• Suche nach Veranstaltungen
Samstag 20.07.2019; Uhrzeit: 00:00 Uhr
Ottobrunn: Rolf Kühn & Joachim Kühn
Bilder
Rolf Kühn & Joachim Kühn

Jubiläumskonzert mit Joachim & Rolf Kühn
Die Brüder Joachim und Rolf Kühn nehmen im deutschen Jazz eine herausragende Rolle ein. Beide feiern in diesem Jahr einen runden Geburtstag: Rolf den 90sten und Joachim wird 75. Im vergangenen Jahr wurde ihnen die German Jazz Trophy verliehen – eine von unzähligen Auszeichnungen auf ihrem musikalischen Lebensweg. Den Klarinettisten Rolf Kühn zog es schon in den 1950er Jahren in die USA, wo er mit Musikern wie Caterina Valente, Benny Goodman oder Tommy Dorsey zusammenarbeitete. Er veröffentlichte unzählige Aufnahmen für Labels wie Columbia Records oder Polydor. Als Leiter des NDR-Fernsehorchesters in Hamburg kehrte er in den 1960er Jahren zurück nach Deutschland, wo er u.a. mit Albert Mangelsdorff die Band „German Allstars“ etablierte. Er war maßgeblich dafür verantwortlich, seinen jüngeren Bruder Rolf Kühn, der damals noch in Leipzig lebte, nach Westdeutschland zu holen. Seit dieser Zeit spielen sie wieder im Duo. Joachim Kühn ist einer der wenigen deutschen Weltstars des Jazz. Er spielte mit vielen bedeutenden Musikern unterschiedlicher Couleur wie Michel Portal, Ornette Coleman, Archie Shepp, Jean-François Jenny-Clark, Daniel Humair, Joe Henderson, Michael Brecker oder Rabih-Abou Khalil. Im Juni 2011 wurde Joachim Kühn mit dem Echo Jazz für sein außergewöhnliches Lebenswerk geehrt.

Wolf-Ferrari-Haus,
Rathausplatz 2,
D-85521 Ottobrunn bei München
Samstag 20.07.2019; Uhrzeit: 19:30 Uhr
Berg: Grosch/Bublath/Lettner
Bilder
Summer at the Seaside
Erstmals Open Air Konzert im Schlosspark Kempfenhausen mit dem Weltklasse-Duo Grosch/Bublath und Ausnahmeschlagzeuger Christian Lettner

Jazz der Extraklasse im Schlosspark unterm Sternenhimmel. Mit "Summer at the Seaside" setzt das Duo Max Grosch und Matthias Bublath seine Reihe der Seasonal Concerts fort. Zusammen mit Österreicher Christian Lettner am Schlagzeug spielen sie am 20. Juli an Jazzvioline (Grosch) und Piano (Bublath) im sommerlichen Schlosspark von Schloss Kempfenhausen. Das Open Air-Konzert ist eine Veranstaltung der KunstRäume am See von Elisabeth Carr. Grosch und Bublath sind Solisten von Weltrang und auf den internationalen Bühnen unterwegs. Die Kosmopoliten, in München und der Fünfseenregion zu Hause, lernten sich in New York kennen - beide haben dort studiert. Christian Lettner gilt in der Szene als einer der versiertesten Schlagzeuger. Seit dem Jahr 2000 ist er festes Mitglied bei Klaus Doldingers Band "Passport". In Kempfenhausen werden alle drei Musiker mit auf sie zugeschnittenen Stücken brillieren und zum massangefertigten Konzert aufspielen. Ein Abend voll spannender Abwechslung auf höchstem Niveau mit einer mitreissenden stylistischen Vielfalt.

Schlosspark,
Schloss Kempfenhausen,
Milchberg 11,
82335 Berg
Sonntag 21.07.2019; Uhrzeit: 11:00 Uhr
Olching: EIN SOMMER TAG TRAUM
Bilder
EIN SOMMER TAG TRAUM
173. Eleven-Eleven Matinee

Das 11-11 Barock Sommerfest

„Wenn Musik der Liebe Nahrung ist, dann spielt nur weiter.“
Flötenklänge, Lautenmusik, sanfte Streicherklänge und Psalter klingen durch die Sommerluft, man höre wohin es einen lockt und verführt.
Beim Tanz die Lebensfreude und den Hauch spüren, der aus der Barockzeit herüber weht… Entspannt und fröhlich beim Picknick, der Musik lauschend den Sommer Tag Traum genießen.

Mitwirkende:
Tatiana Flickinger, Idee und Konzeption, Blockflöten, Monika Seiler Blockflöten, Jadwiga Nowaczek Tanzmeisterin, Elisabeth Seitz Salterio,Helmut Weigl Laute, Hanna Obermeier Chitarrone, Viktor Töpelmann Violoncello, Roman Seehon Percussion

Sommerliche Getränke gibts vor Ort zu kaufen bei unserem sympathischen, jungen Sommerfest- Team.

PROGRAMM

- 11:11 Uhr – 11:45 Uhr  MUSIK IST ÜBERALL
Konzerte an allen Orten im KOM zum Hören, Staunen und sich treiben lassen
 
Elisabeth Seitz (Salterio)  und Tatiana Flickinger (Blockflöte)  IM DUETT: Die beiden außergewöhnlichen Künstlerinnen zum ersten Mal vereint mit Werken für zwei Instrumente: Georg Philipp Telemann: Sonate e-moll, Jacques Hotteterre: Première Suitte de Pièces a deux dessus, Thomas Morley: Stücke aus “First book of Canzonets   to two voyces”
 
Helmut Weigl (Renaissancelaute) CAROLAN´S DRAUGHT: ENGLISH, SCOTTISH, AND IRISH FOLK TUNES Carolan's Draught, The Arran Boat, Windsor Tarras, Untitled Air, Highland Mary, Watkin's Ale, Paddy Whack
 
Monika Seiler (Blockflöte) VOGELGEZWITSCHER:  Jacob van Eyck: Bravade- Comagain- Fantasia en echo, Johann Joachim Quantz: Minuetto in g-Moll (aus den "Capricen" für Flöte solo) Jacob van Eyck: Doen Daphne d'over schoone Maeght- Wat zal men op den avond doen, Johann Sebastian Bach: Bourrée- Gigue (aus der Partita III für Geige solo BWV 1006), Jacob van Eyck: Engels Nachtegaeltje
 
Viktor Töpelmann (Violoncello) CELLOKLÄNGE IM RAUM Virtuose und verträumte Wunder mit großem Klang an einem ganz besonderen Ort, dem sich niemand entziehen kann.

- Ab 12:00 Uhr – ca. 14:00 Uhr THE DANCING MASTER im Gretl Bauer Saal (mit Pause) Leichte barocke Country Dances zum Mittanzen unter der Leitung von Jadwiga Nowaczek Zusammen mit der TANZBAND: Monika Seiler- Blockflöte, Elisabeth Seitz- Salterio, Hanna Obermeier- Chitarrone, Roman Seehon- Percussion Mit dabei: LA DANZA München als Augenschmaus, direkt aus der Barockzeit zum 11-11 SommerTagTraum.

- Ab 11:50 – ca. 14:15 Uhr KONZERTE im Hermann Böcker Saal
 
„To the true Lovers of Musick“ – Schottische Idyllen für Blockflöte und Violoncello   Tatiana Flickinger, Blockflöten, Viktor Töpelmann, Violoncello
 
Francesco Saverio Geminiani (* 1687 in Lucca; † 1762 in Dublin)  Sleepy Body (aus A Treatise of Good Tast in the Art of Musick, London 1749) Francesco Barsanti (* ca. 1690 in Lucca; † 1772 in London)  The Lass of Peatie’s Mill (aus A Collection of Old Scots Tunes, Edinburgh 1742) Francesco Barsanti       Sonata I in d-moll (aus Sonatas or Solos for a Flute, London 1724)          Adagio – [Allegro] – Grave – Allegro assai James Oswald (* 1710 in Crail; † 1769 in Knebworth)   The Secret Kiss (aus Colin’s Kisses, London 1743)             The Parting Kiss (aus Coin’s Kisses, London 1743)     James Oswald        Sonata I (aus Six Solos for a German Flute or Violin, London 1754), Allegro Francesco Saverio Geminiani      Lady Ann Bothwel’s Lament (aus A Treatise of Good Tast in the Art of Musick)
 
“What if a Day” – Solo music for the Renaissance lute by John Dowland.  Helmut Weigl- Laute
 
What if a Day- Lady Hunsdon's Puffe- The most High an mighty Christianus the Fourth, King o Denmark His Galliard A Fancy- Sir John Smith, His Almain- Melancholy Galliard- A Galliard in a Galliard by Daniel Bacheler- The Frog Galliard
 
„Die Geburt des Violoncello“.  Viktor Töpelmann, Violone (Johannes Loescher, Köln 2015), Violoncello (Reinhard Ossenbrunner, Köln 2017)
 
Violone – basso di viola – basso da brazzo      Violoncello – violoncino – bassetto di viola Giovanni Battista Vitali (1632–1692) Toccata e Chiacona per il Violone  Domenico Gabrielli (1651–1689) Ricercar I in G-Dur    Domenico Galli (fl. um 1690)  Sonata I sopra il Violoncello   Francesco Scipriani (1678–1753) Toccata sesta a Violoncello solo  Domenico Gabrielli (1651–1689)  Ricercar I in G-Dur    Domenico Gabrielli (1651–1689) Ricercar VII in d-moll

- 14:30 Uhr UPON A GROUND- ein traumhaftes Sommerfestfinale
 
Johann Heinrich Schmelzer (ca. 1620–1680)  Ciaccona in A (1669)    Tanz: Maria Theresia Mühlbacher
 
Andrea Falconieri (1585–1656)     L´Eroica- passacalle(Napoli, 1550)
 
Marco Uccelini (1603 oder 1610–1680)    Aria terza sopra un Balletto
 
Nicola Matteis (ca. 1650–1703)    Ground after an scotch humour
 
Henry Purcell (ca. 1659–1695)    aus Dioclesian, Act 3: Two in one upon a Ground        aus Fairy Queen: Chaconne   Tanz: La Danza München 

KOM-Kulturwerkstatt am Olchinger Mühlbach
Hauptstraße 68
82140 Olching
Sonntag 21.07.2019; Uhrzeit: 11:00 Uhr
Olching: EIN SOMMER TAG TRAUM
Bilder
EIN SOMMER TAG TRAUM
173. Eleven-Eleven Matinee

Das 11-11 Barock Sommerfest

„Wenn Musik der Liebe Nahrung ist, dann spielt nur weiter.“
Flötenklänge, Lautenmusik, sanfte Streicherklänge und Psalter klingen durch die Sommerluft, man höre wohin es einen lockt und verführt.
Beim Tanz die Lebensfreude und den Hauch spüren, der aus der Barockzeit herüber weht… Entspannt und fröhlich beim Picknick, der Musik lauschend den Sommer Tag Traum genießen.

DIE MUSIK Der SommerTagTraum bringt uns Musik, die Freude schenkt, uns zum Tanzen bringt und die Neugierige an allen Orten zu entdecken vermögen. Die Musik lockt uns und entführt uns zu Dowlands Lautenliedern, bringt uns mit spritzigen Scotch tunes zum Lachen oder wetteifert mit den draußen singenden Vögeln. Kleine Konzertkleinode mit Salterio, Violoncello, Lauten und Blockflöten sind genauso zu entdecken und genießen wie das fulminante Abschlusskonzert des Tages. Warum nicht beim Picknick den Klängen lauschen und die Seele baumeln lassen…
 
DER TANZ Jadwiga Nowaczek als Tanzmeisterin entführt uns zusammen mit der 11-11- TanzBand ins 18. Jahrhundert. Was wäre ein Fest ohne Tanz… Einfache Tänze zum Mittanzen aus dem „English dancing master“ lassen das Sommerfest zu einem perfekten TraumTag werden!
 
DIE PICKNICKTÜTE Statt eines Picknickkorbes, können sie bei uns eine Picknicktüte erwerben, mit selbstverständlich unglaublich leckerem Inhalt. Ob vegetarisch oder nicht, können sie vorab selbst entscheiden. Der Inhalt reicht leicht für eine Person und verführt sie mit süßen und salzigen Köstlichkeiten, wie Zitronenküchlein, ein Sandwich, herzhaftes Blätterteiggebäck u.v.m. Alles zu bereitet mit dem besonderen Hauch von Natalie Bayers (in Zusammenarbeit mit Bäckerei Fiegert in Ottobrunn) großer kulinarischer Kunst, die sie in ihrem Café chef in the city in Thalkirchen bei zahllosen Besuchen unter Beweis gestellt hat. 
 
Mitwirkende:
Tatiana Flickinger, Idee und Konzeption, Blockflöten, Monika Seiler Blockflöten, Jadwiga Nowaczek Tanzmeisterin, Elisabeth Seitz Salterio,Helmut Weigl Laute, Hanna Obermeier Chitarrone, Viktor Töpelmann Violoncello, Roman Seehon Percussion

Sommerliche Getränke gibts vor Ort zu kaufen bei unserem sympathischen, jungen Sommerfest- Team.

Die Picknickdecke bei schönem Wetter nicht vergessen! Aber natürlich kann der leckere Inhalt unserer 11-11-Picknicktüte auch an Tischen drinnen und draußen verzehrt werden.

Karten bekommen Sie im Vorverkauf für 25 ¤  ohne PicknickTüte,
Schüler/Studenten- Ermäßigung 20 ¤

43 ¤ mit Picknick-Tüte (nur bis zum 7.7. möglich)

Karten gibt’s an folgenden Vorverkaufsstellen:
- Buchladen, Fritzstr.1, 08142-28990,
- Jeans House, Nöscherplatz 6, 08142-15535
und bei 11-11 unter
- 0160-8448205 und info@11-11-musik.de oder direkt
- Gabriele und Günther Frank, Pfarrstr. 84, 82140 Olching

KOM-Kulturwerkstatt am Olchinger Mühlbach
Hauptstraße 68
82140 Olching
Donnerstag 25.07.2019; Uhrzeit: 19:00 Uhr
München: LEVANTE
Bilder
LEVANTE
Orient meets Occident – Das Pera Ensemble

Cantigas, Morescas, Villanescas, Tänze, sefardische- und türkische-, arabische Musik aus der Levante

Türkische und Europäische Instrumente, gespielt von Meistern Ihres Faches, prägen das Pera Ensemble, nach einem Istanbuler Stadtteil benannt, der seit rund 2000 Jahren ein Schmelztiegel der Kulturen und Religionen ist. Das spiegelt sich auch in der Besetzung wider, denn im Ensemble treffen international renommierte Spezialisten der historischen Aufführungspraxis aus Europa auf die Elite der türkischen Kunstmusik.

Dabei definiert das Ensemble keineswegs nur die barocke Türkenmode für ein Publikum von heute, sondern webt Musik aus unterschiedlichen Kulturkreisen zu einem neuen, universal gültigen Klang. Durch diesen ästhetischen Mehrwert entstehen überraschende, berührende Konzerterlebnisse. Alte Musik wird nicht als musealer Hort begriffen, sondern weckt vor allem eines: »Emotionen! Und dies auf eine kaum zu beschreibende, ergreifende Weise.« (Opernnetz).

Mit Werken aus dem Mittelalter, Spätrenaissance und dem Frühbarock aus Italien, Spanien und dem osmanischen Reich bereitet das Pera Ensemble in einer die Seele berührenden musikalischen Collage die Klänge dieses uralten Kulturraumes auf. Gestreift wird ebenfalls die faszinierende Musiktradition der sephardischen Juden, von denen viele nach ihrer Vertreibung aus Spanien und Portugal ab 1492  in der Levante eine neue Heimat fanden.

 
„Mit dem PeraEnsemble aus Istanbul unter der Leitung von Mehmet C. Yeşilçay bedurften die Lautmuster keiner Übersetzung. Die Melodien aus dem alten Europa und das geheimnisvoll Orientalische verdichteten sich zu märchenhaften Klangfabeln: Überirdisch schön“ (Süddeutsche Zeitung 2015)

Open Air im Park des Ebenböckhauses
bei schlechtem Wetter im Flöz des Hauses

Ebenböckhaus
Ebenböckstraße 11,
81241 München
Samstag 27.07.2019; Uhrzeit: 21:00 Uhr
München: Carolyn Breuer plus Strings
Bilder
Carolyn Breuer plus Strings

Man sieht es ihr wahrlich nicht an – aber die Münchner Saxofonistin Carolyn Breuer kann bereits auf eine 35jährige Jazz-Karriere zurück blicken. Ihr Debüt gab sie übrigens als Teenagerin in der Unterfahrt. Seither hat Carolyn Breuer, die einige Jahre in den Niederlanden lebte und arbeitete, bereits mit George Coleman, Branford Marsalis, Ingrid Jensen, Till Brönner, Lionel Richie, Fay Claasen, Cees Slinger, dem Concert Gebouw Orkest Amsterdam oder dem United Jazz & Rock Ensemble musiziert. In den letzten dreieinhalb Dekaden ihres Schaffens zeigte sie sich äußerst wandlungsfähig – in Crossover-Unternehmungen wie „Serenade“ und „Four Seasons of Life“ etwa oder im Urban Folk-Projekt „Peace Rebel Radio“, das sie auch als Sängerin präsentiert. Im zweiten Teil ihrer Munich Summer Jazz Week gesellen sich Caroyln Breuers Vater, der Pianist Hermann Breuer sowie das Eidos Streichquartett zu einer Band, die die Saxofonistin gemeinsam mit der Pianistin und Sängerin Andrea Hermenau leitet. Für das Programm zum stolzen Jubiläum haben die beiden Power-Frauen Breuer-Kompositionen und Jazz-Standards neu arrangiert.

Carolyn Breuer (sax), Andrea Hermenau (p, voc), Hermann Breuer (p), Henning Sieverts (b), Christian Lettner (dr), Eidos Streichquartett, Kathi Korn (viol), Ingeborg Stralendorff (viol), Sandor Farkas (viola), Birgit Muhr-Spanhel (cello)

Jazzclub UNTERFAHRT
Einsteinstraße 42
81675 München
KultKomplott versteht sich als ein unabhängiges, kulturelle Strömungen aufnehmendes und reflektierendes Portal.