Zeige Veranstaltungen...
Wochenende morgen heute
Suche nach Veranstaltungen
2024
-
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
+
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
Mo
Di
Mi
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
31
Dienstag 30.07.2024; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Landsberg: Achim Bogdahn – Unter den Wolken musikalisch begleitet von Malva
Achim Bogdahn – Unter den Wolken musikalisch begleitet von Malva

Achim Bogdahn präsentiert sein Buch "Unter den Wolken", musikalisch umrahmt von Malva
Musiksommer im Theatergarten

Bayern hat die Zugspitze, Hessen die Wasserkuppe, aber hat Hamburg einen höchsten Berg? Ja, den Hasselbrack in den Harburger Bergen, 116,2 Meter hoch. Und wie hoch ist der höchste Gipfel Bremens? 32,5 Meter – die Erhebung im Friedehorstpark. BR-Radiomoderator Achim Bogdahn hat sich auf eine Reise durch Deutschland gemacht, um die höchsten Berge aller 16 Bundesländer zu erklimmen. Eigentlich interessiert er sich nicht fürs Wandern, aber als er von „Brocken-Benno“ hört, der im hohen Alter noch regelmäßig den Berg im Harz besteigt und damit sogar im Guinnessbuch der Rekorde verzeichnet ist, hat auch Achim Bogdahn die Abenteuerlust gepackt. Damit er nicht alleine wandert, hat er bekannte Menschen aus den jeweiligen Regionen eingeladen, ihn zu begleiten. Aus diesen Wanderungen ist ein Buch entstanden, ein Buch über Deutschland, über Begegnungen und Gespräche, über Menschen und über das Leben – mit vielen Umwegen, Anekdoten und Exkursen. Achim „Sechzig“ Bogdahn liest aus seinem Buch und wird musikalisch unterstützt von Malva, einer der vielversprechendsten neuen Stimmen Bayerns. Diese Mischung verspricht einen entspannten, humorvollen, aber auch hintersinnigen und nicht zuletzt auch hochmusikalischen Abend.

Allgemeine Infos zum Musiksommer: Abendkasse und Einlass mit Bewirtung ab 19:00 Uhr, Beginn der Konzerte 20:00 Uhr

Denken Sie an wetterfeste Kleidung. Bitte keine Schirme! Bei sehr starkem Niederschlag oder anderen witterungsbedingten Gründen können die Konzerte in den Theatersaal verlegt werden. Infos dazu ab ca. 15:00 Uhr am Veranstaltungstag auf der Website des Stadttheaters.

Stadttheater Landsberg
Schlossergasse 381, 
86899 Landsberg am Lech
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 14.09.2024; Uhrzeit: 19:30 Uhr
Germering: Die Scharlatane
Die Scharlatane

Alles nur Hokuspokus?

Gedankenlesen trifft bei Lars Ruth und Lukas Kempf auf Illusionskunst, Ernsthaftigkeit auf Schabernack, jung auf alt.
In ihrer neuen Show führen „Die Scharlatane“ mit ihren Lieblingskunststücken und völlig neuen Tricks das Publikum hinters Licht. Die kreative Mischung der beiden Magier lässt jede Show zu einer magischen Werkstattbühne voller Überraschungen werden.
Jeder Abend ist einzigartig und der Verlauf der Show nicht vorhersehbar – noch nicht mal vom besten Mentalisten der Welt! Seien Sie also dabei, wenn Routine auf Improvisation trifft. Und freuen Sie sich auf eine Vorstellung voller Wunder, Magie und schmutziger Tricks.

Stadthalle Germering
Landsberger Str. 39, 
82110 Germering
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 15.09.2024; Uhrzeit: 19:30 Uhr
Germering: Liza Grimm - Unfollow Me
Liza Grimm
Lesung: Unfollow Me

„Jeder von uns kann heldenhaft sein und das ist doch eigentlich das, woran uns Geschichten immer wieder erinnern.“ (Liza Grimm)

Über ihre Social-Media-Kanäle erreicht Liza Grimm inzwischen über 90.000 Menschen und gilt als eine der bekanntesten Content-Creatorinnen Deutschlands. In ihrem neuen romantischen Fantasy-Roman „Unfollow Me“ verbindet sie Urban Fantasy mit Manga – ein wunderbar emotionales und von Megumi Maria Loy aufwendig illustriertes Werk, das die Bestseller-Autorin nun erstmals in der Stadthalle Germering präsentieren wird.

Liza Grimm studierte in München Germanistik und verliebte sich währenddessen in Geschichten. Nach ihrem Studium arbeitete sie als Fantasy- und Science-Fiction-Lektorin, bevor sie sich als Autorin selbstständig machte. Wenn sie gerade nicht schreibt, twittert sie leidenschaftlich gerne über ihren Hund oder redet auf Twitch über Bücher.

Stadthalle Germering
Landsberger Str. 39, 
82110 Germering
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Freitag 20.09.2024; Uhrzeit: 19:30 Uhr
Germering: Poetry Slam
Poetry Slam

Der Poetry Slam in der Stadthalle Germering

Wortwitz, Emotion und unvergessliche Momente – willkommen zu G-Town-Slam, dem Poetry Slam in der Stadthalle Germering! Erleben Sie fantastische Bühnenpoet*innen aus ganz Deutschland sowie talentierte Sprachkünstler*innen aus der Region, die ihre selbstgeschriebenen Texte auf die Bühne tragen, um das Publikum zu begeistern.
Welcher Text bringt zum Nachdenken, welcher Auftritt zum Lachen, wer holt sich den Sieg? Seien Sie dabei und entscheiden Sie selbst. Ihr Applaus bestimmt mit, wer am Ende gewinnt.

