Blickpunkt:
  • Suche nach Veranstaltungen
Dienstag 24.10.2017; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Gauting Bsoco: Holzheimer-Reihe "Ich und die Welt" (1)
Holzheimer-Reihe "Ich und die Welt" (1): Ganz so, wie ich bin

Johann Wolfgang von Goethe und Carl Gustav Jung
Sprecher: HANS JÜRGEN STOCKERL
"ICH UND DIE WELT" - NEUE LITERATURREIHE MIT GERD HOLZHEIMER
Die Lesbarkeit von Ich und der Welt
Nach wie vor ist in den Büchern ein Schatz der Menschheit aufgehoben, der Tag für Tag darauf wartet, gehoben zu werden. Dabei geht es nicht um eine wie immer geartete Bildung, schon gar nicht im formalen Sinne – es geht um uns, um unser Herz, um unsere Sinne, um unseren Verstand, und wie wir in dieser Welt stehen, und zu ihr. Ungebrochen ist die Literatur eine mögliche Instanz, im Spiegel anderer Lebensgeschichten, über unseren eigenen Lebenslauf nachzudenken, und im Buch nach Orientierung für eigene grundlegende Möglichkeiten zu suchen. Von der Lesbarkeit der Welt kommen wir zu unserer eigenen Person und wir von uns persönlich zur Welt.

„Person“, „Maske“, „Rolle“ sind alles Begriffe aus der Theatersprache, ohne die wir nicht auskommen in unserem Alltag. Jeder von uns übernimmt eine Rolle, zwangsläufig, es geht gar nicht anders; wir müssen sogar mehrere Rollen ausfüllen, auf privater, auf beruflicher, auf öffentlicher Ebene. Jeder von uns inszeniert sich, der eine mehr der andere weniger. Was aber ist, wenn man glücklich in die eigene Person hinein - gewachsen ist? Was ist dann? Dann muss man darüber hinauswachsen, über sich selbst hinaus, in ein Drittes, anderes.

Besucher dieser Abende brauchen die jeweilige Lektüre überhaupt nicht zu kennen. Worum es geht, wird kurz erörtert, einzelne Textpassagen werden vorgelesen. Unterhaltsames und Vergnügliches gehört selbstverständlich dazu. Wer nicht lachen kann, nimmt das Leben nicht ernst.

Verein Bosco
Oberer Kirchenweg 1
82131 Gauting
Mittwoch 25.10.2017; Uhrzeit: 19:30 Uhr
Gauting Kirchheim: Lesung mit Simon Strauss
Simon Strauss
"Sieben Nächte"

"Schließt die Augen und zerbrecht das Glas" -  Das Debüt des Jahres!

Es ist Nacht, ein junger Mann sitzt am Tisch und schreibt. Er hat Angst. Davor, sich entscheiden zu müssen. Für eine Frau, einen Freundeskreis, einen Urlaubsort im Jahr. Er hat Angst, dass ihm das Gefühl abhandenkommt. Dass er erwachsen wird. Doch ein Bekannter hat ihm ein Angebot gemacht: Sieben Mal um sieben Uhr soll er einer der sieben Todsünden begegnen. Er muss gierig, hochmütig und wollüstig sein, sich von einem Hochhaus stürzen, den Glauben und jedes Maß verlieren. Sieben Nächte ist ein Streifzug durch die Stadt, eine Reifeprüfung, die vor zu viel Reife schützen soll, ein letztes Aufbäumen im Windschatten der Jugend.
Simon Strauß erzählt von einem jungen Mann an der Schwelle, der alles aufbringt, um sich Gewohnheit und Tristesse zu verwehren. Er muss gierig, hochmütig und faul sein, neiden und wüten, Völlerei und Wollust treiben. Sich dem Leben preisgeben, um sich die Empfindung zu erhalten. Im Schutze der Nacht entwickelt er aus der Erfahrung der sieben Todsünden die Konturen einer besseren Welt, eines intensiveren Lebens.

Simon Strauss, geboren 1988 in Berlin, studierte Altertumswissenschaften und Geschichte in Basel, Poitiers und Cambridge. Hospitanzen und eine Gastdramaturgie am Theater. Mitorganisator des Jungen Salons in Berlin. 2017 promovierte er an der Humboldt-Universität zu Berlin mit einer althistorischen Arbeit über »Konzeptionen römischer Gesellschaft bei Theodor Mommsen und Matthias Gelzer«. Er lebt in Frankfurt, ist Redakteur im Feuilleton der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

Buchhandlung Kirchheim GmbH
Bahnhofstr. 30
82131 Gauting
Samstag 28.10.2017; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Gröbenzell Stockwerk: Sven Wortmann: organ meets film - Buster Keaton: Go west
Sven Wortmann: organ meets film - Buster Keaton: Go west

Im Rahmen der beliebten Konzertreihe „organ meets film“ wird die Stummfilmkomödie „Go West“ (dt. Titel „Der Cowboy“) aus dem Jahr 1925 von und mit Buster Keaton präsentiert. In dieser Westernparodie greift Keaton auch Motive von Chaplins Filmen auf. Vagabund Friendless heuert als Cowboy auf einer Rinderfarm an, ohne geringste Ahnung vom Umgang mit Tieren. Zwar scheint ihn die hübsche Tochter des Ranchbesitzers sympathisch zu finden, doch entwickeln sich zarte Liebesbande zwischen ihm und der jungen Kuh Brown Eyes. Als Brown Eyes mit dem Rest der Herde an den Schlachthof verkauft werden soll, ist Friendless verzweifelt. Um nicht von seiner geliebten Kuh getrennt zu werden, schleicht er sich in den Güterwaggon mit den Rindern. Die Situation eskaliert, als der Zug von den anderen Farmern angehalten wird und es zu einer wilden Schießerei kommt....

Während der Film auf der Großleinwand läuft, spielt der Organist Sven Wortmann auf der imposanten Harder-Völkmann-Orgel die Filmmusik. Film und Orgelmusik harmonieren in Perfektion. Das ist große Kunst, hier passt jeder Ton zu der gezeigten Szene. Eine absolut gelungene Mischung aus Filmvorführung und Orgelkonzert!

Stockwerk
Oppelner Straße 5
82194 Gröbenzell
Samstag 28.10.2017; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Gröbenzell Stockwerk: Sven Wortmann: organ meets film - Buster Keaton: Go west
Sven Wortmann: organ meets film - Buster Keaton: Go west

Im Rahmen der beliebten Konzertreihe „organ meets film“ wird die Stummfilmkomödie „Go West“ (dt. Titel „Der Cowboy“) aus dem Jahr 1925 von und mit Buster Keaton präsentiert. In dieser Westernparodie greift Keaton auch Motive von Chaplins Filmen auf. Vagabund Friendless heuert als Cowboy auf einer Rinderfarm an, ohne geringste Ahnung vom Umgang mit Tieren. Zwar scheint ihn die hübsche Tochter des Ranchbesitzers sympathisch zu finden, doch entwickeln sich zarte Liebesbande zwischen ihm und der jungen Kuh Brown Eyes. Als Brown Eyes mit dem Rest der Herde an den Schlachthof verkauft werden soll, ist Friendless verzweifelt. Um nicht von seiner geliebten Kuh getrennt zu werden, schleicht er sich in den Güterwaggon mit den Rindern. Die Situation eskaliert, als der Zug von den anderen Farmern angehalten wird und es zu einer wilden Schießerei kommt....

Während der Film auf der Großleinwand läuft, spielt der Organist Sven Wortmann auf der imposanten Harder-Völkmann-Orgel die Filmmusik. Film und Orgelmusik harmonieren in Perfektion. Das ist große Kunst, hier passt jeder Ton zu der gezeigten Szene. Eine absolut gelungene Mischung aus Filmvorführung und Orgelkonzert!

Stockwerk
Oppelner Straße 5
82194 Gröbenzell
Sonntag 29.10.2017; Uhrzeit: 11:00 Uhr
Germering Rossstall: Jazzfrühschoppen - Hot Dogs 4
Hot Dogs 4

Aus der legendären Kultband DIE HOT DOGS gründete der Frontmann und Sänger Wiggerl Niedermeier 1982 die „Munich Hot Four“  Nach seinem plötzlichen Tod formierte sich die Gruppe neu, um den einzigartigen HOT DOGS-Sound am Leben zu erhalten. Es entstand die neue bayerische Jazzband HOT DOGS 4.

Rossstall
Augsburger Straße 8
82110 Germering
Sonntag 29.10.2017; Uhrzeit: 14:30 Uhr
Gröbenzell: GRÖBENZELLER TANZNACHMITTAG
GRÖBENZELLER TANZNACHMITTAG

Alle Bürgerinnen und Bürger, die Freude am Tanzen haben, sind recht herzlich zum Gröbenzeller Tanznachmittag eingeladen. Der beliebte Tanznachmittag findet regelmäßig jeden 4. Sonntag im Monat statt. Für die musikalische Unterhaltung sorgt die Tanzband „Die Zwei“, mit Annemarie Fackler und Ernst Koban, die seit über 40 Jahren gemeinsam auf der Bühne stehen. Wie immer kümmert sich der Wirt im Freizeitzentrum mit Kaffee und Kuchen ums leibliche Wohl.

Saal im Freizeitzentrum,
Wildmoosstr. 36
82194 Gröbenzell
Montag 30.10.2017; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Landsberg Filmforum: VERTIGO – AUS DEM REICH DER TOTEN
VERTIGO – AUS DEM REICH DER TOTEN
Das große nekrophile Werk Alfred Hitchcocks ist ein Meilenstein der Filmgeschichte

Ein wegen Höhenangst aus dem Polizeidienst ausgeschiedener Detektiv verliebt sich in die neurotische Frau eines Schulfreundes, die er überwachen soll. Als sie sich von einem Kirchturm stürzt, fühlt er sich an ihrem Tode schuldig. Später begegnet er einer Doppelgängerin der Toten und muss schließlich feststellen, dass er einem Täuschungsmanöver zum Opfer gefallen ist. Hinter der perfekten, herausragend gespielten Kriminalgeschichte offenbart sich ein brillantes psychologisches Seelendrama, in dem es um Liebe geht, aber auch darum, wie Liebe durch die Obsessionen der Fantasie verhindert wird: ein Mann liebt seine Vorstellung einer Frau und versucht, sie danach zu gestalten. In der außergewöhnlichen Spannungsdramaturgie werden die Schichten und Widersprüche des inneren Seelenlebens der Hauptfigur subtil aufgedeckt.
R: Alfred Hitchcock – B: Alec Coppel, Samuel Taylor – K: Robert Burks – M: Bernard Herrmann – D: James Stewart, Kim Novak, Tom Helmore, Barbara Bel Geddes – USA 1958, L: 126 Min.

