• Suche nach Veranstaltungen
Mittwoch 21.11.2018; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Gauting: Gerd Holzheimer "Auf geht´s: Zu neuen Ufern!" (2): Majestät, Revolution is!
Gerd Holzheimer "Auf geht´s: Zu neuen Ufern!" (2): Majestät, Revolution is!
Nach 700 Jahren Herrschaft der Wittelsbacher

Sprecher: HANS-JÜRGEN STOCKERL

Majestät, Revolution is!: Nach 700 Jahren Herrschaft der Wittelsbacher
1918 endet die Herrschaft einer Familie in Bayern, die über 700 Jahre lang das Land regierte: die Wittelsbacher. 700 Jahre sind eine respektable Zeit, in deren Verlauf – wie könnte es anders sein? – es natürlich ebenso Aufbrüche gab wie Niedergang. Die Geschichte in einem Abend zusammenfassen zu wollen, muss höchst selektiv und exemplarisch bleiben. Sie beginnt 1180 nach der Absetzung von Heinrich dem Löwen, der in einem mafiösen Akt 1158 eine kleine Siedlung bei Mönchen unweit eines vergleichsweise viel älteren Bratananium, später „Gauting“ genannt, gegründet hatte, mit Otto von Wittelsbach, dessen Sohn Ludwig die verwitwete Gräfin von Bogen heiratet. Auf diese Weise kommen die Rauten der Grafen von Bogen in das Wappen der Wittelsbacher, künftiges Markenzeichen der Bayern. Herzzerreißende Liebesgeschichten bleiben nicht aus: Agnes Bernauer! Lola Montez! Ein König, Ludwig der Städtebauer, wird darüber zum Dichter, den Heinrich Heine parodiert: Stammverwandter Hohenzoller, / Sei dem Wittelsbach kein Groller; / Zürne nicht ob Lola Montez, / Selber habend nie gekonnt es.“ Zu den markanten Vertretern der Familie gehören auch Max Emanuel, der blaue Kurfürst, der München mit Kanälen und Gondeln in eine Art von Venedig verwandeln wollte, und Bayern Staatsschulden, hinterließ, die hundert Jahre lang zu spüren waren. Und natürlich der Kini, Ludwig II., der Schlösserbauer, der erste König der Geschichte, der als Privatperson pleite ging -  bis hin zu Ludwig III., den „Milibauer“, nach der Revolution Milchbauer von Leutstetten, auch „Ludwig der Vielfältige" genannt, seiner ungebügelten Hosen und seiner Wesensart wegen, die solcherart in ironischer Weise beschrieben werden sollte. Ihm verkündet ein Lakai: „Majestät, Revolution is!“ Und der König muss sich ein Auto mieten, weil seine Chauffeure streiken, und landet in der Nähe von Rosenheim im Graben, weil er nichts mehr gesehen hat und seinerzeit nur königliche Fahrzeuge mit Scheinwerfern ausgestattet waren, und Bayern ist ein Freistaat. Am Morgen des 8.11.1918 erklärt Kurt Eisner die Dynastie der Wittelsbacher für abgesetzt.

Konzeption & Moderation
GERD HOLZHEIMER
Sprecher
HANS-JÜRGEN STOCKERL

Bosco
Oberer Kirchenweg 1,
82131 Gauting
Donnerstag 22.11.2018; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Fürstenfeldbruck: „Die Optimierer“ - Lesung und Diskussion mit Theresa Hannig
„Die Optimierer“
Lesung und Diskussion mit Theresa Hannig

Im Jahr 2052 hat sich die Bundesrepublik Europa vom Rest der Welt abgeschottet. Hochentwickelte Roboter sorgen für Wohlstand und Sicherheit in der sogenannten Optimalwohlökonomie. Hier werden alle Bürger von der Agentur für Lebensberatung rund um die Uhr überwacht, um für jeden einzelnen den perfekten Platz in der Gesellschaft zu finden. Samson Freitag ist Lebensberater im Staatsdienst und ein glühender Verfechter des Systems. Doch als er kurz vor seiner Beförderung beschuldigt wird, eine falsche Beratung erteilt zu haben, gerät er in einen Abwärtsstrudel, dem er nicht mehr entkommen kann. Das System legt alles daran, ihn zu optimieren… ob er will oder nicht.

Theresa Hannig wurde 1984 in München geboren. Sie studierte Politikwissenschaft, Philosophie und VWL an der Ludwig-Maximilians-Universität München und arbeitete als Softwareentwicklerin, Projektmanagerin von Solaranlagen und Lichtdesignerin. Heute lebt sie mit ihrem Mann und zwei Kindern in Fürstenfeldbruck.
Im Jahr 2016 gewann sie mit ihrem Manuskript Die Optimierer den erstmals ausgeschriebenen Stefan-Lübbe-Preis, woraufhin der Roman im September 2017 bei Bastei Lübbe veröffentlicht wurde. Im März 2018 gewann Sie den Phantastik-Literaturpreis Seraph 2018 für das beste Debüt.

Die Brucker Autorin greift ein brandaktuelles und brisantes Thema auf. „Damit steht Hannigs Buch in bester Tradition mit den großen Dystopien der Literaturgeschichte, Aldous Huxleys 'Schöne neue Welt' und George Owells '1984'.“ (Florian Haamann, SZ)

Im Anschluss an die Lesung lädt die Autorin zur Diskussion ein: Wie stark bedrohen BigData, Soziale Medien und staatliche Überwachung unsere Freiheit?

Stadtbibliothek in der Aumühle
Bullachstr. 26,
Fürstenfeldbruck
Freitag 23.11.2018; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Unterhaching: Tanzforum München: Dornröschen
Tanzforum München: Dornröschen
Ein Ballett-Märchen für die ganze Familie
von Eckhard Paesler und Urs Jandl
zur Musik von Peter I. Tschaikowsky

Das Mädchen schläft und schläft und schläft… Klarer Fall: Ein dämonischer Fluch lastet auf der Kleinen. Und all das nur, weil im königlichen Haushalt nicht genügend Geschirr zur Hand war! – Aber jeder kennt ja die Geschichte vom Dornröschen...
Nach "Nussknacker", "Don Quijote" und "Cinderella" zeigt das Tanzforum München wieder einmal ein großes Märchen-Ballett. Mit Klassischem Tanz, Schwarzem Theater, Puppenspiel, einer romantischen Handlung und überraschenden Wendungen: Ein Theater-Abenteuer für die ganze Familie.


KUBIZ
Jahnstraße 1,
82008 Unterhaching
Samstag 24.11.2018; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Gröbenzell: 3. Herbst-Hoagart
3. Herbst-Hoagart

Der Trachtenverein Almfrieden lädt Sie sehr herzlich zu seinem Herbst-Hoagart ein.
Gespielt und gesungen werden traditionelle bayerische Stückl und Lieder durch regionale Musik- und Gesangsgruppen.
Albert Donhauser führt Sie mit geistreichen Anekdoten und kleinen Geschichten durch den Abend.

Saal im Freizeitzentrum
Wildmoosstraße 36,
82194 Gröbenzell
Sonntag 25.11.2018; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Unterschließheim: Michael Lerchenberg - Revolution in Baiern
Michael Lerchenberg - Revolution in Baiern

Als Alter Ego des ehemaligen bayerischen Ministerpräsidenten Edmund Stoiber beim Starkbieranstich auf dem Münchner Nockherberg wurde Michael Lerchenberg landesweit bekannt, jetzt holt er ein lange vergangenes, höchstspannendes Kapitel der hiesigen Geschichte hervor: In seiner musikalischen Lesung Revolution in Baiern zeichnet der Schauspieler und Regisseur ein farbiges Bild der Ereignisse zwischen November 1918 und April 1919. Er liest Texte von Oskar Maria Graf, Ludwig Thoma, Ernst Toller, Kurt Eisner und weiteren schreibenden Revolutionären.

