Zeige Veranstaltungen...
Wochenende morgen heute
Suche nach Veranstaltungen
2021
-
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
+
Fr
Sa
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
Freitag 29.10.2021; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Puchheim: Miroslav Nemec liest
Miroslav Nemec liest

Miroslav Nemec liest "Kroatisches Roulette. Mein zweiter Fall." Miroslav Nemec, den viele vor allem als Ivo Batic aus dem Münchner "Tatort" kennen, hat seinem erfolgreichen Krimi-Erstling "Die Toten von der Falkneralm" einen zweiten Fall folgen lassen. Wieder tritt er selbst als Protagonist auf, erzählt spannend mit einem Schuß Humor und Selbstironie und lässt auch viel Persönliches einfließen. Jetzt ist er auf Lesetour. Psychoterror oder Erpressung? Die Spur führt in die alte Heimat. Wer will den Tatort-Kommissar Miroslav Nemec ins Verderben stürzen? Und warum? Nemec führt ein glückliches Leben, bis ein vermeintliches Zimmermädchen ihn in eine unangenehme Situation bringt. Geraten jetzt kompromittierende Fotos an die Öffentlichkeit? Ein dummer Scherz? Eine Verwechslung? Erpressung? Nemec muss es ganz allein herausfinden. Die Spur führt in seine alte Heimat. In Rijeka findet er das Zimmermädchen, das in Wahrheit eine Stuntfrau ist, ermordet vor. Leider sprechen alle Indizien dafür, dass ausgerechnet er der Mörder sein muss. Doch das ist erst der Anfang einer Abwärtsspirale, die Nemec ins Verderben zu stürzen droht. In seinem »zweiten Fall« gelingt Miroslav Nemec ein raffinierter Psychothriller, in dem er aber auch facettenreiche, unterhaltsame Einblicke in sein Seelenleben als Filmkommissar und sein Herkommen aus Kroatien gibt.
"Miroslav Nemec - Kroatisches Roulette. Mein zweiter Fall" ist im Penguin-Verlag, Verlagsgruppe Random House erschienen.

Kulturcentrum PUC
Oskar-Maria-Graf-Str. 2
82178 Puchheim
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 30.10.2021; Uhrzeit: 19:30 Uhr
Puchheim: Kathreintanz
Kathreintanz

Das vielseitige Tanzprogramm bietet für alle etwas. Vom einfachen Volkstanz bis zum schwierigen Figurenlandler. Auch die Babenhauser Francaise wird wieder getanzt. Tanzleitung haben auch heuer wieder Rudi und Monika Müller.

Kulturcentrum PUC
Oskar-Maria-Graf-Str. 2
82178 Puchheim
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 30.10.2021; Uhrzeit: 20:00 Uhr
München Literaturhaus: »ÜBERLEBEN« – LESUNG MIT TSITSI DANGAREMBGA
FRIEDENSPREIS DES DEUTSCHEN BUCHHANDELS 2021
»ÜBERLEBEN« – LESUNG MIT TSITSI DANGAREMBGA

Tsitsi Dangarembga, eine der wichtigsten Schriftsteller*innen und Filmemacher*innen aus Simbabwe, erhält den Friedenspreis des deutschen Buchhandels 2021. Sie ist »eine weithin hörbare Stimme Afrikas in der Gegenwartsliteratur«, so die Jury, ihre künstlerische Arbeit eröffne stets Resonanzräume für globale Gerechtigkeitsfragen. Ihr 1988 erschienener Debütroman »Nervous Conditions« (dt. »Aufbrechen«, 2019), der erste Teil ihrer international erfolgreichen Romantrilogie, wurde 2018 von der BBC in die Liste der 100 wichtigsten Bücher weltweit aufgenommen. Seit vielen Jahren engagiert sich Tsitsi Dangarembga für feministische Anliegen und politische Veränderung in Simbabwe. Der Abschluss ihrer Trilogie erscheint in diesem Herbst unter dem Titel »Überleben« auf Deutsch (Orlanda Verlag, Deutsch von Anette Gruber) – wir erleben die Friedenspreisträgerin 2021 in Lesung und Gespräch!

Literaturhaus München
Salvatorplatz 1,
80333 München
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 31.10.2021; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Unterhaching: Hanskarl Kölsch - Shakespeares Sonette
Hanskarl Kölsch - Shakespeares Sonette

Das "Klinggedicht" (lateinisch "sonare": klingen), ein Liebeslied, erlebte um 1350 mit Petrarcas Zyklus "Il Canzoniere" einen Höhepunkt. In den folgenden Jahrhunderten wurden Sonette Mode. Junge Männer schenkten ihrer Angebeteten keine Blumen; sie schenkten ihr ein Sonett, und der Kitsch feierte Triumphe. 200 Jahre nach Petrarca wird Shakespeares Zyklus der 154 Sonette ein Höhepunkt der Dichtkunst. Kein lyrisches Werk der Weltliteratur ist häufiger ins Deutsche übersetzt.
Es sind nur scheinbar Liebesgedichte an einen Freund und an eine untreue Geliebte. Als zentrale Gestalt des Zyklus zeigt der Ich-Erzähler ein Seelendrama. Dies insbesondere, da alle Personen vielfältig sinnbildlich verstanden werden können. Es ist eine Kultur- und Sittengeschichte. Existentielle Fragen stehen auf dem Prüfstand.

Hanskarl Kölsch war 30 Jahre bei einer großen Computerfirma in verschiedenen Funktionen tätig. Im Ruhestand widmet er sich dem, was immer der rote Faden seines Lebens war, der Weltliteratur. Er hält literarische Vorträge, schreibt Bücher und begleitet Studienreisen an Orte, die durch Literatur unsterblich wurden oder Literatur unsterblich machten.

Kubiz
Jahnstraße 1,
82008 Unterhaching
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Freitag 05.11.2021; Uhrzeit: 19:00 Uhr
Bad Tölz: Musical Dinner Show
Musical Dinner Show

Willkommen in der Welt der Musicals! Lassen Sie sich die Höhepunkte aus der Tanz der Vampire, Cats oder dem Phantom der Oper und vielen weiteren Musicals schmecken! Beim Musical Dinner werden Ihnen zu einem exquisiten 4 Gang Menü die absoluten Highlights der beliebtesten Musicals serviert. Während Sie sich dieses musikalische Dinner schmecken lassen, sorgen die Musical Stars in stilechten Kostümen für die ganz besondere Würze. Noch nie war Musical so nah!