FILMFORUM im Stadttheater Landsberg
Schlossergasse 381
86899 Landsberg am Lech
Freitag 03.11.2017; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Unterschleißheim Bürgerhaus: Irish Music and Dance Night
Irish Music and Dance Night



Mit More Maids und der Summerstorm Dance Company

Keiner, der die More Maids live erlebt hat, kann sich ihrem Charme entziehen. Drei Frauen, drei Haarfarben, drei Typen – eine Musik!

Das Markenzeichen der Band ist der dreistimmige Gesang. Die Songs sind teils typisch irisch, teils haben sie Acoustic-Pop-Einflüsse, sind aber durchweg in der irischen Tradition des „Storytelling“ verwurzelt.

Die More Maids überzeugen jedoch nicht nur vokal, sie spielen auch ihre typisch irischen Instrumente meisterhaft und lassen zwischen den Liedern immer wieder mit flotten Stücken die Funken fliegen.

Barbara Hintermeier an der Fiddle beeindruckt auf der ganzen Linie, Marion Fluck setzt Glanzpunkte auf diversen Flöten, Whistles und Akkordeon und Barbara Coerdt unterstreicht das Ganze mit eindrucksvollem Bouzoukispiel. Zur Unterstützung werden sich die drei Maids Antonia Wernig mit ihrem irischen Dudelsack und Guido Plüschke an der Bodhrán auf die Bühne holen.

Alle Maids zusammen haben auf der Bühne einfach das gewisse Etwas an Ausstrahlung und Humor.

Dazu wird die Summerstorm Dance Company das Publikum mit irischem Tanz begeistern.

Bürgerhaus
Rathausplatz 1
85716 Unterschleißheim
Dienstag 07.11.2017; Uhrzeit: 19:00 Uhr
Puchheim PUC: Finnischer Filmabend
Finnischer Filmabend

"Was Männer sonst nicht zeigen - Geschichte aus der Finnischen Sauna" (FSK: 6 ).

Zum 10jährigen Jubiläum der Städtepartnerschaft Puchheim - Salo (Südfinnland) präsentiert der Deutsch-Finnische Club die finnische Doku-Dramödie "Was Männer sonst nicht zeigen" von Joonas Berghäll und Mika Hotakainen.

In der wohlingen Wärme der Sauna tauschen finnische Männer sowohl humorvolle als auch tiefgründige Lebensgeshichten aus kehren ihr
Innerstes nach außen. Im Mittelpunkt steht immer die Sauna. Die ist in Finnland wohl aus jedem Raum mit vier Wänden zu machen - auch Telefonzellen, alte Wohnwagen und Erntemaschinen sind bestens geeignet, um Menschen zusammen zu bringen. Mit Laien besetzt und auf analogem Filmmaterial gedreht, besticht der Film durch eine tolle Ästhetik, verstärkt Emotionen durch wundervoll komponierte Musik und hallt lange nach. In Skandinavien wurde der Film zum Publikumsliebling. "Der beste Saunafilm, den es je geben wird" schreibt Variety, das bekannte Branchenblatt der Unterhaltungsindustrie.

Puchheimer Kulturcentrum PUC
Oskar-Maria-Graf-Straße 2
82178 Puchheim
Dienstag 07.11.2017; Uhrzeit: 19:30 Uhr
Gröbenzell: GESPENSTERGESCHICHTEN
GESPENSTERGESCHICHTEN
Nächtliche Lesung im Heimat- und Torfmuseum

Die Lesung der gruseligen Geschichten aus der näheren und weiteren Umgebung unserer Heimatgemeinde findet im „nächtlichen“ Museum statt. Ein stimmungsvoller Leseabend wird garantiert.

Heimat- und Torfmuseum
im 2. OG der Alten Schule (Lift)
82194 Gröbenzell
Mittwoch 08.11.2017; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Fürstenfeld: Axel Hacke
Literatur in Fürstenfeld
Axel Hacke
Die Tage, die ich mit Gott verbrachte

Schon immer, so Axel Hacke, sei Gott für ihn ein melancholischer alter Herr gewesen, der etwas Großes schaffen wollte, doch einsehen muss, dass ihm nicht wiedergutzumachende Fehler unterlaufen sind. In „Die Tage, die ich mit Gott verbrachte“ schildert Hacke seine Begegnung mit diesem Schöpfer. Gott ist unglücklich über die Unvollkommenheit des eigenen Werks und sucht nun ausgerechnet bei den Menschen Trost. Eine so großartige wie versponnene Geschichte voll seltsamster Ereignisse, heiter und sehr ernst zugleich.
   
Weil jeder Abend mit diesem Autor eine Wundertüte verschiedenster Geschichten ist, trifft man hier nicht nur Gott, sondern auch den weißen Neger Wumbaba, den kleinen König Dezember und den traurigen Kühlschrank Bosch. Man begegnet Paola, der Ehefrau des Erzählers, und Luis, seinem Sohn – und (weil vieles von dem, was Hacke vorträgt, aus dem eigenen Leben stammen könnte) vielleicht sogar sich selbst.

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12
82256 Fürstenfeldbruck
Freitag 10.11.2017; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Landsberg: Apropos: Ethel Rosenberg und Mata Hari - Szenische Lesung
Apropos: Ethel Rosenberg und Mata Hari
Szenische Lesung mit Bettina Mittendorfer

Vergessene, Unbekannte, Querdenker und Querulanten – Bettina Mittendorfer widmet sich in ihren literarischen Bühnenprogrammen den Unbeugsamen. In ihrem neuen Programm hat sich die Schauspielerin zweier Frauen angenommen, die als „Künstlerinnen“ zum Spielball politischer Machtinteressen wurden: Ethel Rosenberg und Mata Hari. Beide Frauen wurden der Spionage beschuldigt und verurteilt.
Ethel Rosenberg kam im September 1915 in New York zur Welt. In Armut aufgewachsen, träumte sie davon, eine berühmte Sängerin zu werden. Doch nicht als Opernstar wurde sie letztlich bekannt, sondern als unbeugsame Kommunistin, die in der Zeit des Kalten Krieges gemeinsam mit ihrem Ehemann Julius 1953 wegen Spionage auf dem elektrischen Stuhl hingerichtet wurde. Verraten von ihrem eigenen Bruder.
Mata Hari wurde 1876 im holländischen Leeuwarden als Margaretha Geertruida Zelle geboren. Ihr Künstlername klingt nach Abenteuer, Erotik und Exotik. Sie schockierte und faszinierte mit ihren Nacktauftritten die feine Gesellschaft von Paris, Monte Carlo und Berlin. Nur wenige Jahre später ließ die Begeisterung für ihren exotischen Tanz nach, und ihr Kampf ums finanzielle Überleben begann. Mata Hari verdingte sich im Ersten Weltkrieg als Doppelagentin für Deutschland und Frankreich. Sie wurde zur Marionette konkurrierender Geheimdienste und starb am 15. Oktober 1917 durch ein französisches Erschießungskommando.
Bettina Mittendorfer liest aus den Büchern von Stefana Sabin und Christine Lüders. Daneben wird Bertolt Brecht gesungen und zitiert, der ebenfalls vor dem „Komitee für unamerikanische Umtriebe“ aussagen musste. Musikalisch wird Bettina Mittendorfer von Florian Burgmayr begleitet.
Es liest Bettina Mittendorfer
Musik Florian Burgmayr
Dieser Abend wird unterstützt von der Familie Holzmann und unserem Förderverein TILL. Unter dem Motto „THT - Theater Hat Tutoren“ fördern beide seit Jahren die Gastspiele von Bettina Mittendorfer. Das Stadttheater Landsberg bedankt sich ganz herzlich beim Vorstand von TILL und der Familie Holzmann für diese langjährige Unterstützung.

Landsberg Stadttheater
Schlossergasse 381 a
86899 Landsberg am Lech
Samstag 11.11.2017; Uhrzeit: 20:30 Uhr
Fürstenfeld: Noche Latina
Noche Latina
Tanzparty

Karibikrhythmen, entspanntes Urlaubsfeeling, pure Lebensfreude! Die 24. Noche Latina verspricht nicht nur eingefleischten Latinos einen unvergesslichen Abend mit Tanz, Musik und Show. Zu Beginn ist Gelegenheit, sich bei einem 20-minütigen Salsa-Tanzkurs mit Tanzlehrer Ruben Chagas Diaz einzustimmen. Der bekannte DJ David Munoz sorgt mit seinem Mix aus Salsa, Bachata, Merengue, Reggaeton und Latin-Rock für Partystimmung bis tief in die Nacht. Freuen darf man sich zudem auf eine packende Mitternachts-Show!

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12
82256 Fürstenfeldbruck
Sonntag 12.11.2017; Uhrzeit: 11:00 Uhr
Germering Rossstall: oTunes Big Band
oTunes Big Band

Der Sound einer Bigband ist etwas besonderes. Deshalb musiziert die oTunes Bigband Ihnen gewiss ein Lächeln ins Gesicht. Lassen Sie sich von unserem abwechslungsreichen Programm aus Swing/Latin/Funk begeistern und kommen Sie mit auf eine musikalische Reise.