Durch den Abend führen Ko Bylanzky und Mate Tabula. Wer selbst Lust hat, aufzutreten, schickt einfach eine E-Mail an: gtownslam@gmx.de

Stadthalle Germering
Landsberger Str. 39, 
82110 Germering
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 29.09.2024; Uhrzeit: 19:00 Uhr
Landsberg: Christian Brückner & Martin Auer Quintett
Christian Brückner & Martin Auer Quintett
„Hinab in den Maelström“
Von Edgar Allan Poe mit einer der bekanntesten Stimmen des Landes und Jazz.

Edgar Allan Poes Kurzgeschichte von 1841 in einer alle Sinne aktivierenden Fassung für Sprecher und Musik. Drei Brüder, mutige Seemänner, fischen in der Nähe des Maelströms vor der norwegischen Küste und machen reichen Fang. Eines Tages macht ein Sturm ihr Schiff manövrierunfähig und der albtraumhafte Strudel droht sie zu verschlucken. Edgar Allan Poe, der Meister des Schreckens, zeigt den Menschen in seinem verzweifelten Ringen um das Leben selbst.

Die Stimme von Christian Brückner ist eine der bekanntesten Deutschlands. Ob als Synchronsprecher von Robert de Niro, als Sprecher in Hörspielen oder Off-Stimme in unzähligen Dokumentationen, gehört hat seine Stimme jeder schon. Brückner und Jazz-Trompeter Martin Auer kennen sich nicht erst seit ihrer fruchtbaren Zusammenarbeit mit dem wilden Jazzorchester bei „Das Dschungelbuch“ 2021 und „Die Ballade von Robin Hood“ 2022. Sie verbindet seit langem eine gemeinsame Leidenschaft: der Jazz.

Stadttheater Landsberg
Schlossergasse 381, 
86899 Landsberg am Lech
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Freitag 04.10.2024; Uhrzeit: 19:00 Uhr
Planegg: Dr. Bernhard Liess liest aus "Der Zauberberg"
Dr. Bernhard Liess liest aus "Der Zauberberg"

Vor genau 100 Jahren, im Jahre 1924, erschien Thomas Manns Roman Der Zauberberg. Sieben Jahre lebt seine Hauptfigur Hans Castorp in einem Davoser Sanatorium und wird mit den großen Fragen nach Leben und Tod, Krankheit, Liebe, Philosophie und Politik konfrontiert.

Der zentrale Satz des Romans lautet: „Der Mensch soll um der Güte und Liebe willen dem Tode keine Herrschaft einräumen über seine Gedanken.“ Anhand relevanter Textpassagen sehen wir uns an, wie das gemeint ist, und welche theologischen und anthropologischen Fragen dieser große Roman enthält.

Dr. Bernhard Liess, geb. 1969, war nach dem Studium der evangelischen Theologie und einer kirchenhistorischen Promotion Pfarrer in Rosenheim und Planegg. Er ist seit 2020 Münchner Stadtdekan und damit für die Evangelisch-Lutherische Kirche in und um München verantwortlich. Seit seiner Jugend ist er ein begeisterter Leser der Werke Thomas Manns

Kupferhaus Planegg
Feodor-Lynen-Straße 5, 
82152 Planegg
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 05.10.2024; Uhrzeit: 19:30 Uhr
Germering: Das Kultur-Labor
Das Kultur-Labor
Open Stage Show auf Entdeckungsreise

Der neue Abend für Germering mit Poetry, Musik, Comedy, Rap und Überraschungen!

Erleben Sie erfrischende Talente aus der Region und bühnenerfahrene Künstler*innen, die Auszüge aus ihrem vielseitigen Repertoire präsentieren.
Im Vorfeld wurden für das Kultur-Labor in intensiver Forschungsarbeit amüsante Performances, musikalischer Ohrwascherlschmaus oder Texte zum Nachdenken herausdestilliert und publikumsgerecht dosiert. Ideen aus dem Reagenzglas warten nun auf ihre Reaktion! Das Kultur-Labor ist eine Kooperation von Stadthalle und Kulturamt sowie Martin Pollok, Leiter des Abenteuerspielplatzes, der als forschender Moderator auch durch diesen bunten Abend voller Überraschungen führen wird.

Wer zukünftig selbst Lust hat, einmal aufzutreten, schickt eine E-Mail an: kultur-labor@stadthalle-germering.de

Stadthalle Germering
Landsberger Str. 39, 
82110 Germering
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 06.10.2024; Uhrzeit: 19:00 Uhr
Gauting: Philosophisches Café
Philosophisches Café: "Macht und Ohnmacht" mit Prof. Joachim Kunstmann

Über Kraft, Gewalt und Hilflosigkeit.

Die Frage nach der Macht ist so alt wie die Philosophie. Soll man die Macht dem Stärksten überlassen oder auf Gewaltenteilung setzen? Wie verhalten sich dann jeweils Macht, Gerechtigkeit und Verantwortung? Macht kann faszinieren, aber auch in Gewalt umschlagen. Und sie kann, wie die Moderne zeigt, auswandern in die anonymen Strukturen von Geldwirtschaft, Produktionstechnik und Steigerungsimperativen. Dann aber produziert sie ohnmächtige Individuen, die sich vor die Frage gestellt sehen: was gibt uns die Macht über unser Leben zurück?