Sehen und hören Sie stimmgewaltigen Live-Gesang und liebevoll arrangierte Inszenierungen unserer Darsteller, in aufwendigen und stilechten Kostümen auf Theater-Niveau!

Begleiten Sie das Phantom der Oper durch die Katakomben von Paris. Treffen Sie Elisabeth, die Kaiserin von Österreich. Lassen Sie sich von den heißen Rhythmen des Dirty Dancing und dem flotten Hüftschwung der ABBA- Girls mitreißen. Die 50er Jahre erwachen mit Buddy Holly und Grease wieder zum Leben und erleben Sie den unwiderstehlichen Charme der Udo Jürgens Klassiker.

Die Musical-Dinner-Show wird begleitet von einem exquisiten Mehrgang-Menü.

Kurhaus Bad Tölz
Ludwigstraße 25,
83646 Bad Tölz
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 06.11.2021; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Gröbenzell: Marianne Sägebrecht: Sterbelieder fürs Leben
Marianne Sägebrecht: Sterbelieder fürs Leben

Marianne Sägebrecht mit Josef Brustmann und Andreas Arnold

Die schönsten und trostreichesten Gedichte und Sterbelieder von Rilke, Heine, Trakl, Eichendorff, Bergengruen, Brentano, Bobrowski, Maiwald, Gernhardt und Brustmann

Gelesen von Marianne Sägebrecht
Vertont und gesungen von Josef Brustmann und Andreas Arnold

Bei allem, was aus Träumen, Fantasien und „anderen Welten“ zu uns herüberwinkt, scheint der Tod nur etwas Schlimmes zu sein für die Zurückbleibenden. Für die, die den Verlust im Herzen spüren müssen, bedarf es des Trostes der Dichter und Sänger. Denn: „Mitten im Leben sind wir vom Tode umfangen“. Als ich auf dem Pariser Friedhof Montmartre ganz unerwartet vor dem schönen, strahlend weißen Marmorgrab Heinrich Heines stand und - in den Marmor eingeschrieben – einen seiner schönsten Verse las (den ich ein Jahr zuvor zufälligerweise vertont hatte), überkam mich ein traurig-freundlicher Tränenstrom und die Idee für dieses Hörbuch.
Das Schlimme am Tod ist oft nur, dass man sich nicht frühzeitig mit ihm an einen Tisch gesetzt hat, um mit ihm ein Wörtchen zu reden, ihn ein Wörtchen mitreden zu lassen.
In jeder Sekunde, in der ich mag, hole ich dich von deinem Weg, würde er vielleicht sanft sagen, sei bereit.
Ja, das ist nicht nett, aber es ist die Wahrheit. Und wenn man diese unglaublich harte Wahrheit annehmen könnte, wie sehr anders würde man leben auf das Wichtige hin. Richtig schön würde man es sich machen.
Ein Carpe Diem für ein sinnvolles, lustvolles, verantwortungsvolles Leben – aber wem gelingt das schon?

STOCKWERK
Industriestraße 29-31, Oppelner Str. 3-5,
82194 Gröbenzell
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Mittwoch 10.11.2021; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Fürstenfeld: Dirk Rohrbach - Im Fluss
Dirk Rohrbach
Im Fluss - 6000 Kilometer auf Missouri & Mississippi
Literatur in Fürstenfeld

Als erster Europäer paddelt Dirk Rohrbach Nordamerikas längste Flüsse von der Quelle bis zur Mündung, aus den Rocky Mountains durch die Great Plains und den Mittleren Westen bis in den tiefen Süden zum Golf von Mexiko. 6000 Kilometer auf dem Missouri und Mississippi. In der kalifornischen Wüste baut sich Rohrbach ein Kajak aus Holz für die Reise, steigt dann in Montana mit Schneeschuhen zur Quelle des Missouri auf und folgt den ersten Wasserläufen für 100 Meilen auf einem Mountainbike, ehe er seine Reise im Boot fortsetzt. Dabei erkundet der Fotograf und Abenteurer auf Amerikas wichtigster Lebensader die kleinen Siedlungen und pulsierenden Metropolen an den Ufern. Er trifft auf Nachfahren der Ureinwohner, Musiker, Kapitäne und ‘River Rats’, urige Typen, die sich ein Leben ohne den Fluss niemals vorstellen könnten. Majestätische Berge und endlose Prärie, gigantische Staudämme und Riesenfrachter, Baumwollfelder und Delta-Blues. Das Vorankommen wird zur Herausforderung, eine Auseinandersetzung mit Naturgewalten und sich selbst. Und zu einem unvergesslichen Abenteuer.

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12,
82256 Fürstenfeldbruck
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Donnerstag 11.11.2021; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Gröbenzell: Klüpfel & Kobr: Funkenmord
Klüpfel & Kobr: Funkenmord

War ihr Debüt Milchgeld im Jahr 2003 noch ein Überraschungserfolg, sind Volker Klüpfel und Michael Kobr mit ihren Kluftinger-Krimis mittlerweile nicht mehr von den Bestsellerlisten wegzudenken. Mit Funkenmord kehrt das bekannteste und erfolgreichste deutsche Autorenduo zurück in Kluftis Welt und veröffentlicht den langersehnten neuen Band um den Allgäuer Kult-Kommissar – der insbesondere sein Rollenverständnis von Frauen und Männern gründlich überdenken muss …

Ein Fehler aus der Vergangenheit lastet schwer auf Kluftinger. Der Kommissar ist fest entschlossen, den Fall „Funkenmord“ wieder aufzurollen, doch seine Kollegen zeigen wenig Interesse an einem Cold Case. Nur die neue Mitarbeiterin Lucy Beer unterstützt ihn bei der Suche nach dem wahren Täter. Kluftinger ist beeindruckt von der selbstbewussten jungen Frau, die frischen Wind in seine Abteilung bringt. Zu Hause fehlt jedoch jegliche weibliche Unterstützung, denn Kluftingers Frau Erika steckt in einer Krise und kann nicht wie gewohnt ihren „häuslichen Pflichten“ nachgehen: Nach der lebensbedrohlichen Lage, in der sich die gesamte Familie befand, hinterfragt sie ihr Leben und ihre bisherige Rolle – ausgerechnet jetzt, wo die Taufe ihres Enkelkindes mit den entsprechenden Vorbereitungen bevorsteht. Der Kommissar muss also wohl oder übel beides machen: Hausmann spielen und einen Mörder finden …