Rossstall
Augsburger Straße 8
82110 Germering
Sonntag 12.11.2017; Uhrzeit: 17:00 Uhr
Gauting Bosco: Tee bei Sabine: Sylvia Krauss-Meyl, Historikerin
Tee bei Sabine: Sylvia Krauss-Meyl, Historikerin

Mit dem, was Politiker der Nachwelt hinterlassen, kennt Sylvia Krauss-Meyl sich aus: bis Ende vergangenen Jahres war sie Archivdirektorin im Bayerischen Hauptstaatsarchiv. Seit Jahresbeginn hat die Historikerin sich selbständig gemacht mit einer "Agentur für Privatarchive". Beim Tee erfahren wir mehr über ihre Arbeit.
Mit dem, was Politiker der Nachwelt hinterlassen, kennt Sylvia Krauss-Meyl sich aus: bis Ende vergangenen Jahres war sie Archivdirektorin im Bayerischen Hauptstaatsarchiv. Dort leitete sie die Abteilung für Nichtstaatliches Archivgut und nahm das Referat für Politikernachlässe und Adelsarchive wahr. Von 2007 bis 2010 war sie zusätzlich für die Bayerische Akademie der Wissenschaften als Leitung des Akademiearchivs tätig, wo sie Im Jahr  2009 die Ausstellung zum 250. Akademie-Jubiläum kuratierte. 2010 erhielt sie die silberne Verdienstmedaille der Akademie der Wissenschaften.
Darüberhinaus ist Sylvia Krauss-Meyl Autorin zahlreicher historischer Bücher, darunter „Das Enfant terrible des Königshauses. Maria Leopoldine, Bayerns letzte Kurfürstin“ oder „Das Oktoberfest. Zwei Jahrhunderte Spiegel des Zeitgeists“.
Seit Jahresbeginn hat die Historikerin sich selbständig gemacht mit einer "Agentur für Privatarchive". Sie bietet Vermittlung, Beratung, Begutachtung und Organisation von privaten Nachlässen, Familien- und Adelsarchiven an.

Verein Bosco
Oberer Kirchenweg 1
82131 Gauting
Sonntag 12.11.2017; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Gauting Bosco: Philosophisches Café: "Macht und Ohnmacht" mit Prof. Joachim Kunstmann
Philosophisches Café: "Macht und Ohnmacht" mit Prof. Joachim Kunstmann

Soll man die Macht dem Stärksten überlassen oder auf Gewaltenteilung setzen? Wie verhalten sich dann jeweils Macht, Gerechtigkeit und Verantwortung? Macht kann faszinieren, aber auch in Gewalt umschlagen. Und sie kann, wie die Moderne zeigt, auswandern in die anonymen Strukturen von Geldwirtschaft, Produktionstechnik und Steigerungsimperativen. Dann aber produziert sie ohnmächtige Individuen, die sich vor die Frage gestellt sehen: was gibt uns die Macht über unser Leben zurück?

Verein Bosco
Oberer Kirchenweg 1
82131 Gauting
Mittwoch 15.11.2017; Uhrzeit: 18:30 Uhr
Gröbenzell: LESUNG MIT SIMONA MORANI
LESUNG MIT SIMONA MORANI
Ziemlich alte Helden

In einem Bergdorf in der italienischen Provinz treffen sich seit vierzig Jahren fünf alte Männer täglich in der Bar „La Rambla“. Sie trinken Schnaps, qualmen (unerlaubt) Zigaretten und der 96-jährige Gino, der so gut wie blind ist, fährt noch täglich eine kleine Runde auf seiner „Ape“ durchs Dorf. Obwohl gerade ein guter Freund gestorben ist, trotzen die Alten dem Tod mit Humor und Starrsinn. Als ein junger Polizist ins Dorf kommt und die Greise nicht nur zur Ordnung aufruft, sondern sie auch möglichst schnell in das frisch gebaute Altersheim umquartieren möchte, haben sie nur eins im Sinn: dem Grünschnabel zeigen, dass sie im Dorf die älteren Rechte haben …

Gemeindebücherei,
Rathausstr. 1
82194 Gröbenzell
Mittwoch 15.11.2017; Uhrzeit: 19:00 Uhr
Puchheim PUC: Talk im PUC
Talk im PUC

Die Leitung des Kulturamtes Puchheim bittet Künstler und Veranstalter aus dem Programm des 1. Halbjahres 2018 auf die Bühne im PUC. Dort auf dem roten Sofa erzählen sie von ihren vorhaben und geben Einblicke in ihre Kunst. Eine musikalische Talkshow mit Ausschnitten aus dem neuen Kulturprogramm.

Puchheimer Kulturcentrum PUC
Oskar-Maria-Graf-Straße 2
82178 Puchheim
Mittwoch 15.11.2017; Uhrzeit: 19:30 Uhr
Neubiberg Haus für Weiterbildung: Tatort Tegernsee: Schwarzwasser
Autorenlesung mit Andreas Föhr
Tatort Tegernsee: Schwarzwasser

Als Clemens Wallner, Chef der Kripo Miesbach, erfährt, man habe die Leiche eines alten Mannes gefunden, bleibt ihm fast das Herz stehen: Seit Stunden ist sein Großvater Manfred nicht zu erreichen.

Am Tatort angekommen, stellt der Kommissar erleichtert fest, dass Manfred wohlauf ist. Er und Polizeiobermeister Leonhardt Kreuthner haben den Toten – Klaus Wartberg – entdeckt. Am Tatort findet sich auch eine verstörte junge Frau, die die Tatwaffe in der Hand hält. Hat sie Wartberg ermordet? Schon bald stellt sich heraus, dass der Tote gar nicht tot sein dürfte. Ihn hat es nie gegeben. Seine Papiere sind Fälschungen, sein Lebenslauf ist frei erfunden, Freunde oder Familie gibt es nicht. Wer also war das Mordopfer? Was verbindet ihn mit der jungen Frau? Und warum musste er eine andere Identität annehmen?

Der siebte Fall führt das ungleiche Ermittlerduo Wallner und Kreuthner ins Jahr 1996 zum Fall um die pleitegegangene Immobilienfirma „Schwarzwasser“ in Berlin. Krimi-Fans dürfen sich auf Hochspannung vom Feinsten, einen intelligenten Plot und Föhrs trockenen Humor freuen.

Andreas Föhr, Jahrgang 1958, gelernter Jurist, schreibt seit 1991 Drehbücher für das Fernsehen, unter anderem für „SOKO 5113“, „Ein Fall für zwei“ und „Der Bulle von Tölz“. Für sein Debüt „Der Prinzessinnenmörder“ wurde er mit dem Friedrich-Glauser-Preis geehrt.

Haus für Weiterbildung
Rathausplatz 8
85579 Neubiberg
Donnerstag 16.11.2017; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Fürstenfeldbruck Stadtbibliothek: Autorenlesung mit Isabel Schupp
„Die Nacht bringt dir den Tag zurück : Leben und Abschied meiner Tochter“
Autorenlesung mit Isabel Schupp


„Was ist Schicksal? Wie kann ich trotz Leid glücklich sein? Wie finde ich Hoffnung in der Verzweiflung?“ Nur neun Jahre ist Pauline alt, doch sie muss sich Fragen stellen, auf die selbst Erwachsene meist keine Antwort finden. Ihre Diagnose: Leukämie. Gemeinsam mit ihrer Familie kämpft sie gegen den Krebs an, durchlebt Freude und Hoffnung ebenso wie Schmerz, Angst und Mutlosigkeit. Schließlich beginnt sie zu schreiben, in der Hoffnung, später als Gesunde, andere Kinder und Jugendliche ermutigen zu können. Doch Pauline wird nicht wieder gesund, 2006 stirbt sie im Alter von nur 16 Jahren.

Isabel Schupp, Paulines Mutter, berichtet in ihrem Buch von Paulines Krankheitsjahren, von Angst und Ermutigung, von der Suche nach dem Sinn des Lebens und der Frage nach dem Schicksal, von unser aller Sterblichkeit. Sie lässt auch Pauline durch Gedichte und Tagebucheinträge zu Wort kommen, die in Thomas Riedelsheimers respektvollen Filmdokumentation „Seelenvögel“ neben zwei anderen  Kindern auf ihrem letzten Weg begleitet wurde.

„Es ist ein ungemein emotionales Buch, das mich als Leserin sofort mit hineinzieht in das Hoffen, Bangen, Verzweifeln, Wüten, Klagen, den Schmerz, die Liebe und den Frieden und die Stille, die immer dann möglich erscheinen, wenn nur der Augenblick als bewusst gelebter Moment in den Fokus der Aufmerksamkeit gerät.“
(Ursula Richard in „Buddhismus Aktuell“, 2014)

Isabel Schupp absolvierte die Ausbildung zur professionellen Schauspielerin und Sprecherin an der Neuen Münchner Schauspielschule, ist heute Schauspieldozentin und leitet Seminare für Rhetorik, Stimmbildung, Bühnenpräsenz, Sprachgestaltung und Rollenspiel. Seit dem Tod ihrer Tochter ist sie ausgebildete Trauerbegleiterin, Leiterin der offenen Trauergruppe „Verwaiste Eltern und Geschwister München e.V.“ sowie des Instituts „Blauer Falter – Seminare für Trauernde“. Ihre Vorträge über Kommunikation in Medizin und Hospizarbeit hält sie bundesweit, außerdem bietet sie Kurse zum Thema Stressmanagement und Burnout-Prävention.

Stadtbibliothek in der Aumühle
Bullachstr. 26, Fürstenfeldbruck
Freitag 17.11.2017; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Unterschleißheim Bürgerhaus: Maria, Luther und die Liebe
Maria, Luther und die Liebe
Musikalische Lesung mit Monika Drasch & Freunden

Monika Drasch [Gesang, Grüne Geige, Dudelsack, Flöten]
Georg Glasl [Zither]
Sebastian Myrus [Bariton]
Gerd Holzheimer [Poet und Erzähler]


Luther ein Marienfan? Im katholischen Bayern ist vieles möglich.

Eine aufrührerische musikalisch-literarische Spurensuche mit Gesang, Zither, Geige, Dudelsack und mehr: Bayerisches Liebeslied, protestantisch-protestlerisches Kirchenlied, herrliche alpenländische Marienlieder und neutönende Landler auf der Psalter Zither.

Am Anfang war das Wort. Doch das gesungene Wort ist das schönste. „Hier steh ich und kann nicht anders“, sagt Luther in Augsburg. „Die schönen Marienbilder – man muss sie einfach singen“, sagt Monika Drasch.