Das Philosophische Café
Prof. Dr. Joachim Kunstmann lehrt Religionspädagogik an der Pädagogischen Hochschule in Weingarten. Vier Mal im Jahr lädt er in der Reihe Philosophisches Café ins bosco ein, um mit seinen Vorträgen, die sich mit unterschiedlichsten Fragen des Lebens beschäftigen, die Welt und die menschliche Existenz zu ergründen, zu deuten und zu verstehen. Das Publikum hat dabei die Möglichkeit aktiv mitzudiskutieren.


bosco, Bürger- und Kulturhaus Gauting
Oberer Kirchenweg 1, 
82131 Gauting
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Mittwoch 16.10.2024; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Fürstenfeld: Uschi Glas - Ein Schätzchen war ich nie
Uschi Glas
Ein Schätzchen war ich nie
Zum 80. Geburtstag der Filmikone
Literatur in Fürstenfeld

Uschi Glas ist eine Institution und aus Deutschlands Film- und Fernsehlandschaft nicht mehr wegzudenken. In den 60er Jahren spielte sie sich als Winnetous Apanatschi in die Herzen eines Millionenpublikums, entgegen ihrer Rolle im Kinoklassiker „Zur Sache, Schätzchen“ wollte sie jedoch eines nie sein – ein Schätzchen. Niemals weichgespült, lieber mit Ecken und Kanten, so ihr Lebensmotto.

Anlässlich ihres 80. Geburtstag blickt Uschi Glas nicht nur zurück, sondern auch auf das, was noch vor ihr liegt. Sie schreibt darüber, wie man sich selbst findet und treu bleibt, warum ihr als berufstätige Frau und Mutter Unabhängigkeit immer wichtig war und übers Älterwerden in einer Branche, in der gerade Schauspielerinnen häufig ein Ablaufdatum haben. Egal, ob sie private, lebensverändernde Momente oder ihre persönlichen Strategien für Gelassenheit und inneres Glück teilt – Uschi Glas erzählt auf gewohnt bodenständige und patente Art, schlägt ernsthafte Töne an und vergisst dennoch nie ihren Humor. Dabei macht sie allen Leserinnen und Lesern Mut, sich ebenfalls den eigenen Widerstandsgeist zu bewahren. Engagiert und empowernd: eine Inspiration für uns alle!

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12,
82256 Fürstenfeldbruck
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Donnerstag 17.10.2024; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Gauting: Valery Tscheplanowa
Valery Tscheplanowa: Das Pferd im Brunnen

Valery Tscheplanowa ist eine starke neue Stimme. In ihrem autobiographisch inspirierten Roman findet sie ihre ganz eigene leuchtende, bildstarke Erzählweise, intensive Momentaufnahmen fügen sich zu einer großen Geschichte über vier starke Frauen im Russland des 20. und 21. Jahrhunderts.

Eine Wohnung mit blauem Linoleumboden in einem russischen Kurort bei Kasan, in dem einst Stalin seine Sommer verbrachte. Hierhin kehrt Walja zurück, als ihre Großmutter Nina stirbt. Walja begibt sich auf Spurensuche, versucht zu verstehen, wo sie selbst herkommt. Sie erinnert sich an die Frauen, mit denen sie aufwuchs, grundverschieden, aber einig in ihrer Abscheu gegen jede Abhängigkeit: Da ist die Urgroßmutter Tanja, die Walja als Kind in einer gefährlichen Nacht-und-Nebel-Aktion taufen ließ. Und natürlich Nina mit dem zielstrebigen Gang und dem koketten Kirschmund, die notorisch log und alle um sie herum einen Kopf kleiner werden ließ. Doch sie hatte auch ganz andere Seiten. Und erst viel später erfährt Walja von Ninas hartem Schicksal, von dem sie nie sprach … Walja, die zwischen den Welten lebt, zwischen einem norddeutschen Dorf an der B77 und der Wohnung ihrer Kindheit in Kasan, erkennt immer mehr, wie tief sie diese Leben geprägt haben.

VALERY TSCHEPLANOWA ist als Schauspielerin an den wichtigsten deutschen Bühnen zu sehen, sie tritt in Kino- und Fernsehfilmen auf und wurde als Buhlschaft im «Jedermann» der Salzburger Festspiele 2019 gefeiert. Sie wurde vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Kunstpreis Berlin und als Schauspielerin des Jahres 2017. Geboren 1980 im sowjetischen Kasan, kam sie mit acht Jahren nach Deutschland. «Das Pferd im Brunnen» ist ihr erster Roman. Valery Tscheplanowa lebt in Berlin.

bosco, Bürger- und Kulturhaus Gauting
Oberer Kirchenweg 1, 
82131 Gauting
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 19.10.2024; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Fürstenfeld: Der Tod - Gevatter Unser
Der Tod
Gevatter Unser

Tod ist ein Knochenjob. Religionen versprechen überall auf der Welt Wiedergeburt und Reinkarnation, die moderne Medizin forscht ohne Unterlass nach dem ewigen Leben, und nun hat auch noch der Dauer-Rivale des Sensenmannes, der Klapperstorch, dem Tod ein Ei vor die Gruft gelegt. Chaostage im Hause Schnitter. Und so werden die Menschen immer älter und die Weltbevölkerung wächst ohne Unterlass. Da hilft nicht mal der Klimawandel, denn der letzte Wagen ist selten ein Lastenrad. Und mit Eichenholzsarg und Krematorium warten nach dem Tod die nächsten Umweltsünden. Und ehe Sensenmann sich versieht, kleben die ersten Seelen am Jordan fest. Doch ein frischgebackener Gevatter lässt sich davon die Leiche nicht madig machen, sondern zaubert Lösungen aus der Kutte.