STOCKWERK
Industriestraße 29-31, Oppelner Str. 3-5,
82194 Gröbenzell
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Freitag 12.11.2021; Uhrzeit: 19:30 Uhr
Wolfratshausen: Der Kampf um den Südpol
Der Kampf um den Südpol

Die Kurzgeschichte „Der Kampf um den Südpol“ basierend auf dem dramatischen Wettkampf Englands und Norwegens steht ungekürzt im Mittelpunkt der Lesung. Doch auch Robert Scott selbst kommt zu Wort anhand ausgesuchter Passagen seines eigenen Expeditionstagebuchs. Markus Horns Soundtrack reflektiert eindringlich das Hoffen, Bangen und Scheitern der englischen Expedition. Text und Musik wechseln sich dabei nicht einfach ab, sondern agieren ähnlich einer Filmmusik zu ca. 70 % gleichzeitig. Zusammen mit dem Cellisten Stephan Braun verbinden sich Kompositionen, Klänge und Improvisationen mit der markanten Stimme des Schauspielers Wanja Mues und projizierten Originalfotos der Südpolexpedition zu einem bewegenden „Kopfkino“. „Das ist viel mehr als eine „vertonte Lesung“, das reißt die Grenzen zwischen Hörspiel und Melodram ein.“

Saal der Musikschule
Untermarkt 64
82515 Wolfratshausen
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Freitag 12.11.2021; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Ottobrunn: Laurel & Hardy
Laurel & Hardy

Stummfilme mit Live-Musik von Werner Küspert
Das Ensemble „Küspert & Kollegen“ mit dem Echo-Preisträger Bastian Jütte am Schlagzeug, dem Kontrabassist Andreas Kurz, dem Saxophonist und Klarinettist Till Martin (Preis der deutschen Schallplattenkritik, Bayerischer Kunstförderpreis etc.) und Komponist und Leiter Werner Küspert an der Gitarre präsentieren Laurel & Hardy Filme wie „From Soup To Nuts“, „Liberty“ oder „The Finishing Touch” mit ungewöhnlicher extra für das Programm komponierter Live-Musik.

Wolf-Ferrari-Haus
Rathausplatz 2,
85521 Ottobrunn
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 13.11.2021; Uhrzeit: 15:00 Uhr
Fürstenfeldbruck: Aufstehen für Menschen - Der rote Faden durch das engagierte Leben von Inge Ammon
Aufstehen für Menschen
Der rote Faden durch das engagierte Leben von Inge Ammon

1978 ist Inge Ammon politisch aufgewacht - eine Fortbildung für Frauenarbeit in Kirchengemeinden weckte ihr Interesse für Südafrika und ihr Engagement gegen Apartheid begann. Eine Reise nach Soweto, Kapstadt und die Homelands, vor allem aber zu den schwarzen Frauen veränderte ihr Leben. Fortan setzte sie sich ein gegen Rassismus und Feindbilder, für Menschen, denen Ungerechtigkeit geschieht. Sie wirbt für das genaue Hinschauen und Hinhören und dafür, Brücken zu bauen, wo Fronten entstehen.
Inge Ammon, geb. 1931 in Ostpreußen, musste mit ihrer Familie fliehen und landete in Bonn. Sie wurde Lehrerin und nach ihrer Heirat Pfarrfrau in München. Seit den Erfahrungen in Südafrika - dem gemeinsamen Essen, Tanzen, Beten und der Erkenntnis: „Sie sind ja wie du! Sie fühlen ja wie Du!“ setzt sich Inge Ammon ein gegen den Rassismus, für Frieden, Gerechtigkeit und die Bewahrung der Schöpfung. So engagierte sie sich in Mutlangen gegen die Stationierung amerikanischer Raketen, als Synodale in der evangelischen Kirche oder gegen ein Giftgaslager. Ihre Erfahrung als Jugendliche, alles zu verlieren verbindet sie mit Geflüchteten. Unterstützung für die Familien, die Kinder oder bei der Wohnungssuche - hier ist sie nach wie vor aktiv und aktuell sieht sie eine große Aufgabe, die Spaltung der Gesellschaft durch Corona zu überwinden. Zwei Erfahrungen möchte Inge Ammon weitergeben „Genau hinschauen und hinhören!“ und „Dranbleiben bringt was“!
            
                                                                                                                   
Zur Veranstaltung:

Das Erzählcafé findet am Samstag, 13.11.2021 von 15 bis ca. 17 Uhr statt und wird von Karin Wimmer-Billeter für das Brucker Forum moderiert. Eine Teilnahme ist online per Zoom möglich, aber auch in Präsenz im Lesecafé der Stadtbibliothek.

Stadtbibliothek in der Aumühle
Große Kreisstadt Fürstenfeldbruck
Bullachstr. 26
82256 Fürstenfeldbruck
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 13.11.2021; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Ottobrunn: Der Mann mit Kamera (1929) mit FM Einheit
Der Mann mit Kamera (1929)
Stummfilm mit Live-Musik von FM Einheit (Einstürzende Neubauten)

FM Einheit, bekannt als Mitglied der Kultband “Einstürzende Neubauten” wird den experimentellen sowjet-ukrainischer Dokumentarfilm von Dsiga Wertow aus dem Jahr 1929 in seiner unverkennbaren Art, Moderne in Klang zu fassen ungewöhnlich neu in Szene setzen.
„Der Mann mit der Kamera“ besitzt eine große Bedeutung für die Filmgeschichte, da Wertow mit der Produktion dieses Films eine Vielzahl von Filmtechniken erfand bzw. erstmals einsetzte oder entscheidend weiterentwickelte, darunter Mehrfachbelichtung, Zeitlupe und Zeitraffer, Freeze Frame, Detailaufnahme, Kamerafahrt, rückwärts abgespieltes Filmmaterial, Stop Motion-Animation und selbstreflexive Einstellungen. 2012 wurde der Film auf Platz 8 der besten Filme aller Zeiten gewählt und später auch „beste Dokumentation aller Zeiten“ genannt. Als Special Guests werden die beiden künstlerischen Leiter Cornelius Claudio Kreusch am Klavier und Johannes Tonio Kreusch an der Gitarre FM Einheit musikalisch begleiten.