Mit dem Zitherklang von Georg Glasl dem Himmel ein wenig näherkommen, das versuchen Monika Drasch & Freunde. Und als Ablass gibt’s einen Jodler. Wortlos. Stark. Verbindend.

Bürgerhaus
Rathausplatz 1
85716 Unterschleißheim
Donnerstag 23.11.2017; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Gröbenzell: LESUNG MIT FELIX LEIBROCK
LESUNG MIT FELIX LEIBROCK
Pater Browns Erbe oder: Warum die Kirche Krimis braucht

Pater Brown ist ein katholischer Pfarrer, der Kriminalfälle löst. Geschaffen hat die Figur der englische Autor Gilbert Keith Chesterton. In Deutschland ist Pater Brown berühmt geworden durch Heinz Rühmann und Ottfried Fischer. Pfarrer, die Kriminalfälle lösen? Geht das? Oder ist das eine Spinnerei? Dann soll es ja noch Pfarrer geben, die schreiben Krimis. Haben Pfarrer nichts anderes zu tun? Oder sind sie vielleicht, in dem sie sich dem Bösen und dem Verbrechen zuwenden, genau dort, wo sie hingehören?
Felix Leibrock, Leiter des Evang. Bildungswerks München, wurde von der Süddeutschen Zeitung als „Krimi-Pfarrer“ tituliert. Er ist Krimiautor und Polizeiseelsorger. Felix Leibrock nimmt Sie mit auf eine Reise durch die Krimigeschichte und stellt Ihnen seinen aktuellen Krimi „Schattenrot“ vor.

Zachäuskirche,
Rathausstr. 6
82194 Gröbenzell
Donnerstag 23.11.2017; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Gauting Bosco: Holzheimer-Reihe "Ich und die Welt" (2)
Holzheimer-Reihe "Ich und die Welt" (2): Leben wie der Grüne Heinrich
Gottfried Keller und Peter Handke
Sprecher: Caroline Ebner
 
2. Leben wie der Grüne Heinrich: Gottfried Keller und Peter Handke
Mit dem Grünen Heinrich schafft Keller den vielleicht bedeutendsten Bildungsroman nach Goethes Wilhelm Meister. Wie sehr Keller auf Goethe Bezug nimmt, was vor allem das Wesen des künstlerischen betrifft, zeigt diese Passage aus dem Grünen Heinrich: „Denn wie es mir scheint, geht alles richtige Bestreben auf Vereinfachung, Zurückführung und Bereinigung des scheinbar Getrennten und Verschiedenen auf einen Lebensgrund, und in diesem Bestreben das notwendige und Einfache mit Kraft und Fülle und in seinem ganzen Wesen darzustellen, ist Kunst; darum unterscheiden sich die Künstler nur dadurch von den anderen Menschen, dass sie das Wesentliche gleich sehen und es mit Fülle darzustellen wissen, während die anderen dies wieder erkennen müssen und darüber erstaunen, und darum sind auch alle die keine Meister, zu deren Verständnis es einer besonderen Geschmacksrichtung oder einer künstlichen Schule bedarf.“
Der Grüne Heinrich blieb 1855 bei seinem Erscheinen ohne größere Beachtung – erst Paul Heyse brachte den bereits 52-jährigen und zu der Zeit als Züricher Stadtschreiber tätigen Schweizer wieder ins Bewusstsein der deutschsprachigen Literatur-Welt zurück. Zu Lebzeiten Kellers wurden von dem Roman 1000 Exemplare verkauft. Möchte noch jemand vom Kulturpessimismus unserer Zeit sprechen?
In Peter Handkes Roman Der kurze Brief zum langen Abschied wird dem Ich-Erzähler allerdings von seiner amerikanischen Freundin Claire vorgeworfen, er wolle ja noch immer – und das im Amerika des 20. Jahrhunderts – so leben wie der Grüne Heinrich, „so gemütlich wie er nach und nach erleben“. Dieser Mann will also auch noch die Brechung von Fiktion und Wirklichkeit ignorieren, wie sie im Grünen Heinrich selbst schon angelegt ist. Dennoch, die Vision bleibt, und zwar als Vorstellung „einer anderen Zeit, in der man noch glaubte, dass aus einem nach und nach ein andrer werden müsse und dass jedem einzelnen die Welt offenstehe“. Immer wieder möchte man so leben, wie in dem Buch, das man gerade liest, gelebt wird.

Verein Bosco
Oberer Kirchenweg 1
82131 Gauting
Freitag 24.11.2017; Uhrzeit: 11:00 Uhr
Gröbenzell: GRÖBENZELLER BÜCHERTAGE – BOOK SLAM
GRÖBENZELLER BÜCHERTAGE – BOOK SLAM

Katja Neukamm (Moderation)
Schon mal was von Book Slam gehört? Book Slam ist eine Art Wettstreit der Bücher. Bei diesem Wettbewerb werden dem Publikum Bücher vorgestellt. Es geht flott zu: Für die Präsentation steht ein
Zeitraum von maximal drei Minuten zur Verfügung. Das Publikum fungiert als Jury und das Buch mit der besten Note wird zum Siegerbuch gekürt.
Katja Neukamm ist Leiterin der Stadtbibliothek Hasenbergl und blickt auf eine langjährige Erfahrung in der Veranstaltungsarbeit für Kinder und Jugendliche zurück.

Gemeindebücherei
Rathausstraße 1,
82194 Gröbenzell
Samstag 25.11.2017; Uhrzeit: 19:30 Uhr
Puchheim PUC: Kathreintanz
Kathreintanz

Der Volkstanzkreis Puchheim besteht heuer seit 30 Jahren. Darum feiern wir auch diesmal unseren schon traditionellen Kathreintanz mit der bekannten Passauer Volkstanzmusik. Von Polka, Walzer, einfache Volkstänze bis zu Landler und Babenhauser Francaise reicht das breitgefächerte Programm. Durch den Abend führt der bewährte Tanzleiter Günther Kemnitzer.

Puchheimer Kulturcentrum PUC
Oskar-Maria-Graf-Straße 2
82178 Puchheim
Sonntag 26.11.2017; Uhrzeit: 14:30 Uhr
Gröbenzell: GRÖBENZELLER TANZNACHMITTAG
GRÖBENZELLER TANZNACHMITTAG

Alle Bürgerinnen und Bürger, die Freude am Tanzen haben, sind recht herzlich zum Gröbenzeller Tanznachmittag eingeladen. Der beliebte Tanznachmittag findet regelmäßig jeden 4. Sonntag im Monat statt. Für die musikalische Unterhaltung sorgt die Tanzband „Die Zwei“, mit Annemarie Fackler und Ernst Koban, die seit über 40 Jahren gemeinsam auf der Bühne stehen. Wie immer kümmert sich der Wirt im Freizeitzentrum mit Kaffee und Kuchen ums leibliche Wohl.

Saal im Freizeitzentrum,
Wildmoosstr. 36
82194 Gröbenzell
Donnerstag 30.11.2017; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Gröbenzell Stockwerk: Lesung Axel Hacke
Axel Hacke: Die Tage, die ich mit Gott verbrachte

Schon immer, sagt Axel Hacke, sei Gott für ihn ein melancholischer alter Herr gewesen, der etwas Großes schaffen wollte, doch einsehen muss, dass ihm nicht wieder gut zu machende Fehler unterlaufen sind. In „Die Tage, die ich mit Gott verbrachte“ schildert Hacke seine Begegnung mit diesem Schöpfer, der unglücklich ist über die Unvollkommenheit des eigenen Werks, nun aus seiner Einsamkeit flieht und ausgerechnet bei den Menschen Trost sucht: eine so großartige wie versponnene Geschichte voll seltsamster Ereignisse, heiter und sehr ernst zugleich – ganz das Richtige für unsere Zeiten, in denen eine Hacke-Lesung sowieso nie schaden kann. Weil jeder Abend mit diesem Autor eine Wundertüte voll verschiedenster Geschichten ist, trifft man hier nicht nur Gott, sondern auch den weißen Neger Wumbaba, den kleinen König Dezember und den traurigen Kühlschrank Bosch, man hört Weltbetrachtungen aller Art aus dem „Kolumnistischen Manifest“, man begegnet Paola, der Ehefrau des Erzählers, und Luis, seinem Sohn – und (weil vieles von dem, was Hacke vorträgt, aus dem eigenen Leben stammen könnte) vielleicht sogar sich selbst.

Axel Hacke wurde 1956 in Braunschweig geboren und lebt heute als Schriftsteller und Journalist in München. Von 1981 bis 2000 arbeitete er als Reporter und „Streiflicht“-Autor bei der Süddeutschen Zeitung, für deren Magazin er bis heute unter dem Titel „Das Beste aus aller Welt“ seit Jahren eine viel gelesene Alltagskolumne schreibt. Seine journalistische Arbeit wurde mit vielen Preisen ausgezeichnet: Joseph-Roth-Preis (1987), Egon-Erwin-Kisch-Preis (1987 und 1990) und Theodor-Wolff-Preis (1990). Hackes Bücher, zu denen mehrere Bestseller („Der kleine Erziehungsberater“, „Der kleine König Dezember“, die Wumbaba-Trilogie) gehören, wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt.

Stockwerk
Oppelner Straße 5
82194 Gröbenzell
Sonntag 03.12.2017; Uhrzeit: 11:00 Uhr
Germering Rossstall: Occam-Street-Footwarmers
Occam-Street-Footwarmers

Die Occam-Street-Footwarmers wurden 1953 in München-Schwabing von einigen nach Jazz verrückten Musikern gegründet. Ein Konzert der Occam-Street-Footwarmers ist immer ein Ereignis.