In seinem vierten Abendprogramm widmet sich der Erfinder der Death Comedy den aktuellen Problemen in Jen- und Diesseits. Er liest, singt und improvisiert mit seiner gewohnt engelsgleichen Stimme, zeigt seine neusten Friedhofsfotos und berichtet moderfrisch von seinen Erfahrungen, wenn er mit dem kleinen Totellini am Arbeitsplatz erscheint.

Gevatter Unser. Die neue Show des Todes - unverwechselbar, kunterschwarz und ganz nah dran an den Menschen.

„Ein Sensenmann zum Totlachen!“ (Süddeutsche Zeitung)

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12,
82256 Fürstenfeldbruck
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 20.10.2024; Uhrzeit: 19:00 Uhr
Fürstenfeld: Verleihung Kulturförderpreis
Verleihung Kulturförderpreis
Musikalische Umrahmung: Peer Bohn & Ajumi Janke

Es wird wieder spannend: Zum 18. Mal vergibt der Kulturverein Fürstenfeld e.V. seinen begehrten Förderpreis! Mit dem Preis werden seit 2005 Menschen und/oder Institutionen aus dem Landkreis FFB ausgezeichnet, die sich durch außergewöhnliche Leistungen im Bereich der bildenden und darstellenden Künste, der Literatur, der Musik, der Heimatpflege oder der Organisation kultureller Veranstaltungen verdient gemacht haben.

Die Verleihung wird diesmal musikalisch durch Peer Bohn (Geige) Ajumi Janke (Klavier) begleitet. Peer Bohn, Jahrgang 2004, studiert bei Professor Ingolf Turban an der Hochschule für Musik und Theater München. Ayumi Janke wurde als Tochter deutsch-japanischer Eltern in München geboren und erhielt ihren ersten Klavierunterricht im Alter von drei Jahren von ihrem Vater Prof. Ansgar Janke, ein wenig später ihren ersten Violinunterricht. Bei Prof. Karl-Heinz Kämmerling an der Universität Mozarteum Salzburg. Ihre Konzerttätigkeiten führten sie in wichtige Konzertsäle Europas und Japans, so u.a. beim Schleswig-Holstein-Musikfestival, beim Mecklenburg-Vorpommern Festival, bei den Mittelrhein Musik-Momenten, beim Bach-Festival Bern und beim „Lago Maggiore“ in Italien.

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12,
82256 Fürstenfeldbruck
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 20.10.2024; Uhrzeit: 19:30 Uhr
Gauting: Nicht ganz koscher - Eine göttliche Komödie
Film zum Themenschwerpunkt: „Nicht ganz koscher - Eine göttliche Komödie“ von Stefan Sarazin und Peter Keller

Drei Religionen. Zwei Männer. Ein Kamel. Ein Roadtrip durch den Sinai, wie er absurder nicht sein kann. Ein ebenso turbulenter wie nachdenklicher Film um unterschiedliche Kulturen und der Frage nach Identität. Wir zeigen den Film zum Themenschwerpunkt Jüdisch. Deutsch. Ganz normal. im Kino Breitwand Gauting.

In die Wüste geschickt hat sich Ben (Luzer Twersky) glatt selbst. Um den Verkuppelungsversuchen seiner Familie zu entgehen, bietet sich der ultraorthodoxe Jude aus Brooklyn kurzerhand an, nach Alexandria zu fliegen, um die eins größte jüdische Gemeinde der Welt zu retten. Die braucht nämlich dringend den zehnten Mann, um das anstehende Pessachfest zu feiern. Zu dumm nur, dass Ben seinen Flug verpasst und sich allzu leichtsinnig für den Landweg entscheidet. Als er mitten in der Wüste Sinai aus dem Bus fliegt, ist Adel (Haitham Omari), ein mürrischer Beduine auf der Suche nach seinem entlaufenen Kamel, seine letzte Hoffnung. Vorwärts geht es für beide Männer nur gemeinsam, aber wie vereint man 613 jüdische Glaubensregeln mit den archaischen Gesetzen der Wüste? Als auch noch das Auto den Geist aufgibt, geht es bald nicht mehr nur ums gemeinsame Essen, sondern ums nackte Überleben…

Regie STEFAN SARAZIN, PETER KELLER
Mit LUZER TWERSKY, HAITHAM OMARI, MAKRAM KHOURY, YUSSUF ABU-WARDA
(Dauer 1 Std. 56 Min | D 2022 | deutsch)

bosco, Bürger- und Kulturhaus Gauting
Oberer Kirchenweg 1, 
82131 Gauting
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 26.10.2024; Uhrzeit: 19:30 Uhr
Germering: Drag Voyage
Drag Voyage
Eine Reise um die Welt des Drag!

Die Koffer sind gepackt,die Expedition kann beginnen: Vicky Voyage begibt sich mit Euch auf eine spannende Spritztour queer über den Drag-Globus!

Betty Pearl grüßt und jodelt aus den Tiroler Alpen, Barbie Q nimmt euch mit zu ihren bolivianischen Wurzeln, die Wienerin Pandora Nox steigt aus der Unterwelt empor, Perry Stroika hat die Realität satt und entführt euch kurzerhand in seine eigene, Drag Quing Ryan Stecken lässt mit seiner Stimme Grenzen verschwimmen, Philisha Conditioner überzeugt euch von Kopf bis Fuß neben tollen Frisuren auch mit tollkühnenTanzperformances und Ruby Tuesday fegt wie ein Orkan allerorts bestehende Geschlechterrollen hinfort.