Verschiedene Beobachter und Beteiligte berichten vielstimmig vom Kriegsende 1918, dem Sturz der Monarchie und der Gründung des Freistaats Bayern durch Kurt Eisner, dessen Ermordung und der daraufhin ausbrechenden kommunistischen Revolution mit der Gründung der Räterepublik, bis hin zu deren Niederschlagung durch reaktionäre Freikorps.

Die bairisch revolutionäre Begleitmusik machen Simone Lautenschlager & die Revolutionskapelle mit Ferdinand Schramm an der Trompete, Martin Holzapfel an der Tuba und Sabrina Walter an der Harfe. Simone Lautenschlager ist Dozentin für Volksmusik an der Musikhochschule München und spielt an diesem Abend die Klarinette. 

Forum Unterschleißheim
Rathausplatz 1
85716 Unterschleißheim
Mittwoch 28.11.2018; Uhrzeit: 19:30 Uhr
Fürstenfeldbruck: „Haymatloz“ - Lesung mit Kemal Yalçin
„Haymatloz“
Lesung mit Kemal Yalçin

Kemal Yalçın, 1952 in Denizli in der Türkei geboren, ist Schriftsteller und Türkischlehrer in Bochum. Nach der Lehrerausbildung in der Türkei studierte er Philosophie und lebt seit 1982  in Deutschland. Er war Lehrbeauftragter im Fachbereich Türkisch an der Universität Essen. Für seine Bücher wurde er mehrfach ausgezeichnet.
Kemal Yalçın liest aus seinem Roman „Haymatlos – Dünya Bizim Vatanımız“ (Haymatlos – Die Welt ist unsere Heimat). Die Lesung wird zweisprachig Türkisch-Deutsch sein.

In seinem Buch geht es um die wahre Geschichte der vor dem NS-Regime in den 30er Jahren in die Türkei geflüchteten Deutschen, größtenteils Juden. Über 1000 aus ihren Ämtern entlassene Wissenschaftler*innen und Verfolgte, aber auch viele Menschen anderer Berufe waren zunächst willkommen, um am Gesellschaftsaufbau mitzuwirken.  Sie und ihre Familien lebten und arbeiteten in der Türkei, größtenteils in Istanbul und Ankara, bis sie dann 1944 als Staatenlose in Corum, Kırşehir und Yozgat interniert wurden.

„In diesem Buch sind die wahren Geschichten jener Menschen, die diese Exilsituation in der Türkei erlebt haben, dargestellt worden.“
Diese ausgebürgerten Menschen wurden als „Heimatlos“ bezeichnet. Auf den Ausweisen, die sie erhielten, stand unter Anführungszeichen das Wort „Haymatloz“, wie man das deutsche Wort im Türkischen schreibt. Später ging das Wort haymatlos als ein Lehnwort in türkische Wörterbücher ein.

Volkshochschule Fürstenfeldbruck
Niederbronnerweg 5,
82256 Fürstenfeldbruck
Freitag 30.11.2018; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Gröbenzell: Jan Weiler - Und ewig schläft das Pubertier
Jan Weiler - Und ewig schläft das Pubertier

Es ist wieder da und wenn es erst einmal wach ist, hält es die Welt in Atem: Das Pubertier. Inzwischen unterhält es seine Umwelt gleich in zweifacher Ausfertigung: Während Carla den Führerschein macht und mit ihrem Vater über die Preise von WG-Zimmern debattiert, hat sich Nick zum Parade-Exemplar entwickelt. Das männliche Pubertier besticht durch faszinierende Einlassungen zu den Themen Mädchen, Umwelt und Politik sowie durch seine anhaltende Begeisterungsfähigkeit für ganz schlechtes Essen und seltsame Musik. Er wächst wie entfesselt und trägt T-Shirts und Frisuren, die uns dringend etwas sagen wollen. Natürlich spielt in diesem dritten Teil der Pubertier-Saga die Liebe eine immer größer werdende Rolle sowie Hautunreinheiten. Im Pubertierlabor werden über einen möglichen Zusammenhang beider Phänomene Mutmaßungen angestellt sowie über all die anderen großen und kleinen Hervorbringungen der Pubertät. Es geht zudem um Urlaub, Schule, schlechte Vorbilder und gute Einflüsse. Und um die Frage, wann diese verfluchte Pubertät eigentlich aufhört. Der Erzähler schaut manchmal in den Spiegel und denkt: Eigentlich nie.

Jan Weiler, früherer Chefredakteur des Süddeutsche Zeitung Magazins, schrieb u. a. „Maria, ihm schmeckt’s nicht.“ Das Buch gilt als das erfolgreichste deutsche Romandebüt der vergangenen zwanzig Jahre und lief erfolgreich im Kino.

Stockwerk
Oppelner Straße 5
82194 Gröbenzell
Freitag 30.11.2018; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Egling: Rauhnachtssagen
Rauhnachtssagen

Musik und Lesung !

Sie sind mal gruselig, mal archaisch – und oft voll von überraschendem Humor: die Sagen, Geschichten und Mythen, die sich um die Rauhnächte ranken. Die dunkelsten Nächte des Jahres, vom St. Thomasabend am 21. Dezember bis Heilig Dreikönig am 5.Januar, haben schon immer die Phantasie, die Erinnerungen und den Aberglauben der Menschen angeregt. Viele der alten Geschichten hat Karl- Heinz Hummel ausgegraben – und er hat neue dazu geschrieben. In seinem Programm RAUHNACHTSAGEN liest er sie gemeinsam mit der Tiroler Schauspielerin Evelyn Plank. Die NAGL-MUSI, sicherlich die schrägste, innovativste und ungewöhnlichste Stubenmusikbesetzung, verwebt die sagenhaften Geschichten mit ihren Kompositionen und untermalt percussiv die Handlung. Musik und Text gehen so ineinander über, zwischen geheimnisvollem Schaudern, wohligem Gruseln und befreiendem Lachen.

Widmanns Wirtshaus
Hauptstraße 63
86492 Egling
Samstag 01.12.2018; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Fürstenfeld: Günther Maria Halmer, Maria Reiter & Christian Gruber
Günther Maria Halmer, Maria Reiter & Christian Gruber
Fröhliche Weihnachten!

Günther Maria Halmer, gebürtiger Rosenheimer und feste Größe in Film und Fernsehen, avancierte als unvergesslicher Tscharli aus Helmut Dietls frühem Meisterstück „Münchner Geschichten“ zum Publikumsliebling. An diesem Abend liest der Charakterschauspieler humorvolle und satirische Weihnachtsgeschichten zum Schmunzeln und Lachen von Ludwig Thoma, Gerhard Polt, Erich Kästner, Peter Frankenfeld u. a.
Musikalisch begleitet wird Günther Maria Halmer von Maria Reiter (Akkordeon) und Christian Gruber (Gitarre). Maria Reiter bereicherte mit ihrem virtuosen Akkordeonspiel bereits Lesungen von Michaela May, Friedrich von Thun oder Senta Berger. Neben seiner internationalen Karriere im Gitarrenduo Gruber & Maklar spielt Christian Gruber in den unterschiedlichsten Formationen, mit Oboisten, Sängern oder auch Akkordeonisten.

Fürstenfeld 12,
82256 Fürstenfeldbruck
Sonntag 02.12.2018; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Gauting: Philosophisches Cafè: "Mystik" mit Prof. Joachim Kunstmann
Philosophisches Cafè: "Mystik" mit Prof. Joachim Kunstmann
Der unbekannte Kern der Religion.