Rossstall
Augsburger Straße 8
82110 Germering
Sonntag 03.12.2017; Uhrzeit: 19:00 Uhr
Landsberg: Conny Glogger und der munich brass connection
Bayerische Weihnacht
Ein literarisch-musikalisches Adventsprogramm
Mit Conny Glogger und der munich brass connection

„Bayerische Weihnacht“: Unter diesem Titel gestaltet die munich brass connection gemeinsam mit der Moderatorin und Schauspielerin Conny Glogger einen stimmungsvollen, literarisch-musikalischen Abend im Advent. Conny Glogger, unter anderem bekannt durch die „Blaue Couch“ auf Bayern 1, trägt mit ihrem sympathischen oberbayerischen Dialekt weihnachtliche Geschichten, Anekdoten und Gedichte vor – besinnliche und humorvolle Texte zum Nachdenken, Staunen und Schmunzeln. Die munich brass connection begleitet und umspielt die Texte mit bayerischer Weihnachtsmusik, traditionellen Alphornklängen und atmosphärisch dichter Musik für Blechbläser, unter anderem von Hans Kröll.
Es liest: Conny Glogger
munich brass connection: Konrad Müller: Trompete, Hannes Oblasser: Trompete, Matthias Krön: Horn, Sebastian Sager: Posaune, Fabian Heichele; Tuba

Landsberg Stadttheater
Schlossergasse 381 a
86899 Landsberg am Lech
Mittwoch 06.12.2017; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Unterschleißheim Bürgerhaus: Irish Christmas
Irish Christmas

Weihnachten ist in Irland ein fröhliches, aber auch stimmungsvolles Fest in großer Familien- und Freundesrunde mit viel Musik, Tanz und Gesang, bei dem sowohl die Türen als auch die Herzen weit offenstehen. Dazu passend ist Irish Christmas ein Abend mit mitreißender Instrumentalmusik, Gesang und der berühmten irischen Tanzfreude. Die Show ist zugleich eine Reise in die irische Vergangenheit, zurück zu den alten Weihnachtstraditionen der Grünen Insel, aber auch ein Einblick in die irischen Weihnachtsbräuche der Gegenwart.

Die Show beginnt mit einer dieser Traditionen, der Kerzenzeremonie. Die zu Heiligabend ins Fenster gestellte brennende Kerze soll ein Willkommenslicht für Maria und Joseph sein, deren Suche nach einer Herberge in Bethlehem man mit diesem Brauch gedenkt. Danach stellen Tänzer, Sänger und Instrumentalisten in 26 Szenen Bräuche zum Fest vor, das im Irischen oder Gälischen „Nollaig“ heißt. Atemberaubende Stepptänze bieten temporeiche Abwechslung. Einlagen wie der Auftritt zweier Tänzer in einem weißen Pferdekostüm [Pferde stehen in der keltischen Religion mit vielen Gottheiten in Verbindung] oder der Besentanz verbinden feierliche Momente mit Humor.

Bürgerhaus
Rathausplatz 1
85716 Unterschleißheim
Sonntag 10.12.2017; Uhrzeit: 18:00 Uhr
Fürstenfeld: Naturwunder Erde - Eine Weltreise voller Bilder, Erlebnisse und Musik
Naturwunder Erde
Eine Weltreise voller Bilder, Erlebnisse und Musik
Multimediashow

In seiner aktuellen multimedialen Fotoshow nimmt Fotograf Markus Mauthe das Publikum mit auf eine Reise zu den beeindruckendsten Naturlandschaften der Erde. Ziel des Projektes ist es, exemplarisch alle relevanten Lebensräume im Wasser, Wald, Grasland und Gestein sowie deren Verflechtungen untereinander zu zeigen. Zweieinhalb Jahre bereiste Mauthe im Auftrag der Umweltschutzorganisation Greenpeace die Welt. Er fing die tanzenden Nordlichter über Kanadas Nadelwäldern ein, zeigt Gletscher, Eisbären und Walrosskolonien Spitzbergens, porträtiert wundersame Kalkskulpturen der ägyptischen Weißen Wüste und heftet sich an die Hufe und Pfoten wilder Tiere in der Serengeti. Neben fundiertem Fachwissen präsentiert der Fotograf authentische Geschichten, haarsträubende Grenzerfahrungen und bewegende Begegnungen mit Mensch und Tier. Untermalt wird die packende Weltreise durch eigens komponierte Musikpassagen von Kai Arend.

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12
82256 Fürstenfeldbruck
Dienstag 12.12.2017; Uhrzeit: 17:30 Uhr
Gröbenzell: WEIHNACHTSLIEDER SINGEN
WEIHNACHTSLIEDER SINGEN

Der Interessenverein Gröbenzell lädt alle Mitbürgerinnen und Mitbürger sehr herzlich ein, auf dem Rathausplatz zu singen. Ab 17.30 Uhr geht’s los mit dem Kinderchor vom Bauernhofkindergarten Olching e.V. Alle Kinder mit ihren Eltern und/oder Großeltern sind zum Mitsingen eingeladen. Bestimmt lässt sich mit dem schönen Gesang der Nikolaus anlocken, der den fleißigen Sängern eine Überraschung mitbringt. Ab 18 Uhr sind die erwachsenen Sänger gefragt, die alte, bekannte und vielleicht vergessene Weihnachtslieder ganz zwanglos miteinander singen. Für die Textsicherheit sorgen Liederhefte des Volksmusikarchivs Oberbayern, die für 1 ¤ erworben werden können. Es gibt Glühwein und Punsch zum Aufwärmen.

Voraussichtlich Rathausplatz
82194 Gröbenzell
Mittwoch 13.12.2017; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Gauting Bosco: Holzheimer Reihe "Ich und die Welt" (3)
Holzheimer Reihe "Ich und die Welt" (3): Nachsommer und Auslöschung
Adalbert Stifter und Thomas Bernhard

Sprecher: CHRISTIAN BAUMANN
3. Nachsommer und Auslöschung: Stifter und Thomas Bernhard
Dass Adalbert Stifter ein furchtbar langweiliger Schriftsteller ist, wird manchen aus seiner Schulzeit ein Leben lang verfolgen. Man kann ihn aber auch als geradezu erschreckenden Autor der Moderne lesen. Er versucht, schreibend eine Welt zu konstruieren, die er am Untergehen sieht. Verzweifelt versucht er jedes Detail festzuhalten, weshalb der Roman Nachsommer, den er in der erklärten Nachfolge von Goethes Wilhelm Meister geschrieben hat, etwas umfänglich gerät. Die Frage ist jedoch: Ist Stifter eigentlich wirklich so langweilig, wie man ihm nachsagt, oder wimmelt es in seinen scheinbar endlosen Satzsequenzen nur so von Abgründen, die uns möglicherweise verdammt bekannt und modern vorkommen? Steht dahinter nicht der Versuch, noch einmal alles zusammenhalten zu wollen, was in dieser Welt auseinanderdriftet? Nicht umsonst schreibt einer seiner Biographen schon im Titel von „dieser fürchterlichen Wendung der Dinge.“ Dazu passt, dass er an Essen und Trinken in sich hineinstopft, was nur geht. Täglich schickt seine Frau Amalie aus Linz mit der Kutsche ganze Fuhren Hühner, Tauben, Krammetsvögel und Rebhühner hinauf zu ihm nach Kirchschlag, sein Kurrefugium.
Ein Dauergast in Kurorten war auch Stifters ebenfalls österreichischer Schriftsteller-Kollege Thomas Bernhard. Bei ihm führt Verzweiflung über politische wie eigene körperliche Zustände nicht zur Resignation, sondern zu aggressiver Forciertheit im schreiben.  Statt um Konstruktion geht es Bernhard um Destruktion. Mit diesem Roman ist endgültig ein radikaler Bruch des Ordnungsbildes Habsburger Mythos vollzogen. Und doch lässt sich auch hier gegen den Strich fragen: Ist Thomas Bernhard nicht eigentlich vielleicht ein Komiker? Er selbst sagt über die Auslöschung, er habe „a paar ernsthafte Sätze geschrieben, damit die Lachsätze zusammengehalten werden“. Es geht um eine Tragödie, die gleichzeitig eine perfekte und perfide Komödie ist.
Was für ein Sommer hätte sein können, wenn einer gewesen wäre versus Auslöschung: zwei Lebensprogramme, die auch Zustände unserer Welt beschreiben?

Verein Bosco
Oberer Kirchenweg 1
82131 Gauting
Mittwoch 13.12.2017; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Fürstenfeld: Fritz Egner - Best of Beat
Literatur in Fürstenfeld
Fritz Egner
Best of Beat

Moderation: Thomas Kraft

Viele aus der Generation der sogenannten Babyboomer hätten ohne die Beatles, Stones und Kinks ihre Pubertät nicht überlebt und vielleicht auch nie richtig Englisch gelernt. Beim Blick zurück erscheint die Musik der eigenen Jugend als Quelle, aus der man zeitlebens zuverlässig schöpfen kann. Begleitet von Thomas Kraft, begibt sich der bekannte Münchner Radio- und Fernsehmoderator Fritz Egner („Fritz & Hits“) an diesem Abend auf einen Trip in die Zeit der Beat- und Rockmusik der 60er und 70er Jahre. In persönlichen Erinnerungen werden Momente und Geschichten aus der eigenen Jugend lebendig, als ein einziger Song die ganze Welt retten konnte. Oder zumindest einen Sommerabend. Eine Liebeserklärung an die beste Musik aller Zeiten!

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12
82256 Fürstenfeldbruck
Sonntag 17.12.2017; Uhrzeit: 14:30 Uhr
Gröbenzell: GRÖBENZELLER TANZNACHMITTAG
GRÖBENZELLER TANZNACHMITTAG

Alle Bürgerinnen und Bürger, die Freude am Tanzen haben, sind recht herzlich zum Gröbenzeller Tanznachmittag eingeladen. Der beliebte Tanznachmittag findet regelmäßig jeden 4. Sonntag im Monat statt. Für die musikalische Unterhaltung sorgt die Tanzband „Die Zwei“, mit Annemarie Fackler und Ernst Koban, die seit über 40 Jahren gemeinsam auf der Bühne stehen. Wie immer kümmert sich der Wirt im Freizeitzentrum mit Kaffee und Kuchen ums leibliche Wohl.