Wolf-Ferrari-Haus
Rathausplatz 2,
85521 Ottobrunn
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 14.11.2021; Uhrzeit: 14:30 Uhr
Puchheim: Tanztee
Tanztee

oxtrott, Walzer, Cha-Cha-Cha... Schwungvolle Tanzrhythmen sind das Programm der beliebten Veranstaltung am Sonntagnachmittag. Oldie Freunde jeden Alters können dabei das Tanzbein schwingen oder einfach zuhören und gemütlich Kaffee trinken. Es spielt der Pianist Georg Kohlmann.

Kulturcentrum PUC
Oskar-Maria-Graf-Str. 2
82178 Puchheim
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Dienstag 16.11.2021; Uhrzeit: 19:00 Uhr
Puchheim: Talk im PUC
Talk im PUC

Die Leitung des Kulturamtes Puchheim bittet Künstler und Veranstalter aus dem Programm des 1. Halbjahres 2022 auf die Bühne im PUC. Dort auf dem roten Sofa erzählen sie von ihren Vorhaben und geben Einblicke in ihre Kunst. Eine musikalische Talkshow mit Ausschnitten aus dem neuen Kulturprogramm.

Kulturcentrum PUC
Oskar-Maria-Graf-Str. 2
82178 Puchheim
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Dienstag 16.11.2021; Uhrzeit: 19:00 Uhr
Fürstenfeldbruck: „Der marktgerechte Mensch“
„Der marktgerechte Mensch“
Filmabend mit Diskussion

Europa ist im Umbruch. Seit dem neuen Jahrtausend und zuletzt nach der Finanzkrise wurden neue Weichen gestellt. Die soziale Marktwirtschaft, gesellschaftliche Solidarsysteme, über Jahrzehnte erstritten, werden infrage gestellt. Besonders der Arbeitsmarkt und mit ihm die Menschen verändern sich rasant. Hier setzt der Film „Der marktgerechte Mensch“ an.
Noch vor 20 Jahren waren in Deutschland knapp zwei Drittel der Beschäftigten in einem Vollzeitjob mit Sozialversicherungspflicht. Nur noch 38% sind es heute. Aktuell arbeitet bereits knapp die Hälfte der Beschäftigten in Unsicherheit! Sie befinden sich in Praktika, wiederholt befristeter Arbeit, in Werkverträgen und Leiharbeit. Sogar die vollkommen ungesicherten Jobs der „Crowdworker“ (Internet-Arbeiter) und der „Gig-Economy“ (Auftragsarbeit per App) breiten sich gerade bei jungen Leuten schnell aus. Diese Jobs funktionieren auf Honorarbasis und unterlaufen den Mindestlohn. Sozialversichern muss sich jedeR selbst wie ein Kleinstunternehmer. Welche Folgen hat das für die Gesellschaft und die Solidargemeinschaft? Sozialwissenschaftler prognostizieren z.B. eine enorme gesellschaftliche Belastung durch hohe Altersarmut.
Welche Folgen hat die Arbeitsmarktderegulierung für die Menschen? Wer auf dem Arbeitsmarkt und in der Gesellschaft mitspielen will, muss sich von klein auf auf Flexibilität und Wettbewerb einstellen. Wie verändert diese Unbeständigkeit und Konkurrenz uns Menschen selbst und unsere sozialen Beziehungen zu anderen? Eine junge Protagonisten-Familie führt uns durch die verschiedenen Ebenen von befristeter Beschäftigung, Leih- und Werkverträgen und nicht zuletzt zu den Familienproblemen, die aus dieser Situation erwachsen.
Der Film diskutiert verschiedene Versuche, dieser negativen Entwicklung entgegenzutreten, sie sozial abzufedern und ihr auch individuell zu entgehen. Es ist ein Film, der Verständnis schaffen will und Mut macht, sich einzumischen.
Im Anschluss an den Film laden wir Sie zur Diskussion ein.

Stadtbibliothek in der Aumühle
Große Kreisstadt Fürstenfeldbruck
Bullachstr. 26
82256 Fürstenfeldbruck
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Dienstag 16.11.2021; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Gauting: Vortrag zur Ausstellung: »Architektur & Glauben« mit Axel Frühauf
Vortrag zur Ausstellung: »Architektur & Glauben« mit Axel Frühauf

Der Architekt und Geschäftsführer der meck architekten Axel Frühauf hält im Rahmen der aktuellen Fotoausstellung von Florian Holzherr einen Vortrag über das Thema „Architektur & Glauben“.

Beispiele für erfolgreich verwirklichte sakrale Bauwerke von meck architekten in der Region sind das Pfarrzentrum Sankt Nikolaus in Neuried (2008) und das Kirchenzentrum Seliger Pater Rupert Mayer in Poing (2018). Für letzteres wurde das Architekturbüro 2020 mit dem Internationalen Preis für Sakralarchitektur ausgezeichnet.

Mit dem Dominikuszentrum in München schuf Andreas Meck 2008 ein kompromissloses Stück Kirchenarchitektur, das in seiner Archaik an die großen Nachkriegsbaumeister wie Rudolf Schwarz oder die Böhms anknüpfte. Im vergangenen Jahr kam mit dem Kirchzentrum von Poing, das gerade mit der Großen Nike ausgezeichnet wurde, ein weiteres Gebäude von ähnlicher gravitätischer Makellosigkeit hinzu. Kein Wunder, dass nun die Erinnerung an ihn erst mal von diesen Eindrücken dominiert wird: Andreas Meck, ein Meister des Sakralen, des Lichts und der Details, einer, dessen Architektur eine in Deutschland ungewöhnliche Körperlichkeit verfolgte und die sich trotzdem durch ihre Reduktion auszeichnete.  (Auszug aus dem Nachruf für Andreas Meck, den 2019 verstorbenen Gründer von meck architekten, auf BauNetz.de)

Referent AXEL FRÜHAUF, geschäftsführender Gesellschafter, meck architekten GmbH
 

AXEL FRÜHAUF studierte Architektur von 1998 bis 2004 an der Hochschule für angewandte Wissenschaften in München und arbeitete bereits direkt nach dem Diplom von 2004 bis 2005 bei meck architekten. 2005 machte er sich mit seinem eigenen Büro in München selbständig und bearbeitete weiterhin als freier Architekt Projekte für meck architekten. Folgend wurde er 2011 Partner und Geschäftsführer des Büros. Seit 2011 hält der Architekt zudem einen Lehrauftrag an der Hochschule für angewandte Wissenschaften München inne. 2018 gründeten die Architekten Axel Frühauf und Andreas Meck mit Sebastian Kruppa die meck ingenieure GmbH, welche vornehmlich in der Baudurchführung tätig sind und als Generalplaner auftreten.