Steigt ein, schnallt Euch an und freut Euch auf eine sagenhafte Voyage!

Stadthalle Germering
Landsberger Str. 39, 
82110 Germerin
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 03.11.2024; Uhrzeit: 14:00 Uhr
Puchheim: Kathreintanz
Kathreintanz
Kathreintanz mit der Passauer Volkstanzmusi. Das vielseitige Tanzprogramm bietet für alle etwas. Vom einfachen Volkstanz bis zum schwierigen Figurenlandler. Auch die Babenhauser Francaise wird wieder getanzt. Tanzleitung haben auch heuer wieder Rudi und Monika Müller.
Veranstalter: Volkstanzkreis Puchheim

Puchheimer Kulturcentrum PUC
Oskar-Maria-Graf-Straße 2, 
82178 Puchheim
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Freitag 08.11.2024; Uhrzeit: 19:00 Uhr
Planegg: Doris Sophia Heinrichsen liest
Doris Sophia Heinrichsen liest
"Die Stadt und ihre ungewisse Mauer"

Haruki Murakami, 1949 in Kyoto geboren, lebte längere Zeit in den USA und Europa und ist der gefeierte und mit höchsten Literaturpreisen ausgezeichnete Autor zahlreicher Romane und Erzählungen. Der neue große Roman von Haruki Murakami: ein melancholischer, zärtlicher und philosophischer Roman über eine verlorene Liebe, die Suche nach dem Selbst und die Möglichkeit Mauern zu überwinden.

Doris Sophia Heinrichsen war nach ihrem Studium der Theater- und vergleichenden Literaturwissenschaften als Spielleiterin an der Bayerischen Staatsoper tätig. Sie ist Dozentin für szenischen Unterricht an der Hochschule für Musik und Theater München. Ein besonderes Anliegen sind ihr Musikvermittlungsprojekte, die sie mit Studierenden in Schulen und sozialen Einrichtungen zur Aufführung bringt.

Kupferhaus Planegg
Feodor-Lynen-Straße 5, 
82152 Planegg
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 09.11.2024; Uhrzeit: 21:00 Uhr
Fürstenfeld: Noche Latina - Tanzparty
Noche Latina
Tanzparty

Karibikrhythmen, entspanntes Urlaubsfeeling, Lebensfreude! Die 33. Noche Latina verspricht nicht nur eingefleischten Latinos einen besonderen Abend mit Tanz, Musik und Show. Zu Beginn ist Gelegenheit, sich bei einem 30-minütigen Salsa-Tanzkurs mit Tanzlehrer Ruben Chagas Diaz einzustimmen. Der bekannte DJ David Muñoz sorgt mit seinem Mix aus Salsa, Bachata, Merengue, Reggaeton und Latin-Pop für Partystimmung bis tief in die Nacht.

Wer sich noch vor der Party mit Bachata-Schritten vertraut machen möchte, kann sich einem zweistündigen Workshop (19-21 Uhr) unterziehen. Dieser ist sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene geeignet.

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12,
82256 Fürstenfeldbruck
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 10.11.2024; Uhrzeit: 18:00 Uhr
Fürstenfeld: True Crime Bayern - Lug & Trug
True Crime Bayern: Lug & Trug
Interaktive Lesung mit Winfried Frey & Ludwig Waldinger

Lug und Trug sind so alt wie die Menschheit. Aber erst nachdem der Homo sapiens die Schrift erfunden und das Schreiben gelernt hatte, wissen wir, wie sich unsere Vorfahren gegenseitig aufs Glatteis geführt oder übers Ohr gehauen haben. „Lug & Trug in Bayern" ist Teil einer Veranstaltungsreihe, die sich unter anderem mit diesem Thema auseinandersetzt. Es geht nicht um die kleinen Unwahrheiten und Tricksereien des Alltags, sondern um ungewöhnliche Verbrechen von gestern und heute.

Die Reihe „True Crime“ umfasst Lesungen mit Schauspieler Winfried Frey und Kriminalhauptkommissar Ludwig Waldinger. Sie geben sich nicht mit fiktiven Geschichten aus Romanvorlagen ab, sondern die ungeschminkte Wahrheit aus Originalakten des Staatsarchivs München kommt hier auf den Tisch. Die Protagonisten stellen zu den historisch bekannten Originalakten jeweils Verbindungen zu topaktuellen Betrugsdelikten der Jetztzeit her. Das Publikum erlebt so neben spannenden Kriminalfällen lockere Prävention auf höchstem Niveau.

Winfried Frey, Schauspieler, bekannt aus TV-Sendungen wie München 7, Tatort, SOKO, Die Rosenheim Cops, Komödienstadel, Frühling, uvm. ist auch Ehrenmitglied im Förderverein Staatsarchiv München. Wieder hat er in den Akten geschmökert und ist dabei auf ungewöhnliche Verbrechen gestoßen. Ludwig Waldinger, Erster Kriminalhauptkommissar, Pressesprecher des Bayerischen Landeskriminalamtes erklärt wie Verbrechen heutzutage stattfinden und beantwortet gemeinsam mit Winfried Frey Fragen aus dem Publikum.


Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Mittwoch 13.11.2024; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Gauting: "Jüdisches Leben ein Jahr nach dem Massaker der Hamas" von Thies Marsen
Vortrag zum Themenschwerpunkt: "Jüdisches Leben ein Jahr nach dem Massaker der Hamas" von Thies Marsen

Der Vortrag von Thies Marsen (Moderator und Antisemitismusexperte des Bayerischen Rundfunks) zum Progrom vom 7. Oktober 2023 durch Terroristen der Hamas ist Teil des Themenschwerpunkts Jüdisch. Deutsch. Ganz normal.

Am 7. Oktober 2023 verübten Terroristen der Hamas und anderer palästinensischer Gruppen ein beispielloses Massaker an Menschen in Israel. Sie vergewaltigten, folterten, entführten, ermordeten Männer, Frauen und Kinder. Das Pogrom hat nicht nur Israel traumatisiert, sondern Jüdinnen und Juden weltweit, auch bei uns in Deutschland, für die der jüdische Staat stets auch eine Art Panic Room darstellte - ein Ort, an den man zur Not fliehen kann, wenn der Judenhass im eigenen Land zu stark wird. Doch nicht nur das Massaker selbst, auch die Reaktionen danach, insbesondere die mangelnde Empathie gegenüber den Opfern des Massakers, hat viele Jüdinnen und Juden erschüttert. Noch bevor Israel überhaupt militärisch auf den Angriff aus Gaza antworten konnte, wurde der jüdische Staat schon beschuldigt, für das Massaker selbst verantwortlich zu sein und einen Völkermord zu verüben. Gleichzeitig explodierte weltweit die Zahl der antisemitischen Vorfälle, wurden jüdische Menschen und Einrichtungen auch bei uns attackiert. Die Art der Kriegsführung der israelischen Armee sowie die rassistischen Ausfälle der in Teilen rechtsextremen israelischen Regierung, haben die Lage weiter verschärft. Über die aktuelle Situation, sowie Ursachen und Auswege und die besondere deutsche Verantwortung spricht der BR-Journalist Thies Marsen. Er beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit Rassismus, Antisemitismus, neonazistischer Gewalt, Rechtsterrorismus und der NS-Vergangenheit.

THIES MARSEN ist seit 1998 freier Mitarbeiter beim Hörfunk des Bayerischen Rundfunks und arbeitet dort als Reporter, Autor, Sprecher und Moderator. Zu seinen Themenschwerpunkten gehören der historische  Nationalsozialismus  und die aktuelle  extrem rechte Szene. So berichtete er für die ARD fünf Jahre lang vom  Prozess gegen die Terrorgruppe NSU. Für seine journalistische Arbeit wurde er mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem  Robert-Geisendörfer-Preis, der  Goldmedaille  beim  New York Radio Festival, dem  Wilhelm-von-Pechmann-Preis und dem Förderpreis des Lessing-Preises für Kritik.

bosco, Bürger- und Kulturhaus Gauting
Oberer Kirchenweg 1, 
82131 Gauting
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Donnerstag 14.11.2024; Uhrzeit: 19:30 Uhr
Germering: G-TOWN SLAM
G-TOWN SLAM
Der Poetry Slam in der Stadthalle Germering

Wortwitz, Emotion und unvergessliche Momente – willkommen zu G-Town-Slam, dem Poetry Slam in der Stadthalle Germering! Erleben Sie fantastische Bühnenpoet*innen aus ganz Deutschland sowie talentierte Sprachkünstler*innen aus der Region, die ihre selbstgeschriebenen Texte auf die Bühne tragen, um das Publikum zu begeistern.

Welcher Text bringt zum Nachdenken, welcher Auftritt zum Lachen, wer holt sich den Sieg? Seien Sie dabei und entscheiden Sie selbst. Ihr Applaus bestimmt mit, wer am Ende gewinnt.

Durch den Abend führen Ko Bylanzky und Mate Tabula. Wer selbst Lust hat, aufzutreten, schickt einfach eine E-Mail an: gtownslam@gmx.de

Stadthalle Germering
Landsberger Str. 39, 
82110 Germering
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 24.11.2024; Uhrzeit: 16:00 Uhr
Gilching: Talking Heads : Der Talk im bosco mit Stefan Berchtold
Talking Heads : Der Talk im bosco mit Stefan Berchtold

Die Gesprächsreihe "Talking Heads" hat es sich zum Thema gemacht, der Identität der Menschen in unserer schönen Region – in all ihrer Vielfalt und Unterschiedlichkeit – ein Stück näher zu kommen. Es ist ein Versuch, größere Ereignisse auf unser unmittelbares, kommunales Umfeld herunterzubrechen und so nationalen oder globalen Entwicklungen, Veränderungen und Krisen Gesichter zu geben.

Die Themen und Gesprächsgäste der einzelnen Talking Heads-Termine werden kurzfristig bekanntgegeben.

bosco, Bürger- und Kulturhaus Gauting
Oberer Kirchenweg 1, 
82131 Gauting
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 24.11.2024; Uhrzeit: 19:00 Uhr
Gauting: Philosophisches Café: "Autonomie" mit Prof. Joachim Kunstmann
Philosophisches Café: "Autonomie" mit Prof. Joachim Kunstmann
Selbstentfaltung und ihre  Schattenseiten.