Saal im Freizeitzentrum,
Wildmoosstr. 36
82194 Gröbenzell
Sonntag 17.12.2017; Uhrzeit: 17:00 Uhr
Puchheim PUC: Adventssingen
Adventssingen

Weihnachtslieder zum Mitsingen…
 
Für unsere Vorfahren war es ganz selbstverständlich, an Weihnachten gemeinschaftlich zu singen. Gerade die
Adventszeit war und ist dafür die besondere Gelegenheit.
Das Liederkranz-Ensemble Puchheim lädt jedermann ein, mit dem Chor zusammen, frohe vorweihnachtliche Stimmung gemeinschaftlich zu erleben und mit zu zelebrieren.
Der Konzertcharakter des Chor-Ensembles wird hier nicht wesentlich sein, sondern das "Gemeinsame Singen", im Vordergrund stehen, vor allem aber auch dem Zweck dienen,
vorweihnachtliche Hektik zu minimieren sowie den Augenblick der Gemeinschaft zu verstärken. Wir werden alle zusammen vorwiegend bekannte Weihnachtslieder singen!

Puchheimer Kulturcentrum PUC
Oskar-Maria-Graf-Straße 2
82178 Puchheim
Sonntag 17.12.2017; Uhrzeit: 19:00 Uhr
Fürstenfeld: Im Schatten des Baums - Eine musikalisch-satirische Weihnachtslesung
Gitti Walbrunn, Jürgen Kirner und Münchner Saitentratzer
Im Schatten des Baums
Eine musikalisch-satirische Weihnachtslesung

Schauspielerin Gitti Walbrun und Kabarettist und Autor Jürgen Kirner präsentieren eine musikalisch-kabarettistische Weihnachtslesung voller Witz und Ironie. Für stimmungsvolle Musik sorgen die Münchner Saitentratzer: Melanie Ebersberger am Hackbrett, Susanne Riedl an der Harfe und Harald Scharf am Kontrabass sind für ihre saitenmusikalischen Ausflüge nach Europa und in die Welt bekannt. Nun erkunden sie heimisches Terrain und spielen alpenländische Weihnachtslieder in neuem Gewand. Bekanntheit erlangte die Schauspielerin Brigitte Walbrun besonders durch die Serienhauptrolle der Rosi Kirchleitner in „Dahoam is dahoam“. Jürgen Kirner ist nicht nur Krüglredner beim Fürstenfelder Salvator, sondern auch Kopf der Couplet-AG und der Sendung „Brettl-Spitzen“ (BR) sowie Mitglied der Münchner Turmschreiber.

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12
82256 Fürstenfeldbruck
Sonntag 17.12.2017; Uhrzeit: 19:30 Uhr
Landsberg: s’Weihnachtsbrettl
s’Weihnachtsbrettl
Mit Traudi Siferlinger und Saitentanz

In bester Erinnerung ist dem Landsberger Kleinkunstpublikum das Weihnachtsbrettl mit Traudi Siferlinger und der Gruppe Saitentanz im Jahr 2014 geblieben. Mit ihrem gefühligen, manchmal rührseligen, aber auch mit heiteren Anekdoten durchwirkten, Programm zauberte die BR-Moderatorin mit den Musikern Saitentanz als kongeniale Partner ein zauberhaftes Weihnachtsbrettl auf die Bühne im Foyer des Stadttheaters. Dabei betätigte sich Traudi Siferlinger nicht nur als Sprecherin, sondern bewies auch ihre Klasse als Geigerin. Natürlich dürfen die selbstgemachten Plätzchen und der sagenhafte Orangenpunsch nicht fehlen.

Landsberg Stadttheater
Schlossergasse 381 a
86899 Landsberg am Lech
Dienstag 19.12.2017; Uhrzeit: 19:30 Uhr
Planegg Kupferhaus: Planegger Weihnacht
Planegger Weihnacht
Dieter Friedmann mit Planegger Musikanten

Vor 50 Jahren, am 28. Juni 1967, verstarb in New York Oskar Maria Graf. Dies ist ein guter Anlass, wieder einmal an den am Starnberger See geborenen, großen bayerischen Dichter und Schriftsteller zu erinnern. Von den Nazis ins Exil getrieben, blieb er seiner Heimat in seinen Schriften immer treu verbunden. So ergab es sich von selbst, auch an die dortige Weihnachtszeit zu erinnern, in ernsten wie auch humorvollen Geschichten: z.B. Christmette in Aufkirchen, Das Christbaumversl, Die Weihnachtsgans oder Das verpfuschte Theaterspiel.

Dieter Friedmann wird einige dieser Erzählungen vortragen und die Lesung mit einem eigenen Text Epiphanie in Fuerteventura abrunden.

Wie schon seit vielen Jahren wird diese Lesung wieder von den Planegger Musikanten (Familienmusik Gum-Bauer sowie Jutta Hörger und Thomas Schaffert von der Planegger Musikschule) und dem Johanni-Dreigesang aus Gröbenzell begleitet.

Kupferhaus
Feodor-Lynen-Str. 5
82152 Planegg
Freitag 22.12.2017; Uhrzeit: 18:00 Uhr
Fürstenfeld: Palast der Pferde
Palast der Pferde
Die magischen Steine des Prinzen
Familienshow

Im Kampf gegen das Böse will Prinz William die Liebe und Hoffnung auf der Welt beschützen, indem er das sagenumwobene Schwert Excalibur in einen großen Steinfelsen treibt. Nur der wahre künftige Herrscher über Glück und Frieden soll das Schwert wieder herausziehen können und unbesiegbar sein. Um zu verhindern, dass der Dämon Shirkan das Schwert stehlen und die Welt ins Unheil stürzen kann, verteilt Prinz William die abgesplitterten Steine auf alle Länder dieser Erde. Doch der Bösewicht lässt sich nicht aufhalten und stiehlt auf seiner Reise um die Welt einen magischen Stein nach dem anderen. Nun liegt die ganze Hoffnung auf Prinz William und seinem treuen Begleiter, das Böse aufzuhalten und die Welt zu retten ...
Lassen Sie sich in eine mittelalterliche Welt der Fantasie entführen und erleben Sie edelste Pferderassen und atemberaubende Artistik.

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12
82256 Fürstenfeldbruck
Freitag 22.12.2017; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Gröbenzell Stockwerk: Christoph Kuch: Ich weiß. Ein Abend mit dem Gedankenleser
Christoph Kuch: Ich weiß. Ein Abend mit dem Gedankenleser

Zauberei oder doch mehr? Entscheiden Sie selbst! Christoph Kuch schafft mit seinen spannenden und faszinierenden Geschichten eine magische und atemberaubende Atmosphäre. In seinem niveauvollen und fesselnden Programm führt er die Zuschauer an die Grenzen zwischen Realität und Fiktion. Begeben Sie sich mit ihm auf eine Tauchfahrt in die Tiefe Ihrer Träume. Mit Charme und Augenzwinkern öffnet er das Tor zu einer faszinierenden Welt der Gedanken, einer Welt voller Magie und Entertainment. Der „beste Mentalmagier der Welt“ (Welt am Sonntag) sorgt für Gänsehaut pur!

Christoph Kuch – Deutscher Meister und Gewinner der Weltmeisterschaft 2012 der Zauberkunst (Sparte Mentalmagie) – verbreitet Gänsehaut-Feeling.

Stockwerk
Oppelner Straße 5
82194 Gröbenzell
Freitag 22.12.2017; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Unterschleißheim Bürgerhaus: Damals an Weihnachten
Damals an Weihnachten
Fernsehschauspieler Harald Krassnitzer liest seine liebsten Weihnachtsgeschichten

Trachtenverein Dingolfing [Hackbrett, Akkordeon, Gitarre]
Bettina Obermeier [Zither, Gesang]
Sabine Häberlein-Gruber [Tiroler Harfe]
Hellbrunner Geigenmusi

Die aus uralter Zeit gewachsenen Traditionen, die zahllosen Geschichten, die klingenden Lieder der Heimat – besitzen sie nicht gerade im Advent ihre stärkste Kraft? Ganz sicher jedenfalls dann, wenn der sympathische Tatort-Ermittler Harald Krassnitzer [u.a. auch Der Bergdoktor und Der Winzerkönig], geboren in Grödig bei Salzburg, seine liebsten Weihnachtsgeschichten präsentiert.

Begleitung findet die sonore österreichische Stimme Harald Krassnitzers durch die Stubenmusik des Trachtenvereins Dingolfing an Hackbrett, Akkordeon, Gitarre sowie der preisgekrönten Bettina Obermeier, die mit ihrer Zither und ihrer Gesangskunst beim Publikum für Gänsehaut sorgen wird. Durch ihre warme, gefühlvolle Stimme und ihr virtuoses Zither-Spiel gelingen der Musikerin einzigartige Interpretationen der Musikliteratur, die unter die Haut gehen.

Damals an Weihnachten mit Harald Krassnitzer – persönlich, nah, authentisch und mit „a Hand voi G‘fui“ verzaubert dieser Abend die Besucher.

Bürgerhaus
Rathausplatz 1
85716 Unterschleißheim
Samstag 23.12.2017; Uhrzeit: 16:00 Uhr
Fürstenfeld: Palast der Pferde
Palast der Pferde
Die magischen Steine des Prinzen
Familienshow

Im Kampf gegen das Böse will Prinz William die Liebe und Hoffnung auf der Welt beschützen, indem er das sagenumwobene Schwert Excalibur in einen großen Steinfelsen treibt. Nur der wahre künftige Herrscher über Glück und Frieden soll das Schwert wieder herausziehen können und unbesiegbar sein. Um zu verhindern, dass der Dämon Shirkan das Schwert stehlen und die Welt ins Unheil stürzen kann, verteilt Prinz William die abgesplitterten Steine auf alle Länder dieser Erde. Doch der Bösewicht lässt sich nicht aufhalten und stiehlt auf seiner Reise um die Welt einen magischen Stein nach dem anderen. Nun liegt die ganze Hoffnung auf Prinz William und seinem treuen Begleiter, das Böse aufzuhalten und die Welt zu retten ...
Lassen Sie sich in eine mittelalterliche Welt der Fantasie entführen und erleben Sie edelste Pferderassen und atemberaubende Artistik.