Bosco, Bürger- und Kulturhaus Gauting      
Oberer Kirchenweg 1      
82131 Gauting      
 
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Mittwoch 17.11.2021; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Gauting: »Ein Gast, zwei Frauen, drei Bücher« mit Tanja Weber und Sabine Zaplin
»Ein Gast, zwei Frauen, drei Bücher« mit Tanja Weber und Sabine Zaplin

Das Literaturgespräch mit Tanja Weber und Sabine Zaplin bietet EInblicke in den Literaturbetrieb. Gemeinsam mit ihrem Gast stellen sie dabei interessante Bücher vor.

Die Gautinger Schriftstellerinnen und Moderatorinnen Tanja Weber und Sabine Zaplin diskutieren bei boox über Bücher sowie den Buchmarkt ganz allgemein und persönliche Erfahrungen und literarische Vorlieben. Sie laden Menschen ein, die den Literaturbetrieb von innen kennen – ob aus dem Marketing, Vertrieb, Herstellung oder Lektorat, und sprechen mit ihren Gästen über das Schreiben, Verlegen und natürlich die Liebe zum Lesen! Das Publikum gewinnt einen Einblick in die vielfältigen Aspekte des Literaturbetriebs, mal wird es kleine Videos zum Thema, mal Live-Musik geben. Lassen Sie sich überraschen!

Gastgeberinnen SABINE ZAPLIN & TANJA WEBER

Gast MARIE ARENDT, Literaturagentin bei Mohrbooks

Bosco, Bürger- und Kulturhaus Gauting      
Oberer Kirchenweg 1      
82131 Gauting      
 
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 21.11.2021; Uhrzeit: 11:00 Uhr
Maisach: Guitar Weekend
Guitar Weekend Maisach

Gitarrenausstellung – Acoustic Guitar Show am 21.November 2021
11-17 Uhr - Eintritt frei!

Gitarren aus Meisterhand:
Steven Custom Guitars - Andreas Cuntz - Markus Koch
Joe Striebl – Meigel – Ramp – eyestone-guitars - Berrick Guitars
Peter Autschbach & Ralf Illenberger werden im Verlauf der Ausstellung diverse Gitarren anspielen!
Es gibt Kaffee und Kuchen! 
Bräustüberl Maisach /Saal

Workshops im Räuber Kneißl Keller :

11-11:30 Uhr
Gitarren-Schnupperkurs für Kinder – Gratis
Kreismusikschule FFB
Anmeldung erforderlich!

11-12 Uhr
Jazz Gitarre Workshop mit Peter Autschbach
25.- Euro pro Teilnehmer
Anmeldung erforderlich!

12-13 Uhr
Workshop mit Ralf Illenberger
25.- Euro pro Teilnehmer - Anmeldung erforderlich!

13-15 Uhr Cajon-Workshop
mit Erik Berthold - Anmeldung erforderlich!

15-17 Uhr Workshop
Gipsy-Jazz Gitarre
vom Hot-Gipsy-Jazz-Club Dachau - Anmeldung erforderlich!

17 Uhr
Berrick-Guitars Endorsershow-Concert

14 Uhr Brauereiführung - Anmeldung erforderlich!

Anmeldung Email : info@beer-and-guitar.com
Infos: www.beer-and-guitar.com

Bräustüberl Maisach
Hauptstraße 24,
82216 Maisach
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Donnerstag 25.11.2021; Uhrzeit: 19:00 Uhr
Puchheim: Sabine Vöhringer
Sabine Vöhringer

Feuer fängt mit Funken an…… Karl Valentin (1882 - 1948) zählt zu den einflussreichsten Humoristen des 20. Jahrhunderts. Sprachwitz und eine lange hagere Gestalt gelten bis heute als sein Markenzeichen und führten ihn weltweit zum Erfolg. Dies greift Sabine Vöhringer in ihrem neuen Krimi "Karl Valentin ist tot" auf:
Das Karl-Valentin-Gymnasium in der Altstadt brennt. Bereits ein Jahr zuvor kam die Schule durch den vermeintlichen Suizid eines Schülers in die Schlagzeilen. Gekonnt bettet die Autorin Motive Karl Valentins in einen modernen und raffiniert konstruierten Krimi über einen Schulalltag ein, der kaum Raum für Kreativität und freie Entfaltung lässt. Zudem kommt auch das Privatleben der Ermittler nicht zu kurz.

Sabine Vöhringer:
In Frankfurt am Main geboren, wuchs die Autorin bei Karlsruhe auf. Nach dem Design-Studium in Pforzheim und einem Jahr Aufenthalt in Südfrankreich zog es sie in ihre Traumstadt München, wo die Unternehmerin seit vielen Jahren mit ihrer Familie lebt.

Kulturcentrum PUC
Oskar-Maria-Graf-Str. 2
82178 Puchheim
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Donnerstag 25.11.2021; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Eching: Klaus Brückner und Sunyata Kobayashi
„Hermann Hesse tanzt aus der Reihe"
Erzählung, Gedichte und Musik
Klaus Brückner und Sunyata Kobayashi

Man glaubt es kaum: der philosophierende und introvertierte Dichter hat in einer Hand voll Gedichte sich selbst und uns aus einem satirischen Blickwinkel betrachtet.
Wer einen eher allseits bekannten Hermann Hesse erwartet, wird überrascht sein. Denn hier zeigt sich ein liebenswerter Charakter aus einer anderen Sicht.
Frech, selbstironisch und vor allem ehrlich beschreibt er sich in Lebenssituationen, die uns den Menschen nahe bringen.  Hesse zeigt sich als phantasievoller Liebhaber aber auch als trinkfreudiger und ausgelassener Feiernder.
Die Gedichte zeigen ihre Stärke gerade in der Beschreibung menschlicher Schwächen. Diese Menschlichkeit ist es, die den Menschen einen neuen Zugang zu Hesse ermöglicht.
Ein sehr persönlicher, amüsanter Abend, bei dem es den Menschen Hesse neu zu entdecken gilt.
Klaus Brückner, Schauspieler, hat sich lange schon mit Hesse beschäftigt und diese besonderen Gedichte ausgewählt. Durch seinen Vortrag entwickeln sie ihren besonderen Reiz.
Klaus Brückner erzählt auch seine ganz persönlichen Eindrücke von Hesse als Mittler der Kulturen und Gegner jeglicher nationalistischer  Einstellung.
Der Gitarrist und Komponist Sunyata Kobayashi, alias Mister Suny, unterstreicht mit spielerischen und eigenen Kompositionen den leichten Charakter des Abends. Auch eher unbekannt: die Japaner sind große Hesse-Fans.
Das besondere Schmankerl: Sunyata trägt ein Hesse Gedicht auf japanisch vor.