In Philosophie und Religion – etwa im sogenannten "Sündenfall"  stößt der Mensch auf sich selbst. Nicht mehr die Einbindung in Tradition, Gemeinschaft und Herkunft bestimmt über mich, sondern die Entdeckung meiner Freiheit und Selbständigkeit. Wir sind autonom: wir bestimmen selbst über unser Leben, unsere Versorgung und unsere Ziele. Die fortgesetzte Individualisierung allerdings droht immer mehr in Isolation und Einsamkeit umzuschlagen. Welcher Weg aber führt zu einem guten Selbst-Bewusstsein?

Das Philosophische Café
Prof. Dr. Joachim Kunstmann lehrt Religionspädagogik an der Pädagogischen Hochschule in Weingarten. Vier Mal im Jahr lädt er in der Reihe Philosophisches Café ins bosco ein, um mit seinen Vorträgen, die sich mit unterschiedlichsten Fragen des Lebens beschäftigen, die Welt und die menschliche Existenz zu ergründen, zu deuten und zu verstehen. Das Publikum hat dabei die Möglichkeit aktiv mitzudiskutieren.

bosco, Bürger- und Kulturhaus Gauting
Oberer Kirchenweg 1, 
82131 Gauting
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Start: Samstag 30.11.2024; Uhrzeit: 14:00 Uhr
Ende: Donnerstag 30.11.2023
Holzkirchen: Wowo Habdank & Evi Keglmaier: Heilige Nacht
Wowo Habdank & Evi Keglmaier: Heilige Nacht

Seit über 100 Jahren ist Ludwig Thomas Weihnachtslegende aus dem bayerischen Advent nicht wegzudenken. Der gefragte Schauspieler Wowo Habdank leiht der Erzählung seine Stimme. Musikalisch begleitet wird er von Evi Keglmaier. Zuvor gibt es im KulturBistro Kaffee und Kuchen.

Das biblische Geschehen verlegte Ludwig Thoma ins tief verschneite Oberbayern. Auch hier sind, wie in Bethlehem, die Reichen abweisend und hartherzig. Einzig die einfachen Leute begreifen das Wunder der heiligen Stunde.

Eine Weihnachtslegende, die neben vielen anderen auch Oskar Maria Graf begeisterte: „Es mag mir vielleicht als Rührseligkeit ausgelegt werden, wenn ich gestehe, dass ich die ‚Heilige Nacht‘ beim Lesen so empfinde, als säße ich als Kind wieder daheim in der warmen Stube und sähe all das Göttliche dieser Legende so menschlich und geheimnisvoll, als wär’s etwas, das jedem von uns geschehen könnte.“

Der Münchner Wowo Habdank, der Schauspiel an der Hochschule der Künste in Bern studierte, ist ein erfolgreicher Theater- und Filmschauspieler sowie Hörspielsprecher. Zu sehen war er z.B. im Tatort, Hubert und Staller, Die Rosenheim-Cops, SOKO Linz, Der Kaiser von Schexing oder auch Tannbach. Beim Nockherberg-Singspiel stellte er von 2014 bis 2018 Anton Hofreiter dar.

Zum Oberbräu
Marktpl. 18, 
83607 Holzkirchen
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 07.12.2024; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Gauting: Rufus Beck - Supergute Tage
Rufus Beck: Supergute Tage - Eine multimediale Lesung mit Film und Musik

Supergute Tage oder Die sonderbare Welt des Christopher Boone. Eine berührender und doch immer wieder komischer Roman von Mark Haddon, der für die Bühne von Rufus Beck adaptiert wurde.

Christopher, 12 Jahre, Mathematikgenie und Autist (Asperger Syndrom), möchte gerne das Abitur machen. Doch das ist in einer Sonderschule nicht ganz einfach. Nach dem überraschenden Tod seiner Mutter lebt er bei seinem Vater, der sich liebevoll um ihn kümmert, aber von Gefühlen versteht Christopher nur sehr wenig. Darum kümmert er sich lieber um den Pudel der Nachbarin.
Als er eines Tages den Hund tot im Garten findet, beschließt er, ein Buch zu schreiben und den Mörder des Hundes zu finden. Bei seinen "Ermittlungen" stößt er auf ein Geheimnis seines Vaters, das seine kleine, heile Welt mehr als bedroht …

[…] Mit seiner warmen, dunklen Stimme nimmt Beck die Zuhörer mit in die sonderbare Welt des Christopher Boone, den der Autor Mark Haddon faszinierend anschaulich beschreibt. […] Dass sich Rufus Beck mit großer Sensibilität in die Psyche und Denkweise eines Autisten einfühlen kann, ist vom ersten Moment an zu spüren. […]
KARIN HEININGER

Text MARK HADDON
Musik PARVIZ MIR-ALI

bosco, Bürger- und Kulturhaus Gauting
Oberer Kirchenweg 1, 
82131 Gauting
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Mittwoch 11.12.2024; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Fürstenfeld: Dana von Suffrin - Nochmal von vorne
Dana von Suffrin
Nochmal von vorne
Literatur in Fürstenfeld

Was hält eine Familie zusammen, in der es nur Fliehkräfte zu geben scheint und alles darauf hinausläuft, dass etwas zu Bruch geht? Am Ende nur die eigene Geschichte. Dana von Suffrin hat einen virtuosen Roman über modernes jüdisches Leben zwischen München und Tel Aviv geschrieben.