Die Mystik gilt als versponnen, und in den großen Religionen hat sie scheinbar nur wenig Bedeutung. Doch die mystische Erfahrung kann als Ursprung und Kern aller Religion verstanden werden. Denn es gibt keine Religion ohne die religiöse
Ergriffenheit, und die umfassende Wahrnehmung des Lebendigen ist der Kern aller Mystik. Die mystische Wahrnehmung der Welt vermag das Leben zu verwandeln. Sie ist alles andere als geheimnisvoll. Sie ist urmenschlich und psychologisch
nachvollziehbar, und sie ist auch von höchst aktueller Bedeutung.

Bosco
Oberer Kirchenweg 1,
82131 Gauting
Montag 03.12.2018; Uhrzeit: 10:00 Uhr
Fürstenfeldbruck: „Tiefe Schuld“ - Literarisches Krimifrühstück mit Manuela Obermeier
„Tiefe Schuld“
Literarisches Krimifrühstück mit Manuela Obermeier

„Im Wald wird eine halb entkleidete Frauenleiche gefunden, deren Verletzungen auf jahrelange Misshandlungen hindeuten. Kommissarin Toni Stieglitz nimmt sich des Falles an – mit bitterem Beigeschmack: Ihr eigener Exfreund war gewalttätig, böse Erinnerungen werden wach. Der Ehemann der Toten wird sofort ins Visier genommen. Doch verdächtigt Toni den Partner des Opfers bloß aufgrund ihrer eigenen Vergangenheit, und ist der Fall in Wahrheit viel komplizierter? Rechtsmediziner Dr. Mulder könnte Klarheit für Toni schaffen, sowohl beruflich als auch privat.

Manuela Obermeier ist gebürtige Münchnerin und begann bereits in der fünften Klasse ihren ersten Roman, der allerdings bis heute auf seine Fertigstellung wartet. Sie dachte jedoch nie daran, das Schreiben zum Beruf zu machen und schlug nach dem Abitur eine völlig andere Richtung ein und ging 1990 als eine der ersten Frauen in Bayern in den uniformierten Dienst bei der Polizei. Das Schreiben hat die Polizeihauptkommissarin aber nie losgelassen, auch wenn sie sich anfänglich auf Fantasy und Phantastik konzentrierte, um einen Ausgleich zu ihrem "kriminellen" Alltag zu haben. Erst 2011 fand sie Geschmack am Krimischreiben und veröffentlichte seither mehrere Kurzgeschichten und die beiden München-Krimis „Verletzung“ und „Tiefe Schuld“.
Manuela Obermeier schreibt nicht nur, sondern fotografiert, spielt Harfe, malt und versucht sich in der Stein- und Holzbildhauerei. Sie lebt mit Mann, Katzen und Hühnern in einem über 100 Jahre alten Haus in Moorenweis.

Stadtbibliothek in der Aumühle
Bullachstr. 26,
Fürstenfeldbruck
Mittwoch 05.12.2018; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Ebersberg: Shape of Water – Das Flüstern des Wassers
Shape of Water – Das Flüstern des Wassers

Das Mittwochskino im alten kino zeigt am Mittwoch, 5. Dezember, eine poetische Liebesgeschichte, die 1963 vor dem Hintergrund des Kalten Krieges in Amerika spielt: „Shape of Water – Das Flüstern des Wassers“. Im versteckten Hochsicherheitslabor der Regierung arbeitet die einsame Elisa (Sally Hawkins), gefangen in einem Leben der Stille und Isolation. Elisas Leben ändert sich für immer, als sie ein als geheim eingestuftes Experiment entdeckt. Der Film von Guillermo del Toro erhielt vier Oscars, zwei Golden Globes und einen Goldenen Löwe in Venedig!

altes kino
Eberhardstraße 3
85560 Ebersberg
Dienstag 11.12.2018; Uhrzeit: 17:30 Uhr
Gröbenzell: Weihnachtslieder singen
Weihnachtslieder singen

Gemeinsam Weihnachtslieder singen für die ganze Familie auf dem Rathausplatz vor dem beleuchteten Christbaum mit Fackeln, Punsch und Glühwein.

Bücherei Gröbenzell
Rathausstraße 1,
82194 Gröbenzell
Mittwoch 12.12.2018; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Fürstenfeld: Rainer M. Schießler
Rainer M. Schießler
Jessas, Maria und Josef. Gott zwingt nicht, er begeistert.

Literatur in Fürstenfeld

„Jessas, Maria und Josef!“ – mit diesem Ausruf bei freudigen wie leidvollen Ereignissen ist Rainer Maria Schießler aufgewachsen. Und er begegnet ihm wieder in seiner alltäglichen Arbeit als Wanderprediger und unkonventioneller Seelsorger, als Bayerns bekanntester Kirchenmann und Bestsellerautor. Durch seine immer weiter wachsende Popularität ist er als Zuhörer und Ratgeber weit über seine Pfarreigrenzen hinaus gefragt. Vor allem deswegen nimmt er in diesem neuen Buch die Themen der Menschen auf, die an ihn herantreten: Es geht um Fragen des Zusammenlebens, des Zweifelns und Glaubens, um das, was im Alltag trägt und Halt gibt. „Gott zwingt nicht, er begeistert!“ ist Schießlers Credo, mit dem er die Menschen, die in Scharen die Kirchen verlassen, wieder mit ihrem Glauben in Berührung bringt.

Fürstenfeld 12,
82256 Fürstenfeldbruck
Donnerstag 13.12.2018; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Landsberg Stadttheater: Poetry Slam
Poetry Slam

Die Slammer erobern das Stadttheater!

Stadttheater Landsberg
Schlossergasse 381 a
86899 Landsberg am Lech
Freitag 21.12.2018; Uhrzeit: 18:00 Uhr
Fürstenfeld: Palast der Pferde
Palast der Pferde
Das Zauberbuch

Der Palast der Pferde entführt die Besucher in eine Welt magischer Bücher und märchenhafter Erzählungen. Auf einer Reise durch das Zauberbuch sind phantastische Fabelwesen und mystische Märchengestalten zu entdecken. Majestätische Friesenpferde, temperamentvolle Andalusier, windschnelle Araber, edle Lipizzaner und lustige Ponys begeistern mit Freiheitsdressuren und Vorführungen am langen Zügel. Spektakuläre Feuershows und atemberaubende Artistik vollenden die spannende Familienshow.

Fürstenfeld 12,
82256 Fürstenfeldbruck
Freitag 21.12.2018; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Gröbenzell: Christoph Kuch - Macht verrückt: Die Magie des Moments
Christoph Kuch - Macht verrückt: Die Magie des Moments

Die neue Show des Mentalmagiers Christoph Kuch führt in das Reich des Übersinnlichen, der Wunderheiler, Scharlatane und echter Phänomene. Hintersinnig und humorvoll begleitet uns der Deutsche Meister und Gewinner der Weltmeisterschaft der Zauberkunst (Sparte Mentalmagie) auf einer Reise durch den menschlichen Geist. Mit Charme und Augenzwinkern öffnet Christoph Kuch das Tor zu einer faszinierenden Welt der Gedanken, einer Welt voller Magie, Phantasie und Entertainment.

Der „beste Mentalmagier der Welt“ (Welt am Sonntag) und „bestaussehende Künstler“ (seine Mutter) wird Sie begeistern.

Stockwerk
Oppelner Straße 5
82194 Gröbenzell
Samstag 22.12.2018; Uhrzeit: 14:00 Uhr
Fürstenfeld: Palast der Pferde
Palast der Pferde
Das Zauberbuch

Der Palast der Pferde entführt die Besucher in eine Welt magischer Bücher und märchenhafter Erzählungen. Auf einer Reise durch das Zauberbuch sind phantastische Fabelwesen und mystische Märchengestalten zu entdecken. Majestätische Friesenpferde, temperamentvolle Andalusier, windschnelle Araber, edle Lipizzaner und lustige Ponys begeistern mit Freiheitsdressuren und Vorführungen am langen Zügel. Spektakuläre Feuershows und atemberaubende Artistik vollenden die spannende Familienshow.