Bürgerhaus Eching
Roßbergerstraße 6,
85386 Eching
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Freitag 26.11.2021; Uhrzeit: 19:00 Uhr
Bad Tölz: Pasta Opera - Tenore Amore
Pasta Opera - Tenore Amore

Ganz real erleben Sie bei einem erlesenen 4-Gänge-Menü den Zauber der Musik von Rossini, Verdi, Mozart und Co.

Die Darsteller sind unverschämt gut gelaunt, sehen gut aus, sind charmant und frech und singen sich in die Herzen des Publikums. Mit Klassikern wie Verdis „Libiamo“, Beethovens Quartett aus dem „Fidelio“ oder Bizets „Perlenfischerduett“ präsentieren Julia Regehr und die vier Gesangssolisten „Trüffel der Opernhochkultur“ (SZ) –zum Dahinschmelzen gesungen, zum Weinen komisch, sensibel und beglückend gespielt.

Kurhaus Bad Tölz
Ludwigstraße 25,
83646 Bad Tölz
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Freitag 26.11.2021; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Fürstenfeld: Thorsten Havener - Feuerproben
Thorsten Havener
Feuerproben - Mental-Magie

Deutschlands bekanntester Gedankenleser und Bestseller Autor ist zurück. Thorsten Havener verblüfft, macht fassungslos und lässt die Münder des Publikums offenstehen. Als „Mentalist“ entlarvt der Saarländer verborgene Geheimnisse der alltäglichen Körpersprache und entführt seine Gäste in die Welt der Gedanken. Warum machen wir immer wieder dieselben Fehler? Wann hören wir auf, so zu tun, als wäre unser Leben eine Generalprobe? Und wie können wir diesen Teufelskreis durchbrechen? Ein Abend, der nicht nur Spaß macht und verblüfft, sondern auch informiert und inspiriert.

„Havener zog seine Besucher in den Bann, ohne dass auch nur eine Minute der Langeweile aufkam.“ (Münchner Merkur)

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12,
82256 Fürstenfeldbruck
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Mittwoch 01.12.2021; Uhrzeit: 19:30 Uhr
Neubiberg: Lesung - Uwe von Seltmann
Autorenlesung mit Uwe von Seltmann
Wir sind da! – 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland

„Wir leben ewig, wir sind da“, zitiert Uwe von Seltmann den jüdischen Dichter Leyb Rosenthal, der am Ende des Zweiten Weltkrieges von den Nationalsozialisten getötet wurde. Sein Buch zum Jubiläumsjahr „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“, das er nach diesem Lied benannt hat, stellt der Autor im Rahmen einer Lesereise vor. Uwe von Seltmann beschäftigt sich seit mehr als 30 Jahren mit der wechselvollen Geschichte jüdischen Daseins in Deutschland – mit tiefer Zensur, aber auch mit großer Bereicherung des Lebens.
Angesichts der Aufgabenstellung überlegte der Autor, wie er die reichhaltige Geschichte des Judentums in Deutschland von den Anfängen im Römischen Reich über den langen Kampf um Gleichberechtigung und den schwierigen Neuanfang nach der Schoah aufarbeiten sollte. Er entschied sich schließlich, sich mit Jüdinnen und Juden der Gegenwart auseinanderzusetzen. Dabei taten sich immer dieselben Fragen auf: Wer sind wir? Woher kommen wir? Ist ein normales jüdisches Leben in einem Land, das sechs Millionen ermordete Jüdinnen und Juden auf dem Gewissen hat und bis heute nicht frei von Antisemitismus ist, überhaupt möglich? Diese und viele andere Aspekte jüdischen Lebens in Deutschland fängt von Seltmann in seinem Buch auf und schreibt dabei auch über jüdische Persönlichkeiten der Geschichte.
Uwe von Seltmann ist freier Publizist und Dokumentarfilmer. Seit über 30 Jahren beschäftigt er sich mit jüdischer Geschichte und Kultur. Viele seiner Bücher befassen sich mit den familiären, gesellschaftlichen und politischen Auswirkungen der NS-Zeit auf die Gegenwart, so auch das aufrüttelnde Werk „Schweigen die Täter, reden die Enkel“. Er ist zudem Regisseur und Co-Produzent des preisgekrönten Dokumentarfilms „Boris Dorfman – A mentsh“ (2014).

Grundschule Neubiberg
Rathauspl. 9,
85579 Neubiberg
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Mittwoch 01.12.2021; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Fürstenfeld: Jan Weiler - Die Ältern
Jan Weiler
Die Ältern
Literatur in Fürstenfeld

In dieser Fortsetzung der „Pubertier“-Saga zieht Carla aus. Nick glänzt mit ausgefallenen Einfällen und einfältigen Ausfällen. Und die Eltern sehen einer ungewissen Zukunft ohne Wäscheberge, Jungs-Deo und leeren Chipstüten unterm Bett entgegen. Können in die Freiheit entlassene Pubertiere in der Wildnis des Alltags überleben? Kann man in Vaters Auto Diesel füllen, wenn Super im Tankdeckel steht? Und was wird überhaupt aus den Eltern, nachdem sämtliche Erziehungsaufgaben und Lastschriftaufträge erloschen sind? Die sind ja erst 52, fühlen sich wie 32 – werden aber behandelt wie 92. Spätestens, wenn die Kinder anfangen, einem die Dinge ganz langsam zu erklären, ist klar: Aus Eltern werden Ältern.

Jan Weiler wurde 1967 in Düsseldorf geboren. Er arbeitete zunächst als Texter in der Werbung und war zuletzt Chefredakteur des Süddeutsche Zeitung Magazins. Sein 2003 erschienener Roman „Maria, ihm schmeckt’s nicht“ gilt als das erfolgreichste deutsche Romandebüt der letzten zwanzig Jahre. Heute arbeitet Jan Weiler als Autor und Kolumnist.