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12
82256 Fürstenfeldbruck
Sonntag 24.12.2017; Uhrzeit: 14:00 Uhr
Fürstenfeld: Palast der Pferde
Palast der Pferde
Die magischen Steine des Prinzen
Familienshow

Im Kampf gegen das Böse will Prinz William die Liebe und Hoffnung auf der Welt beschützen, indem er das sagenumwobene Schwert Excalibur in einen großen Steinfelsen treibt. Nur der wahre künftige Herrscher über Glück und Frieden soll das Schwert wieder herausziehen können und unbesiegbar sein. Um zu verhindern, dass der Dämon Shirkan das Schwert stehlen und die Welt ins Unheil stürzen kann, verteilt Prinz William die abgesplitterten Steine auf alle Länder dieser Erde. Doch der Bösewicht lässt sich nicht aufhalten und stiehlt auf seiner Reise um die Welt einen magischen Stein nach dem anderen. Nun liegt die ganze Hoffnung auf Prinz William und seinem treuen Begleiter, das Böse aufzuhalten und die Welt zu retten ...
Lassen Sie sich in eine mittelalterliche Welt der Fantasie entführen und erleben Sie edelste Pferderassen und atemberaubende Artistik.

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12
82256 Fürstenfeldbruck
Montag 25.12.2017; Uhrzeit: 14:00 Uhr
Fürstenfeld: Palast der Pferde
Palast der Pferde
Die magischen Steine des Prinzen
Familienshow

Im Kampf gegen das Böse will Prinz William die Liebe und Hoffnung auf der Welt beschützen, indem er das sagenumwobene Schwert Excalibur in einen großen Steinfelsen treibt. Nur der wahre künftige Herrscher über Glück und Frieden soll das Schwert wieder herausziehen können und unbesiegbar sein. Um zu verhindern, dass der Dämon Shirkan das Schwert stehlen und die Welt ins Unheil stürzen kann, verteilt Prinz William die abgesplitterten Steine auf alle Länder dieser Erde. Doch der Bösewicht lässt sich nicht aufhalten und stiehlt auf seiner Reise um die Welt einen magischen Stein nach dem anderen. Nun liegt die ganze Hoffnung auf Prinz William und seinem treuen Begleiter, das Böse aufzuhalten und die Welt zu retten ...
Lassen Sie sich in eine mittelalterliche Welt der Fantasie entführen und erleben Sie edelste Pferderassen und atemberaubende Artistik.

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12
82256 Fürstenfeldbruck
Dienstag 26.12.2017; Uhrzeit: 14:00 Uhr
Fürstenfeld: Palast der Pferde
Palast der Pferde
Die magischen Steine des Prinzen
Familienshow

Im Kampf gegen das Böse will Prinz William die Liebe und Hoffnung auf der Welt beschützen, indem er das sagenumwobene Schwert Excalibur in einen großen Steinfelsen treibt. Nur der wahre künftige Herrscher über Glück und Frieden soll das Schwert wieder herausziehen können und unbesiegbar sein. Um zu verhindern, dass der Dämon Shirkan das Schwert stehlen und die Welt ins Unheil stürzen kann, verteilt Prinz William die abgesplitterten Steine auf alle Länder dieser Erde. Doch der Bösewicht lässt sich nicht aufhalten und stiehlt auf seiner Reise um die Welt einen magischen Stein nach dem anderen. Nun liegt die ganze Hoffnung auf Prinz William und seinem treuen Begleiter, das Böse aufzuhalten und die Welt zu retten ...
Lassen Sie sich in eine mittelalterliche Welt der Fantasie entführen und erleben Sie edelste Pferderassen und atemberaubende Artistik.

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12
82256 Fürstenfeldbruck
Mittwoch 27.12.2017; Uhrzeit: 16:00 Uhr
Fürstenfeld: Palast der Pferde
Palast der Pferde
Die magischen Steine des Prinzen
Familienshow

Im Kampf gegen das Böse will Prinz William die Liebe und Hoffnung auf der Welt beschützen, indem er das sagenumwobene Schwert Excalibur in einen großen Steinfelsen treibt. Nur der wahre künftige Herrscher über Glück und Frieden soll das Schwert wieder herausziehen können und unbesiegbar sein. Um zu verhindern, dass der Dämon Shirkan das Schwert stehlen und die Welt ins Unheil stürzen kann, verteilt Prinz William die abgesplitterten Steine auf alle Länder dieser Erde. Doch der Bösewicht lässt sich nicht aufhalten und stiehlt auf seiner Reise um die Welt einen magischen Stein nach dem anderen. Nun liegt die ganze Hoffnung auf Prinz William und seinem treuen Begleiter, das Böse aufzuhalten und die Welt zu retten ...
Lassen Sie sich in eine mittelalterliche Welt der Fantasie entführen und erleben Sie edelste Pferderassen und atemberaubende Artistik.

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12
82256 Fürstenfeldbruck
Donnerstag 28.12.2017; Uhrzeit: 16:00 Uhr
Fürstenfeld: Palast der Pferde
Palast der Pferde
Die magischen Steine des Prinzen
Familienshow

Im Kampf gegen das Böse will Prinz William die Liebe und Hoffnung auf der Welt beschützen, indem er das sagenumwobene Schwert Excalibur in einen großen Steinfelsen treibt. Nur der wahre künftige Herrscher über Glück und Frieden soll das Schwert wieder herausziehen können und unbesiegbar sein. Um zu verhindern, dass der Dämon Shirkan das Schwert stehlen und die Welt ins Unheil stürzen kann, verteilt Prinz William die abgesplitterten Steine auf alle Länder dieser Erde. Doch der Bösewicht lässt sich nicht aufhalten und stiehlt auf seiner Reise um die Welt einen magischen Stein nach dem anderen. Nun liegt die ganze Hoffnung auf Prinz William und seinem treuen Begleiter, das Böse aufzuhalten und die Welt zu retten ...
Lassen Sie sich in eine mittelalterliche Welt der Fantasie entführen und erleben Sie edelste Pferderassen und atemberaubende Artistik.

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12
82256 Fürstenfeldbruck
Freitag 29.12.2017; Uhrzeit: 16:00 Uhr
Fürstenfeld: Palast der Pferde
Palast der Pferde
Die magischen Steine des Prinzen
Familienshow

Im Kampf gegen das Böse will Prinz William die Liebe und Hoffnung auf der Welt beschützen, indem er das sagenumwobene Schwert Excalibur in einen großen Steinfelsen treibt. Nur der wahre künftige Herrscher über Glück und Frieden soll das Schwert wieder herausziehen können und unbesiegbar sein. Um zu verhindern, dass der Dämon Shirkan das Schwert stehlen und die Welt ins Unheil stürzen kann, verteilt Prinz William die abgesplitterten Steine auf alle Länder dieser Erde. Doch der Bösewicht lässt sich nicht aufhalten und stiehlt auf seiner Reise um die Welt einen magischen Stein nach dem anderen. Nun liegt die ganze Hoffnung auf Prinz William und seinem treuen Begleiter, das Böse aufzuhalten und die Welt zu retten ...
Lassen Sie sich in eine mittelalterliche Welt der Fantasie entführen und erleben Sie edelste Pferderassen und atemberaubende Artistik.

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12
82256 Fürstenfeldbruck
Samstag 30.12.2017; Uhrzeit: 15:00 Uhr
Fürstenfeld: Palast der Pferde
Palast der Pferde
Die magischen Steine des Prinzen
Familienshow

Im Kampf gegen das Böse will Prinz William die Liebe und Hoffnung auf der Welt beschützen, indem er das sagenumwobene Schwert Excalibur in einen großen Steinfelsen treibt. Nur der wahre künftige Herrscher über Glück und Frieden soll das Schwert wieder herausziehen können und unbesiegbar sein. Um zu verhindern, dass der Dämon Shirkan das Schwert stehlen und die Welt ins Unheil stürzen kann, verteilt Prinz William die abgesplitterten Steine auf alle Länder dieser Erde. Doch der Bösewicht lässt sich nicht aufhalten und stiehlt auf seiner Reise um die Welt einen magischen Stein nach dem anderen. Nun liegt die ganze Hoffnung auf Prinz William und seinem treuen Begleiter, das Böse aufzuhalten und die Welt zu retten ...
Lassen Sie sich in eine mittelalterliche Welt der Fantasie entführen und erleben Sie edelste Pferderassen und atemberaubende Artistik.

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12
82256 Fürstenfeldbruck
Samstag 30.12.2017; Uhrzeit: 19:00 Uhr
Fürstenfeld: Palast der Pferde
Palast der Pferde
Die magischen Steine des Prinzen
Familienshow

Im Kampf gegen das Böse will Prinz William die Liebe und Hoffnung auf der Welt beschützen, indem er das sagenumwobene Schwert Excalibur in einen großen Steinfelsen treibt. Nur der wahre künftige Herrscher über Glück und Frieden soll das Schwert wieder herausziehen können und unbesiegbar sein. Um zu verhindern, dass der Dämon Shirkan das Schwert stehlen und die Welt ins Unheil stürzen kann, verteilt Prinz William die abgesplitterten Steine auf alle Länder dieser Erde. Doch der Bösewicht lässt sich nicht aufhalten und stiehlt auf seiner Reise um die Welt einen magischen Stein nach dem anderen. Nun liegt die ganze Hoffnung auf Prinz William und seinem treuen Begleiter, das Böse aufzuhalten und die Welt zu retten ...
Lassen Sie sich in eine mittelalterliche Welt der Fantasie entführen und erleben Sie edelste Pferderassen und atemberaubende Artistik.

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12
82256 Fürstenfeldbruck
Sonntag 31.12.2017; Uhrzeit: 15:00 Uhr
Fürstenfeld: Palast der Pferde
Palast der Pferde
Die magischen Steine des Prinzen
Familienshow

Im Kampf gegen das Böse will Prinz William die Liebe und Hoffnung auf der Welt beschützen, indem er das sagenumwobene Schwert Excalibur in einen großen Steinfelsen treibt. Nur der wahre künftige Herrscher über Glück und Frieden soll das Schwert wieder herausziehen können und unbesiegbar sein. Um zu verhindern, dass der Dämon Shirkan das Schwert stehlen und die Welt ins Unheil stürzen kann, verteilt Prinz William die abgesplitterten Steine auf alle Länder dieser Erde. Doch der Bösewicht lässt sich nicht aufhalten und stiehlt auf seiner Reise um die Welt einen magischen Stein nach dem anderen. Nun liegt die ganze Hoffnung auf Prinz William und seinem treuen Begleiter, das Böse aufzuhalten und die Welt zu retten ...
Lassen Sie sich in eine mittelalterliche Welt der Fantasie entführen und erleben Sie edelste Pferderassen und atemberaubende Artistik.

