Alles wieder zurück - Kinos geschlossen. Also empfehlen wir Donnerstags entweder Fernsehfilme, Fernsehserien oder DVDs.
Zurück zu den neuesten Artikeln...
7. 3sat: DAS GESETZ DER MACHT
8. Arte: GOOD WILL HUNTING
9. Arte: JACKIE
10. Arte: AGENTEN STERBEN EINSAM
11. Arte: NIAGARA
12. Arte: DER ZUG
Bilder
Donnerstag 29.04.2021
3sat: DAS GESETZ DER MACHT
In dem hochkarätig besetzten Film (1991, Regie: Michael Apted) geht es nicht nur um ein Gerichtsverfahren gegen einen Autohersteller, der Wagen mit gefährlichen technischen Mängeln auf den Markt gebracht hat, sondern auch um die spannende Vater-Tochter-Beziehung zwischen der talentierten jungen Anwältin Maggie Ward und ihrem charismatischen Vater Jedediah Ward.
„Das Gesetz der Macht“ schildert den Prozess gegen einen betrügerischen Autohersteller, der Wagen mit einem schweren Konstruktionsfehler auf den Markt gebracht hat. Die Klage gegen die Firma führt der erfahrene Anwalt Jedediah Tucker Ward, der immer mal wieder geschädigte Bürger in Prozessen gegen Großkonzerne vertritt. Anwältin der Gegenseite ist seine Tochter Maggie Ward, die ein schwieriges Verhältnis zu ihrem Vater hat, weil er ihre Mutter mit zahlreichen Affären betrogen hat.
Im Laufe des Prozesses wird das ganze Ausmaß des vorsätzlichen Betrugs und des Umgangs des Autoherstellers mit Fakten und Fehlern offenbar. Wie Zeugen bestätigen, waren alle Konstruktionsfehler bekannt, wurden aber aus Kosten- und Rentabilitätsgründen erst später behoben. Auch Klagen wurden billigend in Kauf genommen, nachdem ein Anwalt der Firma empfohlen hatte, dieses Risiko einzugehen. Den Beweis für die Empfehlung vernichtet der Anwalt und sagt vor Gericht unter Eid aus, diese Empfehlung habe niemals existiert.
Vater und Tochter liefern sich vor Gericht erbitterte Duelle. Maggie stellt die Glaubwürdigkeit der von ihrem Vater aufgerufenen Zeugen infrage. Ihm jedoch gelingt es, den ehemaligen Chefbuchhalter des Unternehmens zum Reden zu bringen. Er kann bestätigen, dass die strittige Empfehlung des Anwalts existierte; dieser hat damit seine berufliche Karriere verspielt. Am Ende des Prozesses muss die Firma 100 Millionen US-Dollar Schadenersatz für die Betroffenen zahlen – und Vater und Tochter gelingt eine späte Versöhnung.

Ein Film von Michael Apted
Mit Gene Hackman, Mary Elizabeth Mastrantonio, Colin Friels, Joanna Merlin u.a.

Film läuft am Montag 03.Mai 2021 um 21.40 Uhr auf Arte.
Permalink zum ArtikelDiese Adresse können sie verwenden, um von ihrer Seite, ihrem Blog etc. direkt auf den Artikel zu verweisen.
Klicken sie dazu auf den Link und verwenden die Adresse in der Adressleiste, oder klicken mit der rechten Maustaste hier und kopieren den Link direkt.
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Autor: Siehe Artikel
Bilder
Donnerstag 22.04.2021
Arte: GOOD WILL HUNTING
Nach einer Schlägerei inhaftiert, macht ein junges Mathegenie einen Deal mit einem Universitätsprofessor: Er kommt aus dem Gefängnis, wenn er bei ihm lernt und zum Psychiater geht... - Der größte Hollywood-Erfolg (1997) von Gus Van Sant mit Matt Damon und Robin Williams in den Hauptrollen.
Will Hunting ist ein heimliches Mathe-Genie, das seine Begabung zugunsten nächtlicher Saufgelage und Schlägereien mit seinen Kumpels aus Süd-Boston ignoriert. Während er als Hausmeister an der Universität arbeitet, löst er eine unmögliche Rechenaufgabe, die an eine Tafel im Flur gekritzelt ist, und wird widerwillig zum Wunderkind des arroganten MIT-Professors Gerry Lambeau.
Nach einem erneuten Gewaltexzess entgeht Will seiner Gefängnisstrafe nur, indem er sich bereit erklärt, einen Psychotherapeuten aufzusuchen. Doch für einen angesehenen Therapeuten nach dem anderen hat Will nur Spott übrig, bis er in Gerrys ehemaligem Jugendfreund Sean Maguire seinen Meister findet. Beide, Sean, der abgehalfterte Collegeprofessor, und Will, der Patient, werden von der Vergangenheit heimgesucht. Als sich allmählich gegenseitiger Respekt entwickelt, beginnt für beide ein Heilungsprozess …
Die Schönheit des Films liegt nicht in den großen Höhepunkten, sondern in den kleinen, ruhigen Momenten. Szenen wie beispielsweise Chuckies unbeholfene aufmunternde Worte an Will, während sie nach der Arbeit ein Bier trinken, oder eine Therapiesitzung, in der sich Sean und Will gegenseitig derbe Witze erzählen, bieten anrührende Einblicke in die Art und Weise, wie Männer Zuneigung und Gefühle füreinander und andere zeigen.

Ein Film von Gus Van Sant
Mit Ben Affleck, Robin Williams, Stellan Skarsgård, Minnie Driver u.a.

Film läuft am Montag 26. April 2021 um 20.15 Uhr auf Arte.
Permalink zum ArtikelDiese Adresse können sie verwenden, um von ihrer Seite, ihrem Blog etc. direkt auf den Artikel zu verweisen.
Klicken sie dazu auf den Link und verwenden die Adresse in der Adressleiste, oder klicken mit der rechten Maustaste hier und kopieren den Link direkt.
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Autor: Siehe Artikel
Bilder
Donnerstag 15.04.2021
Arte: JACKIE
Die beliebte First Lady Jackie Kennedy sitzt neben ihrem Ehemann, dem US-Präsidenten John F. Kennedy, als am 22. November 1963 die tödlichen Schüsse fallen. In den Tagen nach dem Attentat befinden sich eine ganze Nation und die junge Witwe Jackie in Schockstarre und tiefer Trauer. Ein perfekt gezeichnetes Biopic, mit Natalie Portman in der Hauptrolle.
Jackie Kennedy ist Anfang der 60er Jahre die First Lady an der Seite des jungen, attraktiven US-Präsidenten John F. Kennedy. Das glamouröse Paar an der Spitze der amerikanischen Nation wird weltweit gefeiert. Denn die Stilikone Jackie nutzt gekonnt ihr gutes Aussehen und ihr Gespür für eine medienwirksame Inszenierung ihres Privatlebens, auch wenn die Realität meilenweit davon entfernt sein mag.
Lichtblitzgewitter, Menschenmassen und eine Parade im offenen Cabriolet erwarten das Präsidentenpaar bei ihrem Besuch in Dallas, Texas. Als die tödlichen Schüsse den jungen Präsidenten treffen, hält Jackie plötzlich ihren sterbenden Mann in den blutverschmierten Armen. Und die Welt sieht schockiert zu.
Die Tage nach dem Attentat erlebt Jackie in tiefer Trauer, zwischen schmerzhafter Realität und lebhaften Erinnerungen an ihren Ehemann und Vater ihrer Kinder. In ihr wächst der Wunsch, dass das Vermächtnis des Präsidenten nicht in Vergessenheit geraten soll. Fieberhaft kämpft sie für einen letzten großen Auftritt und will, trotz aller Warnungen und Befürchtungen, ein medienwirksam inszeniertes Staatsbegräbnis für ihren Mann … .

Ein Film von Pablo Larraín
Musik von Mica Levi (!!!)
Mit Natalie Portman, Peter Sarsgaard, Greta Gerwig, John Hurt u.a.

Film läuft am Sonntag 25. April 2021 um 20.15 Uhr auf Arte und ist dann verfügbar bis zum 01. Mai 2021.
Permalink zum ArtikelDiese Adresse können sie verwenden, um von ihrer Seite, ihrem Blog etc. direkt auf den Artikel zu verweisen.
Klicken sie dazu auf den Link und verwenden die Adresse in der Adressleiste, oder klicken mit der rechten Maustaste hier und kopieren den Link direkt.
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Autor: Siehe Artikel
Bilder
Donnerstag 08.04.2021
Arte: AGENTEN STERBEN EINSAM
Deutschland, Winter 1943/44: Ein hoher US-General, der in die Planung des bevorstehenden D-Days involviert ist, gerät in deutsche Kriegsgefangenschaft. Ein amerikanisch-britisches Sonderkommando unternimmt eine spektakuläre Befreiungsmission. - Der Kassenschlager (1968) von Kriegsfilmregisseur Brian G. Hutton basiert auf dem gleichnamigen Drehbuch von Alistair MacLean.
Im eisigen Winter 1943/44 wird im Alpenraum ein Flugzeug mit einem hohen US-General an Bord von deutschen Soldaten abgeschossen. Der britische Geheimdienst erfährt von dessen Gefangenschaft in der streng bewachten Festung Schloss Adler und fürchtet, dass der Geheimplan um die Invasion der Alliierten am sogenannten D-Day im Verhör aufgedeckt werden könnte.
Angeführt von US-Major Jonathan Smith macht sich ein Sonderkommando auf den Weg zur Festungsburg, unter anderem bestehend aus US-Elitesoldat Lieutenant Moris Schaffer, der britischen Geheimagentin Mary Ellison sowie dem MI6-Agenten Colonel Wyatt Turner und Admiral Rolland. Doch bald wird klar, dass die Befreiung des US-Offiziers nur als Vorwand für eine weitaus größere Geheimmission dient.
Im Herzen der Festungsburg, umzingelt von feindlichen Nazisoldaten, können sich die Mitglieder des Kommandos plötzlich nicht mehr sicher sein, ob die Verräter nicht doch in ihren eigenen Reihen zu finden sind …

Ein Film von Brian G. Hutton
Mit Richard Burton, Clint Eastwood, Mary Ure, Patrick Wymark, Michael Hordern u.a.

Film läuft am Sonntag 11. April 2021 um 20.15 Uhr auf Arte.
Permalink zum ArtikelDiese Adresse können sie verwenden, um von ihrer Seite, ihrem Blog etc. direkt auf den Artikel zu verweisen.
Klicken sie dazu auf den Link und verwenden die Adresse in der Adressleiste, oder klicken mit der rechten Maustaste hier und kopieren den Link direkt.
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Autor: Siehe Artikel
Bilder
Mittwoch 31.03.2021
Arte: NIAGARA
Auf ihrer nachgeholten Hochzeitsreise zu den Niagarafällen lernen Polly und Ray Cutler, ein amerikanisches 50er-Jahre Paar aus dem Bilderbuch, Rose und George Loomis kennen. George leidet unter den Traumata des Koreakrieges, aber noch mehr plagt ihn die Eifersucht, die Rose fast boshaft anstachelt. - In brillanten Farben in Szene gesetzter Film noir (1953) von Henry Hathaway
Das biedere Ehepaar Polly und Ray Cutler holt seine Flitterwochen an den Niagarafällen nach. Im Rainbow Cabins Motel – mit direktem Blick auf die Fälle – lernen sie die attraktive Rose Loomis und ihren Mann George kennen. George war nach dem Koreakrieg in einer Nervenheilanstalt und leidet noch immer unter posttraumatischen Belastungsstörungen. Rose gibt vor, sich große Sorgen um ihren Mann zu machen. Doch bei einer Besichtigung der Niagarafälle sieht Polly sie in inniger Umarmung mit ihrem Liebhaber Ted Patrick. Rose und Ted haben den Plan geschmiedet, George zu ermorden. Auf einem von Georges einsamen Spaziergängen zu den Niagarafällen soll Ted ihm auflauern und ihn ins Wasser stoßen, um es nach einem Unfall aussehen zu lassen. Tatsächlich wird George kurz darauf vermisst. Und wenig später wird eine männliche Leiche aus dem Wasser gefischt. Als Rose zur Identifizierung ihres Ehemannes ins Leichenschauhaus gerufen wird, bricht sie zusammen. Nicht ihr Ehemann liegt tot vor ihr, sondern ihr Geliebter, Ted. Aus Rose, der Femme fatale, wird eine Gejagte, die überall ihren rachsüchtigen Ehemann zu sehen glaubt.
Mit „Niagara" wurde Marilyn Monroe endgültig zum Weltstar. Eine berühmt-berüchtigte Werbekampagne pries ihre Kurven und die Niagarafälle als achtes und neuntes Weltwunder. „Die Aussicht ist in beiden Fällen atemberaubend", schrieb der Kritiker Abe H. Weiler zur Premiere von „Niagara" in der „New York Times". Dass sie aber auch eine talentierte Schauspielerin und eine umwerfende Sängerin war, bewies dieser Film einmal mehr.

Ein Film von Henry Hathaway
Mit Marilyn Monroe, Joseph Cotten, Jean Peters, Max Showalter, Denis O’Dea u.a.

Film läuft am Montag (Ostermontag) 05. April 2021 um 20.15 Uhr auf Arte.
Permalink zum ArtikelDiese Adresse können sie verwenden, um von ihrer Seite, ihrem Blog etc. direkt auf den Artikel zu verweisen.
Klicken sie dazu auf den Link und verwenden die Adresse in der Adressleiste, oder klicken mit der rechten Maustaste hier und kopieren den Link direkt.
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Autor: Siehe Artikel
Bilder
Donnerstag 25.03.2021
Arte: DER ZUG
Paris 1944: Die französische Hauptstadt ist in der Hand der deutschen Besatzer, doch nun rücken die Alliierten immer näher. Wehrmachtsoffizier Oberst von Waldheim möchte deshalb Gemälde aus dem Museum Jeu de Paume in einem Zug nach Deutschland transportieren lassen ... - John Frankenheimers Film (1964) basiert auf dem Sachbuch "Le Front de l'art" von Rose Valland.
Die französische Hauptstadt ist im August 1944 bereits seit über vier Jahren von der deutschen Wehrmacht besetzt. Oberst Franz von Waldheim hält als großer Kunstliebhaber seine schützende Hand über die wertvollen, aber "entarteten" Kunstschätze der Galerie nationale du Jeu de Paume. Nun, da die Alliierten auf Paris zu marschieren und die Befreiung der Stadt nur noch eine Frage von Tagen ist, fasst er einen Plan: Er möchte die Kunstwerke von Picasso, Miró, Degas und Renoir mit dem Zug nach Deutschland bringen lassen.
Doch die Résistance weiß die Wirrungen um die eilige Evakuierung der Wehrmacht aus der besetzten Stadt für sich zu nutzen. Paul Labiche, Widerständler und Angestellter der französischen Staatsbahn, setzt mit seinen Résistance-Freunden alles daran, den Abtransport des kulturellen Erbes zu durchkreuzen und den Zug so lange aufzuhalten, bis die Alliierten die besetzte Zone befreien.
John Frankenheimers "Der Zug" basiert auf dem Sachbuch "Le Front de l'art" von Rose Valland, die selbst in der Galerie nationale du Jeu de Paume arbeitete. Die wahre Geschichte um den Abtransport von Raubkunst im Zweiten Weltkrieg wird in einen dramatischen Spielfilm übersetzt. In technisch perfekter und nüchterner Machart erzählt Frankenheimer von einem Wettlauf gegen die Zeit voller Action und Spannung.

Ein Film von John Frankenheimer
Mit Burt Lancaster, Paul Scofield, Jeanne Moreau, Michel Simon, Suzanne Flon u.a.


Film läuft am Sonntag 28. März um 20.15 Uhr auf Arte.
Permalink zum ArtikelDiese Adresse können sie verwenden, um von ihrer Seite, ihrem Blog etc. direkt auf den Artikel zu verweisen.
Klicken sie dazu auf den Link und verwenden die Adresse in der Adressleiste, oder klicken mit der rechten Maustaste hier und kopieren den Link direkt.
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Autor: Siehe Artikel
© 2021 kultkomplott.de | Impressum
Nutzungsbedingungen & Datenschutzerklärung
KultKomplott versteht sich als ein unabhängiges, kulturelle Strömungen aufnehmendes und reflektierendes Portal.