„Ein großartiger Schreiber“ (Hamburger Abendblatt)

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12,
82256 Fürstenfeldbruck
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Mittwoch 01.12.2021; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Gauting: Diskussion zur Ausstellung: »Architektur – Identität schaffen. Identität abbilden.«
Diskussion zur Ausstellung: »Architektur – Identität schaffen. Identität abbilden.«

Im Rahmen der Ausstellung „Shaker Architektur“ von Florian Holzherr diskutiert der Architekturfotograf mit den Podiumsgäste über das Thema »Architektur – Identität schaffen. Identität abbilden.«.

Gute Architektur dient neben ihrer funktionalen Aufgabe – Orte, des Wohnens, Lebens, Treffens und Wirtschaftens zu schaffen – immer auch der (Ab-)Bildung von Identität. Im Rahmen der Podiumsdiskussion mit Vertreter*innen aus den Bereichen Architektur und Städteplanung wird erörtert, welche Rolle Architektur heute für die Identität von kommunalen Gemeinschaften spielen kann. Und welche Möglichkeiten Gemeinden haben, ihre Identität in der Architektur einer von meist ortsfremden Investor*innen geprägten Immobilienlandschaft zu erhalten und abzubilden.

Podiumsgäste
FLORIAN HOLZHERR, Architekturfotograf
PROF. ANNE BEER, Stadtplanerin und Architektin, Beer Bembé Dellinger Architekten und Stadtplaner GmbH
KLAUS ILG, Architekt, Ilg Architekten GmbH

Moderation
DIRK LOESCH, Kommunikationsberater, LoeschHundLiepold Kommunikation GmbH

Bosco, Bürger- und Kulturhaus Gauting      
Oberer Kirchenweg 1      
82131 Gauting
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Donnerstag 02.12.2021; Uhrzeit: 18:30 Uhr
Puchheim: Abenteuer Weltreise
Abenteuer Weltreise

Fünf Jahre und vier Monate sind die beiden Abenteurer Bettina "Bea" Höbenreich und Helmut Koch mit ihren weit über 20 Jahre alten Motorrädern um die Welt gereist.
Über 155.000 Kilometer durch fünf Kontinente haben sie in dieser Zeit zurückgelegt.Ihre Reise war geprägt von fernen Ländern, exotischen Kulturen und einzigartigen Begegnungen, aber auch von Anstrengungen, Entbehrungen und Grenzerfahrungen.
In Ihrem neue Live-Multimediavortrag 360 GRAD FREIHEIT nehmen Bea & Helmut die Zuschauer mit auf eine außergewöhnliche Reise, die garantiert Fernweh weckt.
Doch die beiden wollen mehr als nur eine Geschichte erzählen.
Sie wollen die Menschen inspirieren, ihre eigenen Abenteuer zu schmieden. Und sie wollen die Menschen motivieren, nicht nur zu träumen, sondern ihre eigenen Träume auch wahr werden zu lassen.
Freuen Sie sich auf spektakuläres Bild- und Videomaterial! Erleben Sie eine Welt voll Freiheit, Abenteuer und echter Emotionen!

Kulturcentrum PUC
Oskar-Maria-Graf-Str. 2
82178 Puchheim
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Freitag 10.12.2021; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Holzkirchen: Volker Camehn: Prost und Prosa - Besser wird‘s nicht
Volker Camehn: Prost und Prosa - Besser wird‘s nicht

Zum Oberbräu
Marktpl. 18,
83607 Holzkirchen
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 12.12.2021; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Gauting: Philosophisches Café: "Sinn des Lebens" mit Prof. Joachim Kunstmann
Philosophisches Café: "Sinn des Lebens" mit Prof. Joachim Kunstmann

Leben zwischen Nihilismus und Bedeutsamkeit

Die Frage nach dem Sinn des Lebens wird erst in der Aufklärung explizit gestellt, sie ist allerdings so alt wie die Philosophie selbst. Der Mensch fragt nach dem, was Zweck seines Tuns sein kann und was überhaupt Bedeutung hat. Taucht die Frage aber einmal auf, ist sie bereits ein Hinweis auf Sinn-Verlust. Das bohrende Gefühl von Sinnlosigkeit kennen bereits die mittelalterlichen Mönche. Im modernen Leben ist es weit verbreitet. Welchen Sinn hat eine Welt, die nach technischen und ökonomischen Effizienzen fragt, immer weniger aber nach dem, was dem Menschen gut tut? Was gibt unserem Dasein Wert und Bedeutung?

Bosco, Bürger- und Kulturhaus Gauting      
Oberer Kirchenweg 1      
82131 Gauting
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Donnerstag 16.12.2021; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Fürstenfeld: Reinhold Messner - Nanga Parbat - mein Schicksalsberg
Reinhold Messner
Nanga Parbat - mein Schicksalsberg

Mit seinen 8.125 Metern ist der Nanga Parbat einer der zehn höchsten Gipfel der Welt. Bei kaum einem anderen Berg liegen Ruhm und Tragödie so nah beieinander, wie Reinhold Messner in seiner Karriere als Bergsteiger erlebt hat. Untermalt von nie gesehenen Bildern und Filmen spannt Messner den Bogen von all den Alpinisten, die am Nanga Parbat Geschichte geschrieben haben, bis zu seiner eigenen bewegenden Episode: Auf einer schicksalhaften Expedition verlor sein Bruder Günther im Jahr 1970 auf tragische Weise sein Leben. Neben den größten Tragödien erzählt Messner auch von seinen größten Erfolgen und nimmt das Publikum mit auf eine spannende Reise zu den Orten der Welt, die dem Himmel am nächsten sind.

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12,
82256 Fürstenfeldbruck
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 18.12.2021; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Gröbenzell: Gerd Anthoff: Geschichten zur Winterzeit
Gerd Anthoff: Geschichten zur Winterzeit

Der bekannte Film-, Fernseh- und Theaterschauspieler Gerd Anthoff nimmt seine Zuhörer in seiner stimmgewaltigen Lesung mit auf eine unterhaltsame, spannende Achterbahn-Fahrt zur Winterzeit. Musik am Schlagzeug: Erwin Rehling

Kann man im Winter überhaupt mit der Achterbahn fahren? Ja, sagt Anthoff und es geht auf und ab, mit jähen Wendungen, kurzen Erholungspassagen, die nur Vorbereitung für den Sturz ins Bodenlose sind, der wiederum in wohliger Freude endet. Da spielt der Knabe Oskar Maria Graf in der winterlich warmen Großmutterstube, da beschreibt Robert Walser fein säuberlich und akribisch den Schnee – und beide Autoren lassen ihre Idylle im Erschrecken enden. Umgekehrt beobachtet Theodor Fontane eine armselige Szene im vorweihnachtlichen London und träumt sich ein versöhnliches Ende. Die Abgründe bei Siegfried Lenz kommen langsam und stoisch daher und enden auch so. Die Geschichte von Hans Bergel mündet in einen einzigen Jubel, der ein ganzes Leben lang anhält, Rainer Maria Rilke und Selma Meerbaum-Eisinger steuern leise Poesie bei, genau wie Jan Wagner, dessen Text jedoch rätselhaft verstörend ist. Kurt Tucholsky ist für die feine Ironie zuständig und Alf Proysen ist im besten Sinne einfach nur kindisch.
All diese winterlichen Extreme und Gefühle werden von Erwin Rehling an Schlagzeug, Steinspiel, Glocken oder Bassmarimba zusammengehalten und weitergesponnen. Musik am Schlagzeug? Oh ja, das geht!