Der Tod ihres Vaters und die Auflösung seiner Wohnung bringt für Rosa vieles in Bewegung, bei dem sie eigentlich froh war, dass es geruht hatte. Denn die Geschichte der Familie Jeruscher ist ein einziges Durcheinander aus Streitereien, versuchten oder gelungenen Fluchten, aus Sehnsüchten und enttäuschten Hoffnungen und dem vergeblichen Wunsch, irgendwo heimisch zu werden. Nun ist alles wieder da: die Erinnerungen an ihre irrwitzige Kindheit in den 90ern, an das Scheitern der Ehe der Eltern und die Verwandtschaft in Israel, aber auch ihre verschwundene ältere Schwester, mit der sie aus gutem Grund gebrochen hatte.

Kraftvoll und mit großartigem schwarzen Humor erzählt Dana von Suffrin von einer deutsch-jüdischen Familie, in der ein ganzes Jahrhundert voller Gewalt und Vertreibung nachwirkt – und von zwei Schwestern, die sich entzweien und wieder versöhnen, weil es etwas gibt, das nur sie aneinander verstehen.

Veranstaltungsforum Fürstenfeld .
Fürstenfeld 12,
82256 Fürstenfeldbruck
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Donnerstag 12.12.2024; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Gauting: Anna Veit & Michael Gumpinger
Anna Veit & Michael Gumpinger: Mond oder Stern - WeihnachtsFragen mit Musik

Von „Fly me to the moon“ über „Stars and the Moon“ bis hin zu den großen Klassikern aus der WeihnachtsKiste wird das betörende Duo an diesem Abend nach den Sternen greifen: garantiert kitschbefreit und gerade deshalb zu Herzen gehend.

Das Jahresende stellt uns mit seinem nahenden Weihnachtsfest auf einmal vor Atmosphären, Temperaturen und Fragen, die uns unterm Jahr niemals begegnen. In klirrend kalten, stechend schwarzen, sternklaren Nächten stehen wir dann da, der fünften Jahreszeit ausgeliefert, und müssen entscheiden. Weihnachten oder nicht, Geschenke oder nicht, Plätzchen oder nicht, Lametta oder nicht, Liebe oder nicht, Dunkel oder Licht, Mond oder Stern?
Poetisch und feinsinnig spüren die Sängerin Anna Veit und der Pianist Michael Gumpinger dem nach, wogegen man sich um Weihnachten herum einfach nicht wehren kann. Im Zentrum stehen Stimme, Kontrabass und Klavier und die ewige Suche der Menschen nach dem Himmel auf Erden. Zu hören gibt es Lieder von Gott und der Welt, Geschichten aus dem echten Leben und solche aus einem anderen, wunderlich und weihnachtlich, selbstironisch und sinnlich.

ANNA VEIT, Stimme, Kontrabass
MICHAEL GUMPINGER, Klavier

bosco, Bürger- und Kulturhaus Gauting
Oberer Kirchenweg 1, 
82131 Gauting
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Freitag 13.12.2024; Uhrzeit: 19:00 Uhr
Planegg: Peter Grandl liest aus Höllenfeuer
Peter Grandl
Höllenfeuer

Peter Grandls Thriller Höllenfeuer garantiert raffinierte, politisch-gesellschaftliche Gedankenspiele gepaart mit atemloser Spannung.

Ein verheerender Anschlag auf die Münchner U-Bahn fordert hunderte von Menschenleben. Während sich die Millionenstadt im Lockdown befindet, und die Welt entsetzt nach Deutschland blickt, beginnt die Arbeit der Generalbundesanwaltschaft. Ein Verdächtiger ist schnell gefunden, doch kann Erster Hauptkommissar Torge Prager auch dessen Schuld beweisen, ohne sich selbst schuldig zu machen? Und wird es weitere Anschläge geben?

Peter Grandls Polit-Thriller Turmschatten, für den er 2023 den Politikkrimipreis der Heinrich Böll Stiftung erhielt, wurde gerade als sechsteilige Serie mit hochkarätiger Besetzung verfilmt und soll noch dieses Jahr an den Start gehen.

Kupferhaus Planegg
Feodor-Lynen-Straße 5, 
82152 Planegg
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 21.12.2024; Uhrzeit: 19:30 Uhr
Germering: Pfarrer Rainer Maria Schießler
Pfarrer Rainer Maria Schießler
Heilige Nacht: Eine Weihnachtslegende nach Ludwig Thoma

Ludwig Thoma, der große Volksdichter, schrieb seine lyrisch-bayrische Weihnachtsgeschichte 1916 auf seiner geliebten ‚Tuften‘ überm Tegernsee. Die Verse erzählen schlicht und eben deshalb zu Herzen gehend die biblische Mär, wie sie wohl über Generationen am Heiligen Abend in den bäuerlichen Stuben zu hören war. Erinnerungen werden wach: an eine warme Stube, an Plätzchengeruch, an die Geborgenheit der Kinderjahre.

Gelesen wird Ludwig Thomas ursprüngliche Heilige-Nacht-Legende von dem bundesweit bekannten Münchner Stadtpfarrer und Bestsellerautor Rainer Maria Schießler. Dessen Sachbuch „Himmel, Herrgott, Sakrament“ wurde unlängst von Franz Xaver Bogner als erfolgreiche BR-Serie umgesetzt.

Die stimmungsvolle musikalische Begleitung kommt vom Dreigsang Geschwister Siferlinger und von Matthias Pürner an der Ziach.

Stadthalle Germering
Landsberger Str. 39, 
82110 Germering
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
© 2024 kultkomplott.de | Impressum
Nutzungsbedingungen & Datenschutzerklärung
KultKomplott versteht sich als ein unabhängiges, kulturelle Strömungen aufnehmendes und reflektierendes Portal.