardo Volkert & Ensemble
Ricardo Volkert & Ensemble: La vida loca

„La vida loca“: Nach ein paar Tönen schon träumt sich der bandscheibengeplagte Mitteleuropäer jenseits von Schreibtisch und Werkstatt nach Andalusien- Flamenco, Rumba - und ans endlos schöne Meer. Ein Abend zum Träumen und Sich Bewegen, mit heißen Klängen für warme Herzen, fröhlich, unbeschwert und unendlich leicht.
In diesem Konzert wird das verrückte Leben musikalisch gefeiert. Die Musiker tun das mit Flamencosongs andalusischer Prägung (Rumba Flamenca, Sevillana,Tango Flamenco), mit den bekannten Rumbas der Gipsy Kings (Bamboleo, Baila Me, Volare) mit lateinamerikanischen
„Hits“ wie Guantanamera, La Camisa Negra oder La Bamba und mit Eigenkompostitionen wie dem Titelsong ihrer CD „La Vida Loca“.
Authentisch und echt, auf hohem musikalischem Niveau singend und spielend, begeistern sie ihr Publikum mit ihrer ganz eigenen Mischung spanischer und lateinamerikanischer Musik, Flamenco und Songs die auch das deutsche Publikum bestens kennt (Gipsy Kings, Buena Vista Social Club). Sie nehmen ihr Publikum mit in die heiße Nacht einer andalusischen Fiesta, in das maurische Granada und Sevilla, an die Strände der Karibik und an den Tresen einer Bodega. Die unterhaltsame und interessante Anmoderation der Stücke und die Nähe zu ihrem Publikum sind ein Markenzeichen von Ricardo Volkert. Viva la musica!

Mit: Ricardo Volkert (Gitarre, Gesang), Simón “El Quintero” (Gitarre, Harp), Jost-H. Hecker (Bass), Peter Krämer (Percussion)

Stadthalle Germering
Landsberger Str. 39,
82110 Germering
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Freitag 06.08.2021; Uhrzeit: 18:00 Uhr
Maisach: Austria4+ mit Stefan Leonhardsberger
Austria4+ mit Stefan Leonhardsberger
Opener: L&M

Austropop vom Allerfeinsten / österreichische Gassenhauer

Vier österreichischen Vollblut- Schauspieler Aurel Bereuter (mittlerweile durch Stefan Pellmaier ersetzt), Stefan Leonhardsberger, Richard Putzinger und Peter Reisser lernen sich am Theater Ingolstadt kennen, spielen gemeinsam in unzähligen Stücken, werden mit Publikumspreisen überhäuft und entdecken eines Tages ihre wahre Leidenschaft: Den AUSTRO-POP.
Die Lieder von Fendrich, Danzer, STS, Ambros, Ostbahnkurti & Co wecken Erinnerungen an Jugendzeiten, die erste Liebe, scheinbare Verluste, Freiheitskämpfe, oder dem Lieblingsthema der Wiener, dem Tod, und lässt die Exilanten in der Fremde zusammenfinden.
Einen Seelenverwandten haben sie dabei in dem Augsburger Musiker Martin Schmid gefunden, der die aus allen vier Himmelsrichtungen stammenden Exil-Österreicher mit sagenhaften Arrangements musikalisch zusammenführt.
Als musikalische Botschafter ihrer Heimat betreten die Schauspieler als Musiker Neuland und stellen schnell fest, daß die Lieder ihrer Landsleute in Bayern tiefe Wurzeln geschlagen haben und viele Menschen erreicht. Gemeinsam schwelgen sie im Liedgut des Austropop, das ihre Heimat weit über die Grenzen hinaus berühmt gemacht hat und sie in der Fremde zusammenfinden läßt.
Bei Grünem Veltliner und Gschichtln aus Österreich geht einem einfach das Herz auf.


Open Air im Brauereihof
Brauerei Maisach/Bräustüberl Maisach

Hauptstraße 24,
82216 Maisach
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Freitag 06.08.2021; Uhrzeit: 19:00 Uhr
Germering: Conny und die Sonntagsfahrer - Schön war die Zeit…
Conny und die Sonntagsfahrer: Schön war die Zeit…

In einem wundervollen Konzert voller Nostalgie geht es zurück in die Zeit des deutschen Wirtschaftswunders. Petticoat, Nierentisch, VW-Käfer, im Fernsehen alles nur schwarz-weiß, Italien als liebstes Urlaubsziel und im Radio nur deutsche Schlager!
Conny & die Sonntagsfahrer entführen mit dem Programm „Schön war die Zeit...“ auf amüsante, unterhaltsame und kurzweilige Art und Weise zurück in die Zeit der 50er und 60er Jahre und präsentieren die musikalischen Perlen und das beschwingte Lebensgefühl einer unvergesslichen Ära. Erleben Sie die großen Schlager von Peter Alexander, Caterina Valente, Conny Froboess, Peter Kraus und vielen anderen.
Mit authentischer Instrumentierung, originalgetreuen Arrangements und stilechter Kleidung lassen die vier Musiker*innen die wunderbare Musik dieser großen Künstler wieder aufleben. Spannende und witzige Zwischenmoderationen runden den Auftritt zu einem unvergesslichen Abend ab. Authentisch, voller Spielfreude und mit viel Liebe zum Original.