STOCKWERK
Industriestraße 29-31, Oppelner Str. 3-5,
82194 Gröbenzell
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 18.12.2021; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Neubiberg: A Weihnachtsgschicht mit Amelie Diana und Andreas Bittl
Charles Dickens berühmte Weihnachtsbotschaft auf Bairisch
A Weihnachtsgschicht mit Amelie Diana und Andreas Bittl

„Bsinnlich, bseelt und a bissl bsuffa“ ist die Adventszeit mit der „Weihnachtsgschicht“ von Amelie Diana und Andreas Bittl. Die Münchner Kabarettistin, die bis zum ersten Corona-Lockdown unter dem Künstlernamen Liesl Weapon auftrat, und der aus namhaften TV-Serien bekannte Schauspieler haben diese frei nach Charles Dickens „A Christmas Carol“ ins Bairische übersetzt und als szenische Lesung mit Musik inszeniert.
Mal humorvoll, mal besinnlich erzählen die beiden Künstler die Geschichte vom kaltherzigen Geschäftsmann Eberhard Gschaftl, der im München des 19. Jahrhunderts lebt. Der alte Grantler wird von seinem gestorbenen Geschäftspartner Hubertus Huber und weiteren drei Geistern heimgesucht, die ihn mit seinem bisherigen Dasein konfrontieren und damit die Mauern um das kalte Herz des wohlhabenden Geizkragens zum Bröckeln bringen. Umrahmt wird die szenische Darbietung von altbairischen Weihnachtsliedern, „gschertn Gstanzln“ und hintersinninger Wirtshausmusik mit Akkordeon und Gitarre.
Die als Amelie Diana Magdeburg geborene Kabarettistin und Gstanzl-Sängerin steht seit 2011 auf der Bühne. Sie begleitete die Anfänge von Harry G und klärte in einer Videokolumne für eine große Tageszeitung über die Eigenheiten der Wiesn auf. Das Fernsehpublikum kennt Amelie Diana aus der Grünwald Freitagscomedy im BR, in der sie seit 2015 Sketche spielt.
Der Schauspieler Andreas Bittl wurde in Serien wie dem Tatort, Polizeiruf 110, München 7 oder Hubert ohne Staller bekannt und ist ein beliebter Darsteller des Komödienstadels im BR Fernsehen. Nach seinem Studium an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg arbeitete er am Wiener Burgtheater, dem Bayerischen Staatsschauspiel München, dem Schauspielhaus Düsseldorf, dem Bochumer Schauspielhaus und an anderen Standorten und Projekten.
Am Ende ihres Auftritts bieten beide Interpreten stets von einem befreundeten Zimmerer angefertigte Holzsterne gegen eine Spende an. Der Erlös geht an den Verein KulturRaum München und an die Münchner Tafel.

Grundschule Neubiberg
Rathauspl. 9,
85579 Neubiberg
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 19.12.2021; Uhrzeit: 18:00 Uhr
Olching: "Heilige Nacht“ – eine musikalische Weihnachtserzählung
"Heilige Nacht“ – eine musikalische Weihnachtserzählung

Ludwig Thoma überführt überträgt in der „Heiligen Nacht“ die klassische Weihnachtsgeschichte in den bayerisch-bäuerlichen Alltag. Die schwangere Maria stapft bis zur totalen Erschöpfung durch das verschneite Bayern und wird auf der Suche nach einer Herberge immer wieder abgewiesen. Dabei kommt insbesondere der Unterschied zwischen Armut und Reichtum zur Geltung, der sowohl in der biblischen Geschichte, als auch im bayerischen Alltag vorhanden ist. Eugen Sollinger – langjähriger Vorstand der Kolpingfamilie Olching und ehemaliger Kulturreferent der Stadt – ist in Olching auch allseits bekannt als kreativer Kopf der Kolpingtheatergruppe. Und so liegt es nahe, dass er diese bekannte Weihnachtslegende nicht einfach nur liest, sondern in seiner ganz eigenen Form frei interpretiert. Gesanglich und musikalisch begleitet wird er dabei vom Olchinger Dreigesang und Mirjam Weschle an der Harfe.

KOM-Kulturwerkstatt am Olchinger Mühlbach
Hauptstraße 68,
82140 Olching
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Freitag 31.12.2021; Uhrzeit: 19:00 Uhr
Fürstenfeld: Silvestergala der Heimatgilde "Die Brucker"
Silvestergala
der Heimatgilde "Die Brucker"

Genießen Sie den Jahreswechsel im edlen Rahmen des festlich dekorierten Stadtsaales. Die Showtanzgruppen der Heimatgilde „Die Brucker“ präsentieren ihre aktuellen Programme als Premiere und das Kinder-Prinzenpaar der Stadt Fürstenfeldbruck wird inthronisiert. Natürlich besteht auch die Möglichkeit, selbst ausgiebig zur Musik der Liveband „Cherry Pink“ durch den Abend zu tanzen. Die Gruppe bietet mit Rock & Pop, Dance & Disco, Oldies & Schlagern, Balladen und Standard-Tanzmusik abwechslungsreiche Musik für jeden Geschmack. Kulinarisch lockt ein umfangreiches, internationales Buffet des Fürstenfelder Restaurants.

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12,
82256 Fürstenfeldbruck

Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
© 2021 kultkomplott.de | Impressum
Nutzungsbedingungen & Datenschutzerklärung
KultKomplott versteht sich als ein unabhängiges, kulturelle Strömungen aufnehmendes und reflektierendes Portal.