• Suche nach Veranstaltungen
6 | Juni 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
26
27
28
29
30
Freitag 22.06.2018; Uhrzeit: 19:30 Uhr
Starnberg Bayrischer Hof: Stefanie Sargnagel in Starnberg
Stefanie Sargnagel in Starnberg

Liest aus „Statusmeldungen“
Eine Aphorismensammlung

Böse meine sie das eh nicht, eher als liebevolles Bashing, sagt St. Sargnagel, die mit bürgerlichem Namen Sprengnagel heißt.

Hotel Bayerischer Hof,
Bahnhofsplatz 12,
82319 Starnberg
Samstag 23.06.2018; Uhrzeit: 11:00 Uhr
Unterhaching: MOMO
MOMO
Ein Tanzstück für die ganze Familie
nach dem gleichnamigen Roman von Michael Ende
Idee, Inszenierung und Choreografie: Simone Erbeck

Eine spannende Geschichte von Zeit-Dieben und einem Kind, das den Menschen gestohlene Zeit zurückbringen möchte. Es tauchen graue Herren auf und rauben den Menschen ihre Zeit. Doch Zeit ist Leben, und Leben wohnt im Herzen. MOMO spürt die Kälte. Die Zeit steht still. Nichts bewegt sich mehr. Wird MOMO es schaffen die Zeit aus den Fängen der grauen Herren zu befreien und den Menschen das Leben zurückzubringen? 
Es tanzen die SchülerInnen der Musikschule Unterhaching und Neubiberg.
Der tänzerische Ausdruck wird mit Elementen aus dem klassischen Ballett sowie aus dem zeitgenössischem Tanz und dem Jazztanz gestaltet.
Die Musik unterstreicht die Handlung mit Stücken aus der gleichnamigen Filmmusik und mit Musik von Klassik bis zur Moderne und Pop.

Kubiz
Jahnstraße 1,
82008 Unterhaching
Sonntag 24.06.2018; Uhrzeit: 11:00 Uhr
Unterhaching: MOMO
MOMO
Ein Tanzstück für die ganze Familie
nach dem gleichnamigen Roman von Michael Ende
Idee, Inszenierung und Choreografie: Simone Erbeck

Eine spannende Geschichte von Zeit-Dieben und einem Kind, das den Menschen gestohlene Zeit zurückbringen möchte. Es tauchen graue Herren auf und rauben den Menschen ihre Zeit. Doch Zeit ist Leben, und Leben wohnt im Herzen. MOMO spürt die Kälte. Die Zeit steht still. Nichts bewegt sich mehr. Wird MOMO es schaffen die Zeit aus den Fängen der grauen Herren zu befreien und den Menschen das Leben zurückzubringen? 
Es tanzen die SchülerInnen der Musikschule Unterhaching und Neubiberg.
Der tänzerische Ausdruck wird mit Elementen aus dem klassischen Ballett sowie aus dem zeitgenössischem Tanz und dem Jazztanz gestaltet.
Die Musik unterstreicht die Handlung mit Stücken aus der gleichnamigen Filmmusik und mit Musik von Klassik bis zur Moderne und Pop.

Kubiz
Jahnstraße 1,
82008 Unterhaching
Montag 25.06.2018; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Landsberg Filmforum: Call me by your name
Call me by your name
Das romantische Drama basiert auf dem gleichnamigen Roman von André Aciman.

Italien, im Jahr 1983. Der 17-jährige Elio, jüdisch-amerikanischer Abstammung, verbringt den Sommer auf dem Landsitz seiner Eltern am Gardasee. Er stammt aus einer intellektuellen Familie und ist mehrsprachig aufgewachsen. Sein amerikanischer Vater ist Archäologe und forscht vor Ort über antike Skulpturen. Seine südländische Mutter begeistert sich für deutsche Literatur. Zu beiden pflegt Elio ein inniges Verhältnis. Elio vertreibt sich die Zeit mit Klavierspiel, liest viel und geht schwimmen. Er beginnt sich zu langweilen, bis seine Eltern den 24-jährigen Amerikaner Oliver bei sich aufnehmen. Der attraktive Student von der Ostküste ist ebenfalls jüdischer Abstammung und soll Elios Vater für einige Zeit bei der Forschungsarbeit assistieren. Elio wird von seinen Eltern gebeten, Oliver die Gegend zu zeigen. Schon bald freunden sich die beiden an. Die Presse bezeichnet den Film als den sinnlichsten der vergangenen Berlinale und sagt über den Regisseur - „Er hat ein außergewöhnliches Gespür dafür, zu observieren, was wir alle vom Leben wollen. Mit solch authentischen und berührenden Momenten dürfte der Film bald zum Kanon des queeren Kinos zählen, wie vor gut 10 Jahren „Brokeback Mountain“.

R: Luca Guadagnino – B: James Ivory, Luca Guadagnino – K: Sayombhu Mukdeeprom – M: Sufjan Stevens – D: Armie Hammer, Timothée Chalamet, Michael Stuhlbarg, Amira Casar, Esther Garrel, Victoire Du Bois – Italien, Frakreich, USA, L: 130 Min.
 
Stadttheater Landsberg
Schlossergasse 381 a
86899 Landsberg am Lech
Mittwoch 04.07.2018; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Weßling Pfarrstadl: Pride
KinoFilm:
Pride
GB 2014,
Regie: Matthew Warchus

Die britische Premierministerin Margaret Thatcher führt im Sommer 1984 einen erbitterten Kampf gegen die Gewerkschaft der Minenarbeiter, die gegen die Privatisierung und Schließung der Minen streiken. Da kommt Hilfe von unerwarteter Seite. Die Initiative "Lesbians and Gays Support the Miners" (LGSM) sammelt Geld, um die Streikkasse zu unterstützen. Doch die Nationale Union der Minenarbeiter hegt allerlei Vorurteile und will davon nichts wissen. Aber auch der lokale Anführer der Streikenden, Dai, ist begeistert und setzt sich für eine intensive Zusammenarbeit ein.

Pfarrstadl Weßling
Am Kreuzberg 5,
82234 Weßling
Mittwoch 01.08.2018; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Weßling Pfarrstadl: Moonrise Kingdom
KinoFilm:
Moonrise Kingdom
USA 2012,
Regie: Wes Andersen

1965, die Küste von New England: Der 12-jährige Pfadfinder Sam und die gleichaltrige Schülerin Suzy Bishop verlieben sich in einander. Sie schließen einen geheimen Pakt zusammen auszureißen und sich in die Wildnis abzusetzen. Suzys exzentrische Eltern machen sich große Sorgen und erbitten Hilfe bei den örtlichen Vertretern der staatlichen Institutionen. In dem Bestreben die Kinder wieder zu finden, beschließen Sams Pfadfinderlehrer, der Chef der örtlichen Polizei und die oberste Sozialarbeiterin des Ortes, die gesamte Stadt umzukrempeln.

Pfarrstadl Weßling
Am Kreuzberg 5,
82234 Weßling
KultKomplott versteht sich als ein unabhängiges, kulturelle Strömungen aufnehmendes und reflektierendes Portal.