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12
82256 Fürstenfeldbruck
Montag 01.01.2018; Uhrzeit: 16:00 Uhr
Fürstenfeld: Palast der Pferde
Palast der Pferde
Die magischen Steine des Prinzen
Familienshow

Im Kampf gegen das Böse will Prinz William die Liebe und Hoffnung auf der Welt beschützen, indem er das sagenumwobene Schwert Excalibur in einen großen Steinfelsen treibt. Nur der wahre künftige Herrscher über Glück und Frieden soll das Schwert wieder herausziehen können und unbesiegbar sein. Um zu verhindern, dass der Dämon Shirkan das Schwert stehlen und die Welt ins Unheil stürzen kann, verteilt Prinz William die abgesplitterten Steine auf alle Länder dieser Erde. Doch der Bösewicht lässt sich nicht aufhalten und stiehlt auf seiner Reise um die Welt einen magischen Stein nach dem anderen. Nun liegt die ganze Hoffnung auf Prinz William und seinem treuen Begleiter, das Böse aufzuhalten und die Welt zu retten ...
Lassen Sie sich in eine mittelalterliche Welt der Fantasie entführen und erleben Sie edelste Pferderassen und atemberaubende Artistik.

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12
82256 Fürstenfeldbruck
Dienstag 02.01.2018; Uhrzeit: 16:00 Uhr
Fürstenfeld: Palast der Pferde
Palast der Pferde
Die magischen Steine des Prinzen
Familienshow

Im Kampf gegen das Böse will Prinz William die Liebe und Hoffnung auf der Welt beschützen, indem er das sagenumwobene Schwert Excalibur in einen großen Steinfelsen treibt. Nur der wahre künftige Herrscher über Glück und Frieden soll das Schwert wieder herausziehen können und unbesiegbar sein. Um zu verhindern, dass der Dämon Shirkan das Schwert stehlen und die Welt ins Unheil stürzen kann, verteilt Prinz William die abgesplitterten Steine auf alle Länder dieser Erde. Doch der Bösewicht lässt sich nicht aufhalten und stiehlt auf seiner Reise um die Welt einen magischen Stein nach dem anderen. Nun liegt die ganze Hoffnung auf Prinz William und seinem treuen Begleiter, das Böse aufzuhalten und die Welt zu retten ...
Lassen Sie sich in eine mittelalterliche Welt der Fantasie entführen und erleben Sie edelste Pferderassen und atemberaubende Artistik.

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12
82256 Fürstenfeldbruck
Mittwoch 03.01.2018; Uhrzeit: 16:00 Uhr
Fürstenfeld: Palast der Pferde
Palast der Pferde
Die magischen Steine des Prinzen
Familienshow

Im Kampf gegen das Böse will Prinz William die Liebe und Hoffnung auf der Welt beschützen, indem er das sagenumwobene Schwert Excalibur in einen großen Steinfelsen treibt. Nur der wahre künftige Herrscher über Glück und Frieden soll das Schwert wieder herausziehen können und unbesiegbar sein. Um zu verhindern, dass der Dämon Shirkan das Schwert stehlen und die Welt ins Unheil stürzen kann, verteilt Prinz William die abgesplitterten Steine auf alle Länder dieser Erde. Doch der Bösewicht lässt sich nicht aufhalten und stiehlt auf seiner Reise um die Welt einen magischen Stein nach dem anderen. Nun liegt die ganze Hoffnung auf Prinz William und seinem treuen Begleiter, das Böse aufzuhalten und die Welt zu retten ...
Lassen Sie sich in eine mittelalterliche Welt der Fantasie entführen und erleben Sie edelste Pferderassen und atemberaubende Artistik.

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12
82256 Fürstenfeldbruck
Donnerstag 04.01.2018; Uhrzeit: 16:00 Uhr
Fürstenfeld: Palast der Pferde
Palast der Pferde
Die magischen Steine des Prinzen
Familienshow

Im Kampf gegen das Böse will Prinz William die Liebe und Hoffnung auf der Welt beschützen, indem er das sagenumwobene Schwert Excalibur in einen großen Steinfelsen treibt. Nur der wahre künftige Herrscher über Glück und Frieden soll das Schwert wieder herausziehen können und unbesiegbar sein. Um zu verhindern, dass der Dämon Shirkan das Schwert stehlen und die Welt ins Unheil stürzen kann, verteilt Prinz William die abgesplitterten Steine auf alle Länder dieser Erde. Doch der Bösewicht lässt sich nicht aufhalten und stiehlt auf seiner Reise um die Welt einen magischen Stein nach dem anderen. Nun liegt die ganze Hoffnung auf Prinz William und seinem treuen Begleiter, das Böse aufzuhalten und die Welt zu retten ...
Lassen Sie sich in eine mittelalterliche Welt der Fantasie entführen und erleben Sie edelste Pferderassen und atemberaubende Artistik.

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12
82256 Fürstenfeldbruck
Freitag 05.01.2018; Uhrzeit: 16:00 Uhr
Fürstenfeld: Palast der Pferde
Palast der Pferde
Die magischen Steine des Prinzen
Familienshow

Im Kampf gegen das Böse will Prinz William die Liebe und Hoffnung auf der Welt beschützen, indem er das sagenumwobene Schwert Excalibur in einen großen Steinfelsen treibt. Nur der wahre künftige Herrscher über Glück und Frieden soll das Schwert wieder herausziehen können und unbesiegbar sein. Um zu verhindern, dass der Dämon Shirkan das Schwert stehlen und die Welt ins Unheil stürzen kann, verteilt Prinz William die abgesplitterten Steine auf alle Länder dieser Erde. Doch der Bösewicht lässt sich nicht aufhalten und stiehlt auf seiner Reise um die Welt einen magischen Stein nach dem anderen. Nun liegt die ganze Hoffnung auf Prinz William und seinem treuen Begleiter, das Böse aufzuhalten und die Welt zu retten ...
Lassen Sie sich in eine mittelalterliche Welt der Fantasie entführen und erleben Sie edelste Pferderassen und atemberaubende Artistik.

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12
82256 Fürstenfeldbruck
Samstag 06.01.2018; Uhrzeit: 15:00 Uhr
Fürstenfeld: Palast der Pferde
Palast der Pferde
Die magischen Steine des Prinzen
Familienshow

Im Kampf gegen das Böse will Prinz William die Liebe und Hoffnung auf der Welt beschützen, indem er das sagenumwobene Schwert Excalibur in einen großen Steinfelsen treibt. Nur der wahre künftige Herrscher über Glück und Frieden soll das Schwert wieder herausziehen können und unbesiegbar sein. Um zu verhindern, dass der Dämon Shirkan das Schwert stehlen und die Welt ins Unheil stürzen kann, verteilt Prinz William die abgesplitterten Steine auf alle Länder dieser Erde. Doch der Bösewicht lässt sich nicht aufhalten und stiehlt auf seiner Reise um die Welt einen magischen Stein nach dem anderen. Nun liegt die ganze Hoffnung auf Prinz William und seinem treuen Begleiter, das Böse aufzuhalten und die Welt zu retten ...
Lassen Sie sich in eine mittelalterliche Welt der Fantasie entführen und erleben Sie edelste Pferderassen und atemberaubende Artistik.

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12
82256 Fürstenfeldbruck
Samstag 06.01.2018; Uhrzeit: 19:00 Uhr
Fürstenfeld: Palast der Pferde
Palast der Pferde
Die magischen Steine des Prinzen
Familienshow

Im Kampf gegen das Böse will Prinz William die Liebe und Hoffnung auf der Welt beschützen, indem er das sagenumwobene Schwert Excalibur in einen großen Steinfelsen treibt. Nur der wahre künftige Herrscher über Glück und Frieden soll das Schwert wieder herausziehen können und unbesiegbar sein. Um zu verhindern, dass der Dämon Shirkan das Schwert stehlen und die Welt ins Unheil stürzen kann, verteilt Prinz William die abgesplitterten Steine auf alle Länder dieser Erde. Doch der Bösewicht lässt sich nicht aufhalten und stiehlt auf seiner Reise um die Welt einen magischen Stein nach dem anderen. Nun liegt die ganze Hoffnung auf Prinz William und seinem treuen Begleiter, das Böse aufzuhalten und die Welt zu retten ...
Lassen Sie sich in eine mittelalterliche Welt der Fantasie entführen und erleben Sie edelste Pferderassen und atemberaubende Artistik.

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12
82256 Fürstenfeldbruck
Sonntag 07.01.2018; Uhrzeit: 14:00 Uhr
Fürstenfeld: Palast der Pferde
Palast der Pferde
Die magischen Steine des Prinzen
Familienshow

Im Kampf gegen das Böse will Prinz William die Liebe und Hoffnung auf der Welt beschützen, indem er das sagenumwobene Schwert Excalibur in einen großen Steinfelsen treibt. Nur der wahre künftige Herrscher über Glück und Frieden soll das Schwert wieder herausziehen können und unbesiegbar sein. Um zu verhindern, dass der Dämon Shirkan das Schwert stehlen und die Welt ins Unheil stürzen kann, verteilt Prinz William die abgesplitterten Steine auf alle Länder dieser Erde. Doch der Bösewicht lässt sich nicht aufhalten und stiehlt auf seiner Reise um die Welt einen magischen Stein nach dem anderen. Nun liegt die ganze Hoffnung auf Prinz William und seinem treuen Begleiter, das Böse aufzuhalten und die Welt zu retten ...
Lassen Sie sich in eine mittelalterliche Welt der Fantasie entführen und erleben Sie edelste Pferderassen und atemberaubende Artistik.

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12
82256 Fürstenfeldbruck
KultKomplott versteht sich als ein unabhängiges, kulturelle Strömungen aufnehmendes und reflektierendes Portal.