Zeige Veranstaltungen...
Wochenende morgen heute
Suche nach Veranstaltungen
2020
-
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
+
Mi
Do
Fr
Sa
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Mittwoch 29.01.2020; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Fürstenfeld: August Zirner und Sven Faller - Lesung
August Zirner und Sven Faller
Transatlantische Geschichten
Literatur in Fürstenfeld

August Zirner (Flöte, Lesung) & Sven Faller (Bass,Lesung)

August Zirner und Sven Faller verbindet ein wundersames Band biographischer Analogien. Während der junge Amerikaner Zirner mit österreichischen Wurzeln vor dem Vietnamkrieg nach Österreich flieht und dort eine große Karriere als Schauspieler beginnt, zieht es den jungen Deutschen Faller nach New York, um sich dort einen Namen als Musiker zu machen. Diese und andere transatlantische Geschichten spinnen die beiden mit Humor und Tiefgang zu einem kurzweiligen Programm, in dem der musikalische Dialog ihrer Instrumente Flöte und Kontrabass die Geschichten weitererzählt. Spielerisch beleben sie die Jazzgeschichte von Gershwins „Summertime“ bis Brubecks „Take Five“ auf kammermusikalische Art neu.

Der Schauspieler und Grimme-Preisträger August Zirner ist einem breiten Publikum aus über 120 Kino- und Fernsehfilmen vertraut. Er arbeitete mit Regisseuren wie Volker Schlöndorff, und Margarethe von Trotta.

Sven Faller hat sich mit seinem melodischen Kontrabassspiel international einen Namen gemacht und teilte in seiner Karriere die Bühne mit Künstlern wie Konstantin Wecker, Georg Ringsgwandl u.v.a.

Veranstaltungsforum Fürstenfeld .
Fürstenfeld 12,
82256 Fürstenfeldbruck
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Mittwoch 29.01.2020; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Freising: Poetry Slam
Poetry Slam

Ein neues Jahr ist angebrochen und die Zwanziger sind zurück! Holt die Zigarettenhalter raus und lernt Charleston-Tanzschritte auswendig! Kauft euch ein Grammophon und lasst euch nicht in politische Straßenschlachten verwickeln.
Damit wir es gemeinsam schaffen, der großen Depression zu entgehen, ist natürlich auch im neuen Jahrzehnt der Freisinger Poetry Slam am Start!
Mit dabei sind wie immer Poetry Slammer aus dem ganzen deutschsprachigen Raum. Wir freuen uns aber auch noch auf mutige Freisinger Poeten, die die Gelegenheit beim Schopfe packen und ihr Glück versuchen.
Meldet Euch bitte zeitig unter freising@planetslam.de an!
Teilnehmen können ebenso ernste Lyriker wie lustige Geschichtenerzähler, schrille Performer und natürlich auch Rapper - in jeder beliebigen Sprache oder Lautstärke, ob vom Textblatt vor gelesen oder auswendig vorgetragen.

Lindenkeller
Veitsmüllerweg 2
85354 Freising
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Donnerstag 30.01.2020; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Unterschließheim: Moritz Freiherr Knigge - Who the Fuck is Knigge
Moritz Freiherr Knigge - Who the Fuck is Knigge

Vorhang auf für einen, dem zwischen Menschen wenig fremd ist. Der sein Publikum anständig auf und in den Arm nehmen kann. Und der den Finger an die eigene Nase legt. Denn Moritz Freiherr Knigge fängt da an, wo es weh tut: bei uns selbst.

Brauchen wir mehr Anstand in schwierigen Zeiten? Sicherlich gibt es die Ungehobelten und Unerzogenen, doch Psychiater sind sich einig: Nur einer von 1000 ist wirklich ein Psychopath. Moritz Freiherr Knigge ist sich auch einig: Die anderen 999 sind bekloppt, aber harmlos. Aufgedreht wie Dreijährige, anstrengend wie Pubertierende, leidenschaftlich und mächtig in der Blüte ihres Lebens. Im Midlife noch mal richtig peinlich, bis der Arzt kommt.

In seinem Programm Who the Fuck is Knigge erzählt Moritz Freiherr Knigge von seinen Begegnungen mit Menschen. Von den Höhen und Tiefen. Geschichten zum Schmunzeln, Lachen, Schniefen, Wiedererkennen. Kann man lernen, sich die Welt so zu machen, dass sie uns gefällt? Na klar, sagt Knigge. Wenn wir das Paradies einfach öfter in unserer eigenen Welt suchen. Und da beginnen, wo jede unserer Geschichten ihren Anfang und ihr gutes Ende nehmen kann: bei uns höchstpersönlich.

Jugendzentrum Unterschleißheim/Lohhof Gleis 1
Hollerner Weg 1,
85716 Unterschleißheim
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Donnerstag 30.01.2020; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Unterföhring: Alexander Huber - Die steile Welt der Berge
Alexander Huber
Die steile Welt der Berge

Alexander Huber bewegt sich in Grenzbereichen der vertikalen Welt, im elften Grad alpiner Wände wie auch an den großen Bergen der Welt. Der Extremkletterer zeichnet ein lebendiges Bild vom modernen Alpinismus, zeigt extremes Freiklettern in den Alpen wie auch in der Kälte der Arktis und Herausforderungen an wilden Bergen Pakistans. Die unglaublichen Bilder, arrangiert mit faszinierenden Filmsequenzen und Musik, sind ein Erlebnis der besonderen Art.
Totgeglaubte leben länger. Als man Ende der 80er den Alpinismus zu Grabe trug, weil jeder Gipfel schon bestiegen schien, da hatte man die Rechnung ohne die neue Kreativkletterer-Generation gemacht. Der Jüngere der zwei „Huberbuam“ rückt die steile Bergwelt in ein neues Licht. Er zeigt seine schönsten und auch prägendsten Momente, die aus einem Zusammenspiel von Kreativität und Disziplin, aus gemeinsamen Zielen und bewussten Alleingängen entstehen.

Bürgerhaus Unterföhring
Münchner Str. 65,
85774 Unterföhring
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Freitag 31.01.2020; Uhrzeit: 19:30 Uhr
Fürstenfeldbruck: Zwischen Bullerbü und Shanghai – Wie fördern wir die Kinder?
Zwischen Bullerbü und Shanghai – Wie fördern wir die Kinder?
Vortrag mit Dr. Herbert Renz-Polster

Was brauchen Menschenkinder um sich gut zu entwickeln? Da herrschen mit jeder Generation neue Ansagen. Vielleicht geht es bei den großen Ansagen ja gar nicht darum, was die Kinder brauchen? Sondern darum, für was sie einmal gebraucht werden? Tolle Theorien erklären, was kleine Kinder an Förderung brauchen. Da ist nur ein Problem: die Theorien ändern sich ständig.

Vielleicht sollten wir wieder mehr die Kinder in den Mittelpunkt rücken: Sie entwickeln sich nicht, indem man an ihnen zieht oder sie nach vorne schubst. Sie müssen ihre Eigenkräfte entwickeln. Nur: wie packen sie das an?

Dr. Herbert-Renz Polster weiß Antwort auf diese Fragen von Eltern, Erziehern und Lehrern. Der Kinderarzt und assoziierte Wissenschaftler am Mannheimer Institut für Public Health der Universität Heidelberg gilt als eine der profiliertesten Stimmen in Fragen der kindlichen Entwicklung. Seine Werke »Menschenkinder«, »Kinder verstehen« und »Wie Kinder heute wachsen« sind Bestseller und haben die Erziehungsdebatte in Deutschland nachhaltig beeinflusst. Er ist Vater von vier Kindern und lebt in der Nähe von Ravensburg.

Stadtbibliothek in der Aumühle
Bullachstraße 26,
82256 Fürstenfeldbruck
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 01.02.2020; Uhrzeit: 21:00 Uhr
Puchheim: Sexteto Visceral
Sexteto Visceral

Musik - Tanz - Szene: "JahreszeitenTango" im PUC
Winter 01.02.2020: 21.00 Uhr getanztes Konzert mit Sexteto Visceral, Buenos Aires, Einlass 20.30 Uhr mit Tanzmöglichkeit. Mit dabei auch "ImprovisTango", Tango-Orquesta-Atípica, Leitung: Frank Wunderer. Nach den gefeierten Tangonächten 2017 und 2019 sind die wunderbaren Musiker aus Argentinien wieder in Puchheim zu Gast. Dank seines eigenständigen und einzigartigen Stils hat sich das Sexteto Visceral sehr schnell einen Namen gemacht und zählt heute zu einem der besten Orchester in Argentinien. Wie auf ihrer CD "Milonga de mis Amores" präsentieren die Musiker eine Musik, die Sinnbild für einen Trend der aktuellen argentinischen Musikszene ist: Junge, hochqualifizierte und virtuose Musiker interpretieren die Stile und Stücke der alten Meister neu. Sexteto Visceral, gegründet im Jahr 2011, spielt mit sechs typischen Tango-Instrumenten, unterscheidet sich aber von traditionellen Orchestern dadurch, dass jedes Instrument nur einmal vertreten ist. Die Musiker legen damit bewusst den Fokus auf die Persönlichkeit jedes Einzelnen und seines Instruments. Wie auch schon bei ihrem letzten Gastspiel geben die Musiker vorher einen Workshop und so werden einige Stücke in großer Besetzung gemeinsam mit ImprovisTango zu hören sein! www.improvistango.de, www.jahreszeitentango.de

Francisco Ferrero - Piano, Nicolás Maceratesi - Bandoneón
Mauro Paternoster - Guitar
Alejandro Abbonizio - Bass, Cecilia Barrales - Violoncello
Javier Kase - Violin

Der Tanzsaal hat 200 qm Parkettboden, unnummerierte Bistrotische und eine Getränkebar im Saal.
Ab 23.00 Uhr Karten für 15.- ¤
Bis 1.30 Uhr DJ Alfredo von El Farolito, Gröbenzell
Weitere Termine: Frühling 25.04.2020 Los Milonguitas mit Karl Espegard, Violine; Tango especial 23.05.2020 El Juntacadáveres mit ImprovisTango und Bluestrings; Sommer 25.07.2020 Tango Spleen


Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Donnerstag 06.02.2020; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Miesbach: Alix von Melle: Frauenpower 8000+ Höhenbergsteigen weiblich
Alix von Melle: Frauenpower 8000+ Höhenbergsteigen weiblich
Multivision

Noch immer ist das Höhenbergsteigen ein von Männerndominierter Sport. Nur eine Handvoll Frauen begebensich regelmäßig in die „Todeszone“ über 7.500 m Höhe.Dabei haben sie in dieser Sphäre oftmals bessere Voraussetzungen,ihre ganz besonderen Stärken und ihre eigeneArt des Erlebens.Lassen Sie sich eindrücklich von weiblichen Erfahrungen,Gefühlen und vom Expeditionsalltag einer Frau „in dünnerLuft“ berichten und von fremden Ländern, Religionen undKulturen verzaubern.Mit sieben bestiegenen Achttausendern ohne Verwendungvon künstlichem Sauerstoff ist Alix von Melle die derzeiterfolgreichste deutsche Höhenbergsteigerin.In ihrem Multivisionsvortrag entführt sie Sie in diefaszinierende Welt der Achttausender.16:9-Bildformate, Bildeffekte, Videoeinspielungen undMusikuntermalung lassen die Zuschauer das Geschehen der Expedition packend nacherleben.

Waitzinger Keller - Kulturzentrum Miesbach
Schlierseer Str. 16
83714 Miesbach
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Freitag 07.02.2020; Uhrzeit: 19:00 Uhr
Fürstenfeldbruck: Mit dem Oldtimermotorrad durch Zentralasien
Mit dem Oldtimermotorrad durch Zentralasien
Reisevortrag mit Fotos von Wolfgang Müller

Alleine und mit einem fast 50 Jahre alten Motorrad bereiste Wolfgang Müller im Frühjahr 2018 Zentralasien. In 11 Wochen fuhr er durch acht Länder und legte dabei fast 20.000 km zurück. Seine Route führte über den Iran, Aserbaidschan, Kasachstan, Usbekistan, Tadjikistan, Kirgistan, Russland und die Ukraine.
Viele beeindruckende Fotos von Landschaften und Menschen machen Lust sofort selbst zu einer Weltreise aufzubrechen. Mit seinen ersten beiden Vorträgen in der Aumühle begeisterte Wolfgang Müller sein Publikum und auch ein Artikel in der Zeitschrift „Motorrad“ beweist die besondere Faszination seiner Unternehmung.

Stadtbibliothek in der Aumühle
Bullachstraße 26,
82256 Fürstenfeldbruck
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Freitag 07.02.2020; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Oberhausen: Oliver Pötzsch „Der Lehrmeister“
Oliver Pötzsch „Der Lehrmeister“
Lesung

Stroblwirt
Dorfstraße 6,
82386 Oberhausen
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 08.02.2020; Uhrzeit: 19:00 Uhr
Kloster Seeon: Lesung mit Tom Hillenbrand
Lesung mit Tom Hillenbrand

Der Bestsellerautor Tom Hillenbrand liest aus seiner  kulinarischen Krimireihe: Einmal im Jahr gönnt sich der Koch und Gourmet Xavier Kieffer einen Ausflug nach  Italien. Gemeinsam mit seinem Schulfreund, dem Wein und Ölhändler Alessandro Colao, fährt er in die  Toskana, besucht Weingüter und Ölmühlen und fährt einige Tage darauf mit einem Laster voller Wein und Öl zurück nach Luxemburg. Diesmal geht der Trip allerdings gehörig schief… Tom Hillenbrand, geboren 1972, war Redakteur bei Spiegel Online. Seine Sachbücher und Romane haben sich bereits hunderttausende Male verkauft, sind in mehrere Sprachen übersetzt und standen auf der Spiegel­Best seller­ sowie der Zeit­Krimi­Bestenliste. ­

Kloster Seeon Kultur- und Bildungszentrum des Bezirks Oberbayern
Klosterweg 1,
83370 Seeon-Seebruck
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 08.02.2020; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Bad Tölz: Alexander Schelle – Gehirnwäsche
Alexander Schelle – Gehirnwäsche 

Wäre es nicht schön, wenn man einfach in den Kopf anderer Leute schauen könnte? Oder die Gedanken anderer Menschen verändern und beeinflussen könnte?

Der Mentalist Alexander Schelle zeigt Ihnen in seinem Programm „Gehirnwäsche“ auf faszinierende Art die Grenzen der Wirklichkeit und hinterfragt mit seinem humorvollen Stil unerklärliche Phänomene.

Der Mentalist entführt seine Gäste in die Welt des Gedankenlesens und zeigt die unglaublichen Möglichkeiten der Hypnose mit seiner besonders respektvollen Art. Er benötigt für sein Handeln keine übernatürlichen Fähigkeiten, sondern arbeitet neben psychologischen wie auch physiologischen Prozessen vor allem mit seiner stark ausgeprägten Beobachtungsgabe.

Erleben Sie mit Alexander Schelle einen Abend zwischen Traum und Wirklichkeit, nach dem Ihre Gedanken am Ende nicht mehr dieselben sein werden.

Kurhaus Bad Tölz
Ludwigstraße 25,
83646 Bad Tölz
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 08.02.2020; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Landsberg: Poetry Slam
Poetry Slam
Die Slammer erobern das Stadttheater!
Moderation +Ko Bylanzky

Stadttheater Landsberg
Schlossergasse 381 a
86899 Landsberg am Lech
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 09.02.2020; Uhrzeit: 15:30 Uhr
Olching: Tanztee mit Live-Musik
Tanztee mit Live-Musik

Eine Veranstaltung für Tanzbegeisterte jeden Alters - ob Anfänger, Hobby- oder Breitensporttänzer - ein wirklich Jeder ist willkommen. In angenehmer Lautstärke spielen die „Evergreen Serenaders“ flotte Tanzmusik der 1930er bis 1960er Jahre mit zwei Saxophonen, Piano, Bass, dezentem Schlagzeug und Gesang. Das macht gute Laune und Lust, mal wieder Foxtrott, Cha-Cha-Cha, Rumba, Samba, Tango, Boogie und Walzer zu tanzen oder sich einfach nach Gefühl im „Freistil“ zu bewegen. Ausreichend Sitzmöglichkeiten am Parkett sind vorhanden. Natürlich sind auch „Nur-Zuhörer“ herzlich willkommen. I

Kulturwerkstatt Olching am Mühlbach
Hauptstraße 68,
82140 Olching
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 09.02.2020; Uhrzeit: 19:00 Uhr
Unterschließheim: Thomas Bogenberger - Hattinger und die Schatten
Thomas Bogenberger - Hattinger und die Schatten

 Geboren in Traunstein und aufgewachsen in Prien am Chiemsee: Thomas Bogenberger kennt die Gegend, über die er schreibt, wie seine Westentasche. Mit seinen bisher drei Kriminalromanen um den Chiemsee-Kommissar Hattinger hat er für Furore gesorgt. Seine Lesungen sind so spannende wie amüsante Abende, die viel erzählen über Menschen und Milieus in der oberbayerischen Provinz und in denen man nicht immer erfährt, wer der Mörder ist …

Kommissar Hattinger ermittelt mit Leib und Seele in Sachen Mord. Er ist ein Bayer mit natürlichem Selbstverständnis, dem alles Bierdimpfelige, Gewalttrachtlerische und Traditionsverbrannte höchst verdächtig ist. Die Schönheit seiner Heimat weiß er zu schätzen, das heißt aber nicht, dass er den klaren Blick für deren Schatten und Abgründe verloren hätte. Der Chiemsee ist tief – und er birgt so manche Leiche.

Thomas Bogenberger ist ein vielseitiger Musiker, Komponist, Texter – und als Buchautor ein „Senkrechtstarter“: Seine ersten beiden Hattinger-Krimis Chiemsee Blues – Hattinger und die kalte Hand sowie Hattinger und der Nebel wurden erfolgreich vom ZDF mit Michael Fitz in der Hauptrolle verfilmt, und nun lässt er Hattinger und die Schatten in einer Lesung aufleben.

Jugendzentrum Unterschleißheim/Lohhof Gleis 1
Hollerner Weg 1,
85716 Unterschleißheim
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Mittwoch 12.02.2020; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Gauting: Gerd Holzheimer "Die Liebe höret nimmer auf" (3): Alte Liebe rostet nicht – Die fortgeschrittene Liebe
Gerd Holzheimer "Die Liebe höret nimmer auf" (3): Alte Liebe rostet nicht – Die fortgeschrittene Liebe

Teil 3 der Literaturreihe "Die Liebe höret nimmer auf" mit Gerd Holzheimer

Sprecher: HANS-JÜRGEN STOCKERL
In der Reihe „Die Liebe höret nimmer auf“ geht es um das älteste Thema der Menschheit – und das ist die schönste Sache der Welt, oder? Leider nicht, nicht nur. Oder auch Gott sei Dank nicht. Wäre die Geschichte nicht eine so schön komplizierte, gäbe es auch nicht so viele wunderbare Texte auf dieser Welt.
Der griechische Philosoph Plato geht von dem Bild aus, dass der Mensch einst die Gestalt einer Kugel hatte, bis diese Kugel in zwei Hälften geteilt wurde. Seither suchen sich die beiden Hälften, sie möchten sich wieder vervollständigen. Diese Suche ist die Sehnsucht, die bald zutiefst beglückend, bald auch voller Schmerz sein kann.
Sie sucht die Erfüllung, die zutiefst beglückend ist – und immer neue Wiederholung wünscht, weil alle Lust Ewigkeit will, aber eben nicht permanenten Bestand hat. Gefahr neuer Befremdung, wenn nicht Entfremdung droht. Nie bleibt die wiederhergestellte Einheit ohne weiteres bestehen, schon gar nicht von selber. Schmerz steht zu befürchten, so dass neue Sehnsucht entstehen kann: die Kugelgestalt wieder zu erneuern oder Bestandteil einer neuen Kugelform zu werden. So gehen Sehnsucht und Erfüllung eine eigentümliche Partnerschaft ein.
Ob die Erfüllung der Tod der Sehnsucht ist, wie manche meinen, oder ihr beglückendes Ziel, ist Gegenstand unendlich vieler Geschichten, weil unendlich vielen Menschen in ihrem Leben diese Geschichten begegnen. Wir geben uns ganz einfach diesen Erzählungen hin.

Teil 3: Alte Liebe rostet nicht – Die fortgeschrittene Liebe
 
„Wenn ich mit Menschen- und mit Engelzungen redete und hätte der Liebe nicht, so wäre ich ein tönendes Erz oder eine klingende Schelle“, so steht es in 1.Korinther 13,1. Und wer möchte schon „tönendes Erz“ werden oder „klingende Schelle“? Auch im fortschreitenden Alter? Gerade da nicht! Alte Liebe rostet nicht, wenn sie denn eine Liebe war und ist. Viel wird bemüht, was man braucht, um „gemeinsam alt“ werden zu können: Toleranz, die Fähigkeit, Kompromisse zu schließen und Humor, viel Humor, so viel man nur aufbringen kann, rundum Geduld. Geduld, um auch das Vertrauen in hochfliegende Visionen nicht zu verlieren. „Du bist der einzige Mensch, der fliegen kann“, schreibt die „wilde Gräfin“ Franziska zu Reventlow, dem Philosophen Ludwig Klages: „Und ich möchte noch einmal fliegen. Und unsere Flügel sind noch nicht lahm, wie wir manchmal glauben. Du mußt nur sehr viel Geduld mit mir haben ... Es wird aber auch unsere Stunde kommen, wo wir miteinander fliegen.“
„Verliebt, verheiratet, verheiratet“ so wurde in längst vergangenen oder vielleicht auch nie vorhandenen Zeiten eine scheinbar natürliche Abfolge festgeklopft. Inzwischen müsste man in etwa der Hälfte der Fälle noch „geschieden“ hinzusetzen. Nicht alle Paare kommen in den Genuss des seltenen Glücks, eine silberne Hochzeit feiern zu können. Auch wenn es selbst zu diesem Fest leicht der Fall sein kann, dass gestritten wird, wie unser Weltweiser Karl Valentin einmal mehr weiß: „Muss denn immer an meiner silbernen Hochzeit gestritten werden?!“ Weise Paare wissen, dass die Liebe nicht ohne Leid bleiben kann, das war so und das wird so bleiben, das war schon so in dem Minnelied des Dietmar von Eist „Lieb ohne Leid, das kann nicht sein“. Liebende, denen dies schon mitten in der schönsten Erfüllung klar ist, haben eine echte Chance, ein altes glückliches Paar zu werden.
Auf die Formel „Bis dass der Tod euch scheidet“ haben große Liebespaare gar keine Lust, Philemon und Baucis zum Beispiel. Ovid beschreibt die beiden in seinen Metamorphosen. Sie wollen gemeinsam sterben, wenn es so weit ist, oder genauer gesagt: in einen anderen Zustand übergehen. Sie waren Hüter eines Tempels, bis Baucis ihren Philemon mit Laub bedeckt erblickt, und der alte Philemon, dass Baucis mit Laub bedeckt ist. „Und als schon über beider Antlitz ein Wipfel wuchs, sagten sie zugleich: „Leb wohl, Gemahl!“, da bedeckte und verbarg das Geäst ihre Münder. Jetzt noch zeigt der Bewohner Thyniens dort nebeneinander stehende Baumstämme, die aus den beiden Leibern entstanden sind.“

Konzeption & Moderation
GERD HOLZHEIMER
Sprecher
HANS-JÜRGEN STOCKERL

bosco, Bürger- und Kulturhaus Gauting      
Oberer Kirchenweg 1      
82131 Gauting
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Donnerstag 13.02.2020; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Pullach: Josef Pretterer - Jubiläumsprogramm
Josef Pretterer - Jubiläumsprogramm

20 Jahre Bühne und 70 Jahre Josef Pretterer. Das ist einen Rückblick wert.
In diesem Programm erzählt und spielt Josef Pretterer im Wechsel. Er erzählt z.B. die abenteuerlich, skurrile Geschichte wie er zum Figurenspielen kam, von brenzligen Situationen und unerwarteten Begegnungen bei Auftritten, oder wie seine Improvisationsfähigkeit auf die Probe gestellt wurde.
Zwischen den Erzählungen spielt er Szenen aus seinen 8 Programmen.
Lassen Sie sich überraschen!

Nach einer umjubelten Premiere schrieb Oliver Hochkeppel in der SZ unter dem Titel „Ungeheuerlich gut“ u.a.: „Das Experiment war diesmal, ohne Maske oder Figur echte Geschichten zu erzählen. Was nicht nur deshalb gelungen war, weil es Pretterers ganze Fabulier-Lust und -kunst verdeutlichte. Sondern im Kontrast auch seinen außerordentlichen Sinn fürs absurd Theatralische und für die Improvisation unterstrich, sein enormes, in diverse Dialekte gekleidetes sprachliches Talent und sein kritisches Gespür für die, hinter der Überzeichnung steckenden menschlichen Schwächen und Stärken.“

Bürgerhaus, Großer Saal
Heilmannstraße 2
82049 Pullach i. Isartal
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Freitag 14.02.2020; Uhrzeit: 19:30 Uhr
Fürstenfeld: Multivisionsshow über den Jakobsweg - Helmut Schuller
Multivisionsshow über den Jakobsweg
Helmut Schuller

Als Helmut Schuller mit einer schweren Diagnose konfrontiert wird, fasst er den Entschluss, sein Leben zu ändern. Statt Tabletten oder operativen Eingriffen entscheidet er sich, seine Ernährungsweise radikal umzustellen und verordnet sich tägliche Bewegung mit dem Fahrrad. Nach neun Jahren der Ungewissheit steht fest, was die Schulmediziner für unmöglich hielten: Anhand seiner Lebensphilosophie „Ernährung, Bewegung, Glaube“ hat sich der Patient selbst geheilt. Während der Zeit seiner Krankheit ist auch der Wunsch gereift, im Heiligen Jahr 2010 den Jakobsweg zu unternehmen. Voller Energie und neuer Lebenskraft pilgert der 67-Jährige schließlich mit dem Fahrrad von Weiden nach Santiago de Compostela und Fisterra, bis ans „Ende der Welt“. Mit seinem Live-Vortrag erzählt er seine Geschichte.

Veranstaltungsforum Fürstenfeld .
Fürstenfeld 12,
82256 Fürstenfeldbruck
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 15.02.2020; Uhrzeit: 19:00 Uhr
Germering: Die große Upfinger Faschingsparty 2020
Die große Upfinger Faschingsparty 2020 

Stadthalle Germering
Landsberger Str. 39,
82110 Germering
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 16.02.2020; Uhrzeit: 17:00 Uhr
Gröbenzell: FASCHINGSKONZERT „DIE GOLDENEN 20ER“ MIT DEN ROARINGTWENTIES
FASCHINGSKONZERT „DIE GOLDENEN 20ER“
MIT DEN ROARINGTWENTIES

1920 – der Startschuss für die Epoche extravaganter und exotischer Mode, Musik und Kunst. Lassen Sie sich mitreißen und reisen Sie mit uns in die glitzernde Welt der Mafiosi und Glamour-Girls, der Gangster und des Charleston. Mit Liedern, Sketchen und Musik für erfreuliche sowie unsägliche Instrumente vergehen 100 Jahre wie im Flug! In der Pause Sektempfang.

Evang. Luth. Zachäuskirche
Rathausstraße 8,
82194 Gröbenzell
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 16.02.2020; Uhrzeit: 18:00 Uhr
Holzkirchen: Gerd Anthoff & Erwin Rehling: Anthoff liest… Geschichten zur Winterzeit
Gerd Anthoff & Erwin Rehling: Anthoff liest… Geschichten zur Winterzeit

Kann man im Winter überhaupt mit der Achterbahn fahren? Ja, sagt Anthoff und es geht auf und ab, mit jähen Wendungen, kurzen Erholungspassagen, die nur Vorbereitung für den Sturz ins Bodenlose sind, der wiederum in winterlich-wohliger Freude endet.

Da spielt der Knabe Oskar Maria Graf in der winterlich warmen Großmutterstube, da beschreibt Robert Walser fein säuberlich und akribisch den Schnee – und beide Autoren lassen ihre Idylle im Erschrecken enden. Umgekehrt beobachtet Theodor Fontane eine armselige Szene im vorweihnachtlichen London und träumt sich ein versöhnliches Ende. Die Abgründe bei Siegfried Lenz kommen langsam und stoisch daher und enden auch so. Rainer Maria Rilke steuert leise Poesie bei und Kurt Tucholsky ist für die feine Ironie zuständig.

All diese winterlichen Extreme und Gefühle werden vom lautmalerischen Geräuscheerzeuger Erwin Rehling an Schlagzeug, Steinspiel, Glocken oder Bassmarimba zusammengehalten und weitergesponnen.

Gerd Anthoff wurde vor allem durch den Fernsehserien-Klassiker „Der Bulle von Tölz“ bekannt. In „Unter Verdacht“ spielte er an der Seite von Senta Berger. Für seine Rolle erhielt er 2003 den Grimme-Preis. Darüber hinaus wirkte er in erfolgreichen BR-Fernsehserien wie „Löwengrube“, „Hausmeister“, „Cafe Meineid“ oder „Kaiser von Schexing“ mit. Theaterstationen waren die Münchner Kammerspiele, das Volkstheater, das Gärtnerplatztheater in München und die Salzburger Festspiele. Bis 2011 war er Ensemblemitglied am Bayerischen Staatsschauspiel.

KULTUR im Oberbräu
Marktpl. 18A,
83607 Holzkirchen
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 16.02.2020; Uhrzeit: 19:30 Uhr
Landsberg: Golden Ace – Die Magier
Golden Ace – Die Magier
"Stell dir vor"

Für ihr Gastspiel versprechen Alexander Hunte und Martin Köster eine Show mit Hypnose und magischen Überraschungen: Poetisch, spannend und aufregend. In ihrer Show setzen die Künstler nicht auf knallbunte Effekte sondern entführen sanft in die Welt des Staunens. In den Bühnenshows lassen die Magier Gegenstände aus den Händen der Zuschauer verschwinden, um sie an unerklärlichen Orten wieder auftauchen zu lassen. Scheinbar spielend leicht lesen sie aus den Gedanken der Zuschauer und beeinflussen sie auf der Reise in die Mentalwelt der Zauberkunst. Für ihre Kunst, aber auch für den leichten, ironischen Humor in der Moderation ernteten Golden Ace auf ihrer Tournee 2017/18 durchgängig hervorragende Kritiken.

Alexander Hunte und Martin Köster entdecken schon in sehr frühen Jahren ihre Begeisterung für die Zauberkunst. Während ihrer Studienzeit starteten die beiden ihre Bühnenkarriere und treten heute als professionelle Magier und Hypnotiseure auf. Bei ihrer Tour 2017/18 sorgten die Magier und Hypnotiseure Alexander Hunte und Martin Köster deutschlandweit für ausverkaufte Bühnen.

Stadttheater Landsberg
Schlossergasse 381 a
86899 Landsberg am Lech
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Dienstag 18.02.2020; Uhrzeit: 19:30 Uhr
Fürstenfeldbruck: Gemeinwohl-Ökonomie : Modell für die Zukunft?
Vortrag mit Jörn Wiedemann
Gemeinwohl-Ökonomie : Modell für die Zukunft?

Was ist die Gemeinwohl-Ökonomie oder was ist die Gemeinwohlbilanz? Das Gemeinwohl, welches bereits seit Jahren in der bayrischen Verfassung genannt wird, als erstrebenswertes Ziel der Wirtschaft? Diese und ähnliche Fragen versucht Jörn Wiedemann in seinem Vortrag zu erläutern. Schritt für Schritt setzt er sich mit dem bestehenden Wirtschaftsmodell auseinander und zeigt auf, welche Schritte für eine lebenswertere Zukunft mit einem neuen Wirtschaftssystem gemacht werden müssen und stellt hier die Gemeinwohl-Ökonomie als ein Modell für die Zukunft vor.

Jörn Wiedemann ist Berater und Trainer für Personalentwicklungsthemen und nachhaltiges Wirtschaften. Seit 2010 aktives Mitglied der Gemeinwohl-Ökonomie-Bewegung und ehemaliger Vorstand der „Gemeinwohl-Ökonomie Bayern e.V.“.

Stadtbibliothek in der Aumühle
Bullachstraße 26,
82256 Fürstenfeldbruck
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Mittwoch 19.02.2020; Uhrzeit: 19:30 Uhr
Neubiberg: Lesung des Krimiautors Friedrich Ani
Lesung des Krimiautors Friedrich Ani

Für die Aufklärung zweier grausamer Morde versammelt der Bestsellerautor Friedrich Ani in seinem neuesten Buch vier zentrale Protagonisten vergangener Werke: den Vermisstensucher Tabor Süden, den ehemaligen Mönch Polonius Fischer, den pensionierten Kommissar Jakob Franck und die junge syrische Ermittlerin Fariza Nasri.
Die Suche nach dem Täter gestaltet sich jedoch äußerst schwierig, denn den Ermittlern werden von allen Seiten Steine in den Weg gelegt: Falsche Geständnisse, vermisste Personen und großes Schweigen bei den Zeugen auf der einen Seite, heftige Debatten in der Gesellschaft auf der anderen Seite. Ausgelöst durch die Morde kochen Streitthemen – wie Flüchtlingskinder, unfähige Polizei oder Probleme zwischen Ost- und Westdeutschland – hoch. Doch viel Zeit für die Ermittlungen bleibt nicht, denn die Gewalt reißt nicht ab.
Friedrich Ani, geboren 1959, ist einer der bekanntesten deutschsprachigen Krimiautoren. Er veröffentlichte zahlreiche Romane, Erzählungen, Jugendbücher, Theaterstücke und Drehbuchtexte, die mehrfach übersetzt und vielfach prämiert wurden. Zu seinen Auszeichnungen zählen unter anderem der Deutsche Krimi-Preis, der Adolf-Grimme-Preis sowie der Bayerische Fernsehpreis. Der Autor lebt in München.

Grundschule Neubiberg
Rathauspl. 9,
85579 Neubiberg
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Donnerstag 20.02.2020; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Fürstenfeld: Axel Hacke liest und erzählt
Axel Hacke
liest und erzählt

Axel Hackes Lesungen sind Unikate: Kein Abend ist wie der andere. Hacke sitzt auf einem Stuhl, redet über das Leben. Er erzählt von seiner Arbeit und hat fast alles dabei, was er geschrieben hat: tausende von Kolumnen aus dem SZ-Magazin und dazu einen Stapel von Büchern, vom Kleinen Erziehungsberater bis zur legendären Wumbaba-Trilogie, von den lustigen Speisekarten Oberst von Huhns bis zu "Über den Anstand in schwierigen Zeiten". Aber natürlich geht es diesmal auch um sein neuestes Buch: Walter Wemuts Handreichungen für ein gelungenes Leben, der ebenso furiose wie entspannt-heitere Monolog eines hauptberuflichen Nachruf-Autors über die großen Fragen unserer Existenz.

"Hacke beherrscht alle Töne perfekt: Witz und Parodie, feine Ironie und politischen Ernst. Und erinnert dabei mit seiner norddeutschen Zurückhaltung an den großen Loriot.“ (Badische Neueste Nachrichten)

Veranstaltungsforum Fürstenfeld .
Fürstenfeld 12,
82256 Fürstenfeldbruck
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Freitag 21.02.2020; Uhrzeit: 19:00 Uhr
Kloster Seeon: Hubers Bairische Wortkunde – mit musikalischen Fußnoten von Maria Reiter
Hubers Bairische Wortkunde – mit  musikalischen Fußnoten von Maria Reiter

Dieser Abend ist ein augenzwinkernder Streifzug durch die bairische Sprache und ihre Geschichte. Gerald Huber – Münch ner Turmschreiber und Bayern 2­Moderator – weiß, woher Wörter kommen. Er will Bewusstsein und Selbstbewusstsein stiften bei Bayern, die bislang glaubten, ihre Sprache sei bloß eine verdorbene Variante des „richtigen“ Deutschen. Und er sagt: „Bairisch ist nicht die Operettensprache eines schuh plattelnden und schnaderhüpfelnden Tourismusvolkes, son dern die zeitgemäße, moderne Sprache moderner Menschen.“ Mit wissenschaftlichem Fachwissen, aber nie bierernst zeigt er, warum es sich lohnt, die Preußen zu derblecken, und warum Bairisch das eigentliche Hochdeutsch ist. Begleitet wird er an diesem Abend von der bekannten Akkordeonistin Maria Reiter.

Kloster Seeon Kultur- und Bildungszentrum des Bezirks Oberbayern
Klosterweg 1,
83370 Seeon-Seebruck
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 23.02.2020; Uhrzeit: 14:30 Uhr
Puchheim: Faschings-Tanztee
Faschings-Tanztee

Foxtrott, Walzer, Cha-Cha-Cha... Schwungvolle Tanzrhythmen sind das Programm der beliebten Veranstaltung am Sonntagnachmittag. Diesmal ist es der Faschingstanztee: Kostümierungen sind willkommen! Oldie Freunde jeden Alters können dabei das Tanzbein schwingen oder einfach zuhören und gemütlich Kaffee trinken. Es spielt der Pianist Georg Kohlmann.

Veranstaltungscentrum PUC
Oskar-Maria-Graf-Str. 2
82178 Puchheim
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 29.02.2020; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Peißenberg: Hotspot - KunstVollBühne "Spiel des Lebens"
Hotspot - KunstVollBühne "Spiel des Lebens"

Bildlich und auf humorvolle Weise legt diese Show die Karten auf den Tisch und  zoomt in Jacks bewegtes Leben. Motive wie Mut, Angst und Sehnsucht werden in einer inszenierten Kartenwelt zu gern gesehenen Mitspielern. Wer sich auf die Vorstellung einlässt, dass in uns ganz verschiedene Persönlichkeiten zu Hause sind, setzt sich augenzwinkernd mit ihnen an den Pokertisch und mischt die Karten neu.

Tiefstollenhalle Peißenberg
Tiefstollen 5,
82380 Peißenberg
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 01.03.2020; Uhrzeit: 15:00 Uhr
Peißenberg: Hotspot - KunstVollBühne
Hotspot - KunstVollBühne "Spiel des Lebens"

Bildlich und auf humorvolle Weise legt diese Show die Karten auf den Tisch und  zoomt in Jacks bewegtes Leben. Motive wie Mut, Angst und Sehnsucht werden in einer inszenierten Kartenwelt zu gern gesehenen Mitspielern. Wer sich auf die Vorstellung einlässt, dass in uns ganz verschiedene Persönlichkeiten zu Hause sind, setzt sich augenzwinkernd mit ihnen an den Pokertisch und mischt die Karten neu.

Tiefstollenhalle Peißenberg
Tiefstollen 5,
82380 Peißenberg
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 01.03.2020; Uhrzeit: 17:00 Uhr
Gauting: Tee bei Sabine: Hubert Schneller und Axel Höpner, Vorsitzende Kultur in Unterbrunn e.V.
Tee bei Sabine: Hubert Schneller und Axel Höpner, Vorsitzende Kultur in Unterbrunn e.V.

Beim Tee-Gespräch erzählen Hubert Schneller und Axel Höpner von der Entstehung des Kultur in Unterbrunn e.V., ihren bisherigen Erfahrungen und warum es eher keine Bierzeltveranstaltungen geben wird.

Unterbrunn war schon immer ein besonderes Dorf. Die Burschen sind Maibaumdiebstahl-Weltmeister, zuletzt erhielt Hubert Dietl den Günther-Klinge-Preis für die Leitung des Theaters. Seit mehr als drei Jahren ist nun auch der Kultur in Unterbrunn e.V. aktiv. Ziel der Gruppe ist es, die Wirtshauskultur zu beleben. Schließlich ist der Gautinger Ortsteil eines der letzten Dörfer im Fünfseenland mit zwei bayerischen Gaststätten.

„Kultur in Unterbrunn“ will vor allem auswärtige Künstler*innen in den Ort holen. Besonders im Fokus steht dabei die moderne, bayerische Kulturszene. So waren zum Beispiel schon Monobo Son, Mrs. Zwirbl, Willy Michl und Maxi Pongratz zu Gast. Der Schauspieler Sebastian Hofmüller gestaltete einen Abend zum Thema Bier und der Schriftsteller Robert Hültner las noch vor dem Erscheinen erstmals aus seinem neuen Roman. Einmal im Jahr zeigt die Gruppe Filme von Marcus H. Rosenmüller. In diesem Jahr hat der Kult-Regisseur sogar spontan vorbeigeschaut und erklärt, was Heimat für ihn bedeutet. Die Vereinsvorsitzenden Hubert Schneller und Axel Höpner berichteten zudem von Radl-Touren durch Kirgistan und Schottland. Der Verein soll vor allem die Organisation erleichtern, Vereinsmeierei soll es nicht geben. Die Veranstaltungen sind vor allem für die Dorfbewohner*innen und Interessierte aus der Umgebung gedacht – daher macht „Kultur in Unterbrunn“ keine große Werbung. Der harte Kern der Organisator*innen besteht aus gut einem Dutzend Aktiven, mitmachen oder Vorschläge für Veranstaltungen machen kann jede*r.

Moderation
SABINE ZAPLIN, Kulturjournalistin
Zu Gast
HUBERT SCHNELLER und AXEL HÖPNER, Vorsitzende Kultur in Unterbrunn e.V.

bosco, Bürger- und Kulturhaus Gauting      
Oberer Kirchenweg 1      
82131 Gauting
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 01.03.2020; Uhrzeit: 18:00 Uhr
Peißenberg: Hotspot - KunstVollBühne
Hotspot - KunstVollBühne "Spiel des Lebens"

Bildlich und auf humorvolle Weise legt diese Show die Karten auf den Tisch und  zoomt in Jacks bewegtes Leben. Motive wie Mut, Angst und Sehnsucht werden in einer inszenierten Kartenwelt zu gern gesehenen Mitspielern. Wer sich auf die Vorstellung einlässt, dass in uns ganz verschiedene Persönlichkeiten zu Hause sind, setzt sich augenzwinkernd mit ihnen an den Pokertisch und mischt die Karten neu.

Tiefstollenhalle Peißenberg
Tiefstollen 5,
82380 Peißenberg
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 01.03.2020; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Gauting: Philosophisches Café: "Das überforderte Selbst" mit Prof. Joachim Kunstmann
Philosophisches Café: "Das überforderte Selbst" mit Prof. Joachim Kunstmann

In den archaische Gesellschaften war alles, was zu tun war, in Ritus und Tradition geordnet. Und in der Antike hat man die Muße geschätzt, nicht die Arbeit. Mit dem Beginn der Neuzeit verbreitet sich das moderne Arbeitsethos: Gewinnstreben, Verlässlichkeit und moralische Disziplin werden zum Maßstab des guten Lebens. In der spätmodernen Gesellschaft ist jeder einzelne selbst verantwortlich für Arbeitsleistung und Erfolg. Das macht eine Kritik an den Arbeitsverhältnissen praktisch unmöglich. Beutet der moderne Mensch sich selbst aus? Was hilft aus der Überforderung?

bosco, Bürger- und Kulturhaus Gauting      
Oberer Kirchenweg 1      
82131 Gauting
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Mittwoch 04.03.2020; Uhrzeit: 19:30 Uhr
Puchheim: Hasnain Kazim - Lesung
Hasnain Kazim

Man muss sich wirklich nicht alles sagen lassen! Mit seinem neuen Buch "Auf sie mit Gebrüll" macht Bestsellerautor Hasnain Kazim Lust darauf, sich mal wieder richtig zu fetzen. Viele begeisterte Leser von "Post von Karlheinz" wissen, wie unterhaltsam und gewinnbringend die heftigen Auseinandersetzungen sein können, die Kazim ständig führt. Nun gibt er auf vielfachen Wunsch konkrete Tipps fürs richtige Streiten. Dabei darf es gerne laut, hart und lustig zugehen: Hauptsache, man hat die richtigen Argumente parat, um dumpfem Hass und platten Parolen Einhalt zu gebieten. Eine dringend benötigte Anleitung für all die Diskussionen, denen wir sonst lieber aus dem Weg gehen - und verdammt unterhaltsam noch dazu.
 Freuen Sie sich über die Lesung hinaus auf einen spannenden Abend mit interessanten Gesprächen.
 Durch die Veranstaltung führen 1. Bürgermeister Norbert Seidl und Buchhändlerin Nicola Bräunling

Veranstaltungscentrum PUC
Oskar-Maria-Graf-Str. 2
82178 Puchheim
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Mittwoch 04.03.2020; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Fürstenfeld: Jackie Thomae - Lesung
Jackie Thomae
Brüder
Literatur in Fürstenfeld

Moderation: Thomas Kraft

„Brüder“ erzählt von zwei deutschen Männern, geboren im gleichen Jahr. Beide sind Kinder desselben Vaters, den sie nicht kennen; der ihnen nur ihre dunkle Haut hinterlassen hat, die sie damals in der DDR von allen anderen unterschied. Das Leben der Zwei könnte nicht unterschiedlicher sein. Mick lebt frei von Verbindlichkeiten. Dass die Welt sich ändert, registriert er so zerstreut wie einen neuen Tag, wenn er blinzelnd aus dem Club stolpert. Und er fährt gut damit – bis ihn die Frau verlässt, die er jahrelang betrogen hat. Gabriel hat seine Eltern nie gekannt, er ist frei aus sich zu machen, was er will: einen erfolgreichen Architekten, einen eingefleischten Londoner, einen Familienvater. Doch dann verliert er in einer banalen Situation die Nerven und steht als Aggressor da – ein prominenter Mann, der tief fällt. Wie wird man zum Außenseiter? Was bedeutet Familie? Was macht einen Mann aus? „Brüder“ ist ein Roman über die Frage, ob wir unser Schicksal selbst bestimmen – oder ob uns Herkunft und Charakter unweigerlich prägen.

Jackie Thomae, 1972 in Halle an der Saale geboren, ist Journalistin und Fernsehautorin. 2015 erschien ihr erfolgreicher Debütroman "Momente der Klarheit". Die Autorin lebt in Berlin und wurde für den Deutschen Buchpreis nominiert.

Veranstaltungsforum Fürstenfeld .
Fürstenfeld 12,
82256 Fürstenfeldbruck
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Donnerstag 05.03.2020; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Fürstenfeld: Irish Spring 2020
Irish Spring 2020
Festival of Irish Folk Music

Mit Niall Hanna & Stephen Loghran, David Munnelly Band feat. Anne Brennan und Connla

Seit mittlerweile 20 Jahren vertreibt das wohl wichtigste Frühlings-Folk-Festival des Landes den Winter-Blues. Diesmal kommen zwei der drei Gruppen aus Nordirland: Der traditionelle Sänger Niall Hanna, begleitet von Stephen Loghran, präsentiert gefühlvolle eigene Stücke. Connla fasziniert mit modernem nordirischem Folk-Sound auf akustischen Instrumenten wie Dudelsack, Harfe, Trommel, Flöte und intensivem Gesang. Akkordeonist David Munnelly aus dem westirischen County Mayo bringt mit seinem Trio und Sängerin Anne Brennan tanzbare Jigs, Reels und Hornpipes auf die Bühne. Immer wieder bieten perkussive Steptanz-Einlagen visuelle Highlights. Beim Finale lassen alle Künstler gemeinsam Tradition und Moderne, Melancholie und überbordende Lebenslust aufeinandertreffen.

Veranstaltungsforum Fürstenfeld .
Fürstenfeld 12,
82256 Fürstenfeldbruck
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 07.03.2020; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Fürstenfeld: Tan-Go!
Tan-Go!
Tanzabend mit Alfredo Foulkes

Bei „Tan-Go!“ lassen sich erfahrene Tangotänzer und Einsteiger in die Welt des Tango entführen. Tangolehrer Alfredo Foulkes beginnt den Abend mit einem Einführungskurs in die typischen Tanzbewegungen des Tango Argentino. Erleben Sie einen Abend voller Lebensfreude in stilvoller Fürstenfeld-Atmosphäre!

Veranstaltungsforum Fürstenfeld .
Fürstenfeld 12,
82256 Fürstenfeldbruck
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 08.03.2020; Uhrzeit: 19:30 Uhr
Bad Tölz: Hans Kammerlander – Manaslu, der Geisterberg
Hans Kammerlander – Manaslu, der Geisterberg

Hans Kammerlander nimmt sein Publikum mit auf eine abenteuerliche, tragische und hochspannende Reise in die Welt der Achttausender
Kein anderer Berg hat ihn so bewegt und so sehr aufgewühlt und emotional soviel abverlangt wie der Manaslu der achthöchste Himalaja-Riese. Dabei hat er den Gipfel nicht einmal bestiegen.
Es entstand der vielbeachtete Kinofilm „Manaslu – Berg der Seelen“. Kammerlander und der Nordtiroler Stephan Keck machten sich auf Spurensuche und natürlich auf den Weg Richtung Gipfel.

Und jetzt, ein Jahr nach dem Film, erzählt Hans Kammerlander in einem packenden Vortrag alles, was in zwei Stunden Film nicht Raum fand. Die kleinen Geschichten am Rande, die großen Emotionen und die Begebenheiten hinter den Kulissen. Vor allem jedoch erzählt er auch aus seinem erfüllten Leben in den Gebirgen dieser Welt. Er lässt dabei nichts aus. Er schönt nicht die Ereignisse. Schon gar nicht die eigenen Fehler.

Kurhaus Bad Tölz
Ludwigstraße 25,
83646 Bad Tölz
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Donnerstag 12.03.2020; Uhrzeit: 19:00 Uhr
Puchheim: GALAXY HEX
GALAXY HEX

Der Bildhauer HEX ist kein unbekannter mehr. Seine Skulptur - CASA METAFISICA - aus Corten-Stahl steht auf dem Kreisel Nordend-/Lochhauser Straße und eine weitere LES PLANTES PLASMATIQUE - auf der Grünanlage am Puchheimer Kulturcentrum PUC. HEX wurde 1964 in Hohenbrunn bei München geboren. Mehr als 30 Jahre ist er hauptberuflich als Bildhauer auch international tätig und lebt seit 1994 bei Au in der Hallertau in einem Hopfenbauernhof. 2011 wurde ihm die Mitgliedschaft in der Royal British Society of Sculptors angeboten und er wurde A.R.B.S (Associate). Im Jahr 2013 erhielt er ein dreimonatiges Stipendium des Brian Marcer Charitable Trust für Bronzeguss in Pietrasanta/Italien und lernte dort auch Grundzüge der Steinbearbeitung. Die während des Stipendiums geschaffenen Skulpturen wurden in der Galerie der RBS in London Kensington ausgestellt. Seitdem arbeitet HEX mehrfach im Jahr in Italien und in England. 2016 erfolgte dort die Wahl zum "Fellow" (F.R.B.S.). 24 Jahre arbeitete Hex ausschließlich abstrakt in Metall.  Stahl, Corten und Edelstahl sind immer noch das zentrale Material in seinem Werk. Jedoch beeinflussen die kreativen Erfahrungen und Formfindungen bei der Arbeit mit Bonze und Marmor auch seine Schöpfungen in Stahl und umgekehrt. Der Erhalt des Stipendiums stellt enen wesentlichen Wendepunkt im Werk von HEX dar. Diese Weiterentwicklung wird bei den im PUC ausgestellten abstrakten Skulpuren aus Stahl, Corten, Edelstahl, Bronze und Marmor sichtbar.

Kulturcentrum PUC
Oskar-Maria-Graf-Str. 2
82178 Puchheim
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Donnerstag 12.03.2020; Uhrzeit: 19:30 Uhr
Germering: Karl Valentin - Sturzflüge im Zuschauerraum
Karl Valentin - Sturzflüge im Zuschauerraum 

Szenische Lesung mit Musik von und mit Michael Lerchenberg, Moritz Katzmair & Florian Burgmayr

Kein Autor hat sich so komisch mit den Pannen und Schwierigkeiten des Theaters beschäftigt wie Karl Valentin. Denn der große Komiker kannte neben dem großen Erfolg auch das Scheitern, die ständigen Leiden und Ängste eines Bühnenkünstlers. Ein Thema, das Valentin mit seiner Partnerin Liesl Karlstadt ein Künstlerleben lang begleitet hat. So fehlen in der „Orchesterprobe“ Requisiten, Noten, Musikinstrumente oder gleich gar Mitwirkende. Außerdem muss noch ein Scheinwerfer repariert werden. Oder der "Theaterbesuch" findet im gleichnamigen Sketch nicht statt, weil die Eintrittskarten ungültig sind. Ein komisch absurdes Chaos ohne Gleichen!

Lerchenberg gehört zu den bekanntesten Schauspielern in Deutschland und Österreich und spielte in unzähligen TV-Klassikern, wie „Löwengrube“, „Tatort“, „der Bulle von Tölz“ mit. Seine Edmund Stoiber-Parodie beim Starkbieranstich auf dem Nockherberg und seine Fastenpredigten als „Bruder Barnabas“ (2008 bis 2010) sind legendär!

Neben Michael Lerchenberg, lesen, spielen, singen und musizieren der Schauspieler Moritz Katzmair („Dampfnudelblues“, „Sau Nummer vier“, „Tatort“ u.a.) und der Komponist und Bühnenmusiker Florian Burgmayr.

Stadthalle Germering
Landsberger Str. 39,
82110 Germering
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Donnerstag 12.03.2020; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Planegg: Axel Hacke liest und erzählt
Axel Hacke
liest und erzählt

Axel Hackes Lesungen sind Unikate, kein Abend ist wie der andere. Da hockt nicht einer hinter einem Tisch mit Wasserglas und Lampe und trägt aus seinem neuen Buch vor, nein, Hacke sitzt auf einem Stuhl, redet über das Leben, erzählt von seiner Arbeit und hat alles dabei, was er im Leben geschrieben hat. Na gut, eine Menge von dem – und das ist sehr viel: tausende von Kolumnen aus dem Magazin der Süddeutschen Zeitung und dazu einen Stapel von Büchern, jenes zum Beispiel über die sehr lustigen Speisekarten Oberst von Huhns bis zu dem heiter-philosophischen Die Tage, die ich mit Gott verbrachte. Und natürlich geht es um sein allerneuestes Buch: Wozu wir da sind. Walter Wemuts Handreichungen für ein gelungenes Leben, der ebenso furiose wie entspannt-witzige Monolog eines hauptberuflichen Nachruf-Autors über die großen Fragen unserer Existenz.

"Hacke beherrscht alle Töne perfekt: Witz und Parodie, feine Ironie und politischen Ernst. Und erinnert dabei mit seiner norddeutschen Zurückhaltung an den großen Loriot.“ (Badische Neueste Nachrichten)

Kupferhaus
Feodor-Lynen-Str. 5
82152 Planegg
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Freitag 13.03.2020; Uhrzeit: 19:30 Uhr
Eching: „ABGRÜNDE - Wenn aus Menschen Mörder werden" Lesung mit Josef Wilfling
„ABGRÜNDE - Wenn aus Menschen Mörder werden"
Lesung mit Josef Wilfling

Das Unfassbare war bei ihm der Normalfall: der legendäre Mordermittler Josef Wilfling hatte es tagtäglich mit Menschen zu tun, die Ungeheuerliches getan oder erlebt hatten.
Er erzählt seine spektakulärsten Fälle, schildert Tathintergründe, gibt den Blick in seelische Abgründe frei und zeigt: die Wirklichkeit ist packender als jeder Krimi.
Josef Wilfling, Jahrgang 1947, war 42 Jahre lang im Polizeidienst tätig, 22 davon bei der Münchner Mordkommission, die er leitete. Der deutschlandweit bekannte Starermittler und Vernehmungsspezialist klärte spektakuläre Fälle wie den Sedlmayr-und den Moshammer-Mord auf, schnappte Serientäter wie den Frauenmörder Horst David und verhörte Hunderte Kriminelle.
Jetzt deckt er die spannendsten und erstaunlichsten seiner Fälle auf. Er zeigt nicht nur, wo das Böse seinen Ursprung hat, sondern beantwortet auch Fragen wie: Töten Frauen anders als Männer? Wie verhält sich ein Unschuldiger? Woran erkennt man einen Lügner? Wie geht man als Polizist mit dem Leid der Opfer und Angehörigen um? Kann man einen Mörder mögen? Wahre Geschichten über die Abgründe der menschlichen Natur atemberaubend erzählt und spannender als es ein Roman je sein könnte.

Gemeindebücherei Eching
Danziger Straße 5a
85386 Eching
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 14.03.2020; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Gröbenzell: Andreas Benz: organ meets film „The cat and the canary“
Andreas Benz: organ meets film „The cat and the canary“

Eine stürmische Regennacht, ein abgelegenes gespenstisches Haus, ein geheimnisvolles Testament mit ungewöhnlichen Klauseln, eine unheimliche Haushälterin, die potenziellen Erben, die sich zur Testamentseröffnung um Mitternacht versammeln: das ist erst der Anfang der spannenden Gruselkomödie „The cat and the canary“ (USA 1927), die der deutsche Regisseur Paul Leni für die amerikanische Firma Universal inszenierte. Während der Film gekonnt auf der Klaviatur des Grusels und des Grotesken spielt, improvisiert Andreas Benz auf den Klaviaturen der Harder-Völkmann-Orgel mit ihren unerschöpflichen Klangfarben die passende Begleitmusik.

STOCKWERK
Oppelner Str. 3-5,
82194 Gröbenzell
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 15.03.2020; Uhrzeit: 16:00 Uhr
Olching: Hausmusiknachmittag „Hier sind wir daheim, hier spielen wir auf“
Hausmusiknachmittag „Hier sind wir daheim, hier spielen wir auf“

Eine off ene Bühne für Laienmusiker bietet die Stadt Olching seit einigen Jahren im KOM an. Die Gelegenheit, einmal öff entlich aufzutreten und sein Können unter Beweis zu stellen. Es können sich insgesamt neun Solisten/Ensembles anmelden, deren Auftrittszeit jeweils bei rund zehn Minuten liegt. Für diese Veranstaltung ist kein Thema vorgegeben, es können sich somit Künstler jedes Musikstils bewerben, ob Klassik, Volks- oder Unterhaltungsmusik – ein Jeder ist willkommen! Anmeldeschluss ist der 5. März. Bitte melden Sie sich per E-Mail an (kultur@olching.de) oder kontaktieren Sie uns unter Tel. 08142/200-1152. Die Laienmusiker freuen sich über viele Zuschauer!

Kulturwerkstatt Olching am Mühlbach
Hauptstraße 68,
82140 Olching
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Donnerstag 19.03.2020; Uhrzeit: 19:30 Uhr
Miesbach: Talkshow mit Hermann Hesse
Talkshow mit Hermann Hesse
philosophy meets jazz

„Wir können einander verstehen,aber deuten kann jeder nur sich selbst.“(Hermann Hesse)

Wie der Dichter uns heute inspiriert, unseren eigenenLebensweg zu finden. In dem szenischen Dialog tritt Hermann Hesse in einer Talkshow auf und beantwortet aktuelle Lebensfragen mit Originalzitaten aus seinen Werken und Briefen. Er spricht u. a. über das Verhältnis des Einzelnen zur Gesellschaft und zeigt Wege zur Lebensführung mit dem Ziel des Einklanges mit sich selbst. Musikalisch umrahmt und gestaltet wird das Gesprächvom Jazzduo Mood Swing.

Andreas Belwe – Hermann Hesse
Hannah Zitzmann – Moderatorin
Lena Rein – Jazzgitarre
Mark Keane – Bass

Waitzinger Keller - Kulturzentrum Miesbach
Schlierseer Str. 16
83714 Miesbach
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 21.03.2020; Uhrzeit: 21:00 Uhr
Fürstenfeld: Noche Latina
Noche Latina
Salsa, Bachata & Merengue

Karibikrhythmen, entspanntes Urlaubsfeeling, pure Lebensfreude! Die 27. Noche Latina verspricht nicht nur eingefleischten Latinos einen unvergesslichen Abend mit Tanz, Musik und Show. Zu Beginn ist Gelegenheit, sich bei einem 20-minütigen Salsa-Kurs mit Tanzlehrer Ruben Chagas Diaz einzustimmen. Der bekannte DJ David Muñoz sorgt mit seinem Mix aus Salsa, Bachata, Merengue, Reggaeton und Latin-Rock für Partystimmung bis tief in die Nacht. Freuen darf man sich zudem auf eine packende Mitternachts-Show!

Veranstaltungsforum Fürstenfeld .
Fürstenfeld 12,
82256 Fürstenfeldbruck
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 22.03.2020; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Bad Tölz: Thorsten Havener „Feuerproben“
Thorsten Havener „Feuerproben“ 

Meister der psychologischen Unterhaltung, Thorsten Havener live mit seinem Programm „Feuerproben“

Deutschlands bekanntester Gedankenleser und Bestseller-Autor Thorsten Havener ist zurück auf der Bühne. Nachdem er sich in seinem letzten Programm der Körpersprache widmete, geht er jetzt einen großen Schritt weiter:
Sein neues Programm führt direkt in die Köpfe der staunenden Zuschauer. In unterhaltsamen und beeindruckenden Live-Experimenten erleben sie, welchen ungeheuren Einfluss unsere Gedanken auf unsere Emotionen und damit auch auf unser Handeln haben – und wie wir das aktiv steuern und für uns nutzen können. Haveners Show bietet überraschende Einblicke in die Welt der Vorstellungskraft, Menschenkenntnis, Suggestion und Empathie.

In seiner Live-Show schärft er den Blick der Zuschauer für das Wesentliche. Sind wir doch alle mit der ständigen Informationsfülle, Echtzeitkommunikation und dem daraus resultierenden Multitasking konfrontiert. Wir googeln Probleme und Lösungen, empfangen Nachrichten im Sekundentakt. Kein Wunder also, dass wir da oft den Blick für das Wichtige verlieren, uns leicht ablenken und täuschen lassen und manchmal nur das glauben, was andere uns vorgeben.

Thorsten Havener weiß, wie unsere Wahrnehmung den Code unserer Gedankenwelten immer wieder neu schreibt und damit unser kollektives Bewusstsein verändert. Gemeinsam mit seinem Publikum geht er deshalb auf die Suche nach Antworten auf die Fragen, die uns alle irgendwann einmal beschäftigen: Warum machen wir immer wieder dieselben Fehler? Wann hören wir auf zu tun, als wäre unser Leben eine Generalprobe? Und wie können wir diesen Teufelskreis durchbrechen?

Der Entertainer, Speaker und Bestseller-Autor hat ein Abendprogramm erarbeitet, das nicht nur Spaß macht und verblüfft, sondern auch inspiriert und informiert. Er zeigt, wie man mit den „Feuerproben“ im Alltag umgeht und bietet einen Abend voller Unterhaltung mit überraschenden Erkenntnissen über die menschliche Psyche.

Thorsten Havener hat seit 1986 in tausenden Auftritten, Live-Shows und Vorträgen seine Zuschauer in seinen Bann gezogen. Sein Durchbruch begann 2005 mit seinem TV-Special „Der Gedankenleser“. Ausverkaufte Tourneen durch Deutschland, Österreich und die Schweiz folgten. Seine RTL-Shows bescherten dem Sender Spitzenwerte, Thorsten Havener ist mehrfacher internationaler Bestsellerautor – seine Gesamtauflage liegt bei über einer Million Büchern. Allein sein Erstling „Ich weiß, was Du denkst“ wurde in 16 Sprachen übersetzt, sein jüngster Blockbuster „Ohne Worte“ führte monatelang die Spiegel-Charts an und etablierte ihn weiter als Deutschlands bekanntesten Experten für Körpersprache und erfolgreichen Vortragsredner. Aktuell ist er mit seinem Programm „Feuerproben“ auf Tournee.

Kurhaus Bad Tölz
Ludwigstraße 25,
83646 Bad Tölz
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Dienstag 24.03.2020; Uhrzeit: 19:30 Uhr
Fürstenfeldbruck: Wie oder warum wird ein Mensch Rassist?
Wie oder warum wird ein Mensch Rassist?
Vortrag von Prof. Dr. Klaus Weber

Eigentlich ist es doch offensichtlich: Die Vorstellung, Menschen mit anderer Hautfarbe oder Religion seien grundsätzlich minderwertig oder eine potentielle Gefahr und deshalb mit aller Kraft von uns „Eingeborenen“ fernzuhalten, ist eine Beleidigung unserer Vernunftfähigkeit. Wir bezeichnen solches Denken als Rassismus. Dennoch sind rassistische Vorstellungen verbreitet.

Reicht es, solche Menschen zu verachten? Der Anspruch, menschlich zu sein, schließt die Aufgabe mit ein, zu verstehen, welche Entwicklung dem vorausgegangen ist, dass Menschen andere als minderwertig empfinden und auch danach handeln.

Führen Rassist_innen ein elendes Leben? Es gilt, sich klarzuwerden, auf welchen Fundamenten ein gelingendes Leben beruht. Sind wir frei, unser eigenes Leben zu führen in einer Gesellschaft, in der die Verzweckung und Funktionalisierung der Menschen (zu Profitzwecken) die einzige Logik zu sein scheint. Ist es die geistige Knechtschaft und unser „unmenschlicher“ Umgang mit uns selbst sowie mit anderen, die den Nährboden für rassistische Vorstellungen bilden?

Klaus Weber  ist Professor an der Hochschule für angewandte Wissenschaften, München. Seine Schwerpunktthemen sind die Sozialpsychologie und das Ausleuchten der Entstehungsbedingungen des Faschismus. Klaus Weber ist Autor zahlreicher Bücher, zuletzt erschien Resonanzverhältnisse, zur Faschisierung Deutschlands. Ein politisches Tagebuch im Argument Verlag. Sein zweites „Standbein“ ist das politische Engagement in der Partei „Die Linke“. Seit Oktober 2018 ist er Fraktionsvorsitzender der LINKEN im Bezirkstag von Oberbayern.


Stadtbibliothek in der Aumühle
Bullachstraße 26,
82256 Fürstenfeldbruck
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Mittwoch 25.03.2020; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Fürstenfeld: Die mystischen Kräfte des Shaolin Kung-Fu
Die mystischen Kräfte des Shaolin Kung-Fu
25 Jahre Jubiläumstour
Shaolin Mönche

Die mystischen Mönche des Shaolin Kung-Fu kommen nach Fürstenfeld: Seit 25 Jahren präsentieren sie ihre Fertigkeiten vor einem Millionenpublikum – ob im Fernsehen oder auf internationalen Bühnen. Die packende Show entführt die Zuschauer in die geheimnisvolle Shaolin-Welt. 19 der besten Meister und Schüler ihres Fachs beweisen ihr Können – angeführt von ihrem 75-jährigen Altmeister. Durch jahrelanges Training und außerordentliche Disziplin lassen sie Eisenstangen an ihren Körpern zerschellen, liegen auf Nagelbrettern oder richten eine Speerspitze gegen ihre Kehle. Neben spektakulären Körperkünsten gewähren sie Einblicke in die Geschichte des Zen-Buddhismus‘ und den Trainingsalltag eines Shaolin-Mönchs.

Veranstaltungsforum Fürstenfeld .
Fürstenfeld 12,
82256 Fürstenfeldbruck
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Donnerstag 26.03.2020; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Puchheim: JUNGE, JUNGE!
JUNGE, JUNGE!

GLÜCKSMoMENT von und mit JUNGE, JUNGE!
Kleeblatt, Hufeisen und Marienkäfer haben eines gemeinsam - sie sind Symbole des Glücks! In ihrer neuen ZauberComedy-Show teilen die beiden sympathischen Brüder und Weltmeister der Magie mit ihrem Publikum persönliche Glücksmomente. Dass Gernot als Arzt und Wolfram als Architekt ihre Berufe hinten angestellt haben und sich für eine Bühnenkarriere entschieden, bezeichnen beide als ihr grösstes Glück. Denn die Auftritte in allen Weltteilen und der Kontakt zum Publikum hat JUNGE, JUNGE! unendlich viele erfüllende und freudige Momente beschert. Und darum heisst die neue Show auch so - GLÜCKSMoMENTE.
Das grosse Geheimnis von JUNGE, JUNGE!: "Mit unserer Magie gelingt es uns, die Gefühle der Menschen zu berühren -  das ist grossartig! Unsere Zuschauer erleben, wie magisch ein Glücksmoment sein kann und wo die echten Glücksmomente liegen!"  JUNGE, JUNGE! zeigt in einem einmaligen Mix, dass Magie voller Emotionen, Humor, Überraschung und Glück sein kann. Die Brüder verzaubern spielend Ihre Gedanken und verblüffen mit Effekten, bei denen selbst Ihr Tastsinn wahre Wunder erlebt ….
Im Sog des Augenblicks, des Erstaunens und der Gefühle können sich die Zuschauer von JUNGE, JUNGE! entspannt treiben lassen - sie erleben besondere Momente:
GLÜCKSMoMENTE eben!

Kulturcentrum PUC
Oskar-Maria-Graf-Str. 2
82178 Puchheim
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 28.03.2020; Uhrzeit: 18:00 Uhr
Puchheim: Gitarrenworkshop
Gitarrenworkshop

100 Gitarrenschüler der Kreismusikschule treffen sich in der Schule Süd in Puchheim mit ihren Lehrkräften zum großen Gitarrenworkshop. Es wird fleißig geprobt und geübt.
Das Ergebnis ist um 18:00 Uhr im PUC in einem 60 minütigen Abschlusskonzert zu hören!

Kulturcentrum PUC
Oskar-Maria-Graf-Str. 2
82178 Puchheim
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Mittwoch 01.04.2020; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Fürstenfeld: Sulaiman Masomi -Lesung
Sulaiman Masomi
Best-of
Literatur in Fürstenfeld

Als Schriftsteller, Poet, Rapper und Poetry Slammer ist der gebürtige Afghane und Wahlkölner Sulaiman Masomi seit über zehn Jahren erfolgreich auf Deutschlands Bühnen unterwegs. 2013 wurde er Poetry Slam-Meister in NRW sowie Finalist der deutschsprachigen Poetry Slam-Meisterschaften, 2018 erhielt er das Passauer Scharfrichterbeil. Sein Mix aus absurd komischen Geschichten, lupenreiner Comedy und Spoken Word präsentiert gesellschaftskritische Beobachtungen in geschliffener Sprache und pointiertem Wortwitz. Nach seinem Bucherfolg „Ein Kanake sieht rot“ schickte ihn das Goethe-Institut als Kulturbotschafter um die halbe Welt. In Fürstenfeld stellt Masomi ein Best-of seiner letzten beiden Programme vor.

Veranstaltungsforum Fürstenfeld .
Fürstenfeld 12,
82256 Fürstenfeldbruck
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Mittwoch 01.04.2020; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Gauting: Gerd Baumann & Marcus H. Rosenmüller: Wenn nicht wer Du!
Gerd Baumann & Marcus H. Rosenmüller: Wenn nicht wer Du!

Gedichte, Lieder und Gedichte von und mit Gerd Baumann und Marcus H. Rosenmüller
Bei ihrer ersten Zusammenarbeit entdeckten Rosenmüller und Baumann ihre gemeinsame Leidenschaft für Gedichte im Stile von Ringelnatz, Gernhardt und Morgenstern. Sie lasen sich gegenseitig ihre gereimten Werke vor und schliefen dabei ein. Im Schlaf fanden sich die beiden zu ihrer Überraschung in einem gemeinsamen Traum, in dem sie heldenhaft gegen böse Mächte kämpften, Schätze hoben und von nackten Feen beschenkt wurden. Als sie widerwillig erwachten, beschlossen Sie, auch im wirklichen Leben solche Abenteuer zu bestreiten und die Erlebnisse in gereimt und gesungen festzuhalten und einem willigen Publikum zu kredenzen.

In ihren Gedichten hinterfragen die beiden die Gesetze des Lebens, des Seins und der Gesellschaft und kommen zu einem eindeutigen Ergebnis: es muss alles umgekrempelt werden! Die Frage nach dem Wie wird an einem unvergesslichen Lyrikabend in Tränen und Lachen, Staunen und Grübeln gegossen. Die Antwort auf die Frage nach dem Wer wird an diesem Abend tausendfach beantwortet: Wenn nicht wer Du.

MARCUS H. ROSENMÜLLER (Regisseur von „Wer früher stirbt ist länger tot“, „Sommer in Orange“ etc), geb. 1973 in Tegernsee, liebt, seit er 14 Jahre alt ist, Kartoffelsuppe, sofern diese mit Maggikraut gekocht wurde. Die Farbe violett ist nicht so sein Ding, und lieber friert als schwitzt er. Er hat noch keinen Hund, wird sich aber, wenn er einen Bauernhof geschenkt bekommt, einen besorgen.

GERD BAUMANN (Komponist und Musiker), geb. 1967, spielt gerne im Dunkeln Gitarre. Ebenso gern spielt er Gitarre, wenn es hell ist oder dämmert, lieber aber, wenn es dunkel ist. Er besitzt einen mittelgroßen Hund sowie eine alte Rakete zum Ausschlachten.

bosco, Bürger- und Kulturhaus Gauting      
Oberer Kirchenweg 1      
82131 Gauting
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Start: Donnerstag 02.04.2020; Uhrzeit: 00:00 Uhr
Ende: Sonntag 05.04.2020
Fürstenfeld: Deutscher Ballettwettbewerb und Steptanzcup
Deutscher Ballettwettbewerb und Steptanzcup
Qualifikation für den Dance World Cup 2020

Der renommierteste und größte Wettbewerb seiner Art jährt sich zum 24. Mal. Die besten 1.000 Kinder und Jugendlichen Deutschlands treten in Fürstenfeld zu spannenden Ausscheidungen gegeneinander an. Eine internationale Jury bewertet die Darbietungen aus klassischem Ballett, Nationaltanz, modernem und zeitgenössischen Tanz, Showtanz, Jazz, Akrobatik, Hip Hop, Steptanz sowie Gesang und Tanz. Gemeinsam treten die besten Tänzer am Sonntagnachmittag bei der „Gala der Sieger“ in Fürstenfeld auf, bevor sie den Dance World Cup in Rom erreichen. Für die Besten unter ihnen ist dieser Wettbewerb ein wichtiges Sprungbrett zur Profi-Karriere.

Do, 02.04.20 ab 13 Uhr: Gesang u. Tanz, Modern, Jazz, Hip Hop
Fr, 03.04.20 ab 10Uhr: Akrobatik, Modern, Jazz, Showtanz
Sa, 04.04.20 ab 10 Uhr: Ballett, Nationaltanz
So, 05.04.20 ab 10 Uhr: Steptanz, Nationaltanz
So, 05.04.20, 15:30 Uhr: Festliche Gala der Sieger

Veranstaltungsforum Fürstenfeld .
Fürstenfeld 12,
82256 Fürstenfeldbruck
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Donnerstag 02.04.2020; Uhrzeit: 19:00 Uhr
Peuißenberg: Michaela May Liest neuen Nicola Förg Krimi " Flüsternde Wälder "
Michaela May  Liest neuen Nicola Förg Krimi  " Flüsternde Wälder "

Schauspielerin Michaela May und Krimi-Autorin Nicola Förg stellen den im März 2020 neu erscheinenden 11. Band der Alpenkrimi-Reihe um die Kommissarinnen Irmi Mangold und Kathi Reindl vor. „Unter allen Wipfeln ist Ruh...“ oder eben nicht! Eine Waldbademeisterin ist unter sehr dubiosen Umständen zu Tode gekommen. Wo der Mensch früher im Wald spazieren ging und tief durchgeatmet hat, geht man heute Waldbaden, ein Trend aus Japan. Zudem wurde bei einem Einbruch ein Mann ausgerechnet mit einer Buddha-Statue brutal erschlagen - der Mann war ein Health Coach und Bestseller-Autor. Irmi Mangold und ihr Team müssen tief in den dunklen Tann eindringen.

Tiefstollenhalle Peißenberg
Tiefstollen 5,
82380 Peißenberg
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Freitag 03.04.2020; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Türkenfeld: Lady Lord´s & Company - Travestie Revue
Lady Lord´s & Company - Travestie Revue

Gerda Gans -Kopf und Herz der Truppe.Sie moderiert, parodiert und persifliert. Seit fast 30 Jahren  ist sie auf nationalen und internationalen Bühnen zu Hause. Frech, witzig und schlagfertig. Comedy at its best!!!! Den Herren in den ersten Reihen schon mal  Toi, Toi, Toi

Sushi Glas ist die neue Livestimme der Lady Lords. Geboren und aufgewachsen ist sie in Manila (Philippinen) und lebt seit 1991 in Deutschland. Nach einer fundierten Gesangsausbildung wirkte sie in einigen namhaften Musicals mit und bereiste auf Kreuzfahrtschiffen die Weltmeere. Ihre fantastische Livestimme bereichert seit Oktober 2015  das Ensemble der Lady Lords. Wenn sie Tina Turner und Elton John live singt gibt  es  immer wieder Standing Ovations.
Marcella Milano-Die Femme Fatale der Travestie. Seit über 26 Jahren ist sie mit Gerda Gans in verschiedensten  Formationen zu sehen. Schönheit, Perfektion, Erotik und extravagante Kostüme sind das Markenzeichen der waschechten Münchnerin.

"Zum Unterwirt" Gasthof Hartl
Duringstr. 5
82299 Türkenfeld
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 04.04.2020; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Türkenfeld: Lady Lord´s & Company - Travestie Revue
Lady Lord´s & Company - Travestie Revue

Gerda Gans -Kopf und Herz der Truppe.Sie moderiert, parodiert und persifliert. Seit fast 30 Jahren  ist sie auf nationalen und internationalen Bühnen zu Hause. Frech, witzig und schlagfertig. Comedy at its best!!!! Den Herren in den ersten Reihen schon mal  Toi, Toi, Toi

Sushi Glas ist die neue Livestimme der Lady Lords. Geboren und aufgewachsen ist sie in Manila (Philippinen) und lebt seit 1991 in Deutschland. Nach einer fundierten Gesangsausbildung wirkte sie in einigen namhaften Musicals mit und bereiste auf Kreuzfahrtschiffen die Weltmeere. Ihre fantastische Livestimme bereichert seit Oktober 2015  das Ensemble der Lady Lords. Wenn sie Tina Turner und Elton John live singt gibt  es  immer wieder Standing Ovations.
Marcella Milano-Die Femme Fatale der Travestie. Seit über 26 Jahren ist sie mit Gerda Gans in verschiedensten  Formationen zu sehen. Schönheit, Perfektion, Erotik und extravagante Kostüme sind das Markenzeichen der waschechten Münchnerin.

"Zum Unterwirt" Gasthof Hartl
Duringstr. 5
82299 Türkenfeld
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 04.04.2020; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Landsberg: Poetry Slam
Poetry Slam
Die Slammer erobern das Stadttheater!
Moderation +Ko Bylanzky

Stadttheater Landsberg
Schlossergasse 381 a
86899 Landsberg am Lech
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 25.04.2020; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Unterschließheim: Breakin' Mozart
Breakin' Mozart

 Dass Wolfgang Amadeus Mozart ein ziemlich exzentrischer Zeitgenosse gewesen sein muss, ist spätestens seit Milo¨ Formans Filmhit Amadeus aus dem Jahre 1984 allgemein bekannt. Rasend schnell und randvoll mit kreativer Energie dürfte Mozart gelebt haben, sonst hätte er wohl kaum diese unendliche Fülle genialer Meisterwerke in so kurzer Zeit erschaffen können.
 
Bei solchen Ausnahmegenies fragt man sich gern, was für ein Künstler er wohl wäre, würde er heute und mitten unter uns leben. Mit Sicherheit wohl ein rebellischer, frecher, mutiger … Diesem reizvollen Gedankenspiel ist der Regisseur, Dirigent und Musikproduzent Christoph Hagel gefolgt und kam darüber auf die Idee zu einem der erfolgreichsten Crossover-Projekte der vergangenen Jahre.

Hagel spielt Mozart im Original live am Klavier, und es erklingen Orchesterversionen und moderne HipHop-Bearbeitungen – wummernde Technobeats fehlen ebenso wenig wie Funky Mozart und Rocking Amadeus. Sogar die berühmten Koloraturarien der Königin der Nacht aus der Zauberflöte erklingen bei Breakin' Mozart live gesungen zu einem Feuerwerk mit Breakdance, bei dem die preisgekrönten Tänzer der Dancefloor Destruction Crew DDC mit ihrem choreografischen Können brillieren.

Bürgerhaus Unterschleissheim
Rathausplatz 1,
85716 Unterschleißheim
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 10.05.2020; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Gauting: Philosophisches Café: "Freude" mit Prof. Joachim Kunstmann
Philosophisches Café: "Freude" mit Prof. Joachim Kunstmann

Verlieren wir die Lebenslust?
Die Freude gehört schon immer zu den selbstverständlichen Grundlagen des Lebens. Schillers Ode „Freude, schöner Götterfunken!" kommt uns heute allerdings überzogen und pathetisch vor. Wir leben in einer Spaßgesellschaft, die immer verbissener ihre Erlebnisse konsumiert. Wohin aber ist die Freude am Leben geraten? Unterliegt sie einem stetigen Verfall? Woran liegt es, dass Psychotherapeuten bereits von „Anhedonie" (Lustlosigkeit) als Krankheitsbild sprechen? Die Lebensfreude gehört inzwischen zu den großen ungelösten Fragen.

bosco, Bürger- und Kulturhaus Gauting      
Oberer Kirchenweg 1      
82131 Gauting
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Mittwoch 13.05.2020; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Landsberg: Gerd Baumann & Marcus H. Rosenmüller
Gerd Baumann & Marcus H. Rosenmüller
"Wenn nicht wer Du" - gedichte, Lieder und Gedichte

Was sucht ein Gondoliere unter dem Eiffelturm? Wie klingt ein Brief an Schiller heute? Wie steht es um das Verhältnis von Schaf und Schäfer? Kuh und Bauer? Brauchen wir Trostlieder und Gruselgedichte? Ja! Und zwar die von Marcus H. Rosenmüller, Regisseur von »Wer früher stirbt ist länger tot«, »Sommer in Orange«, und seinem Haus- und Hofkomponisten Gerd Baumann. Gedichte, die die großen und kleinen Gefühle umkreisen, den Alltag, die Heimat und das »Große und Ganze«, die Sinnfragen stellen und den Sinn austreiben. In ihren Gedichten hinterfragen die beiden die Gesetze des Lebens, des Seins und der Gesellschaft und kommen zu einem eindeutigen Ergebnis: Es muss alles umgekrempelt werden! Die Frage nach dem Wie wird an einem unvergesslichen Lyrikabend in Tränen und Lachen, Staunen und Grübeln gegossen. Ihre selbst verfassten Gedichte sind im Münchner Antje Kunstmann Verlag erschienen.

Stadttheater Landsberg
Schlossergasse 381,
86899 Landsberg am Lech
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 17.05.2020; Uhrzeit: 14:30 Uhr
Puchheim: Tanztee
Tanztee

Foxtrott, Walzer, Cha-Cha-Cha... Schwungvolle Tanzrhythmen sind das Programm der beliebten Veranstaltung am Sonntagnachmittag. Diesmal ist es der Faschingstanztee: Kostümierungen sind willkommen! Oldie Freunde jeden Alters können dabei das Tanzbein schwingen oder einfach zuhören und gemütlich Kaffee trinken. Es spielt der Pianist Georg Kohlmann.

Kulturcentrum PUC
Oskar-Maria-Graf-Str. 2
82178 Puchheim
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Dienstag 19.05.2020; Uhrzeit: 19:00 Uhr
Puchheim: Talk im PUC
Talk im PUC

Die Leitung des Kulturamtes Puchheim bittet Künstler und Veranstalter aus dem Programm des 2. Halbjahres 2020 auf die Bühne im PUC. Dort auf dem roten Sofa erzählen sie von ihren Vorhaben und geben Einblicke in ihre Kunst. Eine musikalische Talkshow mit Ausschnitten aus dem neuen Kulturprogramm.

Kulturcentrum PUC
Oskar-Maria-Graf-Str. 2
82178 Puchheim
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Mittwoch 20.05.2020; Uhrzeit: 19:00 Uhr
Fürstenfeld: HocusPocus Fürstenfeld: Mittwoch-Shows
HocusPocus Fürstenfeld: Mittwoch-Shows
Magic Slam, Laura London, Salon der Wunder Berlin, Jan Logemann & Dr. Knut Knackstedt

Parallel zur Deutschen Meisterschaft der Zauberkunst, dem Fachkongress „Magica 2020“, findet das Publikumsfestival „HocusPocus Fürstenfeld“ statt, bei dem die Besucher an fünf Tagen Zauberer aus aller Welt erleben können.

19.00 Uhr, Kleiner Saal: Magic Slam - 5 Zauberkünstler buhlen um die Gunst des Publikums

20.00 Uhr, Close-up Zelt: Cheat! - Laura London präsentiert ihr Soloprogramm (engl.)

21.00 Uhr, Kleiner Saal: Salon der Wunder Berlin - Die erstaunliche Eigentümlichkeit der Zeit

22.00 Uhr, Close-up Zelt: Herr Logemann teilt aus!

23.00 Uhr, Säulensaal: Mitternachtsmagie mit Dr. Knut Knackstedt

Veranstaltungsforum Fürstenfeld .
Fürstenfeld 12,
82256 Fürstenfeldbruck
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Donnerstag 21.05.2020; Uhrzeit: 19:00 Uhr
Fürstenfeld: HocusPocus Fürstenfeld: Mittwoch-Shows
HocusPocus Fürstenfeld: Mittwoch-Shows
Thomas Frap & Pit Hartling, Max Olbrich, Dr. Will Houstoun, Fools Brothers, Siebensinn u.a.
Programminfos

Parallel zur Deutschen Meisterschaft der Zauberkunst, dem Fachkongress „Magica 2020“, findet das Publikumsfestival „HocusPocus Fürstenfeld“ statt, bei dem die Besucher an fünf Tagen Zauberer aus aller Welt erleben können.

16.00 Uhr, Säulensaal: Thomas Frap+ Pit Hartling - Metamagicum

17.00 Uhr, Close-up Zelt: Max Olbrich - Wunder

19.00 Uhr, Säulensaal: Ben Profane - Profane Zeiten

19.00 Uhr, Close-up Zelt: Dr. Will Houstoun - Dr. Houstouns Conjouring (englisch)

21.00 Uhr, Säulensaal: Fools Brothers - On a Magical Mystery Detour (ab 16 Jahren)

21.00 Uhr, Close-up Zelt: Siebensinn - Wunder, Glück & Geister

23.00 Uhr, Säulensaal: Kreuz 7 - The Sideshow (ab 18 Jahren, englisch)


Veranstaltungsforum Fürstenfeld .
Fürstenfeld 12,
82256 Fürstenfeldbruck
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Freitag 22.05.2020; Uhrzeit: 19:00 Uhr
Fürstenfeld: HocusPocus Fürstenfeld: Mittwoch-Shows
HocusPocus Fürstenfeld: Mittwoch-Shows
René Frotscher, Jan Logemann, Alexander Merk, Jörg Alexander, Emanuele Biscosi, OZ München u.a.
Programminfos

Parallel zur Deutschen Meisterschaft der Zauberkunst, dem Fachkongress „Magica 2020“, findet das Publikumsfestival „HocusPocus Fürstenfeld“ statt, bei dem die Besucher an fünf Tagen Zauberer aus aller Welt erleben können.

15.30 Uhr, Säulensaal: René Frotscher - Der Zauberstab mit den Drei(!)Enden (Familienshow ab 5 Jahren)

17.00 Uhr, Close-up Zelt: Jan Logemann - Herr Logemann teilt aus!

19.00 Uhr, Säulensaal: Alexander Merk - Hinter´s Licht geführt

19.00 Uhr, Close-up Zelt: Jörg Alexander - Pure Magie

21.00 Uhr, Close-up Zelt: Emanuele Biscosi - Magico Intermezzo con Don Gnokki

21.00 Uhr, Kleiner Saal: OZ München - (M)ausgetrickst

22.00 Uhr, Geheimer Ort (Treff Waaghäusl ): Christoph Borer - Séance (ab 18 Jahren)

23.00 Uhr, Säulensaal: Kreuz 7 - The Sideshow (ab 18 Jahren, englisch)


Veranstaltungsforum Fürstenfeld .
Fürstenfeld 12,
82256 Fürstenfeldbruck
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 23.05.2020; Uhrzeit: 19:00 Uhr
Fürstenfeld: HocusPocus Fürstenfeld: Mittwoch-Shows
HocusPocus Fürstenfeld: Mittwoch-Shows
Morgan & West, Alexandra Duvivier, Tim Becker, Pit Hartling, Mario Schulte, Alana & Friends u.a.
Programminfos

Parallel zur Deutschen Meisterschaft der Zauberkunst, dem Fachkongress „Magica 2020“, findet das Publikumsfestival „HocusPocus Fürstenfeld“ statt, bei dem die Besucher an fünf Tagen Zauberer aus aller Welt erleben können.

16.00 Uhr, Kleiner Saal: Morgan & West - Time Traveling Magicians (Familienshow in englischer Sprache)

17.00 Uhr, Close-up Zelt: Alexandra Duvivier - Entre vous et moi (französisch)

19.00 Uhr, Säulensaal: Tim Becker - Best of Tanz der Puppen

19.00 Uhr, Close-up Zelt: Pit Hartling - Pit Hartling wirkt Wunder

21.00 Uhr, Close-up Zelt: Mario Schulte - Realität ist auch keine Lösung

21.00 Uhr, Kleiner Saal: Alana & Friends - Wonder Women (englisch)

22.00 Uhr, Geheimer Ort (Treff Waaghäusl ): Christoph Borer - Séance (ab 18 Jahren)
Veranstaltungsforum Fürstenfeld .
Fürstenfeld 12,
82256 Fürstenfeldbruck
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 23.05.2020; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Landsberg: Poetry Slam
Poetry Slam
Die Slammer erobern das Stadttheater!
Moderation +Ko Bylanzky

Stadttheater Landsberg
Schlossergasse 381 a
86899 Landsberg am Lech
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 24.05.2020; Uhrzeit: 14:00 Uhr
Fürstenfeld: HocusPocus Fürstenfeld: Mittwoch-Shows
HocusPocus Fürstenfeld: Mittwoch-Shows
OZ München, Michelle Spillner, Astrid Gloria, René Frotscher, Juno
Programminfos

Parallel zur Deutschen Meisterschaft der Zauberkunst, dem Fachkongress „Magica 2020“, findet das Publikumsfestival „HocusPocus Fürstenfeld“ statt, bei dem die Besucher an fünf Tagen Zauberer aus aller Welt erleben können.

14.00 Uhr, Kleiner Saal: OZ München - Die zauberhafte Teestunde des Jalin Alfar (Familienshow ab 5 Jahren)

15.00 Uhr, Close-up Zelt: Michelle Spillner - Alles Lüge – echt wahr?

16.00 Uhr, Säulensaal: Astrid Gloria - Zauber-Kräuter-Kochshow (Familienshow ab 8 Jahren)

17.00 Uhr, Close-up Zelt: René Frotscher - Alles Frotscher!

17.00 Uhr, Kleiner Saal: Juno präsentiert die Preisträgershow
Veranstaltungsforum Fürstenfeld .
Fürstenfeld 12,
82256 Fürstenfeldbruck
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Donnerstag 28.05.2020; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Unterscxhleißheim: Thorsten Otto - Die Blaue Couch live
Thorsten Otto - Die Blaue Couch live

Thorsten Ottos Radiosendung „Die Blaue Couch“ ist der Quotenrenner auf Bayern 1. Jetzt gibt es Die Blaue Couch live mit ausgewählten Gästen live auf der Bühne! Der Reiz dieser einmaligen Abendreihe mit zwei Terminen ist das Ungefilterte, das Hautnahe. Otto interviewt Persönlichkeiten live auf der Bühne. Nichts kann geschnitten werden – was gesagt ist, ist gesagt. Das Publikum erlebt das Gespräch 1:1 mit allen Facetten. Jeder Abend ist somit ein Unikat, der in diesem Rahmen nur ein einziges Mal stattfinden wird.

Seit 2008 ist Thorsten Otto mit seinen Radio-Talks auf Sendung. 2014 wurde er in der Kategorie Bestes Interview mit dem Deutschen Radiopreis ausgezeichnet. Mit seiner unvergleichlichen Art, seinen Gesprächspartnern auf Augenhöhe zu begegnen, und aus der Situation, ein für die Zuhörer spannendes Gespräch zu entwickeln, wurde er einer der bekanntesten Radiotalker Bayerns.

Bürgerhaus Unterschleissheim
Rathausplatz 1,
85716 Unterschleißheim
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Donnerstag 23.07.2020; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Ebersberg: Movimento
Movimento
Artistikshow: Masquerade

Menschen setzen Masken auf, um ihre äußere Erscheinung zu verändern. Zugleich hilft die Maske, eine andere Rolle zu spielen, wobei das „Rollenspiel“ einer Verwandlung gleichkommt. Maskierung und Kostümierung helfen auszudrücken, was im wirklichen Dasein sonst nicht oder nicht wirklich zur Geltung kommt.

Und mit Masken und Maskierung befassen sich die jungen Artisten in ihrem neuen Programm unter der Leitung von Julia Ladner und Stefan Eberherr. „Masquerade“ nimmt die Zuschauer mit auf eine Reise zwischen Realität und Traumwelt. Die Stationen führen durch alle Bereiche der Artistikgruppe – am Boden und in der Luft.

Movimento ist die einzigartige Bewegungskünstegruppe des TSV Grafing mit über 200 Artisten im Alter von 10 bis 28 Jahre, die mit imposanten Gruppenchoreografien sowie faszinierenden Einzeldarbietungen schon tausende Zuschauer bei Show- und Großveranstaltungen im In- und Ausland beeindruckt hat. Neben Tanz, Akrobatik, Jonglage und Einrad werden auch Trapez, Luftring, Vertikaltuch, Cyr-Ring und Chinese Pole gezeigt.

Alter Speicher Ebersberg
Im Klosterbauhof 4,
85560 Ebersberg
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Freitag 24.07.2020; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Ebersberg: Movimento
Movimento
Artistikshow: Masquerade

Menschen setzen Masken auf, um ihre äußere Erscheinung zu verändern. Zugleich hilft die Maske, eine andere Rolle zu spielen, wobei das „Rollenspiel“ einer Verwandlung gleichkommt. Maskierung und Kostümierung helfen auszudrücken, was im wirklichen Dasein sonst nicht oder nicht wirklich zur Geltung kommt.

Und mit Masken und Maskierung befassen sich die jungen Artisten in ihrem neuen Programm unter der Leitung von Julia Ladner und Stefan Eberherr. „Masquerade“ nimmt die Zuschauer mit auf eine Reise zwischen Realität und Traumwelt. Die Stationen führen durch alle Bereiche der Artistikgruppe – am Boden und in der Luft.

Movimento ist die einzigartige Bewegungskünstegruppe des TSV Grafing mit über 200 Artisten im Alter von 10 bis 28 Jahre, die mit imposanten Gruppenchoreografien sowie faszinierenden Einzeldarbietungen schon tausende Zuschauer bei Show- und Großveranstaltungen im In- und Ausland beeindruckt hat. Neben Tanz, Akrobatik, Jonglage und Einrad werden auch Trapez, Luftring, Vertikaltuch, Cyr-Ring und Chinese Pole gezeigt.

Alter Speicher Ebersberg
Im Klosterbauhof 4,
85560 Ebersberg
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 25.07.2020; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Ebersberg: Movimento
Movimento
Artistikshow: Masquerade

Menschen setzen Masken auf, um ihre äußere Erscheinung zu verändern. Zugleich hilft die Maske, eine andere Rolle zu spielen, wobei das „Rollenspiel“ einer Verwandlung gleichkommt. Maskierung und Kostümierung helfen auszudrücken, was im wirklichen Dasein sonst nicht oder nicht wirklich zur Geltung kommt.

Und mit Masken und Maskierung befassen sich die jungen Artisten in ihrem neuen Programm unter der Leitung von Julia Ladner und Stefan Eberherr. „Masquerade“ nimmt die Zuschauer mit auf eine Reise zwischen Realität und Traumwelt. Die Stationen führen durch alle Bereiche der Artistikgruppe – am Boden und in der Luft.

Movimento ist die einzigartige Bewegungskünstegruppe des TSV Grafing mit über 200 Artisten im Alter von 10 bis 28 Jahre, die mit imposanten Gruppenchoreografien sowie faszinierenden Einzeldarbietungen schon tausende Zuschauer bei Show- und Großveranstaltungen im In- und Ausland beeindruckt hat. Neben Tanz, Akrobatik, Jonglage und Einrad werden auch Trapez, Luftring, Vertikaltuch, Cyr-Ring und Chinese Pole gezeigt.

Alter Speicher Ebersberg
Im Klosterbauhof 4,
85560 Ebersberg
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 26.07.2020; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Ebersberg: Movimento
Movimento
Artistikshow: Masquerade

Menschen setzen Masken auf, um ihre äußere Erscheinung zu verändern. Zugleich hilft die Maske, eine andere Rolle zu spielen, wobei das „Rollenspiel“ einer Verwandlung gleichkommt. Maskierung und Kostümierung helfen auszudrücken, was im wirklichen Dasein sonst nicht oder nicht wirklich zur Geltung kommt.

Und mit Masken und Maskierung befassen sich die jungen Artisten in ihrem neuen Programm unter der Leitung von Julia Ladner und Stefan Eberherr. „Masquerade“ nimmt die Zuschauer mit auf eine Reise zwischen Realität und Traumwelt. Die Stationen führen durch alle Bereiche der Artistikgruppe – am Boden und in der Luft.

Movimento ist die einzigartige Bewegungskünstegruppe des TSV Grafing mit über 200 Artisten im Alter von 10 bis 28 Jahre, die mit imposanten Gruppenchoreografien sowie faszinierenden Einzeldarbietungen schon tausende Zuschauer bei Show- und Großveranstaltungen im In- und Ausland beeindruckt hat. Neben Tanz, Akrobatik, Jonglage und Einrad werden auch Trapez, Luftring, Vertikaltuch, Cyr-Ring und Chinese Pole gezeigt.

Alter Speicher Ebersberg
Im Klosterbauhof 4,
85560 Ebersberg
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
© 2020 kultkomplott.de | Impressum
Nutzungsbedingungen & Datenschutzerklärung
KultKomplott versteht sich als ein unabhängiges, kulturelle Strömungen aufnehmendes und reflektierendes Portal.