Mit: Andrea Graf (Gesang), Rainer Heindl (Gitarre, Gesang), Thomas Stoiber (Akkordeon, Gesang), Steffen Zünkeler (Kontrabass, Gesang)

Stadthalle Germering
Landsberger Str. 39,
82110 Germering
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 07.08.2021; Uhrzeit: 19:00 Uhr
Germering: Zucchini Sistaz - Tag am Meer
Zucchini Sistaz: Tag am Meer

Sommer, Sonne, Swingmusik - mit ihrem neuen Programm 'Tag am Meer' versprechen die Zucchini Sistaz eine kurzweilige Konzertreise gen Küste. Mit sirenenhaft anmutendem Satzgesang rudern die drei sonnigen Gemüter weit hinaus in die Gezeiten der Unterhaltungsmusik.
Elegant und erfrischend tauchen die Ausnahme-Damen des deutschen Jazzschlagers nach der einen oder anderen musikalischen Perle, fischen im Grünen der Musikgeschichte und heben versunkene Schellack-Schätzchen.
Mit im Gepäck haben sie wie immer Gitarre, Kontrabass, Trompete und Kinkerlitzchen um ihren zeitgemäßen Sound im Stil der 20er bis 60er Jahre strandesgemäß wie anmutig selbst zu begleiten. Und geplaudert wird natürlich auch, so wie sich das für eine ordentliche Damenkapelle gehört: unterhaltsam, charmant und mit der gebührenden Umschweife!
Dass die Zucchini Sistaz ihr Licht nicht unter den Scheffel stellen müssen beweisen gemeinsame Tourneen mit Götz Alsmann, der SWR Big Band, den Geschwister Pfister oder Gerburg Jahnke.
Mit rund 100 Auftritten im Jahr haben sie sich eine treue und stetig wachsende Zuhörerschaft erspielt, die das detailverliebte Gesamtkunstwerk 'Zucchini Sistaz' zu schätzen weiß.
Kenner und Liebhaber der gemüsikalischen Unterhaltungskunst kleiden sich mancherorts zum Konzertbesuch sogar in bekennendem Grün... das sehnsüchtig erwartete neue Programm bietet dazu wieder den passenden Anlass.
Denn ein 'Tag am Meer' ist fast wie Ferien – Gesangsharmonien, in denen man baden möchte, die eine oder andere unvergessene Sehenswürdigkeit und die schönsten Ohrwürmer als Souvenirs machen den gemeinsamen Abend zu einem herausragendem Konzertereignis.

Mit: Tina 'La' Werzinger (Gesang, Gitarre, Ukulele), Jule Balandat (Gesang, Kontrabass), Schnittchen Schnittker (Gesang, Gebläse und Kinkerlitzchen)

Stadthalle Germering
Landsberger Str. 39,
82110 Germering
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Freitag 13.08.2021; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Unterhaching: CubaBoarisch 2.0: "Dahoam is überoi"
CubaBoarisch 2.0: "Dahoam is überoi"

Ob Salsa, Son oder Landler, sie haben es einfach im Blut: die flotten kubanischen Rhythmen ebenso wie die erdigen bayerischen. Der Chiemgauer Musiker Leo Meixner, ehemaliger Sänger der deutschlandweit gefeierten CubaBoarischen, und die kubanische Vollblutmusikerin und Sängerin Yinet Rojas Cardona lassen im Duo ihre Seelen verschmelzen und präsentieren einen musikalischen Cocktail aus kubanischem Rum, globalem Pop und Bavaria.
Ihr neuester Song "Dahoam is überoi" darf als grundsätzliche Herzensbotschaft verstanden werden. Der Song geht direkt ins Ohr und in den Bauch. Das liegt am frischen und mitreißenden Sound von CubaBoarisch 2.0 und am emotionalen Thema. Zum Glück gibt es darauf eine klare Antwort: "Dahoam is überoi, aufm Gipfel oder drunt im Tal, von Kuba bis nach Tirol, in ­Miami, in Rio, am Panamakanal."

Marinus Wagner und Philipp Treichl blasen dazu virtuos einen bayerisch-südamerikanischen Marsch, Boris von Johnson heizt mit flotten Latinrhythmen an der Percussion die Stimmung an, Csaba Schmitz lässt seine Drumsticks ebenso dazu tanzen wie Peter Rutz seine Hände auf dem Piano, während der so coole wie erdig-alpine Groove von Funk- und Soulbassist Bernhard Lackner direkt in die Hüfte geht.


Bei schlechtem Wetter wird die Veranstaltung in den KUBIZ Saal verlegt. Die Vergabe der Sitzplätze erfolgt durch das Kulturamt, alle Ticketkäufer werden rechtzeitig über ihre Sitzplatznummern informiert.

Kubiz
Jahnstraße 1,
82008 Unterhaching
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
© 2021 kultkomplott.de | Impressum
Nutzungsbedingungen & Datenschutzerklärung
KultKomplott versteht sich als ein unabhängiges, kulturelle Strömungen aufnehmendes und reflektierendes Portal.