Fürstenfeld 12,
82256 Fürstenfeldbruck
Sonntag 23.12.2018; Uhrzeit: 15:00 Uhr
Fürstenfeld: Palast der Pferde
Palast der Pferde
Das Zauberbuch

Der Palast der Pferde entführt die Besucher in eine Welt magischer Bücher und märchenhafter Erzählungen. Auf einer Reise durch das Zauberbuch sind phantastische Fabelwesen und mystische Märchengestalten zu entdecken. Majestätische Friesenpferde, temperamentvolle Andalusier, windschnelle Araber, edle Lipizzaner und lustige Ponys begeistern mit Freiheitsdressuren und Vorführungen am langen Zügel. Spektakuläre Feuershows und atemberaubende Artistik vollenden die spannende Familienshow.

Fürstenfeld 12,
82256 Fürstenfeldbruck
Montag 24.12.2018; Uhrzeit: 14:00 Uhr
Fürstenfeld: Palast der Pferde
Palast der Pferde
Das Zauberbuch

Der Palast der Pferde entführt die Besucher in eine Welt magischer Bücher und märchenhafter Erzählungen. Auf einer Reise durch das Zauberbuch sind phantastische Fabelwesen und mystische Märchengestalten zu entdecken. Majestätische Friesenpferde, temperamentvolle Andalusier, windschnelle Araber, edle Lipizzaner und lustige Ponys begeistern mit Freiheitsdressuren und Vorführungen am langen Zügel. Spektakuläre Feuershows und atemberaubende Artistik vollenden die spannende Familienshow.

Fürstenfeld 12,
82256 Fürstenfeldbruck
Dienstag 25.12.2018; Uhrzeit: 14:00 Uhr
Fürstenfeld: Palast der Pferde
Palast der Pferde
Das Zauberbuch

Der Palast der Pferde entführt die Besucher in eine Welt magischer Bücher und märchenhafter Erzählungen. Auf einer Reise durch das Zauberbuch sind phantastische Fabelwesen und mystische Märchengestalten zu entdecken. Majestätische Friesenpferde, temperamentvolle Andalusier, windschnelle Araber, edle Lipizzaner und lustige Ponys begeistern mit Freiheitsdressuren und Vorführungen am langen Zügel. Spektakuläre Feuershows und atemberaubende Artistik vollenden die spannende Familienshow.

Fürstenfeld 12,
82256 Fürstenfeldbruck
Mittwoch 26.12.2018; Uhrzeit: 14:00 Uhr
Fürstenfeld: Palast der Pferde
Palast der Pferde
Das Zauberbuch

Der Palast der Pferde entführt die Besucher in eine Welt magischer Bücher und märchenhafter Erzählungen. Auf einer Reise durch das Zauberbuch sind phantastische Fabelwesen und mystische Märchengestalten zu entdecken. Majestätische Friesenpferde, temperamentvolle Andalusier, windschnelle Araber, edle Lipizzaner und lustige Ponys begeistern mit Freiheitsdressuren und Vorführungen am langen Zügel. Spektakuläre Feuershows und atemberaubende Artistik vollenden die spannende Familienshow.

Fürstenfeld 12,
82256 Fürstenfeldbruck
Donnerstag 27.12.2018; Uhrzeit: 16:00 Uhr
Fürstenfeld: Palast der Pferde
Palast der Pferde
Das Zauberbuch

Der Palast der Pferde entführt die Besucher in eine Welt magischer Bücher und märchenhafter Erzählungen. Auf einer Reise durch das Zauberbuch sind phantastische Fabelwesen und mystische Märchengestalten zu entdecken. Majestätische Friesenpferde, temperamentvolle Andalusier, windschnelle Araber, edle Lipizzaner und lustige Ponys begeistern mit Freiheitsdressuren und Vorführungen am langen Zügel. Spektakuläre Feuershows und atemberaubende Artistik vollenden die spannende Familienshow.

Fürstenfeld 12,
82256 Fürstenfeldbruck
Freitag 28.12.2018; Uhrzeit: 16:00 Uhr
Fürstenfeld: Palast der Pferde
Palast der Pferde
Das Zauberbuch

Der Palast der Pferde entführt die Besucher in eine Welt magischer Bücher und märchenhafter Erzählungen. Auf einer Reise durch das Zauberbuch sind phantastische Fabelwesen und mystische Märchengestalten zu entdecken. Majestätische Friesenpferde, temperamentvolle Andalusier, windschnelle Araber, edle Lipizzaner und lustige Ponys begeistern mit Freiheitsdressuren und Vorführungen am langen Zügel. Spektakuläre Feuershows und atemberaubende Artistik vollenden die spannende Familienshow.

Fürstenfeld 12,
82256 Fürstenfeldbruck
Samstag 29.12.2018; Uhrzeit: 14:00 Uhr
Fürstenfeld: Palast der Pferde
Palast der Pferde
Das Zauberbuch

Der Palast der Pferde entführt die Besucher in eine Welt magischer Bücher und märchenhafter Erzählungen. Auf einer Reise durch das Zauberbuch sind phantastische Fabelwesen und mystische Märchengestalten zu entdecken. Majestätische Friesenpferde, temperamentvolle Andalusier, windschnelle Araber, edle Lipizzaner und lustige Ponys begeistern mit Freiheitsdressuren und Vorführungen am langen Zügel. Spektakuläre Feuershows und atemberaubende Artistik vollenden die spannende Familienshow.

Fürstenfeld 12,
82256 Fürstenfeldbruck
Samstag 29.12.2018; Uhrzeit: 19:00 Uhr
Fürstenfeld: Palast der Pferde
Palast der Pferde
Das Zauberbuch

Der Palast der Pferde entführt die Besucher in eine Welt magischer Bücher und märchenhafter Erzählungen. Auf einer Reise durch das Zauberbuch sind phantastische Fabelwesen und mystische Märchengestalten zu entdecken. Majestätische Friesenpferde, temperamentvolle Andalusier, windschnelle Araber, edle Lipizzaner und lustige Ponys begeistern mit Freiheitsdressuren und Vorführungen am langen Zügel. Spektakuläre Feuershows und atemberaubende Artistik vollenden die spannende Familienshow.

Fürstenfeld 12,
82256 Fürstenfeldbruck
Sonntag 30.12.2018; Uhrzeit: 15:00 Uhr
Fürstenfeld: Palast der Pferde
Palast der Pferde
Das Zauberbuch

Der Palast der Pferde entführt die Besucher in eine Welt magischer Bücher und märchenhafter Erzählungen. Auf einer Reise durch das Zauberbuch sind phantastische Fabelwesen und mystische Märchengestalten zu entdecken. Majestätische Friesenpferde, temperamentvolle Andalusier, windschnelle Araber, edle Lipizzaner und lustige Ponys begeistern mit Freiheitsdressuren und Vorführungen am langen Zügel. Spektakuläre Feuershows und atemberaubende Artistik vollenden die spannende Familienshow.

Fürstenfeld 12,
82256 Fürstenfeldbruck
Start: Montag 31.12.2018; Uhrzeit: 16:00 Uhr
Ende: Donnerstag 03.01.2019
Fürstenfeld: Palast der Pferde
Palast der Pferde
Das Zauberbuch

Der Palast der Pferde entführt die Besucher in eine Welt magischer Bücher und märchenhafter Erzählungen. Auf einer Reise durch das Zauberbuch sind phantastische Fabelwesen und mystische Märchengestalten zu entdecken. Majestätische Friesenpferde, temperamentvolle Andalusier, windschnelle Araber, edle Lipizzaner und lustige Ponys begeistern mit Freiheitsdressuren und Vorführungen am langen Zügel. Spektakuläre Feuershows und atemberaubende Artistik vollenden die spannende Familienshow.

Fürstenfeld 12,
82256 Fürstenfeldbruck
Freitag 04.01.2019; Uhrzeit: 16:00 Uhr
Fürstenfeld: Palast der Pferde
Palast der Pferde
Das Zauberbuch

Der Palast der Pferde entführt die Besucher in eine Welt magischer Bücher und märchenhafter Erzählungen. Auf einer Reise durch das Zauberbuch sind phantastische Fabelwesen und mystische Märchengestalten zu entdecken. Majestätische Friesenpferde, temperamentvolle Andalusier, windschnelle Araber, edle Lipizzaner und lustige Ponys begeistern mit Freiheitsdressuren und Vorführungen am langen Zügel. Spektakuläre Feuershows und atemberaubende Artistik vollenden die spannende Familienshow.

Fürstenfeld 12,
82256 Fürstenfeldbruck
Freitag 04.01.2019; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Fürstenfeld: Palast der Pferde
Palast der Pferde
Das Zauberbuch

Der Palast der Pferde entführt die Besucher in eine Welt magischer Bücher und märchenhafter Erzählungen. Auf einer Reise durch das Zauberbuch sind phantastische Fabelwesen und mystische Märchengestalten zu entdecken. Majestätische Friesenpferde, temperamentvolle Andalusier, windschnelle Araber, edle Lipizzaner und lustige Ponys begeistern mit Freiheitsdressuren und Vorführungen am langen Zügel. Spektakuläre Feuershows und atemberaubende Artistik vollenden die spannende Familienshow.

Fürstenfeld 12,
82256 Fürstenfeldbruck
Samstag 05.01.2019; Uhrzeit: 14:00 Uhr
Fürstenfeld: Palast der Pferde
Palast der Pferde
Das Zauberbuch

Der Palast der Pferde entführt die Besucher in eine Welt magischer Bücher und märchenhafter Erzählungen. Auf einer Reise durch das Zauberbuch sind phantastische Fabelwesen und mystische Märchengestalten zu entdecken. Majestätische Friesenpferde, temperamentvolle Andalusier, windschnelle Araber, edle Lipizzaner und lustige Ponys begeistern mit Freiheitsdressuren und Vorführungen am langen Zügel. Spektakuläre Feuershows und atemberaubende Artistik vollenden die spannende Familienshow.

Fürstenfeld 12,
82256 Fürstenfeldbruck
Samstag 05.01.2019; Uhrzeit: 18:00 Uhr
Fürstenfeld: Magisches Fürstenfeld
Magisches Fürstenfeld
Dreiköngs-Zaubervarieté

2019 beginnt das Jahr wieder magisch! „Wirklichkeitsverkäufer“ Markus Laymann präsentiert zusammen mit ausgewählten Zauberkollegen packende Magie in Fürstenfeld: Max Olbrich, Shootingstar der deutschen Zauberszene, sorgt mit modernen Illusionen und einer ordentlichen Portion Selbstironie für beste Unterhaltung. Die international ausgezeichnete Zauberkünstlerin Michelle Spillner spielt in ihrer Magie mit den Regeln des Lebens. Die beiden Brüder Junge Junge sind gekrönte Zauber-Weltmeister und wurden vom Magischen Zirkel als Magier des Jahres geehrt. Für ihre atemberaubende Show, ausgezeichnete Choreographien und augenzwinkernde Spielereien im Rampenlicht wurde ihnen als ersten Zauberkünstlern überhaupt von den Superstars Siegfried & Roy der „Magic Master of Originality“ und der „Sarmoti-Award“ in Las Vegas verliehen. Mit einem Augenzwinkern präsentiert Markus Laymann in diesem Jahr auch erstmals Ruby, die gedankenlesende Hündin.

Lassen Sie sich ans Ende Ihres Verstandes entführen und tauchen Sie ein in die phantastische Welt der Illusion!

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12
82256 Fürstenfeldbruck

Samstag 05.01.2019; Uhrzeit: 19:00 Uhr
Fürstenfeld: Palast der Pferde
Palast der Pferde
Das Zauberbuch

Der Palast der Pferde entführt die Besucher in eine Welt magischer Bücher und märchenhafter Erzählungen. Auf einer Reise durch das Zauberbuch sind phantastische Fabelwesen und mystische Märchengestalten zu entdecken. Majestätische Friesenpferde, temperamentvolle Andalusier, windschnelle Araber, edle Lipizzaner und lustige Ponys begeistern mit Freiheitsdressuren und Vorführungen am langen Zügel. Spektakuläre Feuershows und atemberaubende Artistik vollenden die spannende Familienshow.

Fürstenfeld 12,
82256 Fürstenfeldbruck
Samstag 05.01.2019; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Fürstenfeld: Brucker Slam 8
Brucker Slam 8
Poetry Slam

Malte Roßkopf, Valerio Moser, Carmen Wegge

Zum vierten Mal findet der beliebte Brucker Slam im Veranstaltungsforum statt. Seit 2013 veranstaltet die IG Kultur zusammen mit dem Exil-Brucker und Poetry-Slammer Johannes Berger (u. a. deutschsprachiger U20-Meister 2014) moderne Dichterwettstreite. Neben Newcomern aus dem Münchner Umland gaben sich hier auch Stars der Szene die Ehre, u. a. Max Kennel („Das Lumpenpack“), Bumillo (BR-Moderator „Südlicht“), Thomas Spitzer (Autor „Goethe, Schiller, Chinakohl“) und Sven Kemmler (Autor und Regie „Um uns die Sintflut“). Auch dieses Mal können sich die Besucher auf ein poetisches Spektakel mit den besten Slam-Poetinnen und Poeten aus Fürstenfeldbruck, Bayern und ganz Deutschland freuen. Mit dabei sind u. a. Malte Roßkopf (Leipzig), Valerio Moser (Langenthal/CH) und Carmen Wegge (München).

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12
82256 Fürstenfeldbruck
Sonntag 06.01.2019; Uhrzeit: 14:00 Uhr
Fürstenfeld: Palast der Pferde
Palast der Pferde
Das Zauberbuch

Der Palast der Pferde entführt die Besucher in eine Welt magischer Bücher und märchenhafter Erzählungen. Auf einer Reise durch das Zauberbuch sind phantastische Fabelwesen und mystische Märchengestalten zu entdecken. Majestätische Friesenpferde, temperamentvolle Andalusier, windschnelle Araber, edle Lipizzaner und lustige Ponys begeistern mit Freiheitsdressuren und Vorführungen am langen Zügel. Spektakuläre Feuershows und atemberaubende Artistik vollenden die spannende Familienshow.

Fürstenfeld 12,
82256 Fürstenfeldbruck
Sonntag 06.01.2019; Uhrzeit: 17:00 Uhr
Fürstenfeld: Magisches Fürstenfeld
Magisches Fürstenfeld
Dreiköngs-Zaubervarieté

2019 beginnt das Jahr wieder magisch! „Wirklichkeitsverkäufer“ Markus Laymann präsentiert zusammen mit ausgewählten Zauberkollegen packende Magie in Fürstenfeld: Max Olbrich, Shootingstar der deutschen Zauberszene, sorgt mit modernen Illusionen und einer ordentlichen Portion Selbstironie für beste Unterhaltung. Die international ausgezeichnete Zauberkünstlerin Michelle Spillner spielt in ihrer Magie mit den Regeln des Lebens. Die beiden Brüder Junge Junge sind gekrönte Zauber-Weltmeister und wurden vom Magischen Zirkel als Magier des Jahres geehrt. Für ihre atemberaubende Show, ausgezeichnete Choreographien und augenzwinkernde Spielereien im Rampenlicht wurde ihnen als ersten Zauberkünstlern überhaupt von den Superstars Siegfried & Roy der „Magic Master of Originality“ und der „Sarmoti-Award“ in Las Vegas verliehen. Mit einem Augenzwinkern präsentiert Markus Laymann in diesem Jahr auch erstmals Ruby, die gedankenlesende Hündin.

Lassen Sie sich ans Ende Ihres Verstandes entführen und tauchen Sie ein in die phantastische Welt der Illusion!

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12
82256 Fürstenfeldbruck

Montag 07.01.2019; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Unterhaching: Axel Hacke liest
Axel Hacke liest

Hacke liest – aber was liest er denn? Das lässt sich vorher nicht so genau sagen, denn Hackes Prinzip ist, alle seine Texte mitzubringen und erst im Laufe des Abends zu entscheiden, welche er vorträgt: Klar ist, dass er aus seinem neuesten und sehr aktuellen Buch liest: "Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen". Aber dann? Vielleicht ein Stück aus "Die Tage, die ich mit Gott verbrachte", in dem es in jener wunderbar leicht-verspielten Weise, die allen Hacke-Büchern eigen ist, um nichts weniger als den Sinn des Lebens geht? Einige seiner Kolumnen aus dem Magazin der Süddeutschen Zeitung? Ein, zwei Kapitel über Oberst von Huhn und seine irr-poetische Speisekarten-Sammlung aus der ganzen Welt? Man weiß es nicht. Jede Hacke-Lesung ist ein bisschen anders und eine kleine Wundertüte. Der Norddeutsche Rundfunk brachte es einmal auf den Punkt: "Wenn er eine öffentliche Lesung macht, pflegen sich seine Zuhörer mit Taschentüchern auszustatten, weil sie wissen, dass die Lachtränen laufen werden."

Axel Hacke lebt als Schriftsteller in München. Seine Kolumne "Das Beste aus aller Welt" erscheint jede Woche im Magazin der Süddeutschen Zeitung. Seine Bücher, z.B. "Der weiße Neger Wumbaba" oder "Die Tage, die ich mit Gott verbrachte", sind Bestseller. Seine Arbeit wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.

KUBIZ
Jahnstraße 1,
82008 Unterhaching
Sonntag 20.01.2019; Uhrzeit: 16:00 Uhr
Fürstenfeld: Der Nussknacker
Der Nussknacker
Russisches Klassisches Staatsballett

Musik: P. I. Tschaikowsky
Leitung: Konstantin Ivanov
 
1892 nach einer literarischen Vorlage des romantischen Märchens von E. T. A. Hoffmann komponiert, eroberte „Der Nussknacker“ schnell die Herzen des Publikums weltweit. Das Russische Klassische Staatsballett entführt die Zuschauer in eine wunderbare Welt, in der lebendig gewordene Puppen tanzen, bewaffnete Mäusescharen unter dem Druck der Spielzeug-Armee zurückweichen, und am Ende das Gute und die Liebe triumphieren. Die Schönheit der Musik, das tänzerische Können und die klassische Choreographie versprechen einen zauberhaften Ballettnachmittag für die ganze Familie.

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12
82256 Fürstenfeldbruck
Donnerstag 24.01.2019; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Fürstenfeld: Thomas Huber
Thomas Huber
STEIN|ZEIT
Huberbuam

Thomas Huber, der ältere der berühmten Huberbuam, ist Familienmensch und ein außergewöhnlicher Bergsteiger. Von den Alpen bis in den Himalaya sucht er nach Neuland und findet in dieser lebensfeindlichen Welt einen Beweis für die Schönheit des Lebens. Seine mutige Einstellung zeigt Huber in seinen Expeditionen: Nachdem er an der Nordwand des Latok 1 in Pakistan scheiterte, folgte 2017 der Erfolg an der 1.500 Meter hohen Granitwand des Cerro Kishtwar im indischen Kaschmir. Dieser Vortrag handelt vom Auf und Ab, von Erfolg und Scheitern, Leidenschaft und Mut des Expeditionskletterns. Aber auch von der Sehnsucht nach Daheim und der Angst und dem Zweifel, das Wichtigste zu riskieren.

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12
82256 Fürstenfeldbruck
Mittwoch 30.01.2019; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Fürstenfeld: Simone Buchholz
Simone Buchholz
Mexikoring
Literatur in Fürstenfeld

Moderation: Thomas Kraft

Simone Buchholz, geboren 1972 in Hanau, 1996 nach Hamburg gezogen, wegen des Wetters. Sie wurde auf der Henri-Nannen-Schule zur Journalistin ausgebildet und arbeitet seit 2001 als freie Autorin, 2008 erschien ihr erster Kriminalroman Revolverherz. Simone Buchholz wohnt mit Mann und Sohn auf St. Pauli.

In Hamburg brennen die Autos. Regelmäßig, jede Nacht, wahllos angezündet. Normalität nach dem G-20-Gipfel. Aber in dieser einen Nacht am Mexikoring, einem Bürohochhäuserghetto im Norden der Stadt, sitzt noch jemand in seinem Fiat, als er anfängt zu brennen: Nouri Saroukhan, der verlorene Sohn eines kriminellen Clans aus Bremen. War er es Leid, vor seiner Familie davonzulaufen? Hat die Familie ihn in Brand gesetzt? Und was ist da los, wenn die Gangsterkinder von der Weser neuerdings an der Alster sterben? Chastity Riley taucht tief ein in die Welt der Clan-Familien. Nach und nach erschließen sich ihr nicht nur die weitverzweigten kriminellen Strukturen, die durch ganz Deutschland führen, sondern auch Nouri Saroukhans Geschichte. Es ist die Geschichte eines Ausbruchs zu einem hohen Preis. Und es ist die Geschichte einer Liebe: von Nouri und Aliza, die nicht zusammenkommen durften und durchbrannten in ein anderes Leben, das aber auch kein besseres war.

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12
82256 Fürstenfeldbruck
Samstag 09.02.2019; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Landsberg: Poetry Slam
Poetry Slam
Die Slammer erobern das Stadttheater.

Moderation Ko Bylanzky
Kreisjugendring Landsberg

Stadttheater Landsberg
Schlossergasse 381 a
86899 Landsberg am Lech
 

Samstag 23.02.2019; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Fürstenfeldbruck: Tan-Go!
Tan-Go!
Tanzabend

Bei „Tan-Go!“ lassen sich erfahrene Tangotänzer und Einsteiger in die Welt des Tango entführen. Tangolehrer Alfredo Foulkes beginnt den Abend mit einem Einführungskurs in die typischen Tanzbewegungen des Tango Argentino. Am späteren Abend präsentiert ein professionelles Tanzpaar dann Showtanz in Perfektion. Erleben Sie einen Abend voller Lebensfreude in stilvoller Fürstenfeld-Atmosphäre!

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12
82256 Fürstenfeldbruck
Freitag 08.03.2019; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Landsberg: Poetry Slam
Poetry Slam
Die Slammer erobern das Stadttheater.

Moderation Ko Bylanzky
Kreisjugendring Landsberg

Stadttheater Landsberg
Schlossergasse 381 a
86899 Landsberg am Lech
 

Dienstag 12.03.2019; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Fürstenfeld: Reinhold Messner
Reinhold Messner
ÜberLeben

Wie riecht Heimat? Wie viel Freiraum braucht ein Kind? Wie überlebenswichtig sind Angst, Egoismus und Instinkt? Reinhold Messner skizziert in seinem neuen Vortrag seinen Weg vom Südtiroler Bergbub zum größten Abenteurer unserer Zeit. Mit seinen kompromisslosen Bergbesteigungen gelang ihm, was zu jener Zeit als unerreichbar galt, und erlebte, wie Überleben funktioniert. Gemeinsam mit Peter Habeler bezwang er als erster Mensch den Mount Everest ohne Sauerstoffmaske, kurze Zeit später wiederholte er dies sogar im Alleingang. Er bestieg alle 14 Achttausender, stand auf über 3.500 Berggipfeln. Wort- und bildgewaltig hält Messner Rückschau auf sieben Jahrzehnte, die schon früh geprägt sind von extremen Erlebnissen und der Auseinandersetzung mit dem Tod. Ungeschminkt erzählt er von der Essenz seines Lebens, ringt um Begriffe wie Mut, Leidenschaft und Verantwortung. Er spricht über Ehrgeiz und Scham, über Alpträume und das unvermeidliche Altern, über Neuanfänge und die Fähigkeit, am Ende loszulassen.

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12
82256 Fürstenfeldbruck
Mittwoch 13.03.2019; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Fürstenfeld: Riders On The Storm
Riders On The Storm
Hommage an Jim Morrison
Literatur in Fürstenfeld

Sängerin Marie Brandis (McSingers), Pianist Hansi Enzensperger (Organ Explosion) und Thomas Kraft (Autor und Veranstalter) kreieren eine Hommage aus Literatur und Musik an Jim Morrison, der sich schon früh als Dichter sah. Der Sänger der Doors gilt als Ikone des Rock, ein erotisierender Schamane, der sich als Vertreter der Spoken Poetry verstand und mit seinen Performances das Publikum in einen rauschhaften Strudel zu locken suchte. Provokativ und magisch zugleich forderte der „dunkle Engel“ Jim Morrison den Skandal heraus, spielte mit Schmerz und Gewalt, Träumen und Mythen, Leben und Tod: „Wenn meine Dichtung auf irgendetwas abzielt, dann darauf, die Menschen aus den Zwängen zu befreien, innerhalb derer sie sehen und fühlen“.

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12
82256 Fürstenfeldbruck
Donnerstag 14.03.2019; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Fürstenfeld: Thorsten Havener
Thorsten Havener
Feuerproben

Deutschlands bekanntester Gedankenleser und Bestseller-Autor Thorsten Havener ist zurück auf der Bühne. Sein neues Programm führt direkt in die Köpfe der staunenden Zuschauer. In unterhaltsamen Live-Experimenten erleben diese, welch ungeheuren Einfluss unsere Gedanken auf unser Handeln haben – und wie man das aktiv steuern und für sich nutzen kann. Gemeinsam mit seinem Publikum geht der Mental-Magier auf die Suche nach Antworten auf Fragen, die uns alle irgendwann einmal beschäftigen: Warum machen wir immer wieder dieselben Fehler? Wann hören wir auf, so zu tun, als wäre unser Leben eine Generalprobe? Und wie können wir diesen Teufelskreis durchbrechen?  Ein Abend, der nicht nur Spaß macht und verblüfft, sondern auch inspiriert und informiert.

„Havener zog seine Besucher in den Bann, ohne dass auch nur eine Minute der Langeweile aufkam.“ (Münchner Merkur)

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12
82256 Fürstenfeldbruck
Freitag 22.03.2019; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Fürstenfeld: Der Herr Karl
Der Herr Karl
Nikolaus Habjan
Theater Fürstenfeld

Von Helmut Qualtinger und Carl Merz / Inszenierung: Simon Meusburger

„Wiener Blut“ jault aus dem Grammofon, drei Puppen baumeln von der Decke eines schäbigen Kaffeehauses: Ein alkoholisierter, unverbesserlicher Alt-Nazi, eine in die Jahre gekommene Bardame und ein Oberkellner mit Wiener Schmäh, der sich gern an seine zahlreichen Liebschaften erinnert. Alle drei verkörpern den „Herrn Karl“, jenen schmierigen, opportunistischen Mitläufer, den Helmut Qualtinger als Personifikation der österreichischen Seele brandmarkte und den der grandiose Puppenspieler Nikolaus Habjan in dreifacher Gestalt wiedererweckt hat.

Dieser hochbegabte Tausendsassa wurde innerhalb kürzester Zeit zum umjubelten Star. Wenn er seine Puppen mit einer unglaublich wandlungsfähigen Stimme, einer virtuosen Spieltechnik zum Leben erweckt und noch dazu in die Rolle des jungen Hilfskellners schlüpft, der zwischen die Fronten sich bekriegender oder umschmeichelnder Puppen gerät, entwickeln diese mit ihren erschreckend menschlichen Eigenschaften ein so intensives Eigenleben, dass sie das Spiel zu lenken scheinen. Sie schwärmen und klagen über frühere Zeiten, in denen alles Mal besser, Mal furchtbar war. Ob als Sozialist, Christsozialer oder Nazi, man war immer dabei, wenn es eine Hetz gab, wenn man die Juden die Straße hat aufwischen lassen, sich über gutgläubige, vom Führer verführte Menschen mokiert hat oder nach dem Krieg die kranke Frau verlassen musste, weil sie zur Belastung wurde. So wird mit zunehmender Weinseligkeit manche Flasche geöffnet, die besser verschlossen geblieben wäre. Mit hintersinnigen Anspielungen auf heutige Verhältnisse erschafft Habjan allgegenwärtige Charaktere, die als ewige Mitläufer alle Zeiten überdauern und dunkle menschliche Abgründe offenbaren, bei aller Boshaftigkeit aber auch sehr anrührend sein können.

„Habjan verleiht dem ‚Herrn Karl‘ eine eigene, erfrischende Note. In Zeiten, in denen Teile der Gesellschaft an den braunen Rand driften, lässt diese ebenso bissige wie feinsinnige Satire aufhorchen. Man möchte nicht aufhören, den Anekdoten zu folgen - skizzieren sie doch eine Vergangenheitsbewältigung, die Unheilvolles erahnen lässt.“ (Wordpress Graz)

 Nikolaus Habjan wurde mit dem wichtigsten österreichischen Theaterpreis, dem NESTROY, ausgezeichnet.

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12
82256 Fürstenfeldbruck
Samstag 23.03.2019; Uhrzeit: 21:00 Uhr
Fürstenfeld: Noche Latina
Noche Latina
Salsa, Bachata & Merengue

Karibikrhythmen, entspanntes Urlaubsfeeling, pure Lebensfreude! Die 27. Noche Latina verspricht nicht nur eingefleischten Latinos einen unvergesslichen Abend mit Tanz, Musik und Show. Zu Beginn ist Gelegenheit, sich bei einem 20-minütigen Salsa-Kurs mit Tanzlehrer Ruben Chagas Diaz einzustimmen. Der bekannte DJ David Muñoz sorgt mit seinem Mix aus Salsa, Bachata, Merengue, Reggaeton und Latin-Rock für Partystimmung bis tief in die Nacht. Freuen darf man sich zudem auf eine packende Mitternachts-Show!

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12
82256 Fürstenfeldbruck
Donnerstag 11.04.2019; Uhrzeit: 13:00 Uhr
Fürstenfeld: 23. Deutscher Ballettwettbewerb und Steptanzcup
23. Deutscher Ballettwettbewerb und Steptanzcup
Qualifikation für den Dance World Cup 2019

Gesang u. Tanz, Modern, Jazz, Hip Hop

Der renommierteste und größte Wettbewerb seiner Art jährt sich zum 23. Mal. Die besten 1.000 Kinder und Jugendlichen Deutschlands treten hier in spannenden Ausscheidungen gegeneinander an. Auch in diesem Jahr bewertet eine internationale Jury die Darbietungen aus klassischem Ballett, Nationaltanz, allen modernen Stilrichtungen, Steptanz sowie Gesang und Tanz. Gemeinsam treten die besten Tänzer am Sonntag bei der „Gala der Sieger“ in Fürstenfeld auf, bevor sie zum Dance World Cup in Braga (Portugal) weitergeleitet werden.

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12
82256 Fürstenfeldbruck

Freitag 12.04.2019; Uhrzeit: 10:00 Uhr
Fürstenfeld: 23. Deutscher Ballettwettbewerb und Steptanzcup
23. Deutscher Ballettwettbewerb und Steptanzcup
Qualifikation für den Dance World Cup 2019

Akrobatik, Modern, Jazz, Showtanz

Der renommierteste und größte Wettbewerb seiner Art jährt sich zum 23. Mal. Die besten 1.000 Kinder und Jugendlichen Deutschlands treten hier in spannenden Ausscheidungen gegeneinander an. Auch in diesem Jahr bewertet eine internationale Jury die Darbietungen aus klassischem Ballett, Nationaltanz, allen modernen Stilrichtungen, Steptanz sowie Gesang und Tanz. Gemeinsam treten die besten Tänzer am Sonntag bei der „Gala der Sieger“ in Fürstenfeld auf, bevor sie zum Dance World Cup in Braga (Portugal) weitergeleitet werden.

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12
82256 Fürstenfeldbruck

Samstag 13.04.2019; Uhrzeit: 10:00 Uhr
Fürstenfeld: 23. Deutscher Ballettwettbewerb und Steptanzcup
23. Deutscher Ballettwettbewerb und Steptanzcup
Qualifikation für den Dance World Cup 2019

Ballett, Nationaltanz

Der renommierteste und größte Wettbewerb seiner Art jährt sich zum 23. Mal. Die besten 1.000 Kinder und Jugendlichen Deutschlands treten hier in spannenden Ausscheidungen gegeneinander an. Auch in diesem Jahr bewertet eine internationale Jury die Darbietungen aus klassischem Ballett, Nationaltanz, allen modernen Stilrichtungen, Steptanz sowie Gesang und Tanz. Gemeinsam treten die besten Tänzer am Sonntag bei der „Gala der Sieger“ in Fürstenfeld auf, bevor sie zum Dance World Cup in Braga (Portugal) weitergeleitet werden.

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12
82256 Fürstenfeldbruck

Sonntag 14.04.2019; Uhrzeit: 10:00 Uhr
Fürstenfeld: 23. Deutscher Ballettwettbewerb und Steptanzcup
23. Deutscher Ballettwettbewerb und Steptanzcup
Qualifikation für den Dance World Cup 2019

Steptanz, Nationaltanz

Der renommierteste und größte Wettbewerb seiner Art jährt sich zum 23. Mal. Die besten 1.000 Kinder und Jugendlichen Deutschlands treten hier in spannenden Ausscheidungen gegeneinander an. Auch in diesem Jahr bewertet eine internationale Jury die Darbietungen aus klassischem Ballett, Nationaltanz, allen modernen Stilrichtungen, Steptanz sowie Gesang und Tanz. Gemeinsam treten die besten Tänzer am Sonntag bei der „Gala der Sieger“ in Fürstenfeld auf, bevor sie zum Dance World Cup in Braga (Portugal) weitergeleitet werden.

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12
82256 Fürstenfeldbruck

Sonntag 14.04.2019; Uhrzeit: 15:00 Uhr
Fürstenfeld: 23. Deutscher Ballettwettbewerb und Steptanzcup
23. Deutscher Ballettwettbewerb und Steptanzcup
Qualifikation für den Dance World Cup 2019

Festliche Gala der Sieger

Der renommierteste und größte Wettbewerb seiner Art jährt sich zum 23. Mal. Die besten 1.000 Kinder und Jugendlichen Deutschlands treten hier in spannenden Ausscheidungen gegeneinander an. Auch in diesem Jahr bewertet eine internationale Jury die Darbietungen aus klassischem Ballett, Nationaltanz, allen modernen Stilrichtungen, Steptanz sowie Gesang und Tanz. Gemeinsam treten die besten Tänzer am Sonntag bei der „Gala der Sieger“ in Fürstenfeld auf, bevor sie zum Dance World Cup in Braga (Portugal) weitergeleitet werden.

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12
82256 Fürstenfeldbruck

Freitag 26.04.2019; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Landsberg: Poetry Slam
Poetry Slam
Die Slammer erobern das Stadttheater.

Moderation Ko Bylanzky
Kreisjugendring Landsberg

Stadttheater Landsberg
Schlossergasse 381 a
86899 Landsberg am Lech
 

Donnerstag 16.05.2019; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Fürstenfeld: Verleihung Kulturförderpreis 2018
Verleihung Kulturförderpreis 2018
Violine: Maya Wichert

Der Kulturverein Fürstenfeld vergibt zum 14. Mal seinen Förderpreis an Personen oder Institutionen des Landkreises Fürstenfeldbruck, die sich durch besondere kulturelle Leistungen verdient gemacht haben.

Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung durch Maya Wichert. Die 12-jährige Münchnerin erhielt ihren ersten Violinunterricht mit vier Jahren bei Simone Burger-Michielsen und Peter Michielsen. Seit 2015 studiert Maya an der Hochschule für Musik und Theater München bei Professorin Sonja Korkeala, mit Meisterkursen bei Julia Fischer, Igor Ozim, Miriam Fried und Ana Chumachenco. Maya ist 1. Preisträgerin nationaler und internationaler Wettbewerbe wie „Jugend musiziert“, dem Carl Bechstein Wettbewerb und dem Anton Rubinstein Wettbewerb. Als Solistin spielte sie bereits mit verschiedenen Orchestern in Deutschland, Italien und Slowenien. Zuletzt spielte sie als Solistin im gemeinsamen Konzert des Münchner Kammerorchesters und des Puchheimer Jugendkammerorchesters. Klavierbegleitung: Ayumi Janke-Huttenloher.

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12
82256 Fürstenfeldbruck
Sonntag 02.06.2019; Uhrzeit: 10:30 Uhr
Fürstenfeld: Tanzstudio mosaico
Tanzstudio mosaico
UNI(E)MOTION - Matinée

„Gemeinsam Leidenschaft teilen“ – zum zweiten Mal bringt die Eichenauer Schule für Künstlerischen Tanz mosaico ihre Tanzphilosophie auf die Bühne. Freimut, Unabhängigkeit, Gemeinsamkeit und Vielfalt vereinen sich im Tanz zu einer ganz besonderen Form der Kommunikation. Von Contemporary und Jazz Dance über Flamenco und Orientalischen Tanz bis hin zur Königsdisziplin Ballett inspiriert und berührt das Tanzstudio sein Publikum durch Choreografie und Improvisation. Es tanzen die mosaico Kinder, Jugend- und Erwachsenenklassen, sowie das mosaico-Ensemble.

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12
82256 Fürstenfeldbruck
Sonntag 02.06.2019; Uhrzeit: 18:00 Uhr
Fürstenfeld: Tanzstudio mosaico
Tanzstudio mosaico
UNI(E)MOTION

„Gemeinsam Leidenschaft teilen“ – zum zweiten Mal bringt die Eichenauer Schule für Künstlerischen Tanz mosaico ihre Tanzphilosophie auf die Bühne. Freimut, Unabhängigkeit, Gemeinsamkeit und Vielfalt vereinen sich im Tanz zu einer ganz besonderen Form der Kommunikation. Von Contemporary und Jazz Dance über Flamenco und Orientalischen Tanz bis hin zur Königsdisziplin Ballett inspiriert und berührt das Tanzstudio sein Publikum durch Choreografie und Improvisation. Es tanzen die mosaico Kinder, Jugend- und Erwachsenenklassen, sowie das mosaico-Ensemble.

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12
82256 Fürstenfeldbruck
KultKomplott versteht sich als ein unabhängiges, kulturelle Strömungen aufnehmendes und reflektierendes